alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


4.122. Diejenigen aber, die glauben und rechtschaffene Werke tun, die werden Wir in Gärten eingehen lassen, durcheilt von Bächen, ewig und auf immer darin zu bleiben - Allahs Versprechen in Wahrheit. Und wer ist wahrhaftiger als Allah in Seinen Worten?

[ anNisa:122 ]


Besucher Online
Im Moment sind 17 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | al'Ankabut | 21-30 von 69 Ayaat, Seite 3/7

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 398

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.21. YuAAadhdhibu man yaschao wayarhamuman yaschao wa-ilayhi tuqlabuuna

29.21. He punisheth whom He will and showeth mercy unto whom He will, and unto Him ye will be turned. (Pickthall)

29.21. Er straft, wen Er will, und Er ist barmherzig, wem Er will, und zu Ihm hin werdet ihr umgekehrt. (Ahmad v. Denffer)

29.21. Er straft, wen Er will, und Er erbarmt Sich, wessen Er will. Und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht. (Bubenheim)

29.21. Er bestraft qualvoll, wen Er will und gewährt Barmherzigkeit, wem Er will. Und zu Ihm werdet ihr zurückgeführt werden. (Azhar)

29.21. ER peinigt, wen ER will, und ER erweist Gnade, wem ER will. Und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht. (Zaidan)

29.21. Er bestraft, wen er will, und erbarmt sich, wessen er (sich erbarmen) will. Und zu ihm werdet ihr (alle) zurückgebracht (wailaihi tuqlabuuna). (Paret)

29.21. Er bestraft, wen Er will, und erweist Barmherzigkeit, wem Er will; und zu Ihm werdet ihr zurückkehren. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 398

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.22. Wama antum bimuAAdschiziina fii al-ardiwala fii alssama-i wama lakum minduuni Allahi min waliyyin wala nasiirin

29.22. Ye cannot escape (from Him) in the earth or in the sky, and beside Allah there is for you no friend nor helper. (Pickthall)

29.22. Und ihr seid keine, die sich auf der Erde entziehen und nicht im Himmel, und es gibt für euch anstelle Allahs keinen Schutzfreund und keinen Helfer. (Ahmad v. Denffer)

29.22. Und ihr werdet euch (Ihm) weder auf der Erde noch im Himmel entziehen können, und ihr habt außer Allah weder Schutzherrn noch Helfer. (Bubenheim)

29.22. Ihr seid weder auf Erden noch im Himmel unerreichbar, und ihr habt außer Gott weder Beschützer noch Helfer. (Azhar)

29.22. Und ihr macht (Ihm) weder auf Erden noch im Himmel zu schaffen. Und ihr habt anstelle von ALLAH weder Wali noch Beistehenden. (Zaidan)

29.22. Und ihr könnt euch weder auf der Erde noch im Himmel (seinem Zugriff) entziehen. Und außer Allah habt ihr weder Beschützer noch Helfer. (Paret)

29.22. Und ihr könnt (Allahs Pläne) nicht vereiteln, weder auf Erden noch im Himmel, noch habt ihr einen Beschützer oder Helfer außer Allah. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 398

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.23. Waalladhiina kafaruu bi-ayatiAllahi waliqa-ihi ola-ika ya-isuu min rahmatiiwaola-ika lahum AAadhabun aliimun

29.23. Those who disbelieve in the revelations of Allah and in (their) Meeting with Him, such have no hope of My mercy. For such there is a painful doom. (Pickthall)

29.23. Und diejenigen, die den Glauben verweigert haben an die Zeichen Allahs und die Begegnung mit Ihm, diese sind ohne Hoffnung auf Meine Barmherzigkeit, und für diese gibt es schmerzende Strafe. (Ahmad v. Denffer)

29.23. Diejenigen, die Allahs Zeichen und die Begegnung mit Ihm ableugnen, diese haben die Hoffnung auf Meine Barmherzigkeit aufgegeben, und für diese wird es schmerzhafte Strafe geben. (Bubenheim)

29.23. Diejenigen, die Gottes Zeichen und die Begegnung mit Ihm im Jenseits leugnen, haben keine Hoffnung auf Meine Barmherzigkeit. Ihnen wird qualvolle Strafe zuteil werden. (Azhar)

29.23. Und diejenigen, die Kufr ALLAHs Ayat und Seiner Begegnung gegenüber betrieben, diese verzweifeln an Meiner Gnade. Und für diese ist eine qualvolle Peinigung bestimmt. (Zaidan)

29.23. Diejenigen, die an die Zeichen Allahs und (die Tatsache) daß sie (dereinst beim Gericht) ihm begegnen werden, nicht glauben haben nicht mehr auf meine Barmherzigkeit zu hoffen. Eine schmerzhafte Strafe haben sie zu erwarten. - (Paret)

29.23. Und diejenigen, die nicht an die Zeichen Allahs und an die Begegnung mit Ihm glauben - sie sind es, die an Meiner Barmherzigkeit zweifeln. Und ihnen wird eine schmerzliche Strafe zuteil sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 19 bis 23

Have ( 31 ) these people never seen how Allah originates the creation, and then repeats it ? Surely this (repetition) is easier for Allah. ( 32 ) Say to them, "Go about in the earth and see how He has begun the creation; then Allah will recreate life: surely Allah has power over everything. ( 33 ) He may punish whom He wills and show mercy to whom He wills; to Him you shall be turned back. You can neither make (Him) helpless in the earth nor in the heaven, ( 34 ) and you have no patron and helper to save you from AIlah. ( 35 ) Those who have denied Allah's Revelations and their meeting with Him, have despaired of My Mercy, ( 36 ) and they will have a painful punishment.

Desc No: 31
From here to the end of verse 23 is a parenthesis, which has been interposed in the story of the Prophet Abraham and addressed to the disbelievers of Makkah. The relevance of this interposition in the story, which is being related for the admonition of the disbelievers, is that they were basically involved in two kinds of deviation: shirk and idol-worship, and the denial of the Hereafter. The first of these has been refuted in the Prophet Abraham's speech as related above. Now the second is being refuted in these few sentences by Allah Himself. 

Desc No: 32
. That is, "On the one hand, countless new things come into existence from non-existence, and on the other, similar new members continue coming into existence to take the place of the dying members of every species. The polytheists acknowledged that that was all due to Allah's power of creation and invention. They never denied Allah's being a Creator, just as the polytheists of today do not do. Therefore, the argument has been based upon what they themselves acknowledged as a reality, as if to say, "How do you think that God, Who, according to your own belief, . brings things into existence from non-existence, and noes not create things just once, but goes on bringing into existence similar things in place of the dying things repeatedly in front of your very eyes, will not be able to raise you back to life after death ?" (For further explanation, see E.N. 80 of Surah AnNaml). 

Desc No: 33
That is, "When you yourselves are witnessing things being created in the tirst instance by God's competence and skill, you should understand it well that re-creation shall also take place by the same competence and skill. Such a thing is not beyond His power nor can it be."  

Desc No: 34
That is, "You cannot escape Allah's grasp wherever you may flee. Whether you descend into the depths of the earth or climb into the heights of the sky, you will be apprehended in any case and brought before your Lord." The something has been said in Surah Ar-Rahman as a challenge to the jinns and mankind: "O company of jinns and men! If you have the power to escape across the bounds of the earth and heavens, then do escape! You shall not escape, for it requires a great power." (v. 33). 

Desc No: 35
That is,"Neither you yourselves have the power that you should escape Allah's grasp, nor is any of your guardians or patrons or supporters so powerful that he should give you refuge against Allah and save you from His punishment. None in the entire universe can dare rise as a supporter of those who have committed shirk and disbelief, who have refused to submit before Divine Commands, who have dared disobey Allah impudently, and raised storms of wickedness and mishief on His earth; and withhold enforcement of the Divine decree of torment against them, or have the nerve to say in God's Court: "They are my followers: therefore, whatever they might have done should be forgiven them. "  

Desc No: 36
That is, "They have no share in My mercy, and they should entertain no hope whatever of getting any share of My mercy. When they denied the Revelations of Allah, they themselves gave up their right to benefit by the promises Allah has made to the believers. Then, when they have denied the Hereafter ahd do not at all believe that one day they will have to stand before their God, it only means that they cherish no hope at all of Allah's pardon and forgiveness. After this when they will open their eyes in the-Hereafter, against their expectations, and will also see the truth of those Signs of Allah, which they had denied, there is no reason why they should expect to receive any share from .A Ilah's mercy. "  




Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.24. Fama kana dschawabaqawmihi illa an qaluu oqtuluuhu aw harriquuhufaandschahu Allahu mina alnnari inna fiidhalika laayatin liqawmin yu/minuuna

29.24. But the answer of his folk was only that they said: "Kill him" or "Burn him. " Then Allah saved him from the fire. Lo! herein verily are portents for folk who believe. (Pickthall)

29.24. Und die Antwort seines Volkes war nur, daß sie sagten: "Tötet ihn oder verbrennt ihn!", und Allah hat ihn vor dem Feuer gerettet. Hierin ist ja bestimmt ein Zeichen für Leute, die glauben. (Ahmad v. Denffer)

29.24. Aber die Antwort seines Volkes war nur, daß sie sagten: "Tötet ihn oder verbrennt ihn." Da rettete Allah ihn aus dem Feuer. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die glauben. (Bubenheim)

29.24. Seine Leute hatten keine andere Antwort als: "Tötet ihn oder verbrennt ihn!" Gott errettete ihn (Abraham) vor dem Feuer. Darin ist ein Zeichen für Menschen, die wahrhaftig glauben. (Azhar)

29.24. Und die Antwort seiner Leute war nichts anderes als dass sie sagten: „Tötet ihn oder verbrennt ihn!“ Dann errettete ihn ALLAH von dem Feuer. Gewiß, darin sind zweifelsohne Ayat für Leute, die den Iman verinnerlichen. (Zaidan)

29.24. Seine Leute wußten nichts anderes (darauf) zu erwidern, als daß sie (zueinander) sagten: "Tötet ihn oder verbrennt ihn!" Da errettete ihn Allah vom Feuer. Darin liegen Zeichen für Leute, die glauben. (Paret)

29.24. Die Antwort seines Volkes waren nur die Worte: "Erschlagt ihn (Abraham) oder verbrennt ihn." Doch Allah errettete ihn aus dem Feuer. Hierin liegen wahrlich Zeichen für Leute, die glauben. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.25. Waqala innama ittakhadhtummin duuni Allahi awthanan mawaddata baynikum fii alhayatialddunya thumma yawma alqiyamati yakfurubaAAdukum bibaAAdin wayalAAanu baAAdukumbaAAdan wama-wakumu alnnaru wamalakum min nasiriina

29.25. He said: Ye have chosen idols instead of Allah. The love between you is only in the life of the world. Then on the Day of Resurrection ye will deny each other and curse each other, and your abode will be the Fire, and ye will have no helpers. (Pickthall)

29.25. Und er sagte: Thr habt euch außer Allah Götzenbilder genommen. Die Liebe zwischen euch ist im Leben dieser Welt, dann, am Tag der Auferstehung leugnen die einen von euch die anderen, und es verfluchen die einen von euch die anderen, und eure Bleibe ist das Feuer, und es gibt für euch keine Helfer." (Ahmad v. Denffer)

29.25. Und er sagte: "Ihr habt euch ja anstatt Allahs nur Götzen genommen aus Freundschaft zueinander im diesseitigen Leben. Aber dereinst, am Tag der Auferstehung, werdet ihr einander verleugnen und einander verfluchen. Euer Zufluchtsort ist das (Höllen)feuer, und ihr werdet keine Helfer haben." (Bubenheim)

29.25. Er sprach: "Was ihr anstatt Gottes anbetet, das sind Götzen. Wegen der freundschaftlichen Beziehungen zwischen euch lasst ihr den falschen Glauben bestehen. Am Jüngsten Tag aber werdet ihr einander verleugnen und verfluchen. Eure Wohnstätte wird die Hölle sein, und ihr werdet keine Helfer haben." (Azhar)

29.25. Und er sagte: „Ihr habt euch anstelle von ALLAH nur Götzen als (Grund für) Zuneigung zueinander im dießeitigen Leben genommen. Dann am Tag der Auferstehung werden die einen von euch den anderen gegenüber Kufr betreiben und die einen von euch auf die anderen fluchen. Und eure Unterkunft ist dann das Feuer und für euch wird es keine Beistehenden geben. (Zaidan)

29.25. Und er sagte: "Ihr habt euch nur deshalb an Allahs Statt Götzen (authaan) (zum Gegenstand eurer Verehrung) genommen, weil ihr im diesseitigen Leben einander in Freundschaft verbunden seid (? mawaddata bainikum fie l-hayaati d-dunyaa). (Aber) dereinst, am Tag der Auferstehung, werdet ihr nichts mehr voneinander wissen wollen (yakfuru ba`dukum bi-ba`din) und einander verfluchen. Das Höllenfeuer wird euch aufnehmen. Und ihr habt (dann) keine Helfer." (Paret)

29.25. Und er sagte: "Ihr habt euch nur Götzen statt Allah genommen, um die Beziehung zueinander im irdischen Leben zu pflegen. Dann aber, am Tage der Auferstehung, werdet ihr einander verleugnen und verfluchen. Und eure Herberge wird das Feuer sein; und ihr werdet keine Helfer finden." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.26. Faamana lahu luutun waqalainnii muhadschirun ila rabbii innahu huwa alAAaziizualhakiimu

29.26. And Lot believed him, and said: Lo! I am a fugitive unto my Lord. Lo! He, only He, is the Mighty, the Wise. (Pickthall)

29.26. Und Lut glaubte an ihn, und er sagte: "lch bin ja ein Auswanderer zu meinem Herrn, Er ist ja, Er, der Mächtige, der Weise." (Ahmad v. Denffer)

29.26. Da glaubte Lut ihm und sagte: "Ich werde zu meinem Herrn auswandern. Er ist ja der Allmächtige und Allweise." (Bubenheim)

29.26. Lot bekannte sich zu ihm und er (Abraham) sprach: "Ich werde zu meinem Herrn ausziehen. Er ist der Allmächtige, der Weise." (Azhar)

29.26. Dann verinnerlichte Lut den Iman an ihn. Und er sagte: „Ich unternehme Hidschra zu meinem HERRN. Gewiß, ER ist Der Allwürdige, Der Allweise.“ (Zaidan)

29.26. Da glaubte Lot ihm (und seiner Botschaft) und sagte: "Ich werde zu meinem Herrn auswandern. Er ist der Mächtige und Weise." (Paret)

29.26. Da glaubte Lot ihm; und (Abraham) sagte: "Ich werde zu meinem Herrn auswandern; Er ist der Allmächtige, der Allweise." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 24 bis 26

Then ( 37 ) the only answer his people gave was to say, "Kill him or burn him. " ( 38 ) At last, Allah saved him from the fire; ( 39 ) surely in this there are Signs for those who believe ( 40 ) . He said, ( 41 ) `.`Here in the worldly life you have made the idols, instead of Allah, a means of love among yourselves, ( 42 ) but on the Day of Resurrection, you will disown and curse one another. ( 43 ) Fire will be your abode and you shall have no helper. " Then Lot believed in him, ( 44 ) and Abraham said "I shall migrate towards my Lord: ( 45 ) He is the All-Mighty, the All-Wise. " ( 46 )

Desc No: 37
From here the discourse again turns to the story of the Prophet Abraham. 

Desc No: 38
That is, they had no answer to the Prophet Abraham's rational arguments. The only answer they gave was: "Cut off the tongue that talks the truth and Iet not the person live, who points out our error and tells us to give it up. " The words, "Kill him or burn him", indicate that the whole crowd was unanimous that the Prophet Abraham should be put to death. However, they differed about the method. Some said that he should be killed, and others said that he should be burnt alive, so that no one in future should dare say the sort of the thing he said. 

Desc No: 39
This sentence by itself shows that they had at last decided to burn the Prophet Abraham and he was cast into the fire. Here it has only been said that Allah saved him from the fire; but in Surah AI-Anbiyaa it has been elucidated that Allah commanded: "O fire! Be cool and become safe for Abraham!" (v. 69) Evidently, if he was not at all cast into the fire, the Command to the fire to become cool and safe would be meaningless. This proves that properties of all things are dependent on Allah's Command and whenever He pleases He can change the property of anything He likes. Normally fire burns and every combustible thing catches tire. But this property of the tire is not of its own acquisition but given by God. And this property has in no way tied up God that He thay give no Command against it. He is the Master of His fire. He can command it any time to give up the property of burning. At any time He can turn a furnace into a bed of roses. But events contrary to the course of nature occur only rarely to serve some great purpose or cause. However, the usual phenomena to which we are accustomed in our daily lives, cannot be made an argument to say that Allah's power has been tied up with these, and nothing unusual can take place even by Allah's Command.  

Desc No: 40
"Signs ... believe": Signs for the believers in this that the Prophet Abraham did not follow the religion of his family, community and country but Followed the true knowledge through which he came to know that shirk is falsehood and Tauhid the Reality; and in this that he went on exhorting his people to accept the Truth and to desist from falsehood in spite of their stubbornness and prejudices; and in this that he was even prepared to suffer the horrible punishment by the fire, but was not prepared to give up the Truth; and in this that Allah did not even spare the Prophet Abraham, His Friend, from the trials and tests; and in this that when the Prophet Abraham got successfully through the tests set by Allah, then did come Allah's succour, and in such a miraculous way that the bonfire was turned cool for him! 

Desc No: 41
The Prophet Abraham must have said this after his safe deliverance tram the fire.  

Desc No: 42
That is, "You have built up your collective life on the foundation of idol-worship instead of. God-worship, which can keep you bound together as a nation only to the extent of mudane life. For here in this world people can be got together around any creed, true or false, and any kind of agreement and concord on any belief, however wrong and ill-conceived, can become a means of the establishment of mutual friendships, kinships, brotherhoods, and all other religious, social, cultural, economic and political relationships." 

Desc No: 43
That is, "The collective life that you have built on the false creed in the world cannot endure in the Hereafter. Only those relationships of love and friendship and cooperation and kinship and mutual regard and esteem will endure there, which have been based on the worship of One God and virtue and piety in the world. AlI relationships founded on disbelief and shirk and deviation will be severed, and all kinds of love will change into enmity and hatred. The son and the father, the husband and the wife, the saint and the disciple, all will curse each other, and each will blame his deviation on the other, and will say, "This wicked person led the astray: he should be given a double punishment." This thing has been stated at several places in the Qur'an. For example, in Surah Zukhruf, it has been said: "Friends on that Day shall become enemies of one another, except the righteous." (v. 67) In Surah AI-A`raf: "As each generation will be entering Hell, it will curse Its preceding generation till all generations shall be gathered together there: then each succeeding generation will say regarding the preceding one, "O Lord, these were the people who led us astray; therefore, give them a double chastisement of the Fire." (v. 38) And in Surah AI-Ahzab: "And they will say; 'Our Lord, we obeyed our chiefs and our great men, and they led us astray front the right path. Lord, give them a doable chatisement and curse them severely." (vv. 67-68).  

Desc No: 44
The context shows that when the Prophet Abraham came out of the fire and spoke the preceding sentences, only Prophet Lot from the entire crowd came forward to proclaim his belief and adopt his obedience. It is just possible that many other people also on this occasion might have been convinced of the Prophet Abraham's being a true Prophet, but in view of the violent reaction that had been shown openly by the entire community and the government against Abraham's Faith, no one else could muster up courage to affirm faith in such a dangerous truth and follow it. This good fortune fell to the lot of only one man, the Prophet Lot, the nephew of the Prophet Abraham, who at last accompanied his uncle and aunt (Hadrat Sarah) in their migration also.
Here, the question may arise: Was the Prophet Lot a disbeliever and a mushrik before this, and did he believe only after witnessing the miracle of the Prophet Abraham's emerging safe and sound from the fire? If it is so, can a person who has been a mushrikr be appointed to Prophethood? The answer is this: Here the Qur'an has used the words fa-amana la-hu Lut, which do not necessarily imply that the Prophet Lot disbelieved in God before this, or associated other deities with Him. They only show that after this he confirmed the Prophethood of the Prophet Abraham, and adopted his obedience. Possibly the Prophet Lot was a young boy then and this might be the first very occasion when he became acquainted with the teachings of his uncle and his Prophethood. 

Desc No: 45
That is, "I shall leave my country for the sake of my Lord and go wherever my Lord may take me." 

Desc No: 46
That is, "He possesses the power to help and protect me, and whatever He decides for me will be based on wisdom." 




Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.27. Wawahabna lahu ishaqawayaAAquuba wadschaAAalna fii dhurriyyatihi alnnubuwwatawaalkitaba waataynahu adschrahu fii alddunyawa-innahu fii al-akhirati lamina alssalihiina

29.27. And We bestowed on him Isaac and Jacob, and We established the Prophethood and the Scripture among his seed, and We gave him his reward in the world, and lo! in the Hereafter he verily is among the righteous. (Pickthall)

29.27. Und Wir haben ihm Ishaq und Jaqub geschenkt, und Wir haben in seine Nachkommenschaft das Prophetentum gelegt und die Schrift, und Wir haben ihm seine Belohnung gegeben in dieser Welt, und im Jenseits ist er ja bestimmt einer von den Rechtschaffenen. (Ahmad v. Denffer)

29.27. Und Wir schenkten ihm Ishaq und Ya´qub und richteten unter seiner Nachkommenschaft das Prophetentum und die Schrift ein und gaben ihm seinen Lohn im Diesseits. Und im Jenseits gehört er fürwahr zu den Rechtschaffenen. (Bubenheim)

29.27. Abraham schenkten Wir Isaak und (den Enkel) Jakob. Seiner Nachkommenschaft gaben Wir das Prophetentum und die Offenbarung der Bücher. Wir gaben ihm seinen Lohn im Dießeits, und im Jenseits gehört er zu den Rechtschaffenen. (Azhar)

29.27. Und WIR schenkten ihm Ishaq und Ya'qub, bestimmten die Prophetenschaft und die Schrift bei seiner Nachkommenschaft und ließen ihm seine Belohnung im Dießeits zuteil werden. Und gewiß, er ist im Jenseits doch unter den gottgefällig Guttuenden! (Zaidan)

29.27. Und wir schenkten ihm den Isaak und Jakob und machten in seiner Nachkommenschaft die Prophetie und die Schrift (heimisch). Und wir gaben ihm (schon) im Diesseits seinen Lohn. Und im Jenseits gehört er zu den Rechtschaffenen (as-saalihiena). (Paret)

29.27. Und Wir schenkten ihm Isaak und Jakob und gaben seinen Nachkommen das Prophetentum und die Schrift; und Wir gaben ihm seinen Lohn im Diesseits; und im Jenseits wird er gewiß unter den Rechtschaffenen sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 27 bis 27

And We bestowed on him (children like) Isaac and Jacob, ( 47 ) and placed in his progeny the Prophethood and the Book, ( 48 ) # and give him his reward in, this world, and in the Hereafter he will surely be among the righteous: ( 49 )

Desc No: 47
The Prophet Isaac was the son and the Prophet Jacob the grandson. The other sons of the Prophet Abraham have not been mentioned here, because from his Midianite descendants only the Prophet Shu'aib was appointed a Prophet, and no Prophet was born among his lshmaelite descendants for 2500 years or so till our Holy Prophet Muhammad (may Allah's peace and blessings be upon him). Contrary to this, the descendants of the Prophet Isaac (peace be upon him) continued to be blessed with the Prophethood and the Book till the Prophet Jesus (peace be upon him). 

Desc No: 48
This covers all the Prophets who were raised from all the branches of the Prophet Abraham's progeny.  

Desc No: 49
What is meant to be said is this: The rulers and the learned men and the priests of Babylon who tried to defeat the mission of the Prophet Abraham (Allah's peace be upon him) and the polytheistic people who had followed their wicked chiefs blindly, have since been blotted out and no trace of them is to be found anywhere in the world, but the person whom they had wanted to annihilate by burning in the fire only because he had proclaimed the Word of Allah, and who eventually had to leave his country empty-handed, was so blessed by Allah that his name has been well known in the world since the past 4,000 years and will remain so till the Last Day. All the Muslims and the Christians and the Jews unanimously recognize that Friend of the Lord of the worlds as their spiritual Leader. Whatever guidance mankind has received during the past 40 centuries has been received through this one man and his righteous descendants. The unique reward that he will get in the Hereafter is assured, but the place of honour that he has gained even in this world has not been gained so far by any of those who have exerted themselves in pursuit of the worldly benefits and advantages.  




Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.28. Waluutan idh qalaliqawmihi innakum lata/tuuna alfahischata masabaqakum biha min ahadin mina alAAalamiina

29.28. And Lot! (Remember) when he said unto his folk: Lo! ye commit lewdness such as no creature did before you. (Pickthall)

29.28. Und Lut, als er zu seinem Volk sagte: "lhr bringt ja bestimmt die Abscheulichkeit, mit der euch nicht einer von den Welten zuvorgekommen ist, (Ahmad v. Denffer)

29.28. Und (Wir sandten) Lut. Als er zu seinem Volk sagte: "Ihr begeht fürwahr das Abscheuliche, wie es vor euch niemand von den Weltenbewohnern getan hat. (Bubenheim)

29.28. Gedenke Lots, als er zu seinen Leuten sagte: "Ihr begeht Abscheuliches, das niemals jemand vor euch begangen hat. (Azhar)

29.28. Und Lut als er seinen Leuten sagte: „Gewiß, Ihr begeht doch das Verabscheuenswürdige, das keiner von den Menschen vor euch je beging. (Zaidan)

29.28. Und Lot (haben wir als unseren Boten gesandt). (Damals) als er zu seinen Leuten sagte: "Ihr begeht ja etwas (so) Abscheuliches, wie es noch keiner von den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) begangen hat. (Paret)

29.28. Und da sagte Lot zu seinem Volk: "Ihr begeht eine Schändlichkeit, die keiner von allen Menschen je vor euch begangen hat. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.29. A-innakum lata/tuuna alrridschalawataqtaAAuuna alssabiila wata/tuuna fii nadiikumualmunkara fama kana dschawaba qawmihi illaan qaluu i/tina biAAadhabi Allahi inkunta mina alssadiqiina

29.29. For come ye not in unto males, and cut ye not the road (for travellers), and commit ye not abomination in your meetings? But the answer of his folk was only that they said: Bring Allah ' s doom upon us if thou art a truth teller! (Pickthall)

29.29. Ihr kommt tatsächlich zu den Männern und schneidet den Weg ab und bringt das Verwerfliche in eure Zusammenkünfte?", und die Antwort seines Volkes war nur, daß sie sagten: "Bringe uns die Strafe Allahs, wenn du einer von den Wahrhaften bist." (Ahmad v. Denffer)

29.29. Laßt ihr euch denn wahrlich (in Begierde) mit den Männern ein, und schneidet den (natürlichen) Weg ab und begeht in euren Zusammenkünften das Verwerfliche?" Aber die Antwort seines Volkes war nur, daß sie sagten: "Bringe uns doch die Strafe Allahs her, wenn du zu den Wahrhaftigen gehörst." (Bubenheim)

29.29. Ihr gebt euch mit Männern ab, unterbrecht den Weg der Zeugung und begeht bei euren Geselligkeiten alle Laster." Seine Leute antworteten nur: "Bringe uns doch die peinvolle Strafe Gottes herbei, wenn du zu den Aufrichtigen gehörst!" (Azhar)

29.29. Ja! Ihr verkehrt doch intim mit den Männern, begeht Straßenraub und macht in euren 2 Versammlungen das Mißbilligte.“ Und die Antwort seiner Leute war nichts anderes als dass sie sagten: „Bringe uns ALLAHs Peinigung, solltest du von den Wahrhaftigen sein.“ (Zaidan)

29.29. Wollt ihr euch denn mit Männern abgeben (statt mit Frauen), Wegelagerei treiben und in eurer Ratsversammlung (naadie) begehen, was verwerflich ist?" Seine Leute wußten nichts anderes (darauf) zu erwidern, als daß sie sagten: "Bring uns die Strafe Allahs (die du uns androhst) her, wenn (anders) du die Wahrheit sagst!" (Paret)

29.29. Vergeht ihr euch tatsächlich an Männern und macht die Wege unsicher? Und bei euren Versammlungen begeht ihr Abscheuliches!" Jedoch die Antwort seines Volkes waren nur die Worte: "Bringe Allahs Strafe über uns, wenn du die Wahrheit redest." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 399

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



29.30. Qala rabbi onsurnii AAalaalqawmi almufsidiina

29.30. He said: My Lord! Give me victory over folk who work corruption. (Pickthall)

29.30. Er sagte: "Mein Herr, hilf mir gegen das Volk der Unheilstifter." (Ahmad v. Denffer)

29.30. Er sagte: "Mein Herr, hilf mir gegen das Volk, das Unheil stiftet." (Bubenheim)

29.30. Er sprach: "Mein Herr! Hilf mir gegen die Menschen, die Unheil stiften!" (Azhar)

29.30. Er sagte: „Mein HERR! Stehe mir gegen die verderbenanrichtenden Leute bei!“ (Zaidan)

29.30. Er sagte: "Herr! Hilf mir gegen die Leute, die Unheil anrichten!" (Paret)

29.30. Er sagte: "Hilf mir, mein Herr, gegen das Volk, das frevelt." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 28 bis 30

And We sent Lots ( 50 ) when he said to his people, "You commit the indecency which no other people has ever committed before you in the world. What! Do you go to the males, ( 51 ) and commit robbery and indulge in indecencies in your assemblies ?" ( 52 ) Then the only answer his people gave was to say, "Bring forth the torment of Allah if you are truthful." Lot said, "O my Lord, help me against these mischief makers."

Desc No: 50
For comparison, see Al-A`raf: 80-84, Hud: 69-83; Al-Hijr: 57-79; Al-Anbiyaa: 71-75; Ash-Shu`araa: 16Q-175; An-Naml: 54 59;.As-Saffat: 133-138; AIQamar: 33-40.  

Desc No: 51
That is, "You satisfy your sex desire with the males." As stated in AIA'raf: 81: "you gratify your lust with men instead of women." 

Desc No: 52
That is, "You do not even hide yourself when you commit this filthy act, but commit it openly in your assemblies, in front of others." The same has been stated in Surah An-Naml: 54, thus: "Do you commit the indecency while you see it?" 




21-30 von 69 Ayaat, Seite 3/7

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  »  Ende  ]