alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


69.28. Nicht nützt mir mein Besitz.

[ alHaqqa:28 ]


Besucher Online
Im Moment sind 25 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alFurqan | 21-30 von 77 Ayaat, Seite 3/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.21. Waqala alladhiina layardschuuna liqaana lawla onzila AAalaynaalmala-ikatu aw nara rabbana laqadiistakbaruu fii anfusihim waAAataw AAutuwwan kabiiran

25.21. And those who look not for a meeting with Us say: Why are angels not sent down unto us and (why) do we not see our Lord? Assuredly they think too highly of themselves and are scornful with great pride. (Pickthall)

25.21. Und es sagen diejenigen, die keine Begegnung mit Uns erhoffen: "Warum werden nicht auf uns die Engel herabgesandt, oder wir sehen unseren Herrn?" Sie wähnten sich schon groß hinsichtlich ihrer selbst, und sie sind anmaßend auf große Weise. (Ahmad v. Denffer)

25.21. Und diejenigen, die nicht die Begegnung mit Uns erwarten, sagen: "O würden doch die Engel auf uns herabgesandt, oder könnten wir doch unseren Herrn sehen!" Sie verhalten sich ja hochmütig in Bezug auf sich selbst, und sie lehnen sich in großer Mißachtung auf. (Bubenheim)

25.21. Die Ungläubigen, die Uns der Abrechnung wegen nicht zu begegnen hoffen, fragen: "Warum werden zu uns keine Engel herabgesandt?" Oder: "Warum sehen Wir unseren Herrn nicht mit eigenen Augen?" Sie halten sich selbst für zu wichtig und haben sich Vermessenheit über alle Maße erlaubt. (Azhar)

25.21. Und diejenigen, die auf Unsere Begegnung nicht hoffen, sagten: „Würden zu ihm doch Engel hinabgesandt werden! Oder würden wir doch unseren HERRN sehen!“ Gewiß, bereits erhoben sie sich in Arroganz in ihren Inneren und übertrieben doch eine große Übertreibung. (Zaidan)

25.21. Und diejenigen, die nicht damit rechnen, uns (am Tag des Gerichts) zu begegnen, sagen: "Warum sind (denn) keine Engel auf uns herabgesandt worden? Oder warum bekommen wir nicht unseren Herrn zu sehen?" Sie bilden sich wahrlich viel ein und sind gar zu ungebärdig (la-qadi stakbaruu fie anfusihim wa-`atau `utuuwan kabieran). (Paret)

25.21. Und diejenigen, die nicht mit Unserer Begegnung rechnen, sagen: "Warum werden keine Engel zu uns herniedergesandt? Oder (warum) sollten wir (nicht) unseren Herrn schauen?" Wahrlich, sie denken zu hoch von sich und haben die Schranken arg überschritten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.22. Yawma yarawna almala-ikata labuschra yawma-idhin lilmudschrimiina wayaquuluuna hidschranmahdschuuran

25.22. On the day when they behold the angels, on that day there will be no good tidings for the guilty; and they will cry: A forbidding ban! (Pickthall)

25.22. An dem Tag, wenn sie die Engel sehen, gibt es keine gute Kunde, an diesem Tag, für die Verbrecher, und sie sagen: "Völlig versperrt!" (Ahmad v. Denffer)

25.22. Am Tag, da sie die Engel sehen, an dem Tag wird es für die Übeltäter keine frohe Botschaft geben, und sie werden sagen: "Das sei (euch) verwehrt und versperrt!" (Bubenheim)

25.22. An dem Tag, an dem sie die Engel zu sehen bekommen werden, wird es keine frohe Botschaft für die Frevler geben. Und (die Engel) werden zu ihnen sagen: "Es ist euch verwehrt und verboten." (Azhar)

25.22. Am Tage, wenn sie die Engel sehen werden, gibt es keine frohe Botschaft an jenem Tag für die schwer Verfehlenden. Und sie (die Engel) sagen: „(Die Dschanna ist für euch) gänzlich verboten.“ (Zaidan)

25.22. An jenem Tag, an dem sie die Engel (tatsächlich) zu sehen bekommen, gibt es für die Sünder keine frohe Botschaft (denn dann werden sie zum Gericht aufgerufen). Und sie sagen (in ihrer Angst): "Verwehrt und verboten (ist es, daß ihr uns etwas antut) (? hidschran mahdschuuran)!" (Paret)

25.22. Am Tage, wenn sie die Engel sehen: Keine frohe Botschaft (sei) für die Schuldigen an diesem Tage! Und sie werden sagen: "Das sei verwehrt, verboten!" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.23. Waqadimna ila maAAamiluu min AAamalin fadschaAAalnahu habaan manthuuran

25.23. And We shall turn unto the work they did and make it scattered motes. (Pickthall)

25.23. Und Wir machen Uns an das, was sie an Taten getan haben, und Wir machen es ausgestreuten Staub in der Luft (Ahmad v. Denffer)

25.23. Und Wir werden Uns den Werken, die sie getan haben, zuwenden und sie zu verwehtem Staub machen. (Bubenheim)

25.23. Wir werden Uns die Werke vornehmen, die sie im Leben verrichtet haben und werden sie wie verwehten Staub zunichte machen. (Azhar)

25.23. Und WIR wandten Uns zu dem, was sie an Handlungen vollbrachten, dann machten WIR sie zu verflogenem Staub. (Zaidan)

25.23. Und wir wenden uns (dann) dem zu, was sie an Handlungen (in ihrem Erdenleben) begangen haben, und machen es zu Staub, der in der Luft schwebt. (Paret)

25.23. Und Wir werden Uns den Werken zuwenden, die sie gewirkt haben, und werden sie wie verwehte Stäubchen zunichte machen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.24. As-habu aldschannati yawma-idhinkhayrun mustaqarran waahsanu maqiilan

25.24. Those who have earned the Garden on that day will be better in their home and happier in their place of noonday rest; (Pickthall)

25.24. Die Gefährten des Paradiesgartens haben an diesem Tag eine bessere Ruhestätte und einen schöneren Rastplatz. (Ahmad v. Denffer)

25.24. Die Insassen des (Paradies)gartens werden an jenem Tag einen besseren Aufenthalt und einen schöneren Ruheplatz haben. (Bubenheim)

25.24. Die Bewohner der Paradiesgärten werden an diesem Tag die beste Bleibe und die beste Ruhestätte haben. (Azhar)

25.24. Die Weggenossen der Dschanna haben an diesem Tag eine bessere Niederlassung und einen schöneren Ort zum Zurückziehen. (Zaidan)

25.24. Die Insassen des Paradieses haben an jenem Tag einen besseren Aufenthalt und einen schöneren Rastplatz. (Paret)

25.24. Die Bewohner des Paradieses werden an jenem Tage die bessere Wohnstatt und den würdigeren Ruheplatz haben. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.25. Wayawma taschaqqaqu alssamao bialghamamiwanuzzila almala-ikatu tanziilan

25.25. A day when the heaven with the clouds will be rent asunder and the angels will be sent down, a grand descent. (Pickthall)

25.25. Und an dem Tag, an dem sich der Himmel mit der Wolkendecke spaltet, und es werden die Engel herabzukommen herabgelassen, (Ahmad v. Denffer)

25.25. Und am Tag, da sich der Himmel, Wolken hervorbringend, aufspaltet und die Engel eindrucksvoll herabgesandt werden, (Bubenheim)

25.25. Es wird gewiss der Tag kommen, an dem sich der Himmel teilt, und die Wolken dazwischen hervortreten und die Engel wahrhaftig herabgesandt werden. (Azhar)

25.25. Und an dem Tag, wenn der Himmel sich mit dicken Wolken spaltet, und die Engel wurden nach und nach hinabgesandt, (Zaidan)

25.25. Und am Tag, da der Himmel sich mitsamt den Wolken spaltet und die Engel (zur Einleitung des jüngsten Gerichts) herabgesandt werden! (Paret)

25.25. Und an dem Tage wird sich der Himmel mitsamt den Wolken spalten und die Engel werden ununterbrochen herabgesandt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.26. Almulku yawma-idhin alhaqqu lilrrahmaniwakana yawman AAala alkafiriina AAasiiran

25.26. The Sovereignty on that day will be the True (Sovereignty) belonging to the Beneficent One, and it will be a hard day for disbelievers. (Pickthall)

25.26. Die Herrschaft gehört an diesem Tag, die wahre, dem Allerbarmer, und es ist ein Tag für die Glaubensverweigerer - ein schwerer! (Ahmad v. Denffer)

25.26. an jenem Tag gehört die Herrschaft, die wahre (Herrschaft) dem Allerbanner, und es wird für die Ungläubigen ein schwerer Tag sein. (Bubenheim)

25.26. Die einzige wahrhafte Herrschaft wird an diesem Tage die des Barmherzigen allein sein. Für die Ungläubigen ist dies ein schwerer Tag. (Azhar)

25.26. die wahre Herrschaft an diesem Tag gehört Dem Allgnade Erweisenden. Und er ist für die Kafir ein harter Tag. (Zaidan)

25.26. An Jenem Tag hat der Barmherzige die wahre Herrschaft. Es ist für die Ungläubigen ein schwerer Tag. (Paret)

25.26. Das Königreich, das wahrhaftige - an jenem Tage wird es des Allerbarmers sein; und ein Tag soll es sein, (der) schwer für die Ungläubigen (ist). (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.27. Wayawma yaAAaddu aldhdhalimuAAala yadayhi yaquulu ya laytanii ittakhadhtumaAAa alrrasuuli sabiilan

25.27. On the day when the wrongdoer gnaweth his hands, he will say: Ah, would that I had chosen a way together with the messenger (of Allah) ! (Pickthall)

25.27. Und an dem Tag, an dem der Unrechthandelnde seine beiden Hände beißt, -er sagt: "Wehe mir! Hätte ich mir mit den Gesandten einen Weg genommen, (Ahmad v. Denffer)

25.27. Und an dem Tag wird der Ungerechte sich in die Hände beißen und sagen: "O hätte ich doch mit dem Gesandten einen Weg eingeschlagen! (Bubenheim)

25.27. An diesem Tage wird sich der Ungerechte voller Wehklagen in die Hände beißen und sagen: "Wäre ich nur dem Gesandten gefolgt und mit ihm den rechten Weg gegangen! (Azhar)

25.27. Und an dem Tag, wenn der Unrecht-Begehende sich in die Hände beißt, sagt er: „Hätte ich doch mit dem Gesandten einen (gemeinsamen) Weg eingeschlagen! (Zaidan)

25.27. Und am Tag, da derjenige, der (in seinem Erdenleben) gefrevelt hat, sich (vor Wut und Ärger über das, was er getan hat) in die Hände beißt mit den Worten: "Hätte ich es doch mit dem Gesandten gehalten! (Paret)

25.27. Am Tage, da der Ungerechte sich in die Hände beißen wird, da wird er sagen: " O wäre ich doch den Weg mit dem Gesandten gegangen! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.28. Ya waylata laytanii lamattakhidh fulanan khaliilan

25.28. Alas for me! Ah, would that I had never taken such an one for friend! (Pickthall)

25.28. Und wehe, wehe mir! Hätte ich mir nicht diesen da zum innigen Freund genommen, (Ahmad v. Denffer)

25.28. O wehe mir! Hätte ich doch nicht den Soundso zum Freund genommen! (Bubenheim)

25.28. Wehe mir! Hätte ich doch diesen nicht zum Vertrauten genommen! (Azhar)

25.28. Mein Untergang! Hätte ich mir doch jene Person nicht zum engen Freund genommen! (Zaidan)

25.28. Wehe! Hätte ich mir doch nicht den und den zum Freund genommen! (Paret)

25.28. O wehe mir! Hätte ich doch nimmermehr den Soundso zum Freund genommen! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.29. Laqad adallanii AAani aldhdhikribaAAda idh dschaanii wakana alschschaytanulil-insani khadhuulan

25.29. He verily led me astray from the Reminder after it had reached me. Satan was ever man ' s deserter in the hour of need. (Pickthall)

25.29. Er hat mich fehlgehen lassen von der Ermahnung, nachdem sie zu mir kam, und der Teufel läßt den Männchen im Stich." (Ahmad v. Denffer)

25.29. Er hat mich ja von der Ermahnung abirren lassen, nachdem sie zu mir gekommen war." Der Satan pflegt den Menschen stets im Stich zu lassen. (Bubenheim)

25.29. Er hat mich von der Ermahnung abirren lassen, nachdem sie zu mir gekommen war." So lässt der Satan den Menschen im Stich. (Azhar)

25.29. Gewiß, bereits ließ er mich vom Gedenken (ALLAHs) abirren, nachdem es mir zuteil wurde.“ Und der Satan lässt den Menschen immer wieder im Stich. (Zaidan)

25.29. Er hat mich ja von der Mahnung abirren lassen, nachdem diese zu mir gekommen war." Der Satan läßt den Menschen (jedesmal im entscheidenden Augenblick) im Stich. (Paret)

25.29. Wahrlich, er führte mich irre, hinweg von der Ermahnung, nachdem sie zu mir gekommen war." Und Satan läßt den Menschen im Stich. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.30. Waqala alrrasuulu yarabbi inna qawmii ittakhadhuu hatha alqur-anamahdschuuran

25.30. And the messenger saith: O my Lord! Lo! mine own folk make this Quran of no account. (Pickthall)

25.30. Und der Gesandte hut genagt". "Mein Herr, mein Volk nimmt diesen Koran als bedeutungslos." (Ahmad v. Denffer)

25.30. Und der Gesandte sagt: "O mein Herr, mein Volk mied diesen Qur´an unter Mißachtung." (Bubenheim)

25.30. Der Gesandte wird sagen: "O mein Herr! Mein Volk hat sich vom Koran abgewandt und ihn zu einem verlassenen Gegenstand gemacht." (Azhar)

25.30. Und der Gesandte sagte: „Mein HERR! Gewiß, meine Leute vernachlässigen den Quran.“ (Zaidan)

25.30. Und der Gesandte sagt: "Herr! Meine Landsleute betrachten diesen Koran als etwas, das gemieden werden muß (mahdschuuran)." - (Paret)

25.30. Und der Gesandte sagte: "O mein Herr, mein Volk hat wirklich diesen Qur'an von sich gewiesen." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 21 bis 30

Those people, who have no fear of coming before Us, say,"Why should not the angels be sent down to us? ( 33 ) Or else we should see our Lord. " ( 34 ) Great arrogance have they assumed in regard to themselves, ( 35 ) and have transgressed all limits in their rebellion. The Day, when they will see the angels, will not be a day of rejoicing for the criminals ; ( 36 ) they will cry out, "May Allah save us!" Then We shall turn . to what they had done and render it vain like scattered dust. ( 37 ) (On the contrary) only those who have deserved the Garden, will have a good abode on that Day and a cool place for midday rest. ( 38 ) On that Day, a cloud will appear rending the sky and the angels will be senthi down rank after rank. The real Kingdom on that Day will belong only to the Merciful, ( 39 ) and it will be a very hard Day for the disbelievers. The unjust man will bite at his hand and say, "Would that I had stood by the Messenger! O, woe to me ! Would that I had not chosen so and so for a friend! For it was he, who had deluded me to reject the Admonition which had come to me. Satan has proved very treacherous to man. " ( 40 ) And the Messenger will say, "O my Lord, my people had made this Qur'an the object of their ridicule." ( 41 )

Desc No: 33
That is, "If Allah had really intended to convey His Message to us, He would not have chosen a prophet and sent an angel only to him, but to each one of us individually with the guidance, or He should have sent a deputation of angels to appear before the people with the Message". The same objection has been stated in Surah Al-An`am thus: "When a Revelation comes before them, they say, `We will not believe in it unless we are given the like of what has been given to the Messengers of Allah.' Allah knows best whom to entrust with His Mission and how it should be enforced." (v. 124) appeal . " 

Desc No: 34
That is. "Allah Himself should appear before us and make the appeal. 

Desc No: 35
Another translation could be: "They have formed a very high opinion of their own selves." 

Desc No: 36
This very theme has been expressed in much greater detail in AlAn'am: 8, Al-Hijr: 7-8 and 51-64, and also in Bani Isra`il: 90-95.  

Desc No: 37
For explanation, see Ibrahim: 18 and E. N.'s 25, 26 thereof.  

Desc No: 38
In contrast to the miserable plight of the disbelievers on the Day of Resurrection, the Believers will be protected from the hardships of that Day; they will be treated with honour and will have a blissful place for midday rest. According to a Tradition, the Holy Prophet said: "I declare on oath by Allah, in Whose hand is my life, that the long, horrible Day of Resurrection will be made very short and light for a Believer, as short and light as the time taken in offering an obligatory Prayer." (Musnad Ahmad).  

Desc No: 39
That is, "On that Day all other kingdoms, which deluded man in the world, will come to an end, and there will be only the Kingdom of Allah, Who is the real Sovereign of the universe. In Surah Mu'min: 16, the same thing has been stated thus: "On that Day when all the people will stand exposed, and nothing of them will be hidden from Allah, it will be asked, `Whose is the Sovereignty today?' The response from every side will he: `Of Allah, the Almighty'." According to a Tradition, the Holy Prophet said, "Allah will take the heavens in one hand and the earth in the other, and will declare: `I am the Sovereign: I am the Ruler. Where are the other rulers of the earth? Where are those tyrants`? Where are the arrogant people?" (Musnad Ahmad, Bukhari, Muslim, and Abu Da'ud, with slight variations).  

Desc No: 40
"Satan has proved very treacherous to man" may also be a part of the disbelievers' lament, or it may be a remark by Allah, in which case the meaning will be: "And Satan is indeed the one who always deceives man."  

Desc No: 41
The Arabic word mahjur is capable of several meanings. As such, the sentence may mean:" "these people did not regard the Qur'an as worthy of their consideration: they neither accepted it nor followed it"; or "They considered it to be a nonsense or the delirium of insanity: or "They made it the target of their ridicule and mockery."   "




21-30 von 77 Ayaat, Seite 3/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  ...  »  Ende  ]