alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


40.16. den Tag, an dem sie vortreten, wobei nichts von ihnen vor Allah verborgen bleibt. - "Wem gehört heute die Herrschaft?" - Allah, dem Einen, dem Allbezwinger.

[ Gafir:16 ]


Besucher Online
Im Moment sind 41 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alMu'minun | 61-70 von 118 Ayaat, Seite 7/12

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.61. Ola-ika yusariAAuuna fiialkhayrati wahum laha sabiquuna

23.61. These race for the good things, and they shall win them in the race. (Pickthall)

23.61. Diese beeilen sich mit den guten Dingen und gehen damit voraus. (Ahmad v. Denffer)

23.61. diese beeilen sich mit den guten Dingen, und sie werden sie erreichen. (Bubenheim)

23.61. das sind die, die sich beeilen in guten Werken und sich anstrengen, darin allen anderen zuvorzukommen. (Azhar)

23.61. diese eilen initiativ zum (gottgefällig) Guten, und sind daran die ersten voran. (Zaidan)

23.61. die sind es, die (im Streben) nach den guten Dingen wetteifern und dabei gewinnen. - (Paret)

23.61. sie sind es, die sich bei guten Werken beeilen und ihnen darin voraus sind. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.62. Wala nukallifu nafsan illawusAAaha waladayna kitabun yantiqu bialhaqqiwahum la yudhlamuuna

23.62. And We task not any soul beyond its scope, and with Us is a Record which speaketh the truth, and they will not be wronged. (Pickthall)

23.62. Und Wir muten keiner Seele über ihre Tragkraft zu, und bei Uns ist eine Schrift, sie äußert die Wahrheit, und ihnen wird kein Unrecht angetan. (Ahmad v. Denffer)

23.62. Wir erlegen keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. Und bei Uns ist ein Buch, das die Wahrheit redet, und es wird ihnen kein Unrecht zugefügt. (Bubenheim)

23.62. Wir erlegen keinem Menschen mehr auf, als er zu tragen vermag. Wir haben im Buch alles der Wahrheit gemäß erfasst. Ihnen wird kein Unrecht geschehen. (Azhar)

23.62. Und WIR erlegen keinem Menschen auf außer dem, was er vermag. Und WIR haben ein Register, das die Wahrheit artikuliert. Und ihnen wird kein Unrecht zugefügt. (Zaidan)

23.62. Und wir verlangen von niemandem mehr, als er (zu leisten) vermag. Bei uns ist eine Schrift, die die Wahrheit aussagt (und alles aufführt, was die Menschen in ihrem Erdenleben getan haben). Und ihnen wird (beim Gericht) nicht Unrecht getan. - (Paret)

23.62. Und Wir fordern von keiner Seele etwas über das hinaus, was sie zu leisten vermag. Und Wir haben ein Buch, das die Wahrheit spricht; und es soll ihnen kein Unrecht geschehen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.63. Bal quluubuhum fii ghamratin min hathawalahum aAAmalun min duuni dhalika hum lahaAAamiluuna

23.63. Nay, but their hearts are in ignorance of this (Quran), and they have other works, besides, which they are doing; (Pickthall)

23.63. Vielmehr sind ihre Herzen in einem Tiefengrund diesem gegenüber, und haben laten, über dies hinaus, die sie tun, (Ahmad v. Denffer)

23.63. Aber nein! Ihre Herzen befinden sich in tiefer Achtlosigkeit davor´. Und es gibt bei ihnen (andere) Taten außer diesen, die sie ausführen. (Bubenheim)

23.63. Ihre Herzen sind in einer in den Abgrund führenden Verblendung, und sie planen niederträchtige Taten, die sie beharrlich durchführen. (Azhar)

23.63. Nein, sondern ihre Herzen sind in Achtlosigkeit demgegenüber. Und sie haben andere Taten als diese, die sie immer wieder tun. (Zaidan)

23.63. Aber nein! Ihr Herz befindet sich in einem Abgrund (der Verblendung und Selbstgefälligkeit), so daß sie dies (alles, was die Gläubigen tun) nicht beachten (bal quluubuhum fie ghamratin min haazaa). Und sie führen Handlungen aus, die nicht so sind (wie die der Gläubigen) (min duuni zaalika). (Paret)

23.63. Nein, ihre Herzen beachten dieses (Buch) ganz und gar nicht, und außerdem gibt es da Tätigkeiten von ihnen, die sie fortführen (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 55 bis 63

Do they think that, by continuing to provide them with wealth and children, We are solicitous for their welfare? Nay, they do not understand the reality of the matter. ( 50 ) Those who feel the fear of their Lord; ( 51 ) who believe in the Signs of their Lords ( 52 ) who do not associate anyone with their Lord; ( 53 ) who give whatever they give, and whose hearts are filled with awe by the very idea that they shall have to return to their Lorda: ( 54 ) they indeed are the people, who work for their true welfare and try to be the first to attain it, We do not burden anyone with more than he can bear. ( 55 ) And We have a book which tells accurately (about everyone), ( 56 ) and the people will in no case be treated unjustly. ( 57 ) But these people are heedless of this, ( 58 ) and their deeds are also of a different nature (from those mentioned above).

Desc No: 50
This question has been posed as a proof of the main theme of the Surah. It is meant to remove their misconception of "success", "welfare" and "prosperity", which the disbelievers had formed to delude themselves. According to them, the one, who enjoyed the good things of life and wielded power and influence in the society, had attained "success". On the other hand, the one who was deprived of these things was a "failure" . This misconception had involved " them in another serious misunderstanding. They thought that the one who had attained "success" was in the right, and the beloved of Allah. Otherwise, how could he have attained all the "successes"? On the contrary, the one who was apparently deprived of these things was surely wrong in his creed and erroneous in his deeds, and was under the wrath of God (or gods). As this misconception is one of the greatest deviations of the materialists, the Qur'an has stated it and refuted it in different ways at different places and made the reality plain. For instance, see A1-Baqarah (II): 126, 212, Al-A'araf (VII): 32, At-Taubah (IX): 55, 69, 85, Yunus (X):17, Hud (XI) :3, 27-31, 38-39, Ar-Ra`d (XIII): 26, Al-Kahf (XVIII): 28, 32-43, 103-105, Maryam (XIX):77-80, Ta Ha (XX): 131-132, Al-Anbiya` (XXI) :44 along with the relevant E.N.'s. In order to remove the above-mentioned misconceptions one should keep in view the following:
(1) "Success" is a far higher thing than the material prosperity and the transitory success of an individual, community or nation
(2) It is absolutely wrong to consider "prosperity" and "success" as a criterion of truth and _falsehood.
(3) It should be noted well that this world is a place of test and trial and not a place of reward and retribution. It is true that even in this world, sometimes there is some punishment or reward, but it is on a very limited scale, and even in this, there is an aspect of the test. Therefore it is an utter folly to consider material "success" and "prosperity" to be a proof that the recipient is in the right and so the beloved of the Lord, and vice versa. Moreover, the tests and trials of individuals and communities are of many varieties and a seeker after truth must understand at the outset that the worldly "success" or "failure" of the people is not the result of ultimate reward or punishment and cannot be regarded as the criterion for the right or wrong creed, morals and actions and a sign of being the beloved of God or otherwise.'
(4) One must have a firm belief that truth and righteousness will ultimately gain victory over falsehood and wickedness. As regards the criterion of truth and falsehood and right and wrong, one must judge this in the light of Revelations and teachings of the Messengers, because common sense confirms the same, and it is also supported by the general conception which mankind has always had of good and evil.
(5) As a corollary of the above, it would have become clear that according to the Qur'an (and this is confirmed by common sense), the conception of "reward" and "punishment" should also be different from the common one. For instance, if a wicked person or community is enjoying "prosperity", it is not a reward of its evil deeds but a harder test for it, and it is not a blessing but the wrath of Allah. It means that Allah has decided to punish the "prosperous people" with a severe scourge. On the other hand, if the righteous people are suffering from hardships and afflictions, it is not a punishment from Allah but a blessing in disguise to pass them through the "fire" to remove impurity, if any, from the pure gold. If this hard trial is a blessing for the righteous people, it is a test for the wicked people to give them a severe punishment for the persecution of the former.  

Desc No: 51
That is, they do not live a carefree life devoid of the fear of God. They live in awe of Him and are fully conscious that He oversees and watches them in all their motives and actions and they are thus deterred from thinking and doing evil.  

Desc No: 52
"Signs" here means both Divine Revelations to the Prophets and the signs found in man's own self and in the universe around him. To believe in the verses of the Book is to affirm them, and to believe in the signs of human self and the universe is to affirm the realities which they point to.  

Desc No: 53
Though belief in the Revelations itself engrains the doctrine of Tauhid in the hearts, yet the believers have been warned to guard against shirk. This is because, in spite of believing in the Revelations, man is inclined to commit shirk in one form or the other, for instance, in exaggerating the teachings of the Prophets and righteous people, supplicating and serving others than Allah, etc. 

Desc No: 54
This verse (60) may be elaborated like this: "They serve their Lord and try their best to obey Him and do righteous deeds, but all along they remain humble in their hearts and are not puffed up with the pride of their piety: nay, in spite of all their good deeds, their hearts are always filled with awe that they shall have to render an account to their Lord, and they are not sure whether they will come out successful in the judgment of their Lord or not."
A concrete interpretation of this verse is afforded by Caliph 'Umar. Although he served his Allah in a way that was exemplary, yet he was so afraid of accountability to Him that he is reported to have said before death: "f shall consider it a favour, if I am neither rewarded nor punished in the Hereafter." Hadrat Hasan Basri has expressed the same thing in a beautiful manner: "A believer obeys Allah and is yet fearful of Him, and a hypocrite disobeys Allah and is yet fearless of Him."  

Desc No: 55
The enunciation of this fundamental proposition, in the context in which it occurs, is very meaningful. In the preceding passage (vv. 57-b1), the characteristics of those people, who deserve true success, have been stated, and in this verse (62), it has been made clear that those excellent qualities can be attained by anyone who tries to achieve true success, as if to say, "The conditions We have laid down for true success are within the reach of those who strive for it, for 'We do not burden ... Therefore if you, O disbelievers, desire to achieve true success, you should follow the example of the Believers from among yourselves, who have really attained it" 

Desc No: 56
According to the Qur'an, an elaborate "conduct book" of every individual is being maintained accurately. This records every word he utters, every deed or act he performs, even every hidden thought and intention that he cherishes in his heart and mind. See also AI-Kahf (XVIII) :49 and E.N. 46 thereof. 

Desc No: 57
That is, neither a person will be accused of and punished for something he had not done, nor will he be deprived of the full reward of a good act that he had done. 

Desc No: 58
They are heedless that everything they are saying and doing, is being recorded in some "book" and that they shall have to render an account of everything.  "




Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.64. Hatta idha akhadhnamutrafiihim bialAAadhabi idha hum yadsch-aruuna

23.64. Till when We grasp their luxurious ones with the punishment, behold! they supplicate. (Pickthall)

23.64. Bis, wenn Wir die üppig Ausgestatteten von ihnen mit der Strafe ergreifen dann flehen sie. (Ahmad v. Denffer)

23.64. Wenn Wir dann diejenigen von ihnen, die üppig leben, mit der Strafe ergreifen, flehen sie sogleich laut um Hilfe. (Bubenheim)

23.64. Wenn Wir die in Saus und Braus Lebenden mit vernichtender Strafe ereilen, siehe, dann schreien sie um Hilfe. (Azhar)

23.64. Wenn WIR dann ihre Luxurierenden mit der Peinigung zugrunde richten, dann schreien sie um Hilfe. (Zaidan)

23.64. Wenn wir schließlich über diejenigen von ihnen, die ein Wohlleben führen, die Strafe kommen lassen, rufen sie gleich um Hilfe. (Paret)

23.64. - siehe, bis daß sie, wenn Wir die Wohlhabenden unter ihnen mit Strafe erfassen, um Hilfe rufen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.65. La tadsch-aruu alyawma innakum minnala tunsaruuna

23.65. Supplicate not this day! Assuredly ye will not be helped by Us. (Pickthall)

23.65. Fleht nicht heute, euch wird ja von Uns nicht geholfen, (Ahmad v. Denffer)

23.65. "Fleht nicht um Hilfe heute, denn euch wird von Uns nicht geholfen. (Bubenheim)

23.65. "Schreit heute nicht so um Hilfe! Niemand kann euch gegen Uns Hilfe bringen. (Azhar)

23.65. Schreit heute nicht um Hilfe! Gewiß, ihr werdet von Uns nicht unterstützt. (Zaidan)

23.65. "Ihr sollt heute nicht um Hilfe rufen. Ihr werdet von uns keinen Beistand erhalten. (Paret)

23.65. "Schreit heute nicht um Hilfe; denn ihr werdet bei Uns keine Hilfe finden. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.66. Qad kanat ayatii tutlaAAalaykum fakuntum AAala aAAqabikum tankisuuna

23.66. My revelations were recited unto you, but ye used to turn back on your heels, (Pickthall)

23.66. Meine Zeichen wurden euch schon verlesen, und ihr habt auf euren Fersei kehrtgemacht, (Ahmad v. Denffer)

23.66. Meine Zeichen wurden euch bereits verlesen. Aber ihr pflegtet auf euren Fersen kehrtzumachen, (Bubenheim)

23.66. Meine Verse wurden euch vorgetragen. Ihr pflegtet euch aber davon abzuwenden und kehrtzumachen. (Azhar)

23.66. Bereits wurden euch Meine Ayat stets vorgetragen, dann pflegtet ihr auf euren Fersen (zum Kufr) umzukehren (Zaidan)

23.66. Euch sind doch (immer wieder) meine Verse verlesen worden. Aber ihr machtet kehrt, (Paret)

23.66. Meine Verse wurden euch doch verlesen, ihr aber pflegtet auf euren Fersen umzukehren ; (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.67. Mustakbiriina bihi samiran tahdschuruuna

23.67. In scorn thereof. Nightly did ye rave together. (Pickthall)

23.67. Sich groß Wähnende deswegen, als Nachtschwatzer habt ihr gefaselt. (Ahmad v. Denffer)

23.67. indem ihr euch davon hochmütig in eurem Nachtgeplauder abwandtet." (Bubenheim)

23.67. Voller Hochmut habt ihr darüber gespottet bei eurem geselligen Geschwätz." (Azhar)

23.67. in äußerster Arroganz ihm gegenüber, und ihr habt nachts dagegen gelästert. (Zaidan)

23.67. indem ihr ihn hochmütig behandeltet (mustakbiriena bihie) und ihn nachts meidet". (Paret)

23.67. hochmütig erwähntet ihr ihn (den Qur'an) und nachts habt ihr ihn gemieden." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 64 bis 67

They will continue their misdeeds till We bring punishment on the epicureans among them: ( 59 ) then they will begin to bellow. ( 60 ) -Now ( 61 ) stop your groanings:you will get no help from Us this Day; for when My Revelations were recited to you, you turned on your heels (hearing the voice of the Messenger). ( 62 ) In your arrogance you paid no heed to him, ridiculed him in your meeting places ( 63 ) and talked nonsense about him.

Desc No: 59
The epicureans will probably be punished in this worldly life because in the enjoyment of luxury and pleasure they forgot the rights of the other people and transgressed the prescribed limits. 

Desc No: 60
ju `ar is bellowing by a bull painfully. Here the word has been used tauntingly for a groaning person who dces not deserve any mercy, as if to say, "Now that you are going to be punished for your misdeeds, you have started bellowing. " 

Desc No: 61
That is, they will be told this at that time. 

Desc No: 62
That is to say, "In the worldly life you did not pay any heed to what the Messenger said; nay, you did not even like to hear his voice." 

Desc No: 63
The meeting places where the people of Makkah gathered together at night to hold consultations, to gossip and tell tales, etc.  




Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.68. Afalam yaddabbaruu alqawla am dschaahumma lam ya/ti abaahumu al-awwaliina

23.68. Have they not pondered the Word, or hath that come unto them which came not unto their fathers of old? (Pickthall)

23.68. Bedenken sie nicht das Wort, oder ist zu ihnen etwas gekommen, was nicht zu ihren früheren Vätern kam? (Ahmad v. Denffer)

23.68. Haben sie denn nicht über das Wort nachgedacht, oder ist zu ihnen gekommen, was nicht zu ihren Vorvätern kam? (Bubenheim)

23.68. Haben sie nicht über den Koran nachgedacht? Oder hebt sich die ihnen verkündete Offenbarung ganz und gar von der ab, die ihren Vorfahren verkündet worden ist? (Azhar)

23.68. Haben sie etwa über das Vorgetragene nicht nachgedacht?! Oder kam etwa zu ihnen das, was zu ihren ersten Ahnen nicht kam?! (Zaidan)

23.68. Haben sie sich denn keine Gedanken gemacht über das, was (in der koranischen Offenbarung zu ihnen) gesagt wird? Oder ist etwas zu ihnen gekommen, was nicht (auch schon) zu ihren Vorvätern gekommen wäre? (Paret)

23.68. Haben sie denn das Wort nicht bedacht, oder ist zu ihnen das gekommen, was nicht zu ihren Vorvätern kam? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.69. Am lam yaAArifuu rasuulahum fahum lahumunkiruuna

23.69. Or know they not their messenger, and so reject him? (Pickthall)

23.69. Oder erkennen sie nicht ihren Gesandten, und sie leugnen ihn deshalb? (Ahmad v. Denffer)

23.69. Oder haben sie ihren Gesandten nicht erkannt, so daß sie ihn (nun) verwerfen? (Bubenheim)

23.69. Oder kennen sie ihren Gesandten etwa nicht und verwerfen ihn deswegen? (Azhar)

23.69. Oder kannten sie etwa ihren Gesandten nicht, so dass sie ihm gegenüber ableugnend waren?! (Zaidan)

23.69. Oder haben sie ihren Gesandten nicht erkannt, so daß sie ihn verleugnen (fahum lahuu munkiruuna)? (Paret)

23.69. Oder kennen sie ihren Gesandten nicht, so daß sie ihn verleugnen? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 346

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



23.70. Am yaquuluuna bihi dschinnatun bal dschaahumbialhaqqi waaktharuhum lilhaqqi karihuuna

23.70. Or say they: There is a madness in him? Nay, but he bringeth them the Truth; and most of them are haters of the Truth. (Pickthall)

23.70. Oder sagen sie: "Er ist besessen?" Vielmehr ist er zu ihnen mit der Wahrheit gekommen, und die meisten von ihnen hassen die Wahrheit, (Ahmad v. Denffer)

23.70. Oder sagen sie: "Er leidet an Besessenheit?" Nein! Vielmehr kam er zu ihnen mit der Wahrheit, aber den meisten von ihnen ist die Wahrheit zuwider. (Bubenheim)

23.70. Oder sie sagen, er sei wahnsinnig. Nein! Er hat ihnen die Wahrheit gebracht, aber die meisten von ihnen hassen die Wahrheit. (Azhar)

23.70. Oder sagen sie etwa: „Er ist geistesgestört“?! Nein, sondern er kam zu ihnen mit der Wahrheit! Und die meisten von ihnen sind der Wahrheit gegenüber abgeneigt. (Zaidan)

23.70. Oder sagen sie, er sei besessen? Nein! Er hat ihnen die Wahrheit gebracht. Aber die meisten von ihnen verabscheuen die Wahrheit. (Paret)

23.70. Oder sagen sie: "Er ist ein Besessener."? Nein, er hat ihnen die Wahrheit gebracht, und die meisten von ihnen hassen die Wahrheit. (Rasul)



61-70 von 118 Ayaat, Seite 7/12

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]