alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


28.13. So brachten Wir ihn zu seiner Mutter zurück, damit sie frohen Mutes und nicht mehr traurig sei und damit sie wissen sollte, daß Allahs Versprechen wahr ist. Aber die meisten von ihnen wissen nicht.

[ alQasas:13 ]


Besucher Online
Im Moment sind 18 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | azZumar | 41-50 von 75 Ayaat, Seite 5/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.41. Inna anzalna AAalayka alkitabalilnnasi bialhaqqi famani ihtadafalinafsihi waman dalla fa-innama yadilluAAalayha wama anta AAalayhim biwakiilin

39.41. Lo! We have revealed unto thee (Muhammad) the Scripture for mankind with truth. Then whosoever goeth right it is for his soul, and whosoever strayeth, strayeth only to its hurt. And thou art not a warder over them. (Pickthall)

39.41. Wir haben ja auf dich die Schrift herabgesandt für die Menschen, mit der Wahrheit, also wer rechtgeleitet ist, so für sich selbst, und wer fehlgeht, so für sich selbst, und du bist nicht über sie Sachwalter. (Ahmad v. Denffer)

39.41. Gewiß, Wir haben für die Menschen das Buch mit der Wahrheit auf dich hinabgesandt. Wer sich nun rechtleiten läßt, der (tut das) zu seinem eigenen Vorteil; und wer in die Irre geht, der geht nur zu seinem eigenen Nachteil in die Irre. Und du bist nicht (als) Sachwalter über sie (eingesetzt). (Bubenheim)

39.41. Wir haben dir das Buch mit der Wahrheit für alle Menschen herabgesandt. Wer zum rechten Weg findet, der tut es für sich selbst, und wer irregeht, der tut es gegen sich selbst. Du bist für sie nicht verantwortich. (Azhar)

39.41. Gewiß, WIR sandten dir die Schrift für die Menschen der Wahrheit gemäß hinab. Wer also Rechtleitung findet, (tut es allein) für sich selbst, und wer irregeht, (tut es außchließlich) gegen sich selbst. Und du bist über sie kein Wakil. (Zaidan)

39.41. Wir haben die Schrift (damit sie) den Menschen (zur Rechtleitung diene) mit der Wahrheit auf dich hinabgesandt. Wenn sich nun einer rechtleiten läßt, ist es sein eigener Vorteil. Und wenn einer irregeht, tut er das zu seinem eigenen Nachteil. Du bist nicht ihr Sachwalter. (Paret)

39.41. Wahrlich, Wir haben dir das Buch mit der Wahrheit für die Menschen herabgesandt. Wer dann rechtgeleitet ist, der ist es zu seinem eigenen Besten; und wer irregeht, der geht dann irre zu seinem (eigenen) Schaden. Und du bist nicht ihr Sachwalter. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 36 bis 41

(O Prophet: ) Is not Allah enough for His servant? These people frighten you with others besides Him, ( 55 ) whereas there is none to guide him whom Allah lets go astray, and there is none to misguide him whom He guides aright. Is not Allah Mighty and capable of revenge? ( 56 ) If you ask them, "Who created the heavens and the earth?" they will say, "Allah." Ask them, "When the fact is this, do you think that if Allah wills harm for me, these goddesses, whom you invoke instead of Allah, will avert His harm from me? Or, if Allah wills to show me mercy, will they be able to withhold His mercy?" Therefore, tell them, "Allah is enough for me. In Him do those who trust place their trust. " ( 57 ) Tell them plainly, "O my people: Do whatever you can, ( 58 ) so shall I. Soon you shall come to know as to whom comes the disgraceful torment and who gets the enduring punishment." (O Prophet:) We have sent down to you for all mankind this Book with the truth. Now whosoever adopts the right way, will do so for his own sake, and whosoever goes astray, will himself bear the burden of his deviation: you are not responsible for them. ( 59 )

Desc No: 55
The disbelievers of Makkah used to say to the Holy Prophet, "You behave insolently in respect of our deities and utter rude words against them : you do not know how powerful they are and what miraculous powers they possess. Anybody who dishonoured them was ruined. If you also do not desist from what you say against them, you too will be annihilated. " 

Desc No: 56
That is, "This also is a result of their lack of guidance that the foolish people esteem highly the power and honour of their deities but they never think that Allah also is Almighty and they can also be punished for insulting Him by the shirk they are committing against Him. " 

Desc No: 57
Ibn Abi Hatim has related from Ibn `Abbas that the Holy Prophet said: 'The person who desires that he should become most powerful among men should repose his trust in Allah; and the person who desires that he should become the wealthiest among men should have more trust in that which is with Allah than that which is in his own hand; and the person who desires that he should become most honourable among men should fear Allah Almighty." 

Desc No: 58
That is, ¦You may go on doing what you can in order to harm me and do not give me any respite. 

Desc No: 59
That is, ¦It is not for you to bring them to the Right Path. Your only duty is to present the Right Path before them. If they prefer to remain astray after that, you are not responsible for it." 




Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.42. Allahu yatawaffa al-anfusa hiinamawtiha waallatii lam tamut fii manamihafayumsiku allatii qada AAalayha almawta wayursilual-okhra ila adschalin musamman inna fii dhalikalaayatin liqawmin yatafakkaruuna

39.42. Allah receiveth (men ' s) souls at the time of their death, and that (soul) which dieth not (yet) in its sleep. He keepeth that (soul) for which He hath ordained death and dismisseth the rest till an appointed term. Lo herein verily are portents for people who take thought. (Pickthall)

39.42. Allah nimmt die Seelen zu Sich bei ihrem Sterben, und diejenige, die nicht stirbt, in ihrem Schlaf, und Er hält diejenige fest, für die Er das Sterben bestimmt hat, und Er entsendet die andere bis zur festgesetzten Frist. Hierin sind ja bestimmt Zeichen für Leute, die nachdenken. (Ahmad v. Denffer)

39.42. Allah beruft die Seelen zur Zeit ihres Todes ab und auch diejenigen, die nicht gestorben sind, während ihres Schlafes´. Er hält die eine, für die Er den Tod beschlossen hat, zurück und gibt die andere auf eine festgesetzte Frist frei. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken. (Bubenheim)

39.42. Gott ist es, Der die Seelen zu sich nimmt, wenn die Menschen sterben und wenn sie schlafen und noch nicht sterben. Die Seelen derer, die dem Tod geweiht sind, behält er; die anderen lässt Er frei bis zu einer bestimmten Frist. Darin sind Zeichen für Menschen, die nachdenken können. (Azhar)

39.42. ALLAH zieht die Seelen (der Menschen) bei ihrem Tod ein, sowie von denen, die noch nicht den Tod erfuhren, während ihres Schlafs. Dann hält ER diejenigen zurück, für die ER den Tod bestimmte, und lässt die anderen bis zu einer festgelegten Frist frei. Gewiß, darin sind doch Ayat für Leute, die nachdenken. (Zaidan)

39.42. Allah beruft die Menschen ab (yatawaffaa), wenn sie sterben, und diejenigen, die (noch) nicht sterben, (vorübergehend) während sie schlafen. Diejenigen, deren Tod er beschlossen hat, hält er dann zurück, während er die anderen auf eine bestimmte Frist (wieder) freigibt. Darin liegen Zeichen für Leute, die nachdenken. (Paret)

39.42. Allah nimmt die Seelen (der Menschen) zur Zeit ihres Sterbens (zu Sich) und (auch die Seelen) derer, die nicht gestorben sind, wenn sie schlafen. Dann hält Er die zurück, über die Er den Tod verhängt hat, und schickt die anderen (wieder) bis zu einer bestimmten Frist (ins Leben zurück). Hierin sind sicher Zeichen für Leute, die nachdenken. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.43. Ami ittakhadhuu min duuni AllahischufaAAaa qul awa law kanuu la yamlikuunaschay-an wala yaAAqiluuna

39.43. Or choose they intercessors other than Allah? Say: What! Even though they have power over nothing and have no intelligence? (Pickthall)

39.43. Oder nehmen sie sich anstelle Allahs Fürsprecher? Sag: Und wenn sie auch nie etwas vermocht haben und keinen Verstand haben? (Ahmad v. Denffer)

39.43. Oder haben sie sich anstatt Allahs Fürsprecher genommen? Sag: Auch wenn sie über nichts verfügen und nicht begreifen? (Bubenheim)

39.43. Und doch nehmen sie sich außer Gott Fürsprecher. Sprich: "Tut ihr das, auch wenn sie über nichts verfügen und nicht zu denken vermögen?" (Azhar)

39.43. Oder nahmen sie sich etwa anstelle von ALLAH Fürbittende?! Sag: ‚Selbst dann, wenn sie über nichts verfügen und nicht begreifen können?!‘ (Zaidan)

39.43. Oder haben sie sich an Allahs Statt Fürsprecher (zum Gegenstand ihrer Verehrung) genommen? Sag: Wenn sie nun aber nichts auszurichten vermögen und keinen Verstand haben? (Paret)

39.43. Oder haben sie etwa statt Allah Fürsprecher genommen? Sprich: "Selbst wenn sie keine Macht über irgend etwas besitzen und keinen Verstand?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.44. Qul lillahi alschschafaAAatudschamiiAAan lahu mulku alssamawati waal-ardithumma ilayhi turdschaAAuuna

39.44. Say: Unto Allah belongeth all intercession. His is the Sovereignty of the heavens and the earth. And afterward unto Him ye will be brought back. (Pickthall)

39.44. Sag: Allahs ist die Fürsprache insgesamt, Sein ist die Herrschaft der Himmel und der Erde, dann werdet ihr zu Ihm zurückgebracht. (Ahmad v. Denffer)

39.44. Sag: Alle Fürsprache gehört Allah (allein). Ihm gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde. Hierauf werdet ihr zu Ihm zurückgebracht. (Bubenheim)

39.44. Sprich: "Gott allein gehört die Fürsprache. Ihm allein gehört die Herrschaft über die Himmel und die Erde, und zu Ihm werdet ihr zurückkehren." (Azhar)

39.44. Sag: ‚ALLAH gehört die ganze Fürbitte. Ihm gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde. Dann werdet ihr zu Ihm zurückgebracht.‘ (Zaidan)

39.44. Sag: Alle Fürsprache kommt (nur) Allah zu. Er hat die Herrschaft über Himmel und Erde, und zu ihm werdet ihr schließlich zurückgebracht. (Paret)

39.44. Sprich: "Alle Fürsprache gehört Allah. Sein ist das Königreich der Himmel und der Erde. Und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 42 bis 44

It is Allah Who takes the souls at death and the soul of the one, who has not yet died, during sleep. ( 60 ) Then He withholds that for whom He decrees death and restores the souls of others till an appointed time. ln this there are many signs for the people who reflect. ( 61 ) What! Have they taken besides Allah others as intercessors? ( 62 ) Say to them, "Will they intercede even if they have no power whatever nor understanding?" Say, "Intercession is wholly in the power of Allah: ( 63 ) His is the Kingdom of the heavens and the earth. Then, to Him you will be returned. "

Desc No: 60
"Taking the souls during sleep" implies the suspension of the powers of feeling and consciousness, understanding and will. 

Desc No: 61
By this Allah wants every man to realize how life and death are entirely in His own hand. No one has the guarantee that he will certainly get up alive in the morning when he goes to sleep at night. No one knows what disaster could befall him within a moment, and whether the next moment would be a moment of life for him or of death. At any time, while asleep or awake, in the house or outside it, some unforeseen calamity, from inside his body or from outside, can, suddenly cause his death: Thus, man who is so helpless in the hand of God, .would be foolish if he turned away from the same God or became heedless of Him. 

Desc No: 62
That is, "In the first place, these people have foolishly presumed that there are some beings who wield great influence with Allah, and whose intercession is never turned down, whereas there is no proof of their being intercessors at all, nor has Allah ever said that they hold such a position with Him, nor did these beings themselves ever claim that they would use their influence with Allah and help them out in every case. Another folly of these people is that they have ignored the real Master and have believed the imaginary beings to be allpowerful, who deserve to receive all their devotion and dedication. " 

Desc No: 63
That is, "Not to speak of getting his intercession granted, no one has the power to stand before Allah as an intercessor. The right to grant or not to grant anyone the permission to intercede with Him exclusively rests with Allah. Then He may allow intercession for whomever He may please and forbid for whomever He may please. " (For understanding the difference between the Islamic concept of intercession and the polytheistic concept, see Al-Baqarah: 255, Al-An`am: 51, Yunus: 3, 18, Hud: 105, Ar-Ra`d 11, An-Naml: 73, 84, Ta Ha: 109-110, Al-Anbiya': 23, Al-Hijr: 76, and the E.N.'s thereof and E.N. 40 of Saba. 




Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.45. Wa-idha dhukira Allahuwahdahu ischmaazzat quluubu alladhiina layu/minuuna bial-akhirati wa-idha dhukiraalladhiina min duunihi idha hum yastabschiruuna

39.45. And when Allah alone is mentioned, the hearts of those who believe not in the Hereafter are repelled, and when those (whom they worship) beside Him are mentioned, behold! they are glad. (Pickthall)

39.45. Und wenn Allah in Seiner Einzigkeit genannt wird, ziehen sich die Herzen derjenigen zusammen, die nicht an das Jenseits glauben, und wenn diejenigen anstelle Seiner genannt werden, so sind sie voll Freude. (Ahmad v. Denffer)

39.45. Und wenn Allah allein erwähnt wird, verkrampfen sich die Herzen derjenigen, die nicht an das Jenseits glauben. Wenn aber diejenigen erwähnt werden, die es außer Ihm geben soll, freuen sie sich sogleich. (Bubenheim)

39.45. Wenn Gott, der Einzige, genannt wird, sind die Herzen der Ungläubigen, die das Jenseits leugnen, angewidert. Wenn aber die anderen an Seiner statt genannt werden, freuen sie sich. (Azhar)

39.45. Und wenn ALLAH alleine erwähnt wird, beklommen werden die Herzen derjenigen, die den Iman an das Jenseits nicht verinnerlichen. Und wenn diejenigen anstelle von Ihm erwähnt werden, da freuen sie sich richtig. (Zaidan)

39.45. Wenn Allah allein erwähnt wird, krampft sich denen, die nicht an das Jenseits glauben, das Herz zusammen. Wenn aber diejenigen (Götter) erwähnt werden, die es (angeblich) außer ihm gibt, sind sie gleich froh (und glücklich). (Paret)

39.45. Und wenn Allah als Einziger genannt wird, dann krampfen sich die Herzen derer, die nicht an das Jenseits glauben, in Widerwillen zusammen; werden aber die genannt, die statt Ihm (verehrt werden), siehe, dann beginnen sie zu frohlocken. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.46. Quli allahumma fatira alssamawatiwaal-ardi AAalima alghaybi waalschschahadatianta tahkumu bayna AAibadika fii ma kanuufiihi yakhtalifuuna

39.46. Say: O Allah! Creator of the heavens and the earth! Knower of the invisible and the visible! Thou wilt judge between Thy slaves concerning that wherein they used to differ. (Pickthall)

39.46. Sag: O Allah, der Erschaffer der Himmel und der Erde, der Wissende des Verborgenen und des Offenbekundeten, Du entscheidest zwischen Deinen Knechten über das, worüber sie immer uneinig waren! (Ahmad v. Denffer)

39.46. Sag: O Allah, Erschaffer der Himmel und der Erde, Kenner des Verborgenen und des Offenbaren! Du wirst zwischen Deinen Dienern über das richten, worüber sie uneinig zu sein pflegten. (Bubenheim)

39.46. Sprich: "O mein Herr! Schöpfer der Himmel und der Erde, Kenner des Verborgenen und des Sichtbaren! Du richtest zwischen Deinen Dienern über die Fragen, über die sie gestritten haben." (Azhar)

39.46. Sag: ‚ALLAH, DU Schöpfer der Himmel und der Erde, Der Allwissende über das Verborgene und das Sichtbare! DU richtest unter Deinen Dienern in dem, worüber sie uneins zu sein pflegten.‘ (Zaidan)

39.46. Sag: Herr Gott, du Schöpfer von Himmel und Erde, der du über das, was verborgen, und was allgemein bekannt ist (schahaada), Bescheid weißt! Du wirst (dereinst) zwischen deinen Dienern entscheiden über das, worüber sie (in ihrem Erdenleben) uneins waren. (Paret)

39.46. Sprich: "O Allah! Schöpfer der Himmel und der Erde! Kenner des Verborgenen und des Offenbaren! Du allein wirst zwischen Deinen Dienern richten über das, worüber sie uneins waren." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 463

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.47. Walaw anna lilladhiina dhalamuuma fii al-ardi dschamiiAAan wamithlahu maAAahu laiftadawbihi min suu-i alAAadhabi yawma alqiyamati wabadalahum mina Allahi ma lam yakuunuu yahtasibuuna

39.47. And though those who do wrong possess all that is in the earth, and therewith as much again, the verily will seek to ransom themselves therewith on the Day of Resurrection from the awful doom; and there will appear unto them, from their Lord, that wherewith they never reckoned. (Pickthall)

39.47. Und wenn denjenigen, die unrecht handeln, das gehören würde, was in der Erde insgesamt ist und ein Gleiches davon dazu, bestimmt würden sie sich damit auslösen vom Bösen der Strafe des Tages der Auferstehung, und es wird ihnen sichtbar von Allah, womit sie nie gerechnet haben, (Ahmad v. Denffer)

39.47. Wenn diejenigen, die Unrecht tun, alles hätten, was auf der Erde ist, und noch einmal das Gleiche dazu, würden sie sich sicherlich damit von der bösen Strafe am Tag der Auferstehung loskaufen. Ihnen wird dann (nämlich) von Allah her klar, womit sie nicht gerechnet haben. (Bubenheim)

39.47. Wenn die Ungerechten alles besäßen, was es auf der Erde an Gütern gibt und noch einmal soviel dazu, würden sie sich gewiss am Jüngsten Tag von der schlimmen Strafe freikaufen wollen. Aber Gott lässt sie erleben, was sie nicht ahnen. (Azhar)

39.47. Und würden diejenigen, die Unrecht begingen, über alles verfügen, was auf Erden ist - allesamt, und mit ihm seinesgleichen, würden sie sich damit vom Schlechten der Peinigung am Tag der Auferstehung zweifelsohne freikaufen. Und ihnen erschien von ALLAH, womit sie nie zu rechnen pflegten. (Zaidan)

39.47. Wenn diejenigen, die (in ihrem Leben) gefrevelt haben, alles hätten, was es auf der Erde (an Schätzen) gibt, und noch einmal so viel dazu, würden sie sich damit am Tag der Auferstehung von der schlimmen Strafe (die für sie vorgesehen ist) loskaufen. Ihnen ist (dann) von Allah her kundgeworden, womit sie (zu ihren Lebzeiten) nicht gerechnet haben. (Paret)

39.47. Besäßen diejenigen, die gefrevelt haben, auch alles, was auf Erden ist, und noch einmal soviel dazu, würden sie sich gewiß damit von der schlimmen Strafe am Tage der Auferstehung loskaufen wollen; aber es wird ihnen von Allah das erscheinen, mit dem sie nimmermehr gerechnet haben. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 464

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.48. Wabada lahum sayyi-atu makasabuu wahaqa bihim ma kanuu bihiyastahzi-uuna

39.48. And the evils that they earned will appear unto them, and that whereat they used to scoff will surround them. (Pickthall)

39.48. Und es werden ihnen die Schlechtigkeiten sichtbar, die sie erworben haben, und es umschließt sie, worüber sie gespottet haben. (Ahmad v. Denffer)

39.48. Und ihnen werden die bösen Taten klar, die sie begangen haben, und es umschließt sie das, worüber sie sich lustig zu machen pflegten. (Bubenheim)

39.48. Es wird ihnen gezeigt, was sie an üblen Taten begangen haben, und sie werden von der peinvollen Strafe, über die sie gespottet hatten, umfangen. (Azhar)

39.48. Und ihnen wurden die Bosheiten dessen, was sie erwarben, sichtbar. Und sie umgab das, was sie zu verspotten pflegten. (Zaidan)

39.48. Und ihnen sind (dann) die schlechten Taten, die sie begangen haben, kundgeworden, und sie sind von dem erfaßt, worüber sie sich (zeitlebens) lustig gemacht haben. (Paret)

39.48. Und das Böse dessen, was sie gewirkt haben, wird ihnen deutlich werden, und es wird sie das umschließen, worüber sie zu spotten pflegten. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 45 bis 48

When Allah alone is mentioned, the hearts of those who do not believe in the Hereafter, are filled with anguish; but when others beside Him are mentioned, they are at once filled with joy. ( 64 ) Say, "O God! Creator of the heavens and the earth, Knower of the unseen and the seen! You alone shall judge between Your servants concerning that in which they have been differing." Even if the wicked people possessed all the wealth of the earth, and as much more, they would be prepared to offer it all as ransom to escape the terrible punishment of the Day of Resurrection; yet from Allah there would appear before them that which they would never have imagined. There, all the evil results of their deeds shall become manifest to them, and the same which they had been mocking shall encompass them completely.

Desc No: 64
This evil is common to almost all polytheistic people of the world, and even some unfortunate Muslims also suffer from it, They profess with the tongue that they believe in Allah, but when One Allah alone is mentioned before them, their faces arc distorted, and they say, "This man certainly does not believe in the saints and holy men; that is why he talks of Allah and Allah alone. " And if others besides Allah arc mentioned, they are delighted, and their faces brighten up with joy. Their this attitude shows as to who is the actual object of their love and esteem. 'Allama Alusi, in his commentary Ruh al-Ma ani, has related his own experience here. He says: "One day I saw that a man was invoking the help of a dead saint in his affliction. I said; O bondsman of Allah, invoke Allah, for He Himself says: 'If My servants ask you, O Prophet, concerning Me, tell them I am quite near to them. I hear and answer the prayer of the supplicant when he calls to Me," (AI-Baqarah: 186), Hearing this the man became angry, the people told me afterwards that he said: This man is a denier of the saints; and some others heard him also say: The saints answer the prayers more promptly than does Allah." 




Medina-Musshaf Seite 464

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.49. Fa-idha massa al-insana durrundaAAana thumma idha khawwalnahuniAAmatan minna qala innama uutiituhu AAalaAAilmin bal hiya fitnatun walakinna aktharahum layaAAlamuuna

39.49. Now when hurt toucheth a man he crieth unto Us, and afterward when We have granted him a boon from Us, he saith: Only by force of knowledge I obtained it. Nay, but it is a test. But most of them know not. (Pickthall)

39.49. Und wenn den Menschen ein Schaden anrührt, ruft Er zu Uns, dann, wenn Wir ihm eine Wohltat von Uns einräumen, sagt er: "Es wurde mir auf Grund von Wissen gegeben." - Vielmehr es ist eine Prüfung, aber die meisten von ihnen wissen es nicht. (Ahmad v. Denffer)

39.49. Wenn dem Menschen Unheil widerfährt, ruft er Uns an. Wenn Wir ihm hierauf Gunst von Uns gewähren, sagt er: "Es ist mir nur gegeben worden aufgrund von Wissen." Nein! Vielmehr ist es eine Versuchung. Aber die meisten von ihnen wissen nicht. (Bubenheim)

39.49. Wenn dem Menschen Unheil geschieht, betet er zu Uns. Erweisen Wir ihm von Uns dann Gnade, sagt er: "Das habe ich durch mein Wissen erreicht." Das ist eine Prüfung, aber die meisten wissen es nicht. (Azhar)

39.49. Also wenn den Menschen Schädigendes trifft, richtet er an Uns Bittgebete, dann, wenn WIR ihm eine Wohltat von Uns erwiesen haben, sagt er: „Zuteil wurde mir dies nur wegen dem Wissen, über das ich verfüge.“ Nein, sondern es ist eine Fitna. Doch die meisten wissen es nicht. (Zaidan)

39.49. Wenn nun Not über den Menschen kommt, betet er zu uns. (Aber) wenn wir ihm hierauf Gnade erweisen, sagt er (indem er so tut, als ob das selbstverständlich wäre): "Ich habe es auf Grund von Wissen erhalten". Aber nein! Es ist eine Prüfung (mit der die Menschen auf die Probe gestellt werden sollen). Jedoch die meisten von ihnen wissen (es) nicht. (Paret)

39.49. Wenn nun den Menschen ein Schaden trifft, so ruft er Uns an. Dann aber, wenn Wir ihm Unsere Gnade zuteil werden lassen, sagt er: "Dies wurde mir nur auf Grund (meines) Wissens gegeben." Nein, es ist bloß eine Prüfung; jedoch die meisten von ihnen wissen es nicht. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 464

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



39.50. Qad qalaha alladhiinamin qablihim fama aghna AAanhum ma kanuuyaksibuuna

39.50. Those before them said it, yet (all) that they had earned availed them not; (Pickthall)

39.50. Das haben schon diejenigen vor ihnen gesagt, und es hat ihnen nicht genützt, was sie erworben hatten, (Ahmad v. Denffer)

39.50. Das haben bereits diejenigen, die vor ihnen waren, gesagt. Aber nicht nützte ihnen, was sie zu. erwerben pflegten. (Bubenheim)

39.50. So sprachen auch die Früheren. Alles, was sie erworben hatten, nützte ihnen nichts. (Azhar)

39.50. Bereits sagten dies doch diejenigen vor ihnen, dann nützte ihnen nicht, was sie zu erwerben pflegten. (Zaidan)

39.50. Schon diejenigen, die vor ihnen lebten, haben dasselbe gesagt, und es nützte ihnen nicht, was sie (in ihrem Erdenleben) erworben hatten. (Paret)

39.50. Die vor ihnen waren, sagten auch schon so, doch all das, was sie erworben hatten, nutzte ihnen nichts. (Rasul)



41-50 von 75 Ayaat, Seite 5/8

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  »  Ende  ]