alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


55.18. Welche der Wohltaten eures Herrn wollt ihr beide denn leugnen?

[ alRahman:18 ]


Besucher Online
Im Moment sind 171 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alMu'minun | 91-100 von 118 Ayaat, Seite 10/12

 

[  «  Anfang  ...  6  7  8  9  10  11  12  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.91. Ma ittakhadha Allahumin waladin wama kana maAAahu min ilahin idhanladhahaba kullu ilahin bima khalaqa walaAAalabaAAduhum AAala baAAdin subhana AllahiAAamma yasifuuna

23.91. Allah hath not chosen any son, nor is there any God along with Him; else would each God have assuredly championed that which he created, and some of them would assuredly have overcome others. Glorified be Allah above all that they allege. (Pickthall)

23.91. Allah hat sich nicht einen Sohn genommen, und es gibt nicht einen Gott zusammen mit Ihm, sonst wäre bestimmt jeder Gott mit dem weggegangen was er geschaffen hat, und bestimmt hätten manche von ihnen sich über andere erhöht. Preis Allah über das, was sie zuschreiben. (Ahmad v. Denffer)

23.91. Allah hat Sich keine Kinder genommen, und keinen Gott gibt es neben Ihm, sonst würde fürwahr jeder Gott das wegnehmen, was er erschaffen hat, und die einen von ihnen würden sich den anderen gegenüber wahrlich überheblich zeigen. Preis sei Allah, (und Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) zuschreiben, (Bubenheim)

23.91. Gott hat sich keinen Sohn genommen, und es gibt keine Gottheit neben Ihm, sonst hätte jede Gottheit an sich genommen, was sie geschaffen hat, und sie hätten sich um den höchsten Rang gestritten. Erhaben ist Gott über alles, was sie erdichten. (Azhar)

23.91. ALLAH nahm sich nie ein Kind, und mit Ihm war nie eine (andere) Gottheit, sonst nähme sich doch jede Gottheit, was sie erschuf, und es würden sich die einen von ihnen über die anderen erheben. Subhanallah über das, was sie erdichten. (Zaidan)

23.91. Allah hat sich kein Kind zugelegt (wie sie das von ihm behaupten), und es gibt keinen (anderen) Gott neben ihm. Sonst würde jeder (einzelne) Gott das, was er (seinerseits) geschaffen hat, (für sich) beiseite nehmen, und sie würden gegeneinander überheblich (und aufsässig). Allah sei gepriesen! (Er ist erhaben) über das, was sie aussagen. (Paret)

23.91. Allah hat Sich keinen Sohn genommen, noch ist irgendein Gott neben Ihm: sonst würde jeder Gott mit sich fortgenommen haben, was er erschaffen hätte, und die einen von ihnen hätten sich sicher gegen die anderen erhoben. Gepriesen sei Allah (und Erhaben) über all das, was sie beschreiben! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.92. AAalimi alghaybi waalschschahadatifataAAala AAamma yuschrikuuna

23.92. Knower of the invisible and the visible! and exalted be He over all that they ascribe as partners (unto Him) ! (Pickthall)

23.92. Der Wissende des Verborgenen und des Offenkundigen, und Er ist erhaben über was sie an Mitgöttern geben. (Ahmad v. Denffer)

23.92. Dem Kenner des Verborgenen und des Offenbaren! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen. (Bubenheim)

23.92. Sein unermessliches Wissen umfasst das Verborgene und das Sichtbare. Hoch erhaben ist Gott über alles, was sie Ihm beigesellen. (Azhar)

23.92. ER ist Der Allwissende über das Verborgene und das Sichtbare. Also erhaben ist ER über das, was sie an Schirk betreiben. (Zaidan)

23.92. (Er) der Bescheid weiß über das, was verborgen, und was allgemein bekannt ist (schahaada). Er ist erhaben über das, was sie (ihm an anderen Göttern) beigesellen. (Paret)

23.92. (Er ist) der Kenner des Verborgenen und des Offenbaren! Erhaben ist Er darum über das, was sie Ihm beigesellen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 86 bis 92

Say to them, "To whom do the seven heavens and the Glorious Throne belong?" They will say, "To Allah" ( 79 ) Say, "Then why do you not fear Him". ( 80 ) - Say to them, "Tell me, if you know, whose is the Sovereignty ( 81 ) over everything? And who is that Being who gives protection while none can give protection against Him?" They will surely reply, "This power belongs to Allah." Say, "How then are you so bcwitched?" ( 82 ) The fact is that We have brought the Truth before them and undoubtedly these people are liars. ( 83 ) Allah has no offspring, ( 84 ) and there is no other deity as a partner with Him. Had it been so, every deity would have become an independent ruler over its creation; moreover, in that case, they would have tried to override one another. ( 85 ) Exalted is Allah and free from the sort of things they attribute to Him. He has full knowledge of all that is open and hidden, ( 86 ) and He is far above the shirk these people invent.

Desc No: 79
That is, "If you acknowledge this, why do you not then understand chat none but Allah deserves to be worshipped and that when He has once created the earth and all the things in it, it is not difficult for Him to re-create them once again?"  

Desc No: 80
That is, "Why are you not afraid of rebelling against Him and worshipping others besides Him? Why do you not dread that one day you shall have to give an account of all your deeds to the All-Powerful Sovereign of the universe?" 

Desc No: 81
The word malakut in the Text is a strong word which combines both sovereignty and ownership. The verse therefore means: "Whose is the Sovereignty and Who possesses the real ownership rights over everything?"  

Desc No: 82
In order to understand the significance of this question, we should know that the art of magic makes a thing appear different from what it really is. Thus the question will mean: "Who has bewitched you that, in spite of knowing and acknowledging all these things, you do not understand the Reality ? Who has bewitched you that even after acknowledging Allah to be the Owner and the AllPowerful Sovereign, you set up other owners and sovereigns along with Him or make them partners with Him and worship them ? Who has deluded you that you should dare to be treacherous and unfaithful to Allah knowing that none can protect you against Him, and forget that you will be called to account for these things?"
In this connection, it should also be noted that this question has a subtle meaning also. The Quraish accused the Holy Prophet of practising magic and sorcery. This question turns the tables on them, as if to say, "O foolish people, the man who presents the Reality appears to you to be a sorcerer, while those leaders who say things against Reality, against common sense and against your own convictions and beliefs, do not appear to you to be sorcerers at all." 

Desc No: 83
They are liars because they say that others besides Allah have a share in His Godhead and that there is no Life-after-death, because their first saying contradicts their own admission that Allah is the Owner and the Sovereign of the universe. Then their second assertion is based on the presumption that the All-Powerful Allah cannot recreate what He has created once. This is clearly a contradiction in terms.  

Desc No: 84
It should be, noted that this is a general refutation of the belief that Allah has a child or children, and incidentally refutes the Christian belief that Christ is the son of God. Yet even some eminent commentators confine this to the refutation of the Christian belief. Obviously, there is no reason why it was necessary to refute the Christian belief specifically in this context, when the whole discourse has been directed towards the disbelievers of Makkah alone, who were, like the Christians, guilty of this sort of shirk. 

Desc No: 85
Here the argument of Tauhid is based on this principle : Had there been more than one God or partners in Godhead, there would have been serious differences, conflicts and wars among the different sovereigns and rulers. See Bani Isra'il (XVII): 42 and E.N. 47 thereof, and Al-Anbiya' (XXI): 22 and E. N. 22 thereof.  

Desc No: 86
This contains a subtle allusion to the refutation of the doctrine of "intercession". See E.N.'s 85, 86 of Ta Ha (XX) and E.N. 27 of AI-Anbiya' (XXI).   "




Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.93. Qul rabbi imma turiyannii mayuuAAaduuna

23.93. Say: My Lord! If thou shouldst show me that which they are promised, (Pickthall)

23.93. Sag: Mein Herr, wenn Du mir zeigen solltest, was ihnen versprochen ist, (Ahmad v. Denffer)

23.93. Sag: Mein Herr, wenn immer Du mir zeigst, was ihnen angedroht wird, (Bubenheim)

23.93. Sprich: "Mein Herr! Solltest Du entscheiden, mich die vernichtende Strafe schauen zu lassen, die ihnen im Dießeits angedroht wurde, (Azhar)

23.93. Sag: ‚Mein HERR! Wenn DU mich doch noch erleben lässt, was ihnen angedroht wurde - (Zaidan)

23.93. Sag: Herr! Wenn du mich (noch persönlich) erleben läßt, was ihnen angedroht wird, (Paret)

23.93. Sprich: "Mein Herr, wenn Du mich schauen lassen willst, was ihnen angedroht wird , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.94. Rabbi fala tadschAAalnii fii alqawmi aldhdhalimiina

23.94. My Lord! then set me not among the wrongdoing folk. (Pickthall)

23.94. Mein Herr, dann gib mich nicht unter das Volk der Unrechthandelnden! (Ahmad v. Denffer)

23.94. mein Herr, dann stelle mich nicht unter das ungerechte Volk. (Bubenheim)

23.94. dann, mein Herr, reihe mich nicht unter das Volk der Frevler!" (Azhar)

23.94. mein HERR! – lasse mich nicht unter den unrecht-begehenden Leuten sein!‘ (Zaidan)

23.94. Herr, dann laß mich nicht dem Volk der Frevler angehören (und derselben Strafe verfallen wie sie)! - (Paret)

23.94. dann, mein Herr, so setze mich nicht zu dem Volk der Frevler." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.95. Wa-inna AAala an nuriyaka manaAAiduhum laqadiruuna

23.95. And verily We are Able to show thee that which We have promised them. (Pickthall)

23.95. Und Wir sind ja dazu, daß Wir dir zeigen, was Wir ihnen versprochen haben, bestimmt imstande. (Ahmad v. Denffer)

23.95. Wir haben fürwahr die Macht dazu, dir zu zeigen, was Wir ihnen androhen. (Bubenheim)

23.95. Wir können dich gewiss die Strafe schauen lassen, die Wir ihnen angedroht haben. (Azhar)

23.95. Und gewiß, WIR sind doch allmächtig, dich noch erleben zu lassen, was WIR ihnen androhen. 2 (Zaidan)

23.95. Wir sind (allerdings) imstande, dich (noch persönlich) erleben zu lassen, was wir ihnen androhen. - (Paret)

23.95. Und Wir haben wahrlich die Macht, dich schauen zu lassen, was Wir ihnen androhen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 93 bis 95

O Muhammad, pray, "Lord, if You inflict, during my presence among them, that punishment with which they are being threatened, then, O my Lord, do not include me among these unjust people ( 87 ) And the fact is that We have the power to make you a witness of what they are being threatened with.

Desc No: 87
This prayer dces not mean that, God forbid, there was any real danger of the Holy Prophet's also being involved in the punishment, or that if he had not invoked this prayer, he might have been invoked in it. This way of address has been adopted to warn that all people should fear Allah's punishment. They should not demand it nor persist in their wickedness, if Allah gives them respite. As a matter of fact, Allah's punishment is a thing which should be dreaded not only by the sinful people but also by the righteous people, and they should all seek His refuge from it, for when the scourge of God comes, it dces not destroy only the wicked people but may also involve the righteous people in it. Therefore the right course for those, who have to live in a wicked society, is that they should always pray to Allah for His refuge, for one dces not know when that scourge might come down. 




Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.96. IdfaAA biallatii hiya ahsanu alssayyi-atanahnu aAAlamu bima yasifuuna

23.96. Repel evil with that which is better. We are best Aware of that which they allege. (Pickthall)

23.96. Wehre mit dem, was besser ist, das Schlechte ab, - Wir wissen am besten, was sie zuschreiben. (Ahmad v. Denffer)

23.96. Wehre mit dem, was besser ist, das Böse ab. Wir wissen sehr wohl, was sie da zuschreiben. (Bubenheim)

23.96. Wenn dir Schlechtes getan wird, erwidere es mit einer guten Tat! Wir wissen genau, was sie erdichten. (Azhar)

23.96. Wehre mit dem ab, was besser ist, die Verfehlung! WIR wissen besser Bescheid über das, was sie erdichten. (Zaidan)

23.96. Weise die Übeltat mit etwas zurück, was besser ist (als sie)! Wir wissen sehr wohl, was sie aussagen (auch ohne daß du dich mit bösen Worten dagegen zur Wehr setzt). (Paret)

23.96. Wehre das Böse mit dem ab, was das Beste ist. Wir wissen recht wohl, was für Dinge sie behaupten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.97. Waqul rabbi aAAuudhu bika min hamazatialschschayatiini

23.97. And say: My Lord! I seek refuge in Thee from suggestions of the evil ones, (Pickthall)

23.97. Und sag: Mein Herr, ich nehme Zuflucht bei Dir vor den Aufhetzungen der Teufel, (Ahmad v. Denffer)

23.97. Und sag: Mein Herr, ich nehme Zuflucht bei Dir vor den Aufstachelungen der Satane. (Bubenheim)

23.97. Sprich: "Mein Herr! Ich bitte Dich um Beistand gegen die Einflüsterungen der Satane. (Azhar)

23.97. Und sag: „Mein HERR! Ich suche bei Dir Schutz vor den Einflüsterungen der Satane. (Zaidan)

23.97. Und sag: Herr! Ich suche bei dir Zuflucht vor den Einflüsterungen der Satane. (Paret)

23.97. Und sprich: "Mein Herr, ich nehme meine Zuflucht bei Dir vor den Einflüsterungen der Satane. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.98. WaaAAuudhu bika rabbi an yahduruuni

23.98. And I seek refuge in Thee, my Lord, lest they be present with me, (Pickthall)

23.98. Und ich nehme Zuflucht bei Dir, mein Herr, daß sie gegenwärtig sind. - (Ahmad v. Denffer)

23.98. Und ich nehme Zuflucht bei Dir davor, mein Herr, daß sie mich aufsuchen. (Bubenheim)

23.98. Ich bitte dich, O Herr, um Beistand, dass sie sich mir nicht nähern." (Azhar)

23.98. Und ich suche bei Dir Schutz, HERR! - dass sie anwesend werden.“ (Zaidan)

23.98. Mögest du, Herr, mich davor behüten, daß sie sich bei mir einstellen (und Einfluß auf mich gewinnen). (Paret)

23.98. Und ich nehme meine Zuflucht bei Dir, mein Herr, damit sie sich mir nicht nähern." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 96 bis 98

O Muhammad, repel evil with that which is best: We are fully aware of what they utter against you. And pray, "Lord, I seek refuge in You from the promptings of the satans; more than that: I seek refuge in You, my Lord, even from their coming near me" ( 88 )

Desc No: 88
For explanation, see E.N.'s 71, 72 of A1-An'am (Vl), E.N.'s 138, 150 to 153 of Al-A'araf (VII), E.N. 39 of Yunus (X), E.N. 48 of Al-Hijr (XV), E.N.'s 122 to 124 of An-Nahl (XVI), E.N.'s 58 to 63 of Bani Isra'il (XVII), and E.N.'s 35 to 41 of Ha Mim Sajdah (XLI).  




Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.99. Hatta idha dschaa ahadahumualmawtu qala rabbi irdschiAAuuni

23.99. Until, when death cometh unto one of them, he saith: My Lord! Send me back, (Pickthall)

23.99. Bis, wenn zu einem von ihnen das Sterben kommt, er sagt: "Mein Herr, schicke mich zurück, (Ahmad v. Denffer)

23.99. Wenn dann der Tod zu einem von ihnen kommt, sagt er: "Mein Herr, bringt mich zurück, (Bubenheim)

23.99. Wenn zu einem der trotzigen Ungläubigen der Tod kommt, wird er sagen: "Mein Herr, bringe mich zum irdischen Leben zurück, (Azhar)

23.99. Wenn dann der Tod einen von ihnen ereilt, sagt er: „Mein HERR! Schicke mich zurück, (Zaidan)

23.99. Schließlich, wenn zu einem von ihnen der Tod kommt, sagt er (wohl): "Herr! Laßt mich (noch einmal ins Leben) zurückkehren! (Paret)

23.99. Wenn dann der Tod an einen von ihnen herantritt, sagt er: "Mein Herr, bringe mich zurück , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 348

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.100. LaAAallii aAAmalu salihanfiima taraktu kalla innaha kalimatun huwa qa-iluhawamin wara-ihim barzakhun ila yawmi yubAAathuuna

23.100. That I may do right in that which I have left behind! But nay! It is but a word that he speaketh; and behind them is a barrier until the day when they are raised. (Pickthall)

23.100. Damit ich vielleicht Rechtschaffenes tue mit dem, was ich zurückgelassen habe." Keineswegs! Das ist eine Redensart, die er sagt, und hinter ihnen ist eine Barriere bis zum Tag, wenn sie auferweckt werden. (Ahmad v. Denffer)

23.100. auf daß ich rechtschaffen handele in dem, was ich hinterlassen habe." Keineswegs! Es ist nur ein Wort, das er (so) sagt; hinter ihnen wird ein trennendes Hindernis sein bis zu dem Tag, da sie auferweckt werden. (Bubenheim)

23.100. auf dass ich recht handeln möge und gute Werke hinterlasse!" Nein! Das ist nur ein Wort, das er sagt. Hinter ihnen bildet der Tod eine Schranke bis zum Auferstehungstag. (Azhar)

23.100. Damit ich gottgefällig Gutes tue von dem, was ich vernachlässigt habe.“ Nein! Gewiß, dies ist nur eine Floskel, die er sagen wird. Und vor ihnen ist ein Barsakh bis zu dem Tag, an dem sie erweckt werden. (Zaidan)

23.100. Vielleicht werde ich (dann bußfertig sein und) im Rahmen dessen, was ich (im Diesseits) hinterlassen habe (? fiema taraktu), tun, was recht ist." Nein! Das sind (nur leere) Worte von ihm. Hinter ihnen ist eine Schranke (barzakh) (die ihnen den Rückweg ins Leben verwehrt) bis zu dem Tag, da sie (allesamt vom Tod) erweckt werden. (Paret)

23.100. auf daß ich Gutes tue von dem, was ich unterlassen habe." Keineswegs, es ist nur ein Wort, das er ausspricht. Und hinter ihnen steht eine Schranke bis zu dem Tage, an dem sie auferweckt werden. (Rasul)



91-100 von 118 Ayaat, Seite 10/12

 

[  «  Anfang  ...  6  7  8  9  10  11  12  »  Ende  ]