alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


30.60. So sei standhaft. Gewiß, Allahs Versprechen ist wahr. Und diejenigen, die nicht überzeugt sind, sollen dich ja nicht ins Wanken bringen.

[ arRum:60 ]


Besucher Online
Im Moment sind 28 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alFurqan | 31-40 von 77 Ayaat, Seite 4/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.31. Wakadhalika dschaAAalna likullinabiyyin AAaduwwan mina almudschrimiina wakafa birabbika hadiyanwanasiiran

25.31. Even so have We appointed unto every Prophet an opportent from among the guilty; but Allah sufficeth for a Guide and Helper. (Pickthall)

25.31. Und derart haben Wir für jeden Propheten einen Feind von den Verbrechern gemacht, und es genügt dein Herr als Rechtleitender und als Helfer. (Ahmad v. Denffer)

25.31. So haben Wir für jeden Propheten einen Feind aus den Reihen der Übeltäter bestellt. Und dein Herr genügt als Führer und Helfer. (Bubenheim)

25.31. So haben Wir für jeden Propheten einen Feind aus den Reihen der Frevler gemacht. Dir genügt Gott, der dich rechtleitet und dir zum Sieg verhilft. (Azhar)

25.31. Und solcherart machten WIR für jeden Propheten Erzfeinde von den schwer Verfehlenden. Und dein HERR genügt als Rechtleitender und als Beistehender. 2 (Zaidan)

25.31. So haben wir für jeden Propheten aus dem Kreis der Sünder (gewisse) Feinde bestellt. Aber dein Herr genügt als Führer (haadiyan) und Helfer. - (Paret)

25.31. Und so gaben Wir jedem Propheten einen Feind aus den Reihen der Sünder; doch dein Herr genügt als Führer und als Helfer. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 31 bis 31

O Muhammad, in this very way We have made the criminals the enemies of every Prophet, ( 42 ) but your Lord suffices for you as your Guide and Helper. ( 43 )

Desc No: 42
That is, "It is not a new thing that the disbelievers have become your enemies, for it has always been so with all the former Prophets and Messengers. (See also Al-An'am: 112-113). This is inevitable because it is Our Law that the criminals will always oppose the Truth. You should, therefore, pursue your mission with full confidence and determination without expecting any immediate results." 

Desc No: 43
"Guidance" does not only imply bestowing of the knowledge of the Truth, but it also means giving the right guidance at the right time to guide the Islamic Movement on the right lines and to defeat the strategy and scheme of the enemies of Islam "Help" means all kinds of moral, spiritual and material help to the followers of the Truth in their conflict against falsehood. Thus, Allah is AllSufficient for the righteous people and they need no other support provided they have full faith in Allaln and fight falsehood with all their energies and strength.
This meant to encourage the Holy Prophet, otherwise the previous assertion would have been very discouraging without this. It meant to say, "Even :f the unbelievers have become your enemies, you should continue your mission, for We shall guide you in every stage and situation and help you against them. We shall defeat all the schemes of your enemies and help you in every way in your conflict with falsehood. We shall provide you with material means also, but you should trust in Us and exert your utmost against falsehood."  "




Medina-Musshaf Seite 362

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.32. Waqala alladhiina kafaruu lawlanuzzila AAalayhi alqur-anu dschumlatan wahidatan kadhalikalinuthabbita bihi fu-adaka warattalnahu tartiilan

25.32. And those who disbelieve say: Why is the Quran not revealed unto him all at once? (It is revealed) thus that We may strengthen thy heart therewith; and We have arranged it in right order. (Pickthall)

25.32. Und die Glaubensverweigerer sagen: "Warum wurde der Koran nicht alles auf einmal auf ihn herabgesandt?" So ist das: Damit Wir dadurch dein Herz festigen, und Wir haben ihn als Rezitation rezitiert. (Ahmad v. Denffer)

25.32. Und diejenigen, die ungläubig sind, sagen: "O würde ihm doch der Qur´an als Ganzes offenbart!" So (geschieht es aber), damit Wir dein Herz mit ihm festigen. Und Wir haben ihn wohlgeordnet vorgetragen. (Bubenheim)

25.32. Die Ungläubigen sagten: "Warum wird ihm der Koran nicht auf einmal herabgesandt?" Wir senden ihn nach und nach herab, um dir das Herz zu festigen. Wir tragen ihn dir Stück für Stück vor. (Azhar)

25.32. Und diejenigen, die Kufr betrieben haben, sagten: „Würde ihm der Quran doch auf einmal hinabgesandt!“ Es ist so, damit WIR mit ihm dein Herz festigen. Und WIR haben ihn doch in Tartil-Form vorgetragen. (Zaidan)

25.32. Und diejenigen, die ungläubig sind, sagen: "Warum ist (denn) der Koran nicht in einem Zuge (dschumlatan waahidatan) auf ihn herabgesandt worden?" (Wir haben ihn aber eben) so (herabgesandt, Stück um Stück), um dir damit das Herz zu festigen. Und wir haben ihn (dir) regelrecht vorgetragen (rattalnaahu tartielan). (Paret)

25.32. Und jene, die ungläubig sind, sagen: "Warum ist ihm der Qur'an nicht in einem Zuge herabgesandt worden?" Dies (geschieht), weil Wir dein Herz dadurch stärken wollen, und Wir haben seine Anordnung recht gut gemacht. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.33. Wala ya/tuunaka bimathalin illadschi/naka bialhaqqi waahsana tafsiiran

25.33. And they bring thee no similitude but We bring thee the Truth (as against it), and better (than their similitude) as argument. (Pickthall)

25.33. Und sie kommen dir mit keinem Gleichnis, ohne daß Wir dir die Wahrheit bringen und Besseres als Erläuterung. (Ahmad v. Denffer)

25.33. Und sie bringen dir kein Beispiel, ohne daß Wir dir die Wahrheit und eine bessere Erklärung brächten. (Bubenheim)

25.33. Sie bringen keinen Einwand vor, ohne dass Wir dir die Wahrheit und die beste Erläuterung offenbaren. (Azhar)

25.33. Und sie bringen dir kein Gleichnis, ohne dass WIR dir die Wahrheit und eine bessere Erläuterung zukommen ließen. (Zaidan)

25.33. Und sie bringen dir keine Formulierung (mathal) (daher), ohne daß wir ihnen (unsererseits) die (reine) Wahrheit bringen würden, und eine bessere Erklärung (des Sachverhalts) (ahsana tafsieran). (Paret)

25.33. Und sie legen dir keinen Einwand vor, ohne daß Wir die Wahrheit und die schönste Erklärung brächten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.34. Alladhiina yuhscharuuna AAalawudschuuhihim ila dschahannama ola-ika scharrun makananwaadallu sabiilan

25.34. Those who will be gathered on their faces unto Hell: such are worse in plight and further from the right road. (Pickthall)

25.34. Diejenigen, die auf ihren Gesichtern zur Hölle zusammengebracht werden, diese sind an bösem Ort und am meisten fehlgegangen vom Weg. (Ahmad v. Denffer)

25.34. Diejenigen, die auf ihren Gesichtern zur Hölle versammelt werden, jene sind in der schlechtesten Lage und sind am weitesten vom (rechten) Weg abgeirrt. (Bubenheim)

25.34. Diejenigen, die am Jüngsten Tag mit dem Gesicht zur Erde zur Hölle getrieben werden, sind die, die die schlimmste Bleibe haben werden, da sie am weitesten abgeirrt waren. (Azhar)

25.34. Es sind diejenigen, die auf ihren Gesichtern vor Dschahannam versammelt werden, diese haben einen schlimmeren Ort und sind vom Weg weit abgeirrt. (Zaidan)

25.34. Diejenigen, die (am jüngsten Tag) kopfüber zu Boden geworfen, zur Hölle versammelt werden, sind am schlimmsten daran und am weitesten vom Wege abgeirrt. (Paret)

25.34. Diejenigen, die auf ihren Gesichtern in Dschahannam versammelt werden - sie werden in der schlimmsten Lage und vom Wege am weitesten abgeirrt sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 32 bis 34

The disbelievers say, "Why has not the entire Qur'an been sent down to this man all at nce?" ( 44 ) -Well, this has been done to impress it deeply on your mind, ( 45 ) and (for the same object) We have sent it down piecemeal by degrees. And (there is another wisdom in this : ) whenever they brought to you an odd thing (or a strange question), We sent its right answer to you in time and explained it all in the best manner, ( 46 ) those who are going to be driven to Hell upon their faces, have taken an utterly wrong stand and their way is most erroneous ! ( 47 )

Desc No: 44
As the disbelievers of Makkah considered this objection to be very strong, they repeated it over and over again. The Qur'an also has cited it with its answer at several places; for instance, see E.N.'s 101-106 of Surah An-Naml and E.N. 119 of Bani Isra'il. Their question implied: "Had the Qur'an been really the Word of Allah, it would have been sent as a complete book all at once; for Allah has the knowledge of everything and every human affair. Thus it is obvious that nothing is being sent down from above; but this man himself fabricates all its themes or gets these from other people or other books. " 

Desc No: 45
Another translation can be: "So that by it We may strengthen your heart and imbue it with courage." The words are comprehensive and imply both the meanings. This concise sentence contains the following explanation why the Qur'an was revealed piecemeal by degrees:
(1) So that the Holy Prophet may commit it to memory perfectly and recite it to his people, who are illiterate, rather than present it in a written form.
(2) So that its teachings and messages may be impressed deeply on the minds.
(3) So that the way of life it teaches, may be followed with complete conviction, which would not be possible if all the Commandments and the whole system of life had been sent down all at once.
(4) So that the hearts of the Prophet and his followers may be imbued with courage during the conflict between the Truth and falsehood. This required that the Divine Guidance and messages of encouragement should be revealed as and when needed according to the practical situation. Obviously, this could not have been possible if these had been sent down all at once. This also showed that Allah had not left His Messenger alone amidst persecution to counter all sorts of resistance and opposition after appointing him to the mission, but He Himself was watching the struggle with concern and guiding His Prophet through every difficulty by direct communion in every critical situation.  

Desc No: 46
This is yet another point of wisdom of sending down the Qur'an by degrees. Allah did not intend to produce a book on "Guidance" and spread its teachings through the agency of His Prophet. Had it been so the disbelievers would have been justified in their objection as to why the Qur'an had not been sent down as a complete book all at once. The real object of the revelation of the Qur'an was that Allah intended to start a Movement of faith, piety and righteousness to combat disbelief, ignorance and sin, and He had raised a Prophet to lead and guide the Movement. Then, on the one hand, Allah had taken it upon Himself to send necessary instructions and guidance to the leader and his followers as and when needed, and on the other, He had also taken the responsibility to answer the objections and remove the doubts of opponents and give the right interpretation of things which they misunderstood. Thus the Qur'an was the collection of the differentdiscourses that were being revealed by Allah; it was not merely meant to be a code of laws or of moral principles, but a Book, which was being sent down piecemeal to guide the Movement in all its stages to suit its requirements on different occasions. (See also Introduction: The Meaning of the Qur'an, Vol. I, pp. 9- 18).  

Desc No: 47
That is, "They will be driven towards Hell upon their faces because of their perversion and their perverted thinking."  "




Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.35. Walaqad atayna muusaalkitaba wadschaAAalna maAAahu akhahu haruunawaziiran

25.35. We verify gave Moses the Scripture and placed with him his brother Aaron as henchman. (Pickthall)

25.35. Und bestimmt haben Wir schon Musa die Schrift gegeben, und Wir haben mit ihm seinen Bruder Harun zum Mittragenden gemacht, (Ahmad v. Denffer)

25.35. Und Wir gaben bereits Musa die Schrift und bestellten ihm seinen Bruder Harun, (die Last) mitzutragen. (Bubenheim)

25.35. Wir haben Moses das Buch (die Thora) herabgesandt und ihm seinen Bruder Aaron als Helfer zugeordnet. (Azhar)

25.35. Und gewiß, bereits ließen WIR Musa die Schrift zuteil werden und machten mit ihm seinen Bruder Harun als einen Assistenten. (Zaidan)

25.35. Und wir haben doch (seinerzeit) dem Moses die Schrift gegeben und ihm seinen Bruder Aaron als Helfer (wazier) zur Seite gestellt. (Paret)

25.35. Und wahrlich, Wir gaben Moses die Schrift, und zugleich haben Wir (ihm) seinen Bruder Aaron als Helfer zur Seite gestellt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.36. Faqulna idhhaba ilaalqawmi alladhiina kadhdhabuu bi-ayatinafadammarnahum tadmiiran

25.36. Then We said: Go together unto the folk who have denied Our revelations. Then We destroyed them, a complete destruction. (Pickthall)

25.36. Und Wir sprachen: Geht ihr beide zu den Leuten, die Unsere Zeichen als Lüge bezeichnen! Und Wir haben sie gänzlich vernichtend zerstört. (Ahmad v. Denffer)

25.36. Da sagten Wir: "Geht zu dem Volk, das Unsere Zeichen für Lüge erklärt hat." Dann zerstörten Wir sie vollständig. (Bubenheim)

25.36. Wir sagten: "Geht beide zu den Menschen, die Unsere Zeichen verleugnet haben!" Dann aber vernichteten Wir sie ganz und gar. (Azhar)

25.36. Dann sagten WIR : „Geht beide zu den Leuten, die Unsere Ayat ableugneten.“ Dann vernichteten WIR sie in kompletter Vernichtung. (Zaidan)

25.36. Wir sagten (zu ihnen): "Geht zu den Leuten, die unsere Zeichen für Lüge erklärt haben!" Und wir rotteten sie (schließlich) vollständig aus. (Paret)

25.36. Dann sprachen Wir: "Geht beide zum Volk, das Unsere Zeichen verworfen hat"; dann zerstörten Wir sie alle vollständig. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.37. Waqawma nuuhin lamma kadhdhabuualrrusula aghraqnahum wadschaAAalnahum lilnnasiayatan waaAAtadna lildhdhalimiinaAAadhaban aliiman

25.37. And Noah ' s folk, when they denied the messengers, We drowned them and made of them a portent for mankind We have prepared a painful doom for evil doers. (Pickthall)

25.37. Und das Volk Nuhs, als sie die Gesandten der Lüge bezichtigten, haben Wir sie ertränkt, und Wir haben sie für die Menschen zu einem Zeichen gemacht, und Wir haben für die Unrechthandelnden schmerzende Strafe vorbereitet. (Ahmad v. Denffer)

25.37. Und auch das Volk Nuhs, als sie die Gesandten der Lüge bezichtigten, ließen Wir ertrinken und machten sie für die Menschen zu einem Zeichen. Und Wir haben für die Ungerechten schmerzhafte Strafe bereitet. (Bubenheim)

25.37. Als das Volk Noahs seinen Gesandten (und somit alle Gesandten) der Lüge bezichtigte, ließen Wir es ertrinken. Diese trotzigen Ungläubigen machten Wir zum Zeichen für alle Menschen. Den Ungerechten haben Wir eine qualvolle Strafe bereitet. (Azhar)

25.37. Und die Leute von Nuh, als sie den Gesandten der Lüge bezichtigten, ertränkten WIR sie und machten sie zu einer Aya für die Menschen. Und WIR bereiteten für die Unrecht-Begehenden eine qualvolle Peinigung. (Zaidan)

25.37. Ebenso die Leute Noahs. Nachdem sie die Gesandten der Lüge geziehen hatten, ließen wir sie ertrinken. Und wir haben sie den Menschen zu einem Zeichen gemacht. Und für die Frevler haben wir (im Jenseits) eine schmerzhafte Strafe bereit. (Paret)

25.37. Und das Volk Noahs: Als sie die Gesandten verleugneten, ertränkten Wir sie und machten sie zu einem Zeichen für die Menschen. Und Wir haben für die Ungerechten eine schmerzliche Strafe bereitet. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.38. WaAAadan wathamuuda waas-habaalrrassi waquruunan bayna dhalika kathiiran

25.38. And (the tribes of) Aad and Thamud, and the dwellers in Ar-Rass, and many generations in between. (Pickthall)

25.38. Und Ad und Thamud und die Gefährten von ar-Rass und viele Generationen dazwischen, (Ahmad v. Denffer)

25.38. Und (desgleichen auch) die ´Ad, die Tamud, die Leute von ar-Rass und viele Geschlechter dazwischen. (Bubenheim)

25.38. Gedenke der §?d, der Thamûd und der Bewohner des Rass-Tales und zahlreicher Generationen dazwischen; (Azhar)

25.38. Sowie 'Aad, Thamud, die Weggenossen von Ar-rass und viele Generationen zwischen diesen. (Zaidan)

25.38. Und (weiter) die `Aad, die Thamuud, die Leute des Brunnens (? Ashaab ar-Rass) und viele Generationen dazwischen. (Paret)

25.38. Und so auch (für) die 'Ad, die Thamud und die Leute vom Brunnen und (für) so viele der Geschlechter zwischen ihnen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.39. Wakullan darabna lahu al-amthalawakullan tabbarna tatbiiran

25.39. Each (of them) We warned by examples, and each (of them) We brought to utter ruin. (Pickthall)

25.39. Und für alle haben Wir Gleichnisse gegeben, und alle haben Wir völlig zugrunde gerichtet. (Ahmad v. Denffer)

25.39. (Ihnen) allen prägten Wir Gleichnisse, und (sie) alle zerstörten Wir vollständig. (Bubenheim)

25.39. für alle haben Wir ermahnende Gleichnisse angeführt, die sie verleugneten. Wir haben sie alle vernichtend bestraft. (Azhar)

25.39. Und allen prägten WIR die Gleichnisse. Und alle haben WIR in Stückchen zerstückelt. (Zaidan)

25.39. Für alle haben wir Exempel statuiert. Und alle haben wir völlig zugrunde gerichtet. (Paret)

25.39. Ihnen allen prägten Wir Gleichnisse; und sie alle zerstörten Wir vollständig. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 363

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



25.40. Walaqad ataw AAala alqaryati allatiiomtirat matara alssaw-i afalam yakuunuuyarawnaha bal kanuu la yardschuuna nuschuuran

25.40. And indeed they have passed by the township whereon was rained the fatal rain. Can it be that they have not seen it? Nay, but they hope for no resurrection. (Pickthall)

25.40. Und sie sind schon zu der Ansiedlung gekommen, auf die der Regen des Unheils herabregnete. Und sie haben sie nicht gesehen? - Vielmehr erhoffen sie keine Auferstehung. (Ahmad v. Denffer)

25.40. Sie kamen doch an der Stadt vorbei, auf die der Unheilsregen niederging. Haben sie sie denn nicht gesehen? Nein! Vielmehr erwarten sie keine Auferstehung. (Bubenheim)

25.40. Sie kamen wiederholt an der Stadt (von Lots Volk) vorbei, die der unheilvolle Steinregen heimgesucht hatte. Haben sie sie sich nicht mit Bedacht angesehen? Wie hätten sie es können, leugnen sie doch die Auferstehung! (Azhar)

25.40. Und gewiß, bereits kamen sie doch zur Ortschaft, die mit dem Regen des Unheils beregnet wurde. Haben sie sie etwa noch nicht gesehen?! Nein, sondern sie pflegten auf keine Erweckung zu hoffen. (Zaidan)

25.40. Sie kamen doch (immer wieder) zu der Stadt, über die der üble Regen niedergegangen ist. Haben sie sie denn nicht (immer wieder) gesehen? Aber nein! Sie rechneten (eben) nicht mit einer Auferweckung (von den Toten). (Paret)

25.40. Und wahrlich, sie kamen vorüber an der Stadt, auf die ein Unheilsregen niederging. Haben sie sie denn nicht gesehen? Nein, sie haben nicht mit der Auferstehung gerechnet. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 35 bis 40

We gave Moses the Book ( 48 ) and appointed his brother Aaron as his counsellor: then We said to them, "Go to the people who have treated Our Revelations as false. " ( 49 ) So We annihilated those people utterly. The same was the case with the people of Noah when they charged the Messenger with imposture: ( 50 ) We drowned them and made them a sign of warning for entire mankind, and We have prepared a painful chastisement for the unjust. ( 51 ) Likewise were destroyed the `Ad and the Thamud and the people of the Rass, ( 52 ) and many a generation in between. We admonished each one of them by citing the examples (of those who were destroyed before them) and ultimately annihilated all of them. Surely, these people have passed by that habitation on which was rained an evil rain: ( 53 ) have they not seen its ruins ? But they do not expect another life in the Hereafter. ( 54 )

Desc No: 48
Here by "the Book" is not meant the Torah, which was given to Prophet Moses after the exodus from Egypt, but it implies that Divine Guidance which was given to him after his appointment as a Prophet up to the Exodus. It included the orations delivered by him in the court of Pharaoh and also the instructions given to him during his conflict with Pharaoh as mentioned in the Qur'an here and there. Most probably, these things were not included in the Torah; the Torah began with the Ten Commandments which were given to Moses engraved on stone tablets on Mount Sinai after the Exodus. 

Desc No: 49
"Revelations": The Divine teachings which had reached them through Prophets Jacob and Joseph, and which had been preached to them by the righteous people of Israel for centuries  

Desc No: 50
They did not charge only Prophet Noah with imposture because he was a man, but, in fact, charged all the Prophets with imposture because they were all human beings.  

Desc No: 51
That is, a painful chastisement in the Hereafter.  

Desc No: 52
There is no definite knowledge about "the people of the Raas'' . Different commentators have said different things about them, but nothing is convincing. The only thing that may be said about them is that they were a people who had killed their Prophet by throwing him into or hanging him down a "Rass " (an old or dry well).  

Desc No: 53
The habitation referred to was that of the people of Prophet Lot, which was destroyed by a rain of stones. The people of Hijaz while traveling to Palestine and Syria, passed by its ruins and heard the horrible tales of its destruction . 

Desc No: 54
As the disbelievers did not believe in the Hereafter, they looked at these ancient ruins as mere spectators and did not take any warning from them. Incidentally, this is the difference between the observation of a disbeliever and of a Believer in the Hereafter: the former looks at such things as a mere spectator or at the most as an archaeologist whereas the latter learns moral lessons from the same and obtains an insight into the realities beyond this worldly life.  




31-40 von 77 Ayaat, Seite 4/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  »  Ende  ]