alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


2.13. Und wenn man zu ihnen sagt: "Glaubt, wie die Menschen glauben!", so sagen sie: "Sollen wir glauben, wie die Toren glauben?" Dabei sind doch eben sie die Toren. Aber sie wissen nicht.

[ alBaqara:13 ]


Besucher Online
Im Moment sind 34 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alKahf | 71-80 von 110 Ayaat, Seite 8/11

 

[  «  Anfang  ...  4  5  6  7  8  9  10  11  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 301

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.71. Faintalaqa hattaidha rakiba fii alssafiinati kharaqahaqala akharaqtaha litughriqa ahlaha laqaddschi/ta schay-an imran

18.71. So the twain set out till, when they were in the ship, be made a hole therein. (Moses) said: Hast thou made a hole therein to drown the folk thereof? Thou verily hast done a dreadful thing. (Pickthall)

18.71. Also machten sie sich auf, bis, als sie beide das Boot bestiegen hatten, er ein Loch in es machte. Er sagte: "Hast du ein Loch in es gemacht, damit du seine Leute ertränkst? Du hast schon eine entsetzliche Sache getan." (Ahmad v. Denffer)

18.71. Da zogen sie beide los, bis, als sie ein Schiff bestiegen, er darin ein Loch machte. Er (Musa) sagte: "Hast du ein Loch darin gemacht, um seine Besatzung ertrinken zu lassen? Du hast da ja eine grauenhafte Sache begangen." (Bubenheim)

18.71. So machten sich beide auf den Weg. Als sie das Schiff bestiegen, schlug er ein Loch in dessen Boden. Da sagte ihm Moses: "Schlägst du ein Loch hinein, um die Menschen ertrinken zu lassen? Du hast wirklich etwas Schlimmes getan!" (Azhar)

18.71. Dann gingen beide los. Als die Beiden dann in das Schiff stiegen, schlug er ein Loch hinein. Er (Musa) sagte: „Schlägst du etwa ein Loch hinein, damit du seine Passagiere ertränkst? Gewiß, bereits hast du eine verwerfliche Tat begangen.“ (Zaidan)

18.71. Da machten sich die beiden auf den Weg. Als sie schließlich das Schiff bestiegen, machte er darin ein Loch. Moses sagte: "Wie konntest du ein Loch darin machen, um seine Besitzer ertrinken zu lassen? Da hast du etwas Schreckliches (schai'an imran) begangen." (Paret)

18.71. So machten sich beide auf den Weg, bis sie in ein Schiff stiegen, in das er ein Loch schlug. Er (Moses) sagte: "Schlugst du ein Loch hinein, um seine Mannschaft zu ertränken? Wahrlich, du hast etwas Schreckliches begangen!" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 301

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.72. Qala alam aqul innaka lan tastatiiAAamaAAiya sabran

18.72. He said: Did I not tell thee thou couldst not bear with me? (Pickthall)

18.72. Er sagte: "Habe ich nicht gesagt, du kannst sicher nicht bei mir geduldig ausharren?" (Ahmad v. Denffer)

18.72. Er sagte: "Habe ich nicht gesagt, daß du (es) bei mir nicht wirst aushalten können?" (Bubenheim)

18.72. Da sprach er: "Habe ich dir nicht gesagt, du wirst, wenn du mit mir gehst, keine Geduld aufbringen können?" (Azhar)

18.72. Er sagte: „Habe ich nicht gesagt, dass du gewiss mit mir keine Geduld haben kannst?“ (Zaidan)

18.72. Er sagte: "Habe ich nicht gesagt, daß du nicht fähig sein wirst, mit mir durchzuhalten? (Paret)

18.72. Er sagte: "Habe ich nicht gesagt, du würdest es nimmer fertigbringen, bei mir in Geduld auszuharren?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 301

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.73. Qala la tu-akhidhniibima nasiitu wala turhiqnii min amrii AAusran

18.73. (Moses) said: Be not wroth with me that I forgot, and be not hard upon me for my fault. (Pickthall)

18.73. Er sagte: "Nimm mich nicht heran wegen dem, was ich vergessen habe und laste mir meine Sache nicht schwer an." (Ahmad v. Denffer)

18.73. Er (Musa) sagte: "Belange mich nicht dafür, daß ich vergessen habe, und bedrücke mich in meiner Angelegenheit nicht mit einer Erschwernis." (Bubenheim)

18.73. Moses sagte: "Nimm es mir nicht übel, wenn ich es vergessen habe, und mache es mir nicht schwer!" (Azhar)

18.73. Er sagte: „Mache mir keine Vorwürfe für das, was ich vergaß, und erlege mir in meiner Angelegenheit nicht noch Erschwernis auf.“ (Zaidan)

18.73. Moses sagte: "Belang mich nicht wegen dessen, was ich vergessen habe, und mach es mir in meiner Angelegenheit nicht (zu) schwer!" (Paret)

18.73. Er (Moses) sagte: "Stelle mich nicht meines Vergessens wegen zur Rede, und sei deswegen nicht streng mit mir." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 301

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.74. Faintalaqa hattaidha laqiya ghulaman faqatalahu qalaaqatalta nafsan zakiyyatan bighayri nafsin laqad dschi/ta schay-annukran

18.74. So the twain journeyed on till, when they met a lad, he slew him. (Moses) said: What! Hast thou slain an innocent soul who hath slain no man? Verily thou hast done a horrid thing. (Pickthall)

18.74. Also machten sie sich auf, bis, als sie einem Jungen begegneten, da ihn. Er sagte: "Hast du eine lautere Seele getötet, ohne in Wiedervergeltung für eine andere Seele? Du hast schon eine gräßliche Sache getan!" (Ahmad v. Denffer)

18.74. Da zogen sie beide weiter, bis, als sie dann einen Jungen trafen, er ihn tötete. Er (Musa) sagte: "Hast du eine unschuldige Seele getötet (und zwar) nicht (als Wiedervergeltung) für eine (andere) Seele? Du hast da ja eine verwerfliche Sache begangen." (Bubenheim)

18.74. Wieder machten sie sich auf den Weg, bis sie einen Jungen trafen, den er tötete. Moses sprach: "Tötest du wirklich einen unschuldigen Menschen, der keinen Mord begangen hat? Du hast etwas Furchtbares getan!" (Azhar)

18.74. Dann gingen beide weiter. Als die Beiden dann auf einen Jungen trafen, tötete er ihn sofort. Er (Musa) sagte: „Hast du etwa einen unschuldigen Menschen getötet, (grundlos und) nicht als Vergeltung für einen (anderen) Menschen?! Gewiß, bereits hast du eine ungeheuerliche Tat begangen.“ (Zaidan)

18.74. Da machten sich die beiden (wieder) auf den Weg. Als sie schließlich zu einem Burschen (ghulaam) kamen, brachte er diesen um. Moses sagte: "Wie konntest du einen unschuldigen Menschen umbringen, ohne (damit) für einen (anderen Blutrache zu nehmen)? Da hast du etwas Gräßliches (schai'an nukran) begangen." (Paret)

18.74. So zogen sie weiter, bis sie einen Jüngling trafen, den er erschlug. Er (Moses) sagte: "Hast du einen unschuldigen Menschen erschlagen, ohne daß (er) einen anderen (erschlagen hätte)? Wahrlich, du hast etwas Verabscheuliches getan!" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.75. Qala alam aqul laka innaka lan tastatiiAAamaAAiya sabran

18.75. He said: Did I not tell thee that thou couldst not bear with me? ' (Pickthall)

18.75. Er sagte: "Habe ich dir nicht gesagt, du kannst sicher nicht bei mir gedulde ausharren? (Ahmad v. Denffer)

18.75. Er sagte: "Habe ich dir nicht gesagt, daß du (es) bei mir nicht wirst aushalten können?" (Bubenheim)

18.75. Er sprach: "Habe ich dir nicht gesagt, du wirst, wenn du mit mir gehst, keine Geduld aufbringen können?" (Azhar)

18.75. Er sagte: „Habe ich dir nicht gesagt, dass du gewiss mit mir keine Geduld haben kannst?“ (Zaidan)

18.75. Er sagte: "Habe ich dir nicht gesagt, daß du nicht fähig sein wirst, mit mir durchzuhalten?" (Paret)

18.75. Er sagte: "Habe ich dir nicht gesagt, du würdest es nimmer fertigbringen, bei mir in Geduld auszuharren?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.76. Qala in saaltuka AAan schay-in baAAdahafala tusahibnii qad balaghta min ladunnii AAudhran

18.76. (Moses) said: If I ask thee after this concerning aught, keep not company with. Thou hast received an excuse from me. (Pickthall)

18.76. Er sagte: "Wenn ich dich danach nach etwas frage, so sei nicht weiter mein Gefährte. Du hast schon von meiner Seite einen Entschuldigungsgrund erhalten." (Ahmad v. Denffer)

18.76. Er (Musa) sagte: "Wenn ich dich danach (noch einmal) nach irgend etwas frage, dann lasse mich dich nicht mehr begleiten. Dich trifft in Bezug auf mich kein Tadel.1" (Bubenheim)

18.76. Da sagte er ihm: "Wenn ich dich noch einmal wieder fragen sollte, brauchst du mich nicht mehr mitzunehmen. Das wird dir keiner übelnehmen. (Azhar)

18.76. Er sagte: „Sollte ich dich nach irgend etwas nach diesem fragen, dann laß mich nicht länger dein Begleiter sein, bereits hast du von mir aus eine Entschuldigung.“ (Zaidan)

18.76. Moses sagte: "Wenn ich dich nach (alle) dem (noch einmal) nach etwas frage, dann nimm mich nicht (weiter) zum Gefährten! Von mir aus bist du (für diesen Fall) entschuldigt." (Paret)

18.76. Er (Moses) sagte: "Wenn ich dich nochmal nach etwas frage, so begleite mich nicht weiter; von mir aus wärst du dann entschuldigt." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.77. Faintalaqa hattaidha ataya ahla qaryatin istatAAamaahlaha faabaw an yudayyifuuhuma fawadschadafiiha dschidaran yuriidu an yanqadda faaqamahuqala law schi/ta laittakhadhta AAalayhi adschran

18.77. So they twain journeyed on till, when they came unto the folk of a certain township, they asked its folk for food, but they refused to make them guests. And they found therein a wall upon the point of falling into ruin, and he repaired it. (Moses) said: If thou hadst wished, thou couldst have taken payment for it. (Pickthall)

18.77. Also machten sie sich auf, bis, als sie zu Leuten einer Ansiedlung kamen, sie ihre Leute nach Speise fragten, und sie weigerten sich, daß sie die beiden alt Gäste aufnehmen. Und sie fanden dort eine Mauer vor, - sie wollte einstürzen, da richtete er sie auf. Er sagte: "Wenn du gewollt hättest, bestimmt hattest du dir dafür eine Belohnung nehmen können." (Ahmad v. Denffer)

18.77. Da zogen sie beide weiter, bis, als sie dann zu den Bewohnern einer Stadt kamen, sie ihre Bewohner um etwas zu essen baten; diese aber weigerten sich, sie gastlich aufzunehmen. Da fanden sie in ihr eine Mauer, die einzustürzen drohte, und so richtete er sie auf. Er (Musa) sagte: "Wenn du wolltest, hättest du dafür wahrlich Lohn nehmen können." (Bubenheim)

18.77. Wieder machten sie sich auf den Weg. Als sie zu den Bewohnern einer Stadt kamen, baten sie diese um Essen. Sie weigerten sich aber, sie wie Gäste zu bewirten. Sie fanden dort eine Mauer, die baufällig war und die er wieder aufrichtete. Da sagte Moses: "Du könntest, wenn du wolltest, einen Lohn dafür fordern." (Azhar)

18.77. Dann gingen beide weiter. Als die Beiden dann die Bewohner einer Ortschaft erreichten, fragten beide ihre Bewohner nach Speise, aber diese weigerten sich, ihnen Gastfreundschaft zu gewähren. Dann fanden beide eine Mauer, die dabei war, einzustürzen, und er richtete sie wieder auf. Er (Musa) sagte: „Wenn du möchtest, könntest du dafür Lohn verlangen.“ (Zaidan)

18.77. Da machten sich die beiden (wieder) auf den Weg. Als sie schließlich zu den Bewohnern einer Stadt kamen, baten sie diese um etwas zu essen. Sie weigerten sich aber, sie zu bewirten. Und nun fanden die beiden in ihr eine Mauer, die einzufallen drohte. Da setzte er sie (wieder) instand. Moses sagte: "Wenn du gewollt hättest, hättest du Lohn dafür nehmen können." (Paret)

18.77. So zogen sie weiter, bis sie bei den Bewohnern einer Stadt ankamen und von ihnen Gastfreundschaft erbaten; diese aber weigerten sich, sie zu bewirten. Nun fanden sie dort eine Mauer, die einzustürzen drohte, und er richtete sie auf. Er (Moses) sagte: "Wenn du es gewollt hättest, hättest du einen Arbeitslohn dafür erhalten können." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.78. Qala hatha firaqubaynii wabaynika saonabbi-oka bita/wiili ma lam tastatiAAAAalayhi sabran

18.78. He said: This is the parting between thee and me! I will announce unto thee the interpretation of that thou couldst not bear with patience. (Pickthall)

18.78. Er sagte: "Das ist die Trennung zwischen mir und zwischen dir! Ich werde dir die Deutung von dem verkünden, bei dem du nicht geduldig ausharren konntest: (Ahmad v. Denffer)

18.78. Er sagte: "Das ist die Trennung zwischen mir und dir. Ich werde dir jetzt die Deutung dessen kundtun, was du nicht aushalten konntest. (Bubenheim)

18.78. Er antwortete: "Das ist die Trennung zwischen dir und mir. Aber ich deute dir vorher alles, wofür du keine Geduld aufbringen konntest. (Azhar)

18.78. Er sagte: „Dies ist das Trennende zwischen mir und dir! Ich werde dir jedoch die Deutung dessen mitteilen, wofür du keine Geduld aufbringen konntest.“ (Zaidan)

18.78. Er sagte: "Jetzt müssen wir beide uns trennen. Ich werde dir (aber) die Deutung dessen mitteilen, was du nicht durchzuhalten vermocht hast. (Paret)

18.78. Er sagte: "Dies führt zur Trennung zwischen mir und dir. Doch will ich dir die Bedeutung von dem sagen, was du nicht in Geduld zu ertragen vermochtest. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.79. Amma alssafiinatu fakanatlimasakiina yaAAmaluuna fii albahri faaradtu anaAAiibaha wakana waraahum malikun ya/khudhukulla safiinatin ghasban

18.79. As for the ship, it belonged to poor people working on the river, and I wished to mar it, for there was a king behind them who is taking every ship by force. (Pickthall)

18.79. Was das Boot angeht, so ist es von Armen, die auf dem Meer arbeiten, und ich wollte, daß ich es beschädige, - denn hinter ihnen war ein Herrscher, der jedes Boot gewaltsam nimmt (Ahmad v. Denffer)

18.79. Was das Schiff angeht, so gehörte es Armen, die auf dem Meer arbeiteten. Ich wollte es schadhaft machen, denn ein König war hinter ihnen her, der jedes Schiff mit Gewalt wegnahm. (Bubenheim)

18.79. Was das Schiff anbelangt, so gehörte es armen Seeleuten. Ich habe es willentlich beschädigt, weil es einen König gab, der hinter ihnen her war und der jedes (unbeschädigte) Schiff mit Gewalt an sich riß. (Azhar)

18.79. Hinsichtlich des Schiffes: Dieses war im Besitz armer Menschen, welche auf dem Meere arbeiteten. Und ich wollte es mangelhaft machen, denn vor ihnen gab es einen König, der sich jedes (guten) Schiffs gewaltsam bemächtigte. (Zaidan)

18.79. Was das Schiff angeht, so gehörte es armen Leuten, die (damit) auf dem Meer ihrem Erwerb nachgingen. Ich wollte es nun schadhaft machen. Ein König drohte nämlich, über sie zu kommen, der jedes Schiff mit Gewalt (an sich) nahm. (Paret)

18.79. Was das Schiff anbelangt, so gehörte es armen Leuten, die auf dem Meer arbeiteten, und ich wollte es beschädigen; denn hinter ihnen war ein König, der jedes Schiff beschlagnahmte. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 302

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



18.80. Waamma alghulamu fakanaabawahu mu/minayni fakhaschiina an yurhiqahumatughyanan wakufran

18.80. And as for the lad, his parents were believers and We feared lest he should oppress them by rebellion and disbelief. (Pickthall)

18.80. Und was den Jungen angeht, so sind seine beiden Eltern zwei Gläubige, und wir fürchteten, daß er sie hart bedrücken würde in Grenzenlosigkeit und Glaubensverweigerung, (Ahmad v. Denffer)

18.80. Was den Jungen angeht, so waren seine Eltern gläubige (Menschen). Da fürchteten wir, daß er sie durch (seine) Auflehnung und durch (seinen) Unglauben bedrücken würde. (Bubenheim)

18.80. Was den Jungen anbelangt, so waren seine Eltern gläubige Menschen, und wir fürchteten, wenn er am Leben bliebe, würde er Gewalttaten und Unglauben über sie bringen. (Azhar)

18.80. Und hinsichtlich des Jungen: Dessen Eltern waren beide Mumin, und wir 2 fürchteten, dass er beide mit Ausschweifung und Kufr überzieht. (Zaidan)

18.80. Und was den Burschen (ghulaam) angeht, so waren seine Eltern gläubig (er aber nicht). Und wir fürchteten, daß sie unter seiner Widersetzlichkeit und seinem Unglauben zu leiden haben würden. (Paret)

18.80. Und was den Jüngling anbelangt, so waren seine Eltern Gläubige, und wir fürchteten, er könnte Schmach durch Widersetzlichkeit und Unglauben über sie bringen. (Rasul)



71-80 von 110 Ayaat, Seite 8/11

 

[  «  Anfang  ...  4  5  6  7  8  9  10  11  »  Ende  ]