alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


5.96. Erlaubt sind euch die Jagdtiere des Meeres und (all) das Eßbare aus ihm als Nießbrauch für euch und für die Reisenden; doch verboten ist euch die Jagd auf die Landtiere, solange ihr im Zustand der Pilgerweihe seid. Und fürchtet Allah, zu Dem ihr versammelt werdet.

[ alMa'ida:96 ]


Besucher Online
Im Moment sind 169 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alQasas | 61-70 von 88 Ayaat, Seite 7/9

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.61. Afaman waAAadnahu waAAdan hasananfahuwa laqiihi kaman mattaAAnahu mataAAa alhayatialddunya thumma huwa yawma alqiyamati minaalmuhdariina

28.61. Is he whom We have promised a fair promise which he will find (true) like him whom We suffer to enjoy awhile the comfort of the life of the world, then on the Day of Resurrection he will be of those arraigned? (Pickthall)

28.61. Also ist, wem Wir ein schönes Versprechen gegeben haben, und er erfährt es, wie der, den Wir das Genießen des Lebens dieser Welt genießen lassen? Dann ist er am Tag der Auferstehung einer von den Gegenwärtiggemachten. (Ahmad v. Denffer)

28.61. Ist denn einer, dem Wir ein schönes Versprechen gegeben haben und der es auch vorfinden wird, einem gleich, den Wir den Genuß des diesseitigen Lebens genießen lassen, der hierauf aber am Tag der Auferstehung zu den Vorgeführten gehören wird? (Bubenheim)

28.61. Ist derjenige, dem Wir ein schönes Belohnungs-Versprechen geben, das er im Jenseits wahrnehmen wird, wie derjenige, den Wir das irdische Leben genießen lassen und der am Jüngsten Tag zu denen gehört, die zur Abrechnung geführt werden? (Azhar)

28.61. Ist etwa derjenige, dem WIR ein schönes Versprechen machten, das er erfüllt bekommt, gleich dem, dem WIR Verbrauchsgüter des dießeitigen Lebens gewährten, und er dann am Tag der Auferstehung von den Ausgelieferten sein wird?! (Zaidan)

28.61. Ist denn einer, dem wir etwas Schönes versprochen haben, das er (dereinst persönlich) entgegennehmen wird, (gleich) wie einer, dem wir (nur) die Nutznießung des diesseitigen Lebens gegeben haben, und der dann am Tag der Auferstehung (zum Gericht) vorgeführt wird? (Paret)

28.61. Ist denn der, dem Wir eine schöne Verheißung gaben, die er erfüllt sehen wird, gleich jenem, den Wir mit den guten Dingen des irdischen Lebens versorgt haben? Doch dann, am Tage der Auferstehung, wird er unter den Vorgeführten sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 60 bis 61

Whatever you have been given, is merely a provision for this worldly life and its adornment; and that which is with Allah is better and more lasting. Do you not use common sense? Can the person to whom We have made a good promise, which he would certainly meet, be ever like the one, whom We have only given the provisions of the worldly life, and who, on the Day of Resurrection, would be presented for punishment. ( 84 )

Desc No: 84
This is the fourth answer to their excuse. To understand it fully one should bear in mind two things:
First, the present life which is no more than a few years for anyone, is only the temporary phase of a journey. The real life which will be everlasting is yet to come. In this life man may amass as much provision as he may please and live the few years at his disposal as comfortably as he can, it will in any case come to an end, and man will depart from the world empty-handed. No sensible person will like to make the bad bargain of suffering the everlasting distress and affliction in the Hereafter in exchange for the pleasures and comforts of his brief sojourn in the world. As against this, he would rather prefer to face a few years of hardships here and earn the goodness that may earn him everlasting bliss and comfort in the eternal life of the Next World.
Secondly, Allah's religion does not demand that tnan should totally refrain from seeking and enjoying the good things of life and discard its adornments in any case. Its only demand is that he should prefer the Hereafter to the world, for the world is perishable and the Hereafter everlasting; and the pleasures of the world are inferior and of the Hereafter superior. Therefore, tnan must try to attain those provisions and adornments of the world that may enable him to fare well in the everlasting life of the Next World, or at least protect him from the eternal loss there. But in case there is a question of a comparison between the two, and thesuccess of the world and of the Hereafter oppose and contradict each other, the Faith demands, and this is the demand of man's good sense too, that he should sacrifice the world to the Hereafter, and should never adopt the way of only seeking the transitory provisions and adornments of this world, which inevitably lead to his ruin in the Hereafter forever.
Keeping these two things in view Iet us see what Allah says to the disbelievers of Makkah in the foregoing sentences. He does not tell them to wind up their business, stop their trade and follow His Prophets and become mendicants. What He says is that the worldly wealth of which they are so enamoured, is very meager and they can utilize it only for a few days in this worldly life. Contrary to this, that which is with Allah is much better both in quality and in quantity and is also everlasting. Therefore, they would be foolish if for the sake of benefiting by the limited blessings of this transitory life, they adopted the way whose evil results they will have to suffer in the form of everlasting loss in the Next World. They should judge for themselves as to who is successful: He who exerts himself in the service of his Lord and then is blessed with His favours for ever, or he who will be produced as a culprit in His Court, only after having had an opportunity of enjoying unlawful wealth for a few days in the world. 




Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.62. Wayawma yunadiihim fayaquulu aynaschuraka-iya alladhiina kuntum tazAAumuuna

28.62. On the Day when He will call unto them and say: Where are My partners whom ye imagined? (Pickthall)

28.62. Und an dem Tag ruft Er sie, und Er spricht: Wo sind Meine Mitgötter, die ihr vorgegeben habt? (Ahmad v. Denffer)

28.62. Und am Tag, da Er ihnen zuruft und sagt: "Wo sind (nun) Meine Teilhaber, die ihr stets angegeben habt?" (Bubenheim)

28.62. Gedenke des Tages, an dem Gott ihnen zurufen und sagen wird: "Wo sind meine von euch erfundenen Gefährten?" (Azhar)

28.62. Und an dem Tag, wenn ER sie ruft und dann sagt: „Wo sind die Mir beigesellten Partner, die ihr zu behaupten pflegtet?!“, (Zaidan)

28.62. Und am Tag (des Gerichts), da Allah sie anruft und sagt: "Wo sind (nur) meine angeblichen Teilhaber?" (Paret)

28.62. An jenem Tage wird Er sie rufen und sprechen: "Wo sind nun Meine Partner, die ihr wähntet?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.63. Qala alladhiina haqqaAAalayhimu alqawlu rabbana haola-i alladhiinaaghwayna aghwaynahum kama ghawaynatabarra/na ilayka ma kanuu iyyanayaAAbuduuna

28.63. Those concerning whom the Word will have come true will say: Our Lord! These are they whom we led astray. We led them astray even as we ourselves were astray. We declare our innocence before Thee: us they never worshipped (Pickthall)

28.63. Es sagen diejenigen, über die das Wort wahr geworden ist: "Unser Herr, diese sind es, die wir abweichen ließen, wir ließen sie abweichen, wie wir abgewichen sind, wir sagen uns los vor Dir, nicht uns haben sie gedient." (Ahmad v. Denffer)

28.63. Diejenigen, gegen die sich das Wort bewahrheitet hat, sagen: "Unser Herr, diese, die wir in Verirrung haben fallen lassen, haben wir (nur) in Verirrung fallen lassen, wie wir selbst in Verirrung gefallen waren. (Von ihnen) sagen wir uns vor Dir los. Nicht uns dienten sie ja." (Bubenheim)

28.63. Die verurteilten Anführer, denen die von Gott angedrohte Strafe zu Recht gebührt, sagen: "O unser Herr! Diese da haben wir irregeführt, weil sie sich genau wie wir, willentlich dafür entschieden haben. Wir sprechen uns vor Dir von ihrer Schuld frei. Sie haben uns nicht angebetet." (Azhar)

28.63. sagen diejenigen, gegen die die Bestimmung Rechtens war: „Unser HERR! Dies sind diejenigen, die wir irreführten. Wir führten sie irre, wie wir irregingen.Wir sagen uns (von ihnen) vor Dir los, sie pflegten uns keineswegs zu dienen. (Zaidan)

28.63. Diejenigen, über die das Urteil gefällt wird, sagen: "Herr! Die da, die wir haben abirren lassen, haben wir abirren lassen, so wie wir (von sich aus) abgeirrt sind. Wir sagen uns vor dir (von ihnen) los (und erklären uns für unschuldig). Sie haben (überhaupt) nicht uns verehrt." (Paret)

28.63. Diejenigen, über die das Urteil gefällt wird, sagen: "Unser Herr, dies sind jene, die wir irreführten. Wir führten sie irre, wie wir selbst irregingen. Wir sprechen uns vor Dir (von ihnen) los. Nicht wir waren es, die sie anbeteten." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.64. Waqiila odAAuu schurakaakumfadaAAawhum falam yastadschiibuu lahum waraawuu alAAadhabalaw annahum kanuu yahtaduuna

28.64. And it will be said: Cry unto your (so called) partners (of Allah). And they will cry unto them, and they will give no answer unto them, and they will see the Doom. Ah, if they had but been guided! (Pickthall)

28.64. Und es wird gesagt: Ruft zu euren Mitgöttern!, und sie rufen zu ihnen, und sie antworten ihnen nicht, und sie sehen die Strafe. Wenn sie nur rechtgeleitet gewesen wären! (Ahmad v. Denffer)

28.64. Und es wird gesagt werden: "Ruft eure Teilhaber." Sie werden sie anrufen, aber sie werden ihnen nicht antworten. Und sie werden die Strafe sehen. Wenn sie sich hätten rechtleiten lassen (, wären sie gerettet gewesen). (Bubenheim)

28.64. Ihnen wird gesagt werden: "Ruft eure Götzen herbei, die ihr Gott beigesellt habt!" Sie werden sie rufen, doch diese werden nicht auf sie hören. Sie werden der qualvollen Strafe ansichtig werden und wünschen, sie wären im irdischen Leben rechtgeleitet gewesen. (Azhar)

28.64. Und es wurde gesagt: „Ruft die von euch beigesellten Partner! Dann riefen sie sie. Doch sie antworteten ihnen nicht und sahen die Peinigung. Hätten sie sich doch rechtleiten lassen! (Zaidan)

28.64. Und es wird (zu den Ungläubigen) gesagt: "Betet zu euren Teilhabern!" Und sie beten zu ihnen, aber sie erhören sie nicht. Und sie sehen die Strafe (unmittelbar vor sich). Hätten sie sich doch rechtleiten lassen! (Paret)

28.64. Und es wird gesprochen: "Ruft eure Götter an." Und sie werden sie anrufen, doch jene werden ihnen nicht antworten. Und sie werden die Strafe erleben. Wären sie doch dem rechten Weg gefolgt! (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 62 bis 64

And (let them not forget) the Day when He will call them and ask. "Where are those associates of Mine whom you deemed as such?" ( 85 ) Those concerning whom this Word will be true, ( 86 ) will say, "()ur Lord, these are indeed the people whom we had misled: we led them astray even as we ourselves were led astray. We plead our innocence before You: ( 87 ) they did not worship us." ( 88 ) Then it will be said to them. "Call now on those whom you held as (Allah's) partners. " ( 89 ) They will call them, but will get no answer and they will see the torment. Would that they had followed the guidance!

Desc No: 85
This discourse is in continuation of the fourth answer, and is linked with the last sentence of the preceding verse. It means to imply this: Those who persist in the evil of shirk and idol-worship and refuse to believe in the Prophet only for the sake of their worldly interests, will meet with such and such evil consequences in the eternal life of the Hereafter. They should, therefore, carefully judge for themselves whether it would be a good bargain if they were to be doomed to such an end, after they had enjoyed fully the provisions and adornments of the short worldly life even if no calamity befell them in the world. 

Desc No: 86
This implies those satans from among jinns and men, who had been set up as associates, of God in the world, whose teachings had been followed in preference to Divine Commandments, and dependence on whom had made the people give up the Right Way and adopt the wrong ways of life. Such persons may not have been called gods and lords as such, but since they were worshipped and obeyed as one should worship and obey only God, they were inevitably made partners in Godhead. 

Desc No: 87
That is, "We did not lead them astray forcibly. We neither deprived them of their powers of seeing and hearing nor of their powers of thinking, nor there ever arose a situation when they wanted to follow the right way but we might have forcibly pulled them to the wrong way. But just as we ourselves had gone astray of our own free will, so they also of their own free will accepted the wrong way when we presented it before them. Therefore, we are not responsible for what they did: we are responsible for our acts and they are responsible for theirs."
There is a subtle point to be noted here. Allah, in fact, will question those who had set up others as associates with Him, but before they make an answer, those who had been set up as associates will speak up. The reason is: When the common polytheists will be questioned thus, their leaders and guides will feel that their doomsday had come, for their followers will certainly blame them for their deviation. Therefore, even before the followers say something in response, the leaders will forestall them and start pleading their innocence.  

Desc No: 88
That is, "They did not serve us but served their own selves alone. " 

Desc No: 89
That is, "Invoke them for help. In the world you had relied on them and rejected Our Commandments. So invoke them to come to your rescue here also and save you from the punishment."  




Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.65. Wayawma yunadiihim fayaquulu mathaadschabtumu almursaliina

28.65. And on the Day when He will call unto them and say: What answer gave ye to the messengers? (Pickthall)

28.65. Und an dem Tag ruft Er sie, und Er spricht: Was habt ihr den Gesandten geantwortet? (Ahmad v. Denffer)

28.65. Und am Tag, da Er ihnen zurufen wird und sagt: "Was habt ihr den Gesandten geantwortet?" (Bubenheim)

28.65. Gedenke des Tages, an dem Gott ihnen zurufen wird: "Wie habt ihr auf die Gesandten geantwortet?" (Azhar)

28.65. Und an dem Tag, wenn ER sie ruft und sagt: ‘Was habt ihr den Gesandten geantwortet?!”, (Zaidan)

28.65. Und am Tag (des Gerichts), da Allah sie anruft und sagt: "Was habt ihr (in eurem Erdenleben) den Gesandten geantwortet? (Habt ihr ihnen Gehör geschenkt?)" (Paret)

28.65. Und an jenem Tage wird Er sie rufen und sprechen: "Welche Antwort gabt ihr den Gesandten?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.66. FaAAamiyat AAalayhimu al-anbaoyawma-idhin fahum la yatasaaluuna

28.66. On that day (all) tidings will be dimmed for them, nor will they ask one of another, (Pickthall)

28.66. Und die Kenntnisse sind ihnen dunkel an diesem Tag, und sie fragen einander nicht. (Ahmad v. Denffer)

28.66. Ihren Blicken werden an jenem Tag die Beweise entzogen sein, und so fragen sie sich nicht mehr gegenseitig. (Bubenheim)

28.66. An dem Tage werden sie wie blind sein, so entfallen ihnen Kenntnisse und Nachrichten, und sie können einander nicht befragen. (Azhar)

28.66. waren ihnen dann an diesem Tag die Mitteilungen verwirrend, so werden sie einander nicht fragen. (Zaidan)

28.66. Da, an jenem Tag, wissen sie über nichts mehr, Bescheid, und sie wenden sich nicht (mehr) mit Fragen aneinander. (Paret)

28.66. Dann werden ihnen an jenem Tage alle Ausreden dunkel werden, und sie werden einander nicht befragen können. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.67. Faamma man taba waamanawaAAamila salihan faAAasa an yakuuna minaalmuflihiina

28.67. But as for him who shall repent and believe and do right, he haply may be one of the successful. (Pickthall)

28.67. Und wer reuig umgekehrt ist und geglaubt und Rechtschaffenes getan hat, so kann es sein, daß er einer von denen ist, denen es wohlergeht. (Ahmad v. Denffer)

28.67. Was aber jemanden angeht, der bereut und glaubt und rechtschaffen handelt, der wird vielleicht zu denjenigen gehören, denen es wohl ergeht. (Bubenheim)

28.67. Wer aber reumütig ist, aufrichtig glaubt und gute Werke verrichtet, der wird vielleicht unter die Erfolgreichen aufgenommen werden. (Azhar)

28.67. Und hinsichtlich desjenigen, der bereut, den Iman verinnerlicht und gottgefällig Gutes tut, dieser wird dann von den Erfolgreichen sein. (Zaidan)

28.67. Was (allerdings) denjenigen angeht, der umkehrt und glaubt und tut, was recht ist, so wird er vielleicht zu denen gehören, denen es wohl ergeht. (Paret)

28.67. Der aber, der bereut und glaubt und das Rechte wirkt - (es ist) wohl, daß er unter den Erfolgreichen sein wird. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.68. Warabbuka yakhluqu ma yaschaowayakhtaru ma kana lahumu alkhiyaratu subhanaAllahi wataAAala AAamma yuschrikuuna

28.68. Thy Lord bringeth to pass what He willeth and chooseth. They have never any choice. Glorified be Allah and exalted above all that they associate (with Him) ! (Pickthall)

28.68. Und dein Herr erschafft, was Er will, und Er erwählt. Es gibt für sie keine Wahl. Preis Allah, und Er ist hoch erhaben über was sie Ihm als Mitgötter geben. (Ahmad v. Denffer)

28.68. Und dein Herr erschafft, was Er will, und wählt. Ihnen aber steht es nicht zu, zu wählen. Preis sei Allah! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen. (Bubenheim)

28.68. Dein Herr schafft, was Er will, und Er ist es, Der wählt. Wenn Er wählt, haben sie keine Wahl. Erhaben ist Gott über alles, was sie Ihm beigesellen. (Azhar)

28.68. Und dein HERR erschafft, was ER will, und ER wählt aus. Ihnen steht jedoch die Auswahl nicht zu. Subhanallah und immer allerhabener ist ER über das, was sie an Schirk betreiben. (Zaidan)

28.68. Und dein Herr schafft, was er will, und wählt (was er zu tun für gut findet). Sie haben nicht zu wählen. Allah sei gepriesen! Er ist erhaben über das, was sie (ihm an anderen Göttern) beigesellen. (Paret)

28.68. Und dein Herr erschafft, was Er will, und erwählt, was Ihm gefällt. Nicht ihnen steht die Wahl zu. Gepriesen sei Allah und Hoch Erhaben über das, was sie anbeten! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.69. Warabbuka yaAAlamu ma tukinnu suduuruhumwama yuAAlinuuna

28.69. And thy Lord knoweth what thee breasts conceal, and what they publish. (Pickthall)

28.69. Und dein Herr weiß, was ihre Gemüter in sich bergen, und was sie offenlegen. (Ahmad v. Denffer)

28.69. Und dein Herr weiß, was ihre Brüste verhehlen und was sie offenlegen. (Bubenheim)

28.69. Dein Herr weiß, was sie verborgen halten und was sie äußern. (Azhar)

28.69. Und dein HERR weiß, was ihre Brüste verbergen, und was sie offenlegen. (Zaidan)

28.69. Und dein Herr weiß, was sie im stillen in sich hegen, und was sie bekanntgeben. (Paret)

28.69. Und dein Herr weiß, was ihre Herzen verbergen und was sie offenbaren. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 393

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



28.70. Wahuwa Allahu la ilahailla huwa lahu alhamdu fii al-uula waal-akhiratiwalahu alhukmu wa-ilayhi turdschaAAuuna

28.70. And He is Allah; there is no God save Him. His is all praise in the former and the latter (state), and His is the command, and unto Him ye will be brought back. (Pickthall)

28.70. Und Er ist Allah, kein Gott außer Ihm, Sein ist das Lob im Diesseits und im Jenseits, und Sein ist das Urteil, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht (Ahmad v. Denffer)

28.70. Und Er ist Allah. Es gibt keinen Gott außer Ihm. (Alles) Lob gehört Ihm in der diesseitigen und in der jenseitigen Welt! Ihm gehört das Urteil, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht. (Bubenheim)

28.70. Er ist Gott, und außer Ihm gibt es keinen Herrn. Ihm gebührt Dank im Dießeits und im Jenseits. Er hat die Entscheidung, und zu Ihm werdet ihr zurückgeführt werden. (Azhar)

28.70. Und ER ist ALLAH! Es gibt keine Gottheit außer Ihm! Ihm gebührt alles Lob im Dießeits und im Jenseits. Und Ihm gebührt das Richten und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht. (Zaidan)

28.70. Und er (allein) ist Allah. Es gibt keinen Gott außer ihm. Ihm sei Lob im Diesseits und Jenseits (fie l-uulaa wal-aakhira)! Ihm steht die Entscheidung (hukm) zu. Und zu ihm werdet ihr (dereinst) zurückgebracht. (Paret)

28.70. Und Er ist Allah; es ist kein Gott außer Ihm. Ihm gebührt aller Preis am Anfang und am Ende. Sein ist die Herrschaft, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht. (Rasul)



61-70 von 88 Ayaat, Seite 7/9

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  »  Ende  ]