alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


25.52. So gehorche nicht den Ungläubigen und mühe dich damit gegen sie ab mit großem Einsatz.

[ alFurqan:52 ]


Besucher Online
Im Moment sind 15 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Ta Ha | 41-50 von 135 Ayaat, Seite 5/14

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  9  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.41. WaistanaAAtuka linafsii

20.41. And I have attached thee to Myself. (Pickthall)

20.41. Und Ich habe dich ausgebildet für Mich selbst. (Ahmad v. Denffer)

20.41. Und Ich habe dich für Mich auserwählt. (Bubenheim)

20.41. Ich habe dich für meine Botschaft auserwählt. (Azhar)

20.41. Und ICH habe dich für Mich auserwählt. (Zaidan)

20.41. Ich habe dich nun für mich selber ausgebildet (um dich mit einem besonderen Auftrag zu betreuen). (Paret)

20.41. Und Ich habe dich für Mich ausgewählt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.42. Idhhab anta waakhuuka bi-ayatiiwala taniya fii dhikrii

20.42. Go, thou and thy brother, with My tokens, and be not faint in remembrance of Me. (Pickthall)

20.42. Geh, du und dein Bruder, mit Meinen Zeichen, und werdet ihr beide nicht schwach im Gedenken an Mich. (Ahmad v. Denffer)

20.42. Geh, du und dein Bruder, mit Meinen Zeichen, und laßt nicht nach in Meinem Gedenken. (Bubenheim)

20.42. Gehe mit deinem Bruder mit meinen Zeichen und Beweisen hin, und gedenkt Meiner unaufhörlich! (Azhar)

20.42. Gehe du und dein Bruder mitMeinen Ayat und lasst nicht mit Meinem Gedenken nach! (Zaidan)

20.42. Geh du und dein Bruder mit meinen Zeichen und werdet nicht müde (in eurem Eifer), meiner zu gedenken! (Paret)

20.42. Geht denn mit Meinen Zeichen hin, du und dein Bruder, und lasset nicht (darin) nach, Meiner zu gedenken. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 36 bis 42

He said, "Your request is granted, O Moses. We have shown favour to you for the second time. ( 17 ) Recall the time when We inspired your mother with this idea by means of a Revelation: `Place this child in a box and put the box in the river; the river will cast it on to the bank and My enemy and his enemy will pick it up. I Myself made you an object of love and so arranged things that you should be brought up under My supervision. Recall the time when your sister was walking along; then she said: `May I inform you of one, who will bring up this child in the best manner?' Thus We returned you to your mother so that her .eye might be cooled and she might not be grieved. And (also remember that) you killed a certain person and We freed you from its evil (consequences) and put you through various trials and you stayed with the people of Midian for several years. Now you have come back at the right time: O Moses, I have moulded you for My Mission. You and your brother should go (on the Mission) with My Signs. And see that you do not show any negligence in remembering Me."

Desc No: 17
Allah recounts the favours He had shown to Prophet Moses since his birth in order to impress on him the fact that he had been brought up under Divine care right from his birth for the purpose of appointing him as a Messenger. Here mere references have been made but in Surah XXVIII (AI-Qasas) details of the favours have been given. 




Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.43. Idhhaba ila firAAawnainnahu tagha

20.43. Go, both of you, unto Pharaoh. Lo! he hath transgressed (the bounds). (Pickthall)

20.43. Geht ihr beide zu Pharao, er überschreitet ja das Maß, (Ahmad v. Denffer)

20.43. Geht zu Fir´aun, denn er lehnt sich auf. (Bubenheim)

20.43. Geht zu Pharao! Er frevelt über alle Maßen! (Azhar)

20.43. Geht beide zu Pharao, denn gewiß, er beging äußerste Übertretungen, (Zaidan)

20.43. Geht (beide) zu Pharao! Er ist aufsässig. (Paret)

20.43. Geht beide zu Pharao; denn er ist aufsässig geworden. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.44. Faquula lahu qawlan layyinanlaAAallahu yatadhakkaru aw yakhscha

20.44. And speak unto him a gentle word, that peradventure he may heed or fear. (Pickthall)

20.44. Und sprecht ihr beide zu ihm ein sanftes Wort, vielleicht erinnert er sich, oder er fürchtet sich. (Ahmad v. Denffer)

20.44. Und so redet mit ihm in sanften Worten, auf daß er bedenken oder sich fürchten möge." (Bubenheim)

20.44. Sprecht sanft mit ihm, auf dass er über den wahren Glauben nachdenken und die Folgen seines Unglaubens fürchten möge!" (Azhar)

20.44. dann sagt ihm ein mildes Wort, damit er sich erinnert oder sich fürchtet. (Zaidan)

20.44. Darum sprecht sanft zu ihm, damit er sich vielleicht mahnen läßt oder sich (vor Allah) fürchtet!" (Paret)

20.44. Jedoch sprechet zu ihm in sanfter Sprache; vielleicht läßt er sich mahnen oder fürchtet sich." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 43 bis 44

"Go both of you to Pharaoh, for he has transgressed all bounds. Talk to him in a gentle manner; may be that he is convinced by admonition or imbued with fear." ( 18 )

Desc No: 18
The only two ways of bringing a man to the Right Way are: ( 1 ) To convince him by argument and admonition, or (2) to warn him of the consequences of deviation. 18a. It appears that they implored Allah thus before going before Pharaoh when Prophet Moses had reached Egypt and Aaron had joined him in the propagation of the Mission.  "




Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.45. Qala rabbana innananakhafu an yafruta AAalayna aw an yatgha

20.45. They said: Our Lord! Lo! we fear that he may be beforehand with us or that he may play the tyrant. (Pickthall)

20.45. Die beiden sagten: "Unser Herr, wir befürchten, daß er uns schnell Böses antut oder das Maß überschreitet." (Ahmad v. Denffer)

20.45. Sie sagten: "Unser Herr, gewiß, wir fürchten, daß er übereilig gegen uns vorgeht oder daß er das Maß überschreitet." (Bubenheim)

20.45. Sie sagten: "O unser Herr! Wir fürchten, dass er sich an uns vergreifen oder seine Selbstherrlichkeit an uns auslassen wird." (Azhar)

20.45. Beide sagten: „Unser HERR! Gewiß, wir fürchten, dass er uns mit Bösem ereilt oder dass er äußerste Übertretungen begeht.“ (Zaidan)

20.45. Sie sagten: "Herr! wir fürchten, daß er sich an uns vergreift (yafruta `alainaa) oder daß er aufsässig wird." (Paret)

20.45. Beide sagten: "Unser Herr, wir fürchten, er könnte sich an uns vergreifen oder das Ausmaß seiner Gewalt übersteigen." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.46. Qala la takhafainnanii maAAakuma asmaAAu waara

20.46. He said: Fear not. Lo! I am with you twain, Hearing and Seeing. (Pickthall)

20.46. Er sprach: Befürchtet nichts, Ich bin ja mit euch beiden, Ich höre, und Ich sehe, (Ahmad v. Denffer)

20.46. Er sagte: "Fürchtet euch nicht. Ich bin gewiß mit euch, Ich höre und Ich sehe (, was geschieht). (Bubenheim)

20.46. Da sprach Er: "Fürchtet euch nicht! Ich bin mit euch. Ich höre und sehe alles. (Azhar)

20.46. ER sagte: „Fürchtet euch beide nicht! Gewiß, ICH bin mit euch beiden, ICH höre und sehe. (Zaidan)

20.46. Allah sagte: "Habt keine Angst! Ich bin mit euch und höre und sehe (alles mit an). (Paret)

20.46. Er sprach: "Fürchtet euch nicht; denn Ich bin mit euch beiden. Ich höre und Ich sehe. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.47. Fa/tiyahu faquula innarasuula rabbika faarsil maAAana banii isra-iilawala tuAAadhdhibhum qad dschi/naka bi-ayatinmin rabbika waalssalamu AAala mani ittabaAAaalhuda

20.47. So go ye unto him and say: Lo! we are two messengers of thy Lord. So let the Children of Israel go with us, and torment them not. We bring thee a token from thy Lord And peace will be for him who followeth right guidance. (Pickthall)

20.47. Also kommt beide zu ihm und sagt: "Wir sind ja zwei Gesandte deines Herrn, also sende mit uns die Kinder Israils und bestrafe sie nicht. Wir sind schon mit einem Zeichen von deinem Herrn zu dir gekommen, und Frieden über dem, welcher der Rechtleitung folgt. (Ahmad v. Denffer)

20.47. So kommt denn zu ihm und sagt: ,Wir beide sind Gesandte deines Herrn. Lasse die Kinder Isra´ils mit uns gehen, und strafe sie nicht. Wir sind ja mit einem Zeichen von deinem Herrn zu dir gekommen. Und Friede sei auf demjenigen, der der Rechtleitung folgt. (Bubenheim)

20.47. Sucht ihn auf und sagt zu ihm: §Wir sind zwei Gesandte deines Herrn. So laß die Kinder Israels mit uns ziehen und quäle sie nicht! Wir haben dir ein Zeichen von deinem Herrn gebracht. Friede ist mit dem, der Gottes Rechtleitung folgt. (Azhar)

20.47. So geht beide zu ihm, dann sagt beide: „Wir sind beide die Gesandten deines HERRN, so schicke mit uns die Kinder Israils und peinige sie nicht! Bereits brachten wir dir eine Aya von deinem HERRN. Und Salam sei auf demjenigen, welcher der Rechtleitung folgt. (Zaidan)

20.47. Geht nun zu ihm und sagt: Wir sind Gesandte deines Herrn. Schick die Kinder Israel mit uns weg und bestrafe sie nicht! Wir sind mit einem Zeichen von deinem Herrn zu dir gekommen. Heil (as-salaam) sei über einem (jeden), der der rechten Leitung folgt! (Paret)

20.47. So geht denn beide zu ihm hin und sprecht: »Wir sind zwei Gesandte deines Herrn; so laß die Kinder Israels mit uns ziehen; und bestrafe sie nicht. Wir haben dir in Wahrheit ein Zeichen von deinem Herrn gebracht und Friede sei auf dem, der der Rechtleitung folgt! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.48. Inna qad uuhiya ilaynaanna alAAadhaba AAala man kadhdhaba watawalla

20.48. Lo! it hath been revealed unto us that the doom will be for him who denieth and turneth away. (Pickthall)

20.48. Uns ist schon offenbart worden, daß die Strafe über den kommt, der ableugnet und sich abkehrt." (Ahmad v. Denffer)

20.48. Uns ist ja (als Offenbarung) eingegeben worden, daß die Strafe denjenigen überkommt, der (die Botschaft) für Lüge erklärt und sich abkehrt´." (Bubenheim)

20.48. Uns ist von Gott eingegeben worden, dass Gottes qualvolle Strafe dem bereitet wird, der den wahren Glauben verleugnet und sich davon abwendet.§ " (Azhar)

20.48. Gewiß, uns wurde bereits als Wahy zuteil, dass die Peinigung doch dem bestimmt ist, der leugnet und sich abwendet.“ (Zaidan)

20.48. Uns ist (als Offenbarung) eingegeben worden, daß die Strafe denjenigen trifft, der (die Wahrheit der göttlichen Botschaft) für Lüge erklärt und sich (davon) abwendet." (Paret)

20.48. Es ist uns offenbart worden, daß die Strafe über den kommen wird, der (den Glauben) verwirft und sich (von ihm) abwendet.«" (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 45 bis 48

The two18a said, "Lord, we dread that he will behave unjustly towards us or treat us cruelly." He answered, "Have no fear: I am with you: I hear everything and see everything. Go to him and say, `We are Messengers from your Lord, so let the Israelites go with us, and do not oppress them. We have come to you with Signs from your lord; and peace is for him who follows the Right Way. We have been informed by Revelation that there is scourge for him who rejects it and turns away. ( 19 )

Desc No: 19
A comparative study of this incident as given in the Bible and the Talmud will show that the Qur'an dces not copy the stories from these books, but gives its own version in order to portray the Messengers in their true glory and dignity. According to the Bible, when God said to Moses that He would send him to Pharaoh, Moses replied, "Who am I, that I should go unto Pharaoh, and that I should bring forth the children of Israel out of Egypt?" (Exodus 3: 11). God persuaded and encouraged Moses by giving him Signs but he was still reluctant and said, "O my Lord, send, I pray thee, by the hand of him whom thou wilt send." (Exodus 4: 13). And the Talmud goes even further than this and says that there was an argument between God and Moses for seven days that he should become a Prophet but Moses did not accept the offer. At this God was angry with hlm and so made his brother Aaron a partner in his Prophethood. Moreover, He deprived the descendants of Moses of the office of priesthood and bestowed it on the descendants of Aaron. These two versions depict Allah to be suffering from human weaknesses and Prophet Moses from inferiority complex.  




Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.49. Qala faman rabbukuma yamuusa

20.49. (Pharaoh) said: Who then is the Lord of you twain, O Moses? (Pickthall)

20.49. Er sagte: "Und wer ist euer beider Herr, Musa?" (Ahmad v. Denffer)

20.49. Er sagte: "Wer ist denn euer beider Herr, o Musa?" (Bubenheim)

20.49. Pharao sprach: "Moses! Wer ist denn euer Herr?" (Azhar)

20.49. Er sagte: „Wer ist denn euer HERR, Musa?“ (Zaidan)

20.49. Pharao sagte: "Wer ist denn euer Herr, Moses?" (Paret)

20.49. (Pharao) sagte: "Wer ist euer beider Herr, o Moses?" (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 49 bis 49

Pharaoh ( 20 ) ° said, "Well, who is the Lord of you both, O Moses?" ( 21 )

Desc No: 20
Here the details have been omitted. These have been given in VII: 103-108, XXVI: 10-33, XXVIII: 28-40, LXXIX: 15-25.
As regards the necessary information about Pharaoh, see E.N. 85 of Chapter VII. 

Desc No: 21
Pharaoh addressed Prophet Moses because he was, in regard to Prophethood, the senior of the two. It is also possible that he deliberately addressed him in order to exploit his impediment in speech, and ignored Prophet Aaron, who was more fluent.
As regards the implication of this question of Pharaoh, he meant to say, "YOU say that you have brought a Message from my Lord to me. Who is that Lord? You should know that I am the Lord of Egypt and the people of Egypt" . In regard to this claim of his, see LXXIX: 24, XLIII: 51, XXVIII: 38 and XXVI: 29.
It may also be noted that by this claim Pharaoh did not mean to say that he was the sole deity of his people nor did it mean that none other was worshipped in Egypt. As a matter of fact, he himself based his right of sovereignty on his claim of being the incarnation of the sungod. And we also learn from the history of Egypt that there were many other gods and goddesses. In fact, what he claimed was that he was politically the Lord of not only Egypt but also of the whole of mankind theoretically. Therefore, he would not acknowledge that there was any supreme sovereign over him whose delegate might bring an order to him and demand its obedience from him.  "




Medina-Musshaf Seite 314

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.50. Qala rabbuna alladhiiaAAta kulla schay-in khalqahu thumma hada

20.50. He said: Our Lord is He Who gave unto evening its nature, then guided it aright. (Pickthall)

20.50. Er sagte: "Unser Herr ist derjenige, der jeder Sache ihr Geschaffensein gegeben und dann rechtgeleitet hat." (Ahmad v. Denffer)

20.50. Er sagte: "Unser Herr ist derjenige, der allem seine Natur gegeben und (es) hierauf rechtgeleitet hat." (Bubenheim)

20.50. Moses sagte: "Unser Herr ist Der, Der jedem Geschöpf seine eigene Schöpfungsart verlieh und ihm seinen Weg wies." (Azhar)

20.50. Er sagte: „Unser HERR ist Derjenige, Der jeder Sache ihre Gestalt verliehen hat, dann Rechtleitung erwies.“ (Zaidan)

20.50. Moses sagte: "Unser Herr ist der, der einem jeden Ding seine kreatürliche Art gegeben und hierauf (die Menschen) rechtgeleitet hat." (Paret)

20.50. Er sagte: "Unser Herr ist Der, Der jedem Ding seine Schöpfungsart gab, alsdann es zu seiner Bestimmung führte." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 50 bis 50

Moses replied, "Our Lord is He ( 22 ) - Who has given a distinctive form to everything and then guided it aright. " ( 23 )

Desc No: 22
That is, "We acknowledge Him alone as our Lord in every sense: He is our Sustainer, our Maker, our Master, our Sovereign and is Supreme in everything, and there is no other lord in any sense but He." 

Desc No: 23
This concise sentence needs serious attention. It means that it is Allah alone Who has created everything and given it its distinctive structure, form, capabilities, characteristics, etc.
(1) For instance, tnan has been given the hands and feet which are given the most appropriate structure that was needed for their right functioning.
(2) A human being, an animal, a plant, mineral and the like, air, water and light-everything has been given that particular form which was needed for its right functioning in the universe.
(3) Then He has guided everything aright to function properly. It is He Who has taught everything the way to fulfil that object for which it has been created. He has taught the ear to hear and the eye to see; the fish to swim and the swallow to fly; the earth to grow vegetation and the tree to blossom and bear fruit. In short, He is not only the Creator of everything but also its Guide and Teacher.
Prophet Moses employed this concise and meaningful sentence to convey the Message to Pharaoh and his people. He not only gave a suitable reply to Pharaoh as to who his Lord was, but also told him why He was his Lord, and how there was no other lord than He. The argument implied in it was this: As Pharaoh and every one of his subjects was obliged to Allah for his human form and could trot live even for a moment without the functioning of the different parts of his body which were performing their functions in accordance with the guidance of Allah, so Pharaoh's claim that he was the lord of the people was absurd, and its acknowledgment by his people that he was their Lord, a folly.
Besides this, Prophet Moses also hinted at the need of Prophethood which was denied by Pharaoh. When Allah guides everything in the universe, He has also to fulfil the need of the guidance of mankind. Whereas the guidance of. the animals and birds has been provided by instinct, the guidance of rational human beings has been provided by sending Messengers who appealed to them by rational arguments.   "




41-50 von 135 Ayaat, Seite 5/14

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  9  ...  »  Ende  ]