alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


11.16. Das sind diejenigen, für die es im Jenseits nur das (Höllen)feuer gibt. Nutzlos ist, was sie in ihm gemacht haben, und hinfallig wird, was sie zu tun pflegten.

[ Hud:16 ]


Besucher Online
Im Moment sind 15 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alIsra' | 111-111 von 111 Ayaat, Seite 12/12

 

[  «  Anfang  ...  8  9  10  11  12  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 293

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



17.111. Waquli alhamdu lillahi alladhiilam yattakhidh waladan walam yakun lahu schariikun fiialmulki walam yakun lahu waliyyun mina aldhdhulliwakabbirhu takbiiran

17.111. And say: Praise be to Allah, Who hath not taken unto Himself a son, and Who hath no partner in the Sovereignty, nor hath He any protecting friend through dependence. And magnify Him with all magnificence. (Pickthall)

17.111. Und sag: Das Lob ist Allahs, der Sich keinen Sohn genommen hat, und der keinen Mitgott hat in der Herrschaft, und der keinen Schutzfreund hat vor der Herabsetzung, und rühme Seine Größe! (Ahmad v. Denffer)

17.111. Und sag: (Alles) Lob gehört Allah, Der Sich keine Kinder genommen hat, und es gibt weder einen Teilhaber an Seiner Herrschaft, noch benötigt Er einen Beschützer vor Demütigung. Und verherrliche Ihn doch als den Größten! (Bubenheim)

17.111. Sprich: "Gepriesen sei Gott! Er hat keinen Sohn und keinen Gefährten, der Seine Herrschaft teilt, Er braucht keinen Hüter, der Ihn vor Schmach beschützt." Preise Seine Größe! (Azhar)

17.111. Und sag: ‚Alhamdulillah: Alles Lob gebührt ALLAH, Der sich keinen Sohn nahm, Der nie einen Teilhaber in der Herrschaft hat, und Der nie einen Wali (als Schutz) vor Erniedrigung hat.‘ Und verherrliche Ihn mit allahu-akbar ! 2 (Zaidan)

17.111. Und sag: Lob sei Allah, der sich kein Kind zugelegt hat, und der keinen Teilhaber an der Herrschaft hat, und keinen Freund (der ihn) vor Erniedrigung (schützen müßte)! Und preise ihn allenthalben (wa-kabbirhu takbieran)! (Paret)

17.111. Und sprich: "Alles Lob gebührt Allah, Der Sich keinen Sohn genommen hat und niemanden in der Herrschaft neben Sich noch sonst einen Gehilfen aus Ohnmacht hat." Und rühme Seine Größe in gebührender Weise. . (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 110 bis 111

O Prophet, say to them, "You may call Him by any name, Allah or Rahman, for it is all the same by whichsoever name you call Him because all His names are most excellent. ( 123 ) And do not raise your voice high in your Prayer nor make it very low but adopt the middle way ( 124 ) between these two and say, "Praise is for that Allah who has begotten no son nor has any partner in His Kingdom nor is helpless to need any supporter," ( 125 ) And glorify Him in the most glorious way.

Desc No: 123
This is the answer to another objection of the disbelievers. They said, "We have heard the name Allah for the Creator but where from have you brought the name Rahman ?" This was because the name "Rehman " was not used for Allah and they did not like it. 

Desc No: 124
This instruction was given at Makkah. Ibn 'Abbas relates that when the Holy Prophet or his Companions offered their Prayers, they recited the Qur'an jn a loud voice. At this the disbelievers would raise a hue and cry and often called them names. Therefore, they wen enjoined that they should neither say their Prayers in such a loud voice as might incite the disbelievers nor should they say it in such a low voice that their own Companions might not hear it. This instruction was discontinued under the changed conditions at Al-Madinah. However, if the Muslims thay have to face the same conditions, at any place or at any time, they should observe the same instruction. 

Desc No: 125
A subtle sarcasm is implied in the sentence. The mushriks believed that Allah had appointed assistants and deputies for the administration of His Kingdom. Obviously this meant that Allah was helpless and powerless to carry out the administration of His Kingdom: therefore, He needed supporters to help Him in the work of His Godhead. This sentence negates their false creeds, saying, "He does not stand in need of any gods and saints in order to delegate to them the different departments of His Godhead or make them governors in different parts of His Kingdom. " 




111-111 von 111 Ayaat, Seite 12/12

 

[  «  Anfang  ...  8  9  10  11  12  ]