alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


38.13. und die Tamud und das Volk Luts und die Bewohner des Dickichts; das sind die Gruppierungen.

[ Sad:13 ]


Besucher Online
Im Moment sind 15 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Ta Ha | 131-135 von 135 Ayaat, Seite 14/14

 

[  «  Anfang  ...  10  11  12  13  14  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.131. Wala tamuddanna AAaynayka ilama mattaAAna bihi azwadschan minhum zahrata alhayatialddunya linaftinahum fiihi warizqu rabbika khayrunwaabqa

20.131. And strain not thine eyes toward that which We cause some wedded pairs among them to enjoy, the flower of the life of the world, that We may try them thereby. The provision of thy Lord is better and more lasting. (Pickthall)

20.131. Und richte deine Augen keinesfalls auf das, was Wir einen Teil von ihnen geniessen lassen, vom Scheinen des Lebens dieser Welt, und damit Wir sie darin prüfen, und die Versorgung deines Herrn ist besser und nachbleibender. (Ahmad v. Denffer)

20.131. Und richte nur nicht deine Augen auf das, was Wir manchen von ihnen paarweise als Nießbrauch gewähren - den Glanz des diesseitigen Lebens -, um sie darin der Versuchung auszusetzen. Die Versorgung deines Herrn ist besser und beständiger. (Bubenheim)

20.131. Richte deine Augen nicht verlangend auf die Freuden, die Wir dem einen oder dem anderen von ihnen im dießeitigen Leben verschafft haben, damit sie geprüft werden! Gottes Vergeltung im Jenseits ist die beste und die bleibende. (Azhar)

20.131. Und richte deine Augen nicht auf das, was WIR manchen von ihnen an vergänglichen Verbrauchsgütern als Schmuck des dießeitigen Lebens zur Verfügung stellten, damit WIR sie darin einer Fitna unterziehen. Und das Rizq von deinem HERRN ist noch besser und andauernder. (Zaidan)

20.131. Und laß deine Augen ja nicht (in Begierde) nach dem abschweifen, was wir einzelnen von ihnen als Glanz des diesseitigen Lebens zur Nutznießung gegeben haben, um sie damit einer Prüfung auszusetzen! Was dein Herr beschert, ist besser und hat eher Bestand. (Paret)

20.131. Und richte deinen Blick nicht auf das, was Wir einigen von ihnen zu (kurzem) Genuß gewährten - den Glanz des irdischen Lebens -, um sie dadurch zu prüfen. Denn die Versorgung deines Herrn ist besser und bleibender. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.132. Wa/mur ahlaka bialssalatiwaistabir AAalayha la nas-alukarizqan nahnu narzuquka waalAAaqibatu lilttaqwa

20.132. And enjoin upon thy people worship, and be constant therein. We ask not of thee a provision: We provide for thee. And the sequel is for righteousness. (Pickthall)

20.132. Und trage deinen Angehörigen das Gebet auf und beharre geduldig auf ihm. Nicht verlangen Wir von dir Versorgung, Wir versorgen dich, und das endgültige Ende ist um der Gottesfurcht willen. (Ahmad v. Denffer)

20.132. Und befiehl deinen Angehörigen, das Gebet (zu verrichten), und sei beharrlich darin. Wir fordern keine Versorgung von dir; Wir versorgen dich. Und das (gute) Ende gehört der Gottesfurcht. (Bubenheim)

20.132. Halte deine Angehörigen zum Gebet an und befleißige dich dabei der Geduld!. Wir verlangen von dir keinen Unterhalt. Wir sind es, Die dich versorgen. Der Frömmigkeit gebührt das gute Ende. (Azhar)

20.132. Und gebiete deiner Familie das rituelle Gebet und übe dich darin in Geduld. WIR bitten dich nicht um Rizq. WIR gewähren dir Rizq. Und das Anschließende ist für die Taqwa. (Zaidan)

20.132. Und befiehl deinen Angehörigen das Gebet (salaat) (zu verrichten), und harre (selber) darin aus! Wir verlangen von dir keinen Unterhalt. Wir bescheren (umgekehrt) dir (den Unterhalt). Und das Ende fällt (dereinst) zugunsten der Gottesfurcht aus. (Paret)

20.132. Und fordere die Deinen zum Gebet auf und sei (selbst) darin ausdauernd. Wir verlangen keinen Unterhalt von dir; Wir Selbst sorgen für dich. Und der Ausgang ist durch Gottesfurcht vorgegeben. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 129 bis 132

Had not a decree been fore-ordained by your Lord and a term for respite been appointed, judgement on them would have been passed now immediately. Therefore O Muhammad, endure what they say and glorify your Lord with His praise before the rising of the sun and before its setting, and glorify Him during the hours of the night and at the extremes of the day: ( 111 ) perhaps you may feel satisfied. ( 112 ) And do not cast an envious look at the worldly property We have bestowed on different kinds of people, for We have given them all that to put them to trial, and the lawful provision ( 113 ) of your Lord is better and more lasting: enjoin Salat on the members of your family ( 114 ) and yourself also observe it strictly. We do not ask any provision of you, for it is We Ourself Who give you provision. And the ultimate good is for piety. ( 115 )

Desc No: 111
This is to comfort and console the Holy Prophet, as if to say, "Allah does not intend to destroy them yet, for He has appointed for them a term of respite, so you should endure with patience whatever they do against you and hear their harsh talk and go on performing the obligations of your Mission. For this purpose you should offer Salat in accordance with the prescribed times because it will create in you necessary forbearance and fortitude".
"Glorify your Lord" means: "Offer your prescribed Prayers", as is clear from v. 132:

Incidentally in this verse (130) the times of Salat have been prescribed: (1) Fajr Prayer before sunrise, (2) `Asr Prayer before sunset, (3) `Isha and Tahajjud Prayers during the hours of night. Morning and Afternoon (Dhuhr) and Evening (Maghrib) Prayers "at the extremes of the day." (See also E.N.'s. 91 to 97 of Chapter XV11.)  

Desc No: 112
The original Arabic Text admits of two meanings:
(1) "Rest content with your present condition in which you have to hear many unpleasant things for the sake of your Mission, and submit to this decree that they are not being punished for the time being, for they will continue to persecute you and at the same time lead prosperous lives."
(2) "Go on performing your Mission, for as a result of this, you will be fully satisfied."
This second meaning is supported by (a) XVII: 79: "That time is not far, when your Lord may exalt you to a laudable position," which follows the commandment about Salat, (b) XCIII: 45: "Surely the later period of life will be better for you than the former, and in the near future your Lord will give you so much that you will be fully satisfied."  

Desc No: 113
It means: "It does not behove you and your companions to be envious of the riches of the wicked people who are amassing wealth by unlawful means. The best thing for you is the lawful provision which you earn by your hard labour, even though this may be meagre in quantity. That is better for the pious and righteous and is of everlasting virtue."  

Desc No: 114
That is, "Teach your children also that lawful provision is much better than the unlawful riches of the wicked people. For this purpose, enjoin them to say their prescribed Prayers, for this will change their attitude, their standard of values, and make them contented with pure provisions and virtuous life in preference to the life of sin and luxury." 

Desc No: 115
It implies this: "We do not ask you to offer your Prayers for any benefit of Our own. We ask you to do that for your own good, because this will create piety in you which will bring about true success for you in this world and in the Hereafter."  "




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.133. Waqaluu lawla ya/tiinabi-ayatin min rabbihi awa lam ta/tihim bayyinatu mafii alssuhufi al-uula

20.133. And they say: If only he would bring us a miracle from his Lord! Hath there not come unto them the proof of what is in the former Scriptures? (Pickthall)

20.133. Und sie sagen: "Warum bringt er uns nicht ein Zeichen von seinem Herrn?" Und ist nicht der klare Beweis zu ihnen gekommen - was in den früheren Schriftblättern ist? (Ahmad v. Denffer)

20.133. Und sie sagen: "Wenn er uns doch ein Zeichen von seinem Herrn bringen würde!" Ist nicht zu ihnen der klare Beweis dessen gekommen, was auf den früheren Blättern steht? (Bubenheim)

20.133. Sie sagen: "Warum bringt er uns kein Zeichen von seinem Herrn?" Haben sie (im Koran) denn nicht den klaren Inhalt der früheren Schriften empfangen? (Azhar)

20.133. Und sie sagten: „Würde er doch uns eine Aya von seinem HERRN bringen!“ Kam zu ihnen etwa nicht die Erklärung dessen, was in den früheren Schriften war?! (Zaidan)

20.133. Und sie sagen: "Warum bringt er uns nicht (zur Bestätigung seiner Sendung) ein Zeichen von seinem Herrn?" Ist denn nicht auf den früheren Blättern (der Offenbarungsschrift) ein klarer Beweis (baiyina) zu ihnen gekommen? (Paret)

20.133. Und sie sagen: "Warum bringt er uns kein Zeichen von seinem Herrn?" Ist zu ihnen denn nicht ein klarer Beweis für das gekommen, was in den früheren Schriften steht? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.134. Walaw anna ahlaknahum biAAadhabinmin qablihi laqaluu rabbana lawla arsaltailayna rasuulan fanattabiAAa ayatika minqabli an nadhilla wanakhza

20.134. And if We had destroyed them with some punishment before it, they would assuredly have said: Our Lord! If only Thou hadst sent unto us a messenger, so that we might have followed Thy revelations before we were (thus) humbled and disgraced! (Pickthall)

20.134. Und wenn Wir sie vorher vernichtet hätten mit einer Strafe, bestimmt hätten sie gesagt: "Unser Herr, warum hast du uns keinen Gesandten geschickt, so wären wir Deinen Zeichen gefolgt, bevor wir herabgesetzt wurden und in Schande gerieten?" (Ahmad v. Denffer)

20.134. Hätten Wir sie vor ihm durch eine Strafe vernichtet, hätten sie fürwahr gesagt: "Unser Herr, hättest Du doch einen Gesandten zu uns gesandt, so daß wir Deinen Zeichen hätten folgen können, bevor wir erniedrigt und in Schande gestürzt würden!" (Bubenheim)

20.134. Wenn Gott sie durch eine vernichtende Strafe vor deiner Entsendung ereilt hätte, hätten sie am Jüngsten Tag gesagt: "O unser Herr! Hättest Du uns einen Gesandten geschickt, hätten wir Deine Zeichen befolgt, bevor wir Schmach und Schande erleiden." (Azhar)

20.134. Und hätten WIR sie mit einer Peinigung vor ihm zugrunde gerichtet, hätten sie gewiss gesagt: ‚Unser HERR! Würdest DU uns doch einen Gesandten schicken, dann folgten wir Deinen Ayat, bevor wir erniedrigt und herabgewürdigt werden.“ (Zaidan)

20.134. Wenn wir sie, noch ehe er (aufgetreten) war (min qablihie), durch ein Strafgericht (`azaab) hätten zugrunde gehen lassen, hätten sie (nachher) gesagt: "Herr! Warum hast du denn keinen Gesandten zu uns geschickt, so daß wir deinen Zeichen hätten folgen können, bevor wir in Erniedrigung und Schande gerieten?" (Paret)

20.134. Und hätten Wir sie vordem durch eine Strafe vernichtet, dann hätten sie gewiß gesagt: "Unser Herr, warum schicktest Du uns keinen Gesandten, (der uns hätte helfen können,) Deine Gebote zu befolgen, ehe wir gedemütigt und beschämt wurden?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.135. Qul kullun mutarabbisun fatarabbasuufasataAAlamuuna man as-habu alssiratialssawiyyi wamani ihtada

20.135. Say: Each is awaiting; so await ye! Ye will come to know who are the owners of the path of equity, and who is right. (Pickthall)

20.135. Sag: Jeder ist ein Abwartender, also wartet ab, und ihr werdet wissen, wer die Gefährten des ebenen Weges sind und wer rechtgeleitet ist. (Ahmad v. Denffer)

20.135. Sag: Jeder wartet ab; so wartet auch (ihr) ab. Dann werdet ihr (noch) erfahren, wer die Leute des ebenen Weges sind und wer rechtgeleitet ist. (Bubenheim)

20.135. Sprich: "Alle sollen abwarten. Wartet nur ab! Ihr werdet erfahren, wer den rechten Weg ging und wer rechtgeleitet war." (Azhar)

20.135. Sag: ‚Jeder wartet, so wartet doch! Ihr werdet noch wissen, welche zu den Weggenossen des geraden Weges gehören und welche Rechtleitung fanden.“ 2 (Zaidan)

20.135. Sag: Alle warten ab. Darum wartet (auch ihr) ab! Ihr werdet (schon noch zu) wissen (bekommen), wer sich auf dem ebenen Weg befindet und rechtgeleitet ist. (Paret)

20.135. Sprich: "Ein jeder wartet; so wartet auch ihr, und ihr werdet erfahren, wer die Befolger des ebenen Weges sind und wer rechtgeleitet ist." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 133 bis 135

They say, "Why does he not bring us a Sign from his Lord?" Has not a clear Sign come to them containing all the teachings of the former Scriptures? ( 116 ) Had We destroyed them with a scourge before its coming, these very people would have said, "Our Lord, why did you not send a Messenger to us so that we would have followed Your Revelations before we were humiliated and disgraced?" O. Muhammad say to them, "Everyone is waiting for the ultimate result; ( 117 ) so you may also wait, for you will soon come to know who are following the straight path and who are rightly guided."

Desc No: 116
This means that the Qur'an itself is a great miracle, for though it is being presented by an unlettered person from among them, it contains the essence of the teachings and guidance of all tire previous Divine Books. Not only this: it makes those teachings and guidance so plain and clear that even a simple man of the desert can benefit from them. 

Desc No: 117
That is, "Ever since the Message of Islam is being presented in your city (Makkah), it is not only every person of this city who is waiting for its ultimate result but also every one outside it, who has heard of it,"   "




131-135 von 135 Ayaat, Seite 14/14

 

[  «  Anfang  ...  10  11  12  13  14  ]