alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


74.9. so wird jener Tag ein schwerer Tag sei

[ alMuddatir:9 ]


Besucher Online
Im Moment sind 21 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Gafir | 31-40 von 85 Ayaat, Seite 4/9

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 470

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.31. Mithla da/bi qawmi nuuhin waAAadinwathamuuda waalladhiina min baAAdihim wamaAllahu yuriidu dhulman lilAAibadi

40.31. A plight like that of Noah ' s folk, and Aad and Thamud, and those after them, and Allah willeth no injustice for (His) slaves. (Pickthall)

40.31. Das Gleiche wie im Fall des Volkes Nuhs und Ad und Thamud und derjenigen nach ihnen, und Allah möchte nichts Unrechtes für die Knechte, (Ahmad v. Denffer)

40.31. etwas Gleichartiges wie das, was dem Volk Nuhs, den ´Ad, den Tamud und denjenigen, die nach ihnen waren, (widerfuhr). Und Allah will keine Ungerechtigkeit für die Diener. (Bubenheim)

40.31. wie das Volk Noahs, die §?d, die Thamûd und die, die danach kamen. Gott will, dass Seinen Dienern keine Ungerechtigkeit geschieht. (Azhar)

40.31. wie die Gewohnheit der Leute von Nuh, von 'Aad und von Thamud und denjenigen nach ihnen. Und ALLAH will keine Ungerechtigkeit für die Diener! (Zaidan)

40.31. etwas nach der Art (mithla da'bi) der Leute von Noah, der `Aad, der Thamuud und derer, die (in den Generationen) nach ihnen lebten. - Und Allah will nicht, daß den Menschen (irgendwie) Unrecht geschieht. - (Paret)

40.31. das gleiche, was dem Volke Noahs und den 'Ad und den Thamud und denen nach ihnen widerfuhr. Und Allah will keine Ungerechtigkeit gegen die Menschen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 470

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.32. Waya qawmi innii akhafuAAalaykum yawma alttanadi

40.32. And, O my people! Lo! I fear for a Day of Summoning, (Pickthall)

40.32. Und mein Volk, ich befürchte für euch den Tag des Zurufens, (Ahmad v. Denffer)

40.32. O mein Volk, gewiß, ich fürchte für euch den Tag des gegenseitigen Zurufens, (Bubenheim)

40.32. O mein Volk! Ich fürchte für euch den Tag der gegenseitigen Zurufe, (Azhar)

40.32. Und meine Leute! Ich fürchte für euch doch den Tag des Rufens, (Zaidan)

40.32. Ihr Leute! Ich fürchte, daß ihr den Tag erleben werdet, an dem man sich gegenseitig zuruft (yaum at-tanaadi), (Paret)

40.32. O mein Volk, ich fürchte für euch den Tag der gegenseitigen Hilferufe , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 470

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.33. Yawma tuwalluuna mudbiriina ma lakummina Allahi min AAasimin waman yudlili Allahufama lahu min hadin

40.33. A day when ye will turn to flee, having no preserver from Allah: and he whom Allah sendeth astray, for him there is no guide. (Pickthall)

40.33. Den Tag, an dem ihr die Rücken abkehrt, - es gibt für euch keinen Schützer vor Allah, und wen Allah fehlgehen läßt, für den gibt es keinen Rechtleitenden. (Ahmad v. Denffer)

40.33. den Tag, an dem ihr den Rücken kehren werdet, wobei ihr nichts vor Allah Schützendes haben werdet. Und wen Allah in die Irre gehen läßt, der hat niemanden, der ihn rechtleitet. (Bubenheim)

40.33. den Tag, an dem ihr euch umdreht und davonlauft. Euch kann niemand vor Gott schützen. Von dem, den Gott irregehen lässt, weiss Er, dass er darauf beharrt. Ihn kann niemand rechtleiten." (Azhar)

40.33. wenn ihr flüchtend den Rücken umkehrt. Für euch gibt es dann vor ALLAH keinen Schützenden.“ Und wen ALLAH abirren lässt, für den gibt es keinen Rechtleitenden. (Zaidan)

40.33. den Tag, an dem ihr den Rücken kehren werdet (um zu fliehen), während ihr niemanden habt, der euch vor Allah schützen würde. Und wen Allah irreführt, für den gibt es keinen, der ihn rechtleiten würde. (Paret)

40.33. den Tag, an dem ihr den Rücken zur Flucht wenden werdet. Keinen Beschirmer werdet ihr wider Allah haben. Und der, den Allah zum Irrenden erklärt, wird keinen Führer finden." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 30 bis 33

The man who had believed, said, "O my people! I fear that you also may be overtaken by the day that has already overtaken many hosts, a day that overtook the people of Noah and `Ad and Thamud and the peoples after them. And the fact is that Allah does not seek to wrong His servants. ( 50 ) O my people! I fear for you the day of wailing, when you will cry out to one another and run about, but there will be bone to protect you from Allah; the truth is that there is none to guide the one whom Allah lets go astray.

Desc No: 50
That is, "Allah has no enmity with His servants that He should destroy them without any reason: He sends calamities upon them only when they have transgressed all limits, and sending the torment then is the very demand of justice. " 




Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.34. Walaqad dschaakum yuusufu min qablu bialbayyinatifama ziltum fii schakkin mimma dschaakum bihi hattaidha halaka qultum lan yabAAatha Allahu minbaAAdihi rasuulan kadhalika yudillu Allahuman huwa musrifun murtabun

40.34. And verily Joseph brought you of old clear proofs, yet ye ceased not to be in doubt concerning what be brought you till, when he died, he said: Allah will not send any messenger after him. Thus Allah deceiveth him who is a prodigal, a doubter. (Pickthall)

40.34. Und bestimmt ist schon vorher Jusuf zu euch gekommen, mit den klaren Beweisen, und ihr habt nicht aufgehört im Zwiespalt zu sein über das, womit er zu euch gekommen ist, bis, als er dahingegangen war, ihr gesagt habt: "Sicher schickt Allah nicht nach ihm einen Gesandten!" Derart läßt Allah den fehlgehen, der ein Maßloser, ein Zweifler ist. (Ahmad v. Denffer)

40.34. Bereits zuvor kam Yusuf zu euch mit den klaren Beweisen. Ihr aber bliebt weiterhin im Zweifel über das, was er euch gebracht hatte. Als er dann gestorben war, sagtet ihr: ,Allah wird nach ihm keinen Gesandten mehr erstehen lassen. So läßt Allah in die Irre gehen, wer maßlos und voller Zweifel ist." (Bubenheim)

40.34. Joseph kam einst mit den Beweiszeichen zu euch. Doch ihr zweifeltet an dem, was er vorbrachte. Als er starb, sagtet ihr: "Nach ihm wird Gott keinen Gesandten mehr schicken." So führt Gott diejenigen irre, die vermessen und zweifelnd sind, (Azhar)

40.34. Und gewiß, bereits kam Yusuf zu euch vorher mit den klaren Zeichen, so zweifelt ihr immer noch an dem, womit er zu euch kam. Dann als er starb, sagtet ihr: „ALLAH wird nach ihm nie einen Gesandten entsenden.“ Solcherart lässt ALLAH denjenigen abirren, der maßlos, voller Zweifel ist. (Zaidan)

40.34. Früher war ja (schon) Joseph mit den klaren Beweisen (baiyinaat) zu euch gekommen. Aber ihr bliebet immer im Zweifel über das, was er euch gebracht hatte. Und als er dann schließlich gestorben war, sagtet ihr: "Allah wird nach ihm keinen Gesandten (mehr) auftreten lassen." So führt Allah diejenigen irre, die nicht maßhalten und (immer nur) Zweifler sind." (Paret)

40.34. Und Yusuf kam ja vordem mit deutlichen Beweisen zu euch, jedoch ihr hörtet nicht auf, das zu bezweifeln, womit er zu euch kam, bis ihr dann, als er starb, sagtet: "Allah wird nimmermehr einen Gesandten nach ihm erstehen lassen." Also erklärt Allah jene zu Irrenden, die maßlos (und) Zweifler sind ; (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.35. Alladhiina yudschadiluuna fii ayatiAllahi bighayri sultanin atahum kaburamaqtan AAinda Allahi waAAinda alladhiina amanuukadhalika yatbaAAu Allahu AAala kulliqalbi mutakabbirin dschabbarin

40.35. Those who wrangle concerning the revelations of Allah without any warrant that hath come unto them, it is greatly hateful in the sight of Allah and in the sight of those who believe. Thus doth Allah print on every arrogant, disdainful heart. (Pickthall)

40.35. Diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne Ermächtigung, die zu ihnen kam, es ist ein großer Greuel bei Allah und bei denjenigen, die glauben. Genau so drückt Allah es auf jedes großtuerische, gewaltanwendende Herz." (Ahmad v. Denffer)

40.35. Diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten, ohne eine Ermächtigung erhalten zu haben, - welch schwerwiegende Abscheu erregen diese bei Allah und bei denjenigen, die gläubig sind. So versiegelt Allah das Herz eines jeden Hochmütigen und Gewalttätigen. (Bubenheim)

40.35. diejenigen, die Gottes Zeichen bestreiten, ohne dass ihnen eine offenbarte Beweisautorität gegeben wäre. Das verabscheuen Gott und die Gläubigen aufs Höchste. So versiegelt Gott das Herz eines jeden hochmütigen Gewalttätigen. (Azhar)

40.35. Diese sind diejenigen, die über ALLAHs Ayat disputieren ohne Beweis, welcher ihnen zuteil wurde. Dieses ist etwas schwerwiegendes Verabscheutes bei ALLAH und bei denjenigen, die den Iman verinnerlichten. Solcherart versiegelt ALLAH jedes Herz eines Arroganten, Gewalttätigen. (Zaidan)

40.35. Diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß sie Vollmacht (dazu) erhalten hätten, erregen damit bei Allah und den Gläubigen großen Abscheu. So versiegelt Allah allen denen das Herz, die sich hochmütig gebärden und gewalttätig sind. (Paret)

40.35. solche, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß irgendeine Ermächtigung (dazu) zu ihnen gekommen wäre. Äußerst hassenswert ist das für Allah und für jene, die gläubig sind. Also versiegelt Allah das Herz eines jeden Überheblichen, Gewalttätigen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 34 bis 35

Before this Joseph had brought to you clear Signs, but you continued to be in doubt concerning his teachings. Then, when he died, you said, "Allah will never send another Messenger after him." ( 51 ) - Likewise, ( 52 ) Allah lets go astray the transgressors and doubters who dispute concerning the Revelations of Allah even without any authority having come to them. ( 53 ) Such an attitude is abhorred by Allah and the believers. Thus does Allah set a seal on the heart of every arrogant, self-exalting person. ( 54 )

Desc No: 51
That is, "Your deviation, and then your stubbornness, is such that before Moses (peace be upon him) there came in your land the Prophet Joseph about whom you yourselves admit that he was a man of the highest morals, and you also admit that by giving the right interpretation of the king's dream he saved you from the dreadful effects of the seven-year-long famine, which had struck Egypt in his time; and your entire nation also acknowledges that Egypt has never witnessed a period of greater justice and prosperity than the period of his rule. But in spite of knowing and recognizing all his merits and high qualities you did not believe in him during his life time, and when he died, you said: "Never will the like of him came again!" That is, you recognized his excellences only for an excuse to deny every prophet who came after him. This means that you would not accept guidance in any case." 

Desc No: 52
It so appears that the ncxt few sentences are an addition by Allah and an explanation of the words of the Believer of the people of Pharaoh. 

Desc No: 53
That is, "Allah allows only those people to go astray who possess the following three qualities: (1) They transgress all limits in their evildoing. and then develop such a taste for it that they do not feel inclined to accept any invitation to reform their morals (2) their permanent attitude in respect of the Prophets is characterised by doubt and suspicion. The Prophets of God may bring any clear Signs before them, yet they doubt their Prophethood as well as view with suspicion those truths which they present with regard to Tauhid and the Hereafter; and 131 they try to resist the Revelations of the Book of Allah with crooked arguments instead of considering them rationally, and these objections are neither based on any sound reason nor on the authority of a revealed Book, but from the beginning to the end their only basis is obstinacy and stubbornness. When a group of the people develops these three evils, Allah hurls it into the deep pit of Hell-fire wherefrom no power can then rescue them. 

Desc No: 54
That is, 'The seal is not set on the heart of anybody without a reason. This seal of curse is set only on the heart of the one who is filled with arrogance and spirit of violence and tyranny." 




Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.36. Waqala firAAawnu ya hamanuibni lii sarhan laAAallii ablughu al-asbaba

40.36. And Pharaoh said: O Haman! Build for me a tower that haply I may reach the roads, (Pickthall)

40.36. Und Pharao sagte: "Du, Haman, baue mir ein hohes Schloß, vielleicht erreiche ich die Verbindungswege, (Ahmad v. Denffer)

40.36. Und Fir´aun sagte: "O Haman, errichte mir einen Hochbau, vielleicht kann ich die Seile erreichen, (Bubenheim)

40.36. Pharao sprach: "O Hâmân! Errichte mir einen Turm, auf dass ich die hohen Bahnen erreiche, (Azhar)

40.36. Und Pharao sagte: „Haman! Laß für mich einen Turm errichten, vielleicht erreiche ich die Wege - (Zaidan)

40.36. Pharao sagte: "Haamaan! Baue mir ein (hochragendes) Schloß (sarh)! Vielleicht kann ich (damit) die Zugänge (asbaab) erreichen, (Paret)

40.36. Und Pharao sagte: "O Haman, baue mir einen Turm, so daß ich die Zugänge erreiche , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.37. Asbaba alssamawatifaattaliAAa ila ilahi muusa wa-inniilaadhunnuhu kadhiban wakadhalikazuyyina lifirAAawna suu-o AAamalihi wasudda AAani alssabiiliwama kaydu firAAawna illa fii tababin

40.37. The roads of the heavens, and may look upon the God of Moses, though verily I think him a liar. Thus was the evil that he did made fair seeming unto Pharaoh, and he was debarred from the (right) way. The plot of Pharaoh ended but in ruin. (Pickthall)

40.37. Die Verbindungswege der Himmel, und ich steige hinauf zum Gott Musas, und ich vermute ihn bestimmt einen Lügner." Und derart haben Wir für Pharao das Böse seines Tuns schön gemacht, und er wurde vom Weg abgehalten, und das Nachstellen Pharaos war nichts als in Verderben. (Ahmad v. Denffer)

40.37. die Seile der Himmel, daß ich zum Gott Musas emporsteige, und ich halte ihn wahrlich für einen Lügner." So wurde Fir´aun sein böses Tun ausgeschmückt, und er wurde vom (rechten) Weg abgehalten. Aber Fir´auns listige Tat wird nur zugrunde gehen. (Bubenheim)

40.37. die Bahnen der Himmel, damit ich den Gott von Moses sehe! Ich glaube, er lügt uns etwas vor." Pharaos böse Taten wurden ihm als schön dargestellt, und er wurde vom rechten Weg abgewiesen. Pharaos List führte ins Verderben. (Azhar)

40.37. die Wege des Himmels, dann schaue ich auf Musas Gott, und gewiß, ich denke, dass er ja ein Lügner ist.“ Solcherart wurde Pharao das Schlechte seines Tuns schön gemacht, und er wurde vom Weg abgehalten. Und Pharaos List wurde zu Nichts außer zu Verlust. (Zaidan)

40.37. die Zugänge zu den (sieben) Himmeln, und zum Gott Moses emporsteigen (attali`a). Ich bin aber der Meinung, daß er ein Lügner ist. " So zeigte sich dem Pharao das Böse, das er tat, im schönsten Licht, und er war vom rechten Wege abgehalten. Doch die List Pharaos schlug fehl. (Paret)

40.37. die Zugänge zu den Himmeln, damit ich ihn sehen kann, den Gott Moses', und ich halte ihn wahrlich für einen Lügner." Also erschien Pharao das Böse seines Tuns im schönsten Licht, und er wurde von dem Weg abgewendet; und der Plan Pharaos schlug fehl. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 36 bis 37

Pharaoh said, "O Haman, build for me a tower that I may reach the paths, the paths of the heavens, and peep at the God of Moses, for I drink that Moses is a liar. " ( 55 ) -Thus the misdeeds of Pharaoh were trade seem fair to him and he was barred from the Right Way: all his scheming only led to (his own) ruin.

Desc No: 55
Pharaoh addresses these words to Hamim, his minister, interposing in the speech of the Believer in a way as though he has no regard for what he was saying. Therefore, he turns away from him arrogantly and says to Haman, "Build me a high tower so that I may climb it to see where the God of whom this Moses speaks, lives." (For explanation, see AI-Qasas: 38 and E.N.'s thereof). 




Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.38. Waqala alladhii amana yaqawmi ittabiAAuuni ahdikum sabiila alrraschadi

40.38. And he who believed said: O my people! Follow, me. I will show you the way of right conduct. (Pickthall)

40.38. Und es sagte derjenige, der glaubte: "Mein Volk, folgt mir, ich leite euch recht, den Weg des rechten Befolgens, (Ahmad v. Denffer)

40.38. Derjenige, der gläubig war, sagte: "O mein Volk, folgt mir, dann leite ich euch den Weg des besonnenen Handelns. (Bubenheim)

40.38. Der Gläubige sprach: "O mein Volk! Folgt mir, so leite ich euch den richtigen Weg! (Azhar)

40.38. Und derjenige, der den Iman verinnerlichte, sagte: „Meine Leute! Folgt mir, so leite ich euch auf den Weg der Richtigkeit. (Zaidan)

40.38. Derjenige (von den Leuten Pharaos), der gläubig war, sagte: "Folgt mir, dann führe ich euch den richtigen Weg! (Paret)

40.38. Und jener, der gläubig war, sagte: "O mein Volk, folgt mir. Ich will euch zu dem Weg der Rechtschaffenheit leiten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.39. Ya qawmi innama hadhihialhayatu alddunya mataAAunwa-inna al-akhirata hiya daru alqarari

40.39. O my people! Lo! this life of the world is but a passing comfort, and lo! the Hereafter, that is the enduring home. (Pickthall)

40.39. Mein Volk, dieses Leben dieser Welt ist nur ein Genießen, und das Jenseits, es ist die Heimstätte des Bleibens, (Ahmad v. Denffer)

40.39. O mein Volk, dieses irdische Leben ist nur Nießbrauch; das Jenseits aber ist die Wohnstätte zum (bleibenden) Aufenthalt. (Bubenheim)

40.39. O mein Volk! Das irdische Leben ist ein vergänglicher Genuss. Das Jenseits allein ist die ewige Bleibe. (Azhar)

40.39. Meine Leute! Dieses dießeitige Leben ist nichts anderes als Verbrauchsgut. Und gewiß, das Jenseits ist dieWohnstätte des wahren Niederlassens. (Zaidan)

40.39. Ihr Leute! Das diesseitige Leben hier ist nur eine Nutznießung (auf eine beschränkte Zeit). Das Jenseits (dagegen) ist die Behausung, die Bestand hat (daaru l-qaraari). (Paret)

40.39. O mein Volk, das Leben auf dieser Erde ist wahrlich nur ein vergänglicher Genuß; und das Jenseits allein ist wahrlich die dauernde Heimstatt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 471

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.40. Man AAamila sayyi-atan fala yudschzailla mithlaha waman AAamila salihanmin dhakarin aw ontha wahuwa mu/minun faola-ikayadkhuluuna aldschannata yurzaquuna fiiha bighayri hisabin

40.40. Whoso doeth an ill deed, he will be repaid the like thereof, while whoso doeth right, whether male or female, and is a believer, (all) such will enter the Garden, where they will be nourished without stint. (Pickthall)

40.40. Wer eine schlechte Tat tut, so wird ihm nichts vergolten außer dem gleichen davon, und wer Rechtschaffenes tut, Mann oder Frau, und er ist ein Gläubiger, diese gehen in den Paradiesgarten hinein, sie werden dort versorgt ohne Anrechnen, (Ahmad v. Denffer)

40.40. Wer etwas Böses tut, dem wird nur gleichviel vergolten. Wer aber rechtschaffen handelt, ob Mann oder Frau, und dabei gläubig ist, jene werden dann in den (Paradies)garten eingehen, wo sie versorgt werden ohne Abrechnung. (Bubenheim)

40.40. Wer eine böse Tat begeht, dem wird sie entsprechend vergolten. Wer als Gläubiger ein gutes Werk verrichtet, sei es Mann oder Frau, tritt ins Paradies ein, wo ihm ungezählte Gaben beschert werden. (Azhar)

40.40. Wer Schlechtigkeit tat, dem wird Nichts außer mit Gleichem vergolten. Und wer gottgefällig Gutes tat, obMann oder Frau, während er Mumin ist, diese treten in die Dschanna ein. Darin wird ihnen Rizq ohne Berechnen zuteil. (Zaidan)

40.40. Wenn einer eine schlechte Tat begeht, wird ihm mit gleichviel vergolten. Diejenigen aber, die tun, was recht ist, (gleichviel ob) männlich oder weiblich, und dabei gläubig sind, werden (dereinst) in das Paradies eingehen, wo sie mit Unterhalt versorgt werden, ohne daß darüber Rechnung geführt wird. (Paret)

40.40. Wer Böses tut, dem soll nur mit Gleichem vergolten werden; wer aber Gutes tut - sei es Mann oder Frau und dabei gläubig ist -, diese werden ins Paradies eintreten; darin werden sie mit Unterhalt versorgt werden, ohne daß darüber Rechnung geführt wird. (Rasul)



31-40 von 85 Ayaat, Seite 4/9

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  7  8  ...  »  Ende  ]