alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


19.5. Gewiß, ich fürchte die Verwandten nach mir, und meine Frau ist unfruchtbar. So schenke mir von Dir aus einen nahen Verwandten,

[ Maryam:5 ]


Besucher Online
Im Moment sind 81 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Gafir | 61-70 von 85 Ayaat, Seite 7/9

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.61. Allahu alladhii dschaAAala lakumuallayla litaskunuu fiihi waalnnahara mubsiraninna Allaha ladhuu fadlin AAala alnnasiwalakinna akthara alnnasi layaschkuruuna

40.61. Allah it is Who hath appointed for you night that ye may rest therein, and day for seeing. Lo! Allah is a Lord of bounty for mankind, yet most of mankind give not thanks. (Pickthall)

40.61. Allah ist es, der für euch die Nacht gemacht hat, damit ihr in ihr ruht, und die Tageszeit zum Sehen, Allah ist ja voller Gunst gegen die Menschen, aber die meisten der Menschen danken nicht. (Ahmad v. Denffer)

40.61. Allah ist es, Der euch die Nacht gemacht hat, damit ihr in ihr ruht, und den Tag hell´. Allah ist wahrlich voll Huld gegen die Menschen. Aber die meisten Menschen sind nicht dankbar. (Bubenheim)

40.61. Gott ist es, Der euch die Nacht zum Ausruhen und den Tag hell zum Sehen gemacht hat. Gott erweist den Menschen Seine Huld, doch die meisten danken Ihm nicht. (Azhar)

40.61. ALLAH ist Derjenige, Der euch die Nacht machte, damit ihr euch darin ausruht, sowie den Tag hell. Gewiß, ALLAH hat bestimmt den Menschen Gunst erwiesen. Doch die meisten Menschen erweisen sich nicht dankbar. (Zaidan)

40.61. Allah ist es, der euch die Nacht gemacht hat, damit ihr in ihr ruht, und den (hellichten) Tag (an dem alles) deutlich zu sehen (ist) (? wan-nahaara mubsiran). Er ist huldvoll gegen die Menschen. Aber die meisten danken (es ihm) nicht. (Paret)

40.61. Allah ist es, Der für euch die Nacht gemacht hat, auf daß ihr darin ruht, und den hellichten Tag. Wahrlich, Allah ist der Herr der Gnadenfülle gegenüber der Menschheit, jedoch die meisten Menschen danken (Ihm dafür) nicht. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.62. Dhalikumu Allahu rabbukum khaliqukulli schay-in la ilaha illa huwa faannatu/fakuuna

40.62. Such is Allah, your Lord, the Creator of all things. There is no God save Him. How then are ye perverted? (Pickthall)

40.62. Dies ist Allah, euer Herr, der Schöpfer von allem, kein Gott außer Ihm, also von wo seid ihr getrogen? (Ahmad v. Denffer)

40.62. Dies ist doch Allah, euer Herr, der Schöpfer von allem. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Wie laßt ihr euch also abwendig machen? (Bubenheim)

40.62. Das ist Gott, euer Herr, Der alles erschaffen hat. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Wie könnt ihr euch von Ihm abwenden? (Azhar)

40.62. Dieser ist ALLAH, euer HERR, Der Schöpfer aller Dinge, es gibt keine Gottheit außer Ihm. Wie werdet ihr denn davon abgebracht?! (Zaidan)

40.62. So (zaalikum) ist Allah, euer Herr, der Schöpfer von allem (was in der Welt ist). Es gibt keinen Gott außer ihm. Wie könnt ihr nur so verschroben sein (daß ihr nicht an ihn glaubt)! (Paret)

40.62. Das ist Allah euer Herr, der Schöpfer aller Dinge, Es ist kein Gott außer Ihm. Wie lasset ihr euch (von Ihm) abwenden? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.63. Kadhalika yu/faku alladhiina kanuubi-ayati Allahi yadschhaduuna

40.63. Thus are they perverted who deny the revelations of Allah. (Pickthall)

40.63. Genau so sind diejenigen getrogen, welche die Zeichen Allahs bestreiten. (Ahmad v. Denffer)

40.63. So lassen sich diejenigen abwendig machen, die Allahs Zeichen zu verleugnen pflegen. (Bubenheim)

40.63. Die Ungläubigen, die Gottes Zeichen leugneten, wandten sich von der Wahrheit ab. (Azhar)

40.63. Solcherart werden diejenigen (von ALLAHs Dienen) abgebracht, die ALLAHs Ayat zu verleugnen pflegten. (Zaidan)

40.63. (Aber) ebenso waren (auch schon in früheren Zeiten) diejenigen verschroben, die die Zeichen Allahs leugneten. (Paret)

40.63. So lassen sich nur die abwenden, die Allahs Zeichen leugnen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 61 bis 63

It is Allah Who made the night for you to rest in it, and made the day bright. The fact is that Allah is highly Bounteous to the people, yet most people are not thankful. ( 85 ) The same Allah (Who has done all this for you) is your Lord, the Creator of everything. There is no god but He. ( 86 ) Whence then are you being deluded? ( 87 ) Likewise were all those people deluded, who denied the Revelations of Allah. ( 88 )

Desc No: 85
This verse comprises two important themes: First, the night and the day have been presented in it as an argument for Tauhid, because their alternating regularly means that One God alone is ruling over the earth and the sun, and their alternation's being beneficial for man and other earthly creatures is an express proof of the fact that the same One God is also the Creator of all these things and has devised this system with such great wisdom that it should be beneficial and useful for all His creatures. Secondly, in this verse the atheists and the polytheists have been to realize how great a blessing has Alllah bestowed on them in the shape of the night and the day and what ungrateful wretches they are that while they are benefiting from this blessing of His they are being disloyal and rebellious to Him day and night (For father explanation see Yunus 87,Alfurqan 62, E.N.'s thereof).  

Desc No: 86
That is, "The alternation of the night and day has proved that Allah alone is your Creator as well as of everything else, and the great advantage and benefits that accrue from this alternation for your life, prove that He is your highly Beneficent Lord. After this, it automatically follows that He is your real Deity too. For it would be wholly against reason and justice that your Creator and Providence should be Allah and your deities others." 

Desc No: 87
That is, "Who is misleading you to think that those who are neither the creators nor providers should deserve to be worshipped by you?" 

Desc No: 88
That is, "In every age the common people have been deluded by the misguides only because the people did not believe in the Revelations that Allah sent down through His Messengers to make them understand the Truth. Consequently; they were trapped by the selfish, dishonest people, who had set up shrines of false gods as a business. " 




Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.64. Allahu alladhii dschaAAala lakumual-arda qararan waalssamaa binaanwasawwarakum faahsana suwarakum warazaqakummina alttayyibati dhalikumu Allahurabbukum fatabaraka Allahu rabbu alAAalamiina

40.64. Allah it is Who appointed for you the earth for a dwelling place and the sky for a canopy, and fashioned you and perfected your shapes, and hath provided you with good things. Such is Allah, your Lord. Then blessed be Allah, the Lord of the Worlds! (Pickthall)

40.64. Allah ist es, der für euch die Erde als Bleibe gemacht hat und den Himmel als Bau, und Er hat euch gestaltet, und Er hat eure Gestaltung bestens gemacht, und Er versorgt euch von den guten Dingen. Dies ist Allah, euer Herr, und segenreich ist Allah, der Herr der Welten. (Ahmad v. Denffer)

40.64. Allah ist es, Der euch die Erde zu einem festen Grund und den Himmel zu einem Gebäude gemacht, euch gestaltet und dabei eure Gestalten schön geformt hat und euch von den guten Dingen versorgt. Dies ist doch Allah, euer Herr. Segensreich ist Allah, der Herr der Weltenbewohner! (Bubenheim)

40.64. Gott ist es, Der euch die Erde als feste Grundlage, den Himmel als harmonisches Gefüge gemacht, euch schön gestaltet hat und euch mit Seinen guten Gaben versorgt. Voller Segen ist der Herr der Welten. (Azhar)

40.64. ALLAH machte euch die Erde als Niederlassungsort und den Himmel als Überdachung. Und ER gab euch Gestalt, dann machte ER eure Gestalten schön, und ER gewährte euch Rizq von den Tay-yibat . Dieser ist ALLAH, euer HERR. Also immer allerhabener ist ALLAH, Der HERR aller Geschöpfe. (Zaidan)

40.64. Allah ist es, der euch die Erde zu einem (festen) Grund und den Himmel zu einem Bau gemacht, und der euch geformt und euch (dabei) schöne Gestalten gegeben, und der euch (allerlei) gute Dinge beschert hat. So (zaalikum) ist Allah, euer Herr. Allah, der Herr der Menschen in aller Welt (al-`alamuun), ist voller Segen (tabaaraka). (Paret)

40.64. Allah ist es, Der die Erde für euch als festen Grund und den Himmel als Bau geschaffen hat und Der euch Gestalt gegeben und eure Gestalten schön gemacht hat und euch mit guten Dingen versorgt hat. Das ist Allah, euer Herr. Segenreich ist darum Allah, der Herr der Welten (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.65. Huwa alhayyu la ilahailla huwa faodAAuuhu mukhlisiina lahu alddiinaalhamdu lillahi rabbi alAAalamiina

40.65. He is the Living One. There is no God save Him. So pray unto Him, making religion pure for Him (only). Praise be to Allah, the Lord of the Worlds! (Pickthall)

40.65. Er ist der Lebendige, kein Gott außer Ihm, also ruft zu Ihm, ausschließlich für Ihn die Religion, das Lob ist Allahs, des Herrn der Welten. (Ahmad v. Denffer)

40.65. Er ist der Lebendige. Es gibt keinen Gott außer Ihm. So ruft Ihn an, (wobei ihr) Ihm gegenüber aufrichtig in der Religion (seid). (Alles) Lob gehört Allah, dem Herrn der Weltenbewohner! (Bubenheim)

40.65. Er ist der Lebendige. Ausser Ihm gibt es keinen Gott. Betet ihn allein aufrichtig an! Gepriesen sei Gott, der Herr der Welten! (Azhar)

40.65. ER ist Der Lebendige. Es gibt keine Gottheit außer Ihm, so richtet an Ihn Bittgebete als Aufrichtiger im Din Ihm gegenüber. Alhamdulillah: Alles Lob gebührt ALLAH, Dem HERRN aller Schöpfung. (Zaidan)

40.65. Er ist der Lebendige. Es gibt keinen Gott außer ihm. Betet zu ihm, indem ihr euch in eurem Glauben ganz auf ihn einstellt! Lob sei Allah, dem Herrn der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun)! (Paret)

40.65. Er ist der Ewiglebendige. Es ist kein Gott außer Ihm. So ruft Ihn an, in lauterem Gehorsam Ihm gegenüber. Alles Log gebührt Allah, dem Herrn der Welten. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 64 bis 65

It is Allah Who made the earth a resting-place for you ( 89 ) and the sky a canopy over it, ( 90 ) Who shaped you, and shaped you so well, and Who provided you with pure things. ( 91 ) The same Allah (Who did all this 1 is your Lord. Highly blessed is Allah, Lord of the Universe. He is the Living One: ( 92 ) there is no god but He. Call upon Hun alone, making your religion sincerely His. ( 93 ) All praise is only due to Allah, Lord of the Universe. ( 94 )

Desc No: 89
For explanation, see An-Naml: 61 and E.N. 74 on it. 

Desc No: 90
That is, "You have not been exposed to outer space so that heavenly calamities should rain on you and annihilate you completely, but We have built over the earth a fully fortified celestial system (which appears like a dome to the eye), which does not allow any destructive element to reach you; so much so that even the destructive cosmic rays cannot reach you and that is. how you are living peacefully on the earth. " 

Desc No: 91
That is, "We had provided for you such a safe and peaceful place of rest even before your creation. Then We created you and gave you a fine body with most appropriate limbs and physical and mental powers of a high calibre. You did not create this erect stature, these hands and feet, these eyes and nose and ears, this talking tongue and this brain, which is a treasure-house of great capabilities, nor were these created by your mother and father, nor had a prophet . or a saint or a god the power to create them. Their Maker and Creator was the All-Wise, All-Merciful, All-Mighty Sovereign, Who created Man with this wonderful body to function in the world, when He decided to bring him into being. Then as soon as you were created, you found by His beneficence a vast table laid out with pure provisions containing items of pure food which is not poisonous but health-giving, which is not bitter and tasteless but tasty, which u not , rotten and stale and stinking but goodsmelling, which is not lifeless dregs but rich in vitamins and useful organic substances, so essential for the proper development and nourishment of yew body. Who has provided in such abundance this water, and corn, vegetables, fruits, milk, honey, meat and condiments, which not only add relish to your food but also provide you vitality and pleasures of life? And who has made the arrangements that these measureless granaries of food should go on coming out from the earth endlessly and their supply should never fail? Just consider this: What would have become of life if there had been no arrangement of food and man had been brought into existence suddenly? Is this not a clear proof that Your Creator is not merely a Creator but is an All-Wist Creator and All-Merciful Lord? (For further explanation, see Hud: 6, An-Naml 60-66 and the E.N.'s thereof): 

Desc No: 92
That is, "His is the real and true life. He only is living by virtue of His own power. No one else has the eternal and everlasting lift but He. All others have borrowed and temporary life, which is destined to death and perishable. " 

Desc No: 93
For explanation, see E.N.'s :3, 4 of Az-Zumar. 

Desc No: 94
That is, "There is none else the hymns of whose praise may be sung and who may be thanked. " 




Medina-Musshaf Seite 474

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.66. Qul innii nuhiitu an aAAbuda alladhiinatadAAuuna min duuni Allahi lamma dschaaniyaalbayyinatu min rabbii waomirtu an oslima lirabbi alAAalamiina

40.66. Say (O Muhammad): I am forbidden to worship those unto whom ye cry beside Allah since there have come unto me clear proofs from my Lord, and I am commanded to surrender to the Lord of the Worlds. (Pickthall)

40.66. Sag: Mir ist ja untersagt, daß ich denjenigen diene, zu denen ihr ruft anstelle Allahs, weil zu mir die klaren Beweise gekommen sind von meinem Herrn, und mir ist befohlen, daß ich mich friedenmachend dem Herrn der Welten ergebe. (Ahmad v. Denffer)

40.66. Sag: Mir wurde verboten, als die klaren Zeichen von meinem Herrn zu mir kamen, denjenigen zu dienen, die ihr anstatt Allahs anruft; und mir wurde befohlen, mich dem Herrn der Weltenbewohner zu ergeben. (Bubenheim)

40.66. Sprich: "Mir ist verboten worden, das anzubeten, was ihr anstatt Gottes anbetet, als mir die eindeutigen Beweise von meinem Herrn kamen. Mir ist geboten worden, mich dem Herrn der Welten allein zu ergeben." (Azhar)

40.66. Sag: ‚Gewiß, mir wurde verboten, dem zu dienen, woran ihr anstelle von ALLAH Bittgebete richtet, als die klaren Zeichen von meinem HERRN zu mir kamen; und mir wurde geboten, dass ich den Islam für Den HERRN aller Schöpfung praktiziere.‘ (Zaidan)

40.66. Sag: Mir wurde, als die klaren Beweise (baiyinaat) von meinem Herrn zu mir kamen, verboten, denjenigen zu dienen, zu denen ihr betet, statt zu Allah (zu beten). Und mir wurde befohlen, ich solle mich dem Herrn der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) ergeben. (Paret)

40.66. Sprich: "Mir wurde verboten, denen zu dienen, die ihr statt Allah anruft, nachdem zu mir deutliche Beweise von meinem Herrn gekommen sind; und mir wurde befohlen, mich zu ergeben dem Herrn der Welten" (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 66 bis 66

O Prophet, tell the people, "I have been forbidden to worship 66 those whom you invoke instead of Allah. ( 95 ) (How can I do this) when clear Signs have come to me from my Lord? I have been commanded to submit to the Lord of all creation. "

Desc No: 95
Hen again `ibadat (worship) and du `e (prayer) have ban used as synonyms . 




Medina-Musshaf Seite 475

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.67. Huwa alladhii khalaqakum min turabinthumma min nutfatin thumma min AAalaqatin thummayukhridschukum tiflan thumma litablughuu aschuddakum thummalitakuunuu schuyuukhan waminkum man yutawaffa min qabluwalitablughuu adschalan musamman walaAAallakum taAAqiluuna

40.67. He it is Who created you from dust, then from a drop (of seed) then from a clot, then bringeth you forth as a child, then (ordaineth) that ye attain full strength and afterward that ye become old men though some among you die before and that ye reach an appointed term, that haply ye may understand. (Pickthall)

40.67. Er ist es, der euch aus Erdreich geschaffen hat, dann aus einem Samentropfen, dann aus einem anhaftenden Blutgebilde, dann bringt Er euch heraus als Kind, dann, daß ihre eure Reife erreicht, dann, daß ihr alte Männer seid, - und von euch gibt es manchen, der vorher fortgenommen wird, - und daß ihr eine festgesetzte Frist erreicht, und vielleicht habt ihr Verstand. (Ahmad v. Denffer)

40.67. Er ist es, Der euch aus Erde erschaffen hat, hierauf aus einem Samentropfen, hierauf aus einem Anhängsel´. Hierauf läßt Er euch als kleine Kinder hervorkommen. Hierauf (läßt Er euch heranwachsen), damit ihr eure Vollreife erlangt und damit ihr dann Greise werdet - manch einer von euch wird vorher abberufen - und damit ihr eine festgesetzte Frist erreicht, und auf daß ihr begreifen möget. (Bubenheim)

40.67. Er ist es, Der euch aus Staub erschaffen hat. Er erschuf euch dann aus einem Samentropfen, dann aus einem Embryo. Dann lässt Er euch aus dem Mutterleib als Kind hervorkommen. Ihr wachst zur vollen Kraft heran, und dann werdet ihr zu Greisen. Einige unter euch werden vorher abberufen. Ihr kommt zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Jüngsten Tag. Darüber möget ihr nachdenken. (Azhar)

40.67. ER ist Derjenige, Der euch aus Erde erschuf, dann aus Nutfa , dann aus 'Alaqa , dann bringt ER euch als Kind heraus, dann damit ihr reif werdet, dann damit ihr Alte werdet - und von euch gibt es manche, deren (Seelen) vorher eingezogen werden - und damit ihr eine festgelegte Frist erreicht. Und damit ihr begreift. (Zaidan)

40.67. Er ist es, der euch (ursprünglich) aus Erde, hierauf aus einem Tropfen (Sperma), hierauf aus einem Embryo geschaffen hat. Hierauf läßt er euch als Kind (aus dem Mutterleib) herauskommen. Hierauf sollt ihr (heranwachsen und) mannbar werden. Hierauf sollt ihr ein hohes Alter erreichen - zum Teil werdet ihr aber schon vorher abberufen. Und ihr sollt eine bestimmte Frist erreichen (die jedem von euch gesetzt ist). Vielleicht würdet ihr verständig sein. (Paret)

40.67. Er ist es, Der euch aus Erde erschuf, dann aus einem Samentropfen, dann aus einem Blutklumpen, dann läßt Er euch als Kind (daraus) hervorgehen, dann (läßt Er euch wachsen,) auf daß ihr eure Vollkraft erreichen möget, dann (läßt Er) euch alt werden - wenngleich einige von euch vorher zum Sterben abberufen werden -, und (Er läßt euch leben,) damit ihr auf bestimmte Frist erreicht und damit ihr begreifen lernet. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 475

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.68. Huwa alladhii yuhyii wayumiitufa-idha qada amran fa-innama yaquulu lahukun fayakuunu

40.68. He it is who quickeneth and giveth death. When He ordaineth a thing, He saith unto it only: Be! and it is. (Pickthall)

40.68. Er ist es, der Leben gibt und sterben läßt, und wenn Er eine Angelegenheit beschließt, so spricht Er zu ihr: "Sei!", und sie ist. (Ahmad v. Denffer)

40.68. Er ist es, Der lebendig macht und sterben läßt. Wenn Er dann eine Angelegenheit bestimmt, sagt Er zu ihr nur: "Sei!", und so ist sie. (Bubenheim)

40.68. Gott ist es, Der leben und sterben lässt. Wenn Er etwas entscheidet, sagt Er nur: "Es sei!" und so ist es. (Azhar)

40.68. ER ist Derjenige, Der belebt und sterben lässt. Und wenn ER eine Angelegenheit bestimmt, so sagt ER zu ihr nur: „Sei!“, und sie ist. (Zaidan)

40.68. Er ist es, der lebendig macht und sterben läßt. Und wenn er eine Sache beschlossen hat, sagt er zu ihr nur: sei!, dann ist sie. (Paret)

40.68. Er ist es, Der ins Leben ruft und sterben läßt. Und wenn Er etwas bestimmt hat, so spricht Er zu ihm nur: "Sei!" und es ist. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 67 bis 68

He it is Who created you from dust, then from a sperm, then From a clot of blood, then He delivers you as an infant, then He makes you to grow up to attain to full strength,then makes ,you to grow further to reach old age, though some one of you is recalled earlier. ( 96 ) This is done so that you may reach an appointed time ( 97 ) and may understand the reality. ( 98 ) He it is Who gives life and ordains death. Whatever He decrees, He only commands it to be and it is.

Desc No: 96
That is, "Someone dies before birth, and someone before attaining youth, and someone before reaching old age. " 

Desc No: 97
"An appropriate time" may either imply the time of death, or the time when all human beings will be resurrected and presented before their Lord. In the first case, the meaning would be: Allah passes every man through different stages of life and takes him to the specific time which He has appointed for everyone's return. Before that time even if the whole world joins to kill him, it cannot kill him; and when that time has arrived, none can keep him alive even if all the powers of the world join together to do so. In the second case, it would mean: This gamut of life has not been brought about so that man may end up in the dust and be completely annihilated, but Allah passes him through different stages of life so that all human beings may present themselves before Him at the time which He has appointed for the purpose. 

Desc No: 98
That is, "You are not being passed through these different stages of lift so that you may live as the animals live and die as they die, but for the purpose that you may use yew common sense which Allah has granted you and thay understand the system in which you are living. The creation of a wonderful thing like life from the lifeless substances of the earth, then the coming into being of a marvelous creation like man from the microscopic germ of the sperm, then its developing inside the mother's womb, from the time of conception till delivery, in such a manner that its sex, its form and appearance, its bodily structure, its mental qualifies and characteristics, and its faculties and capabilities should be determined therein, un-influenced by any external factor or agency. Then the one who is to be eliminated by abortion does fall a prey to abortion, the one who is to die in infancy, does die in infancy, whether he be the child of a king, and the one who is to reach maturity or old age, dces reach that age, even through highly dangerous conditions, in which death should be certain, and the one who is to die in a particular stage of life, does die in that stage even if he is given the best medical attention and treatment in the best hospitals by the best doctors. Are not all these things pointing to the truth that the ultimate control of ow life and death is in the hand of an all-Mighty Sovereign? And when the reality is this that an all-Powerful Being is controlling ow life and death, then how did a prophet or a saint or an angel or a star or planet become worthy of ow worship and service? When did a creature attain the rank that we should pray to it, and accept it as the maker and un-maker of our destiny? And how did a human power have the status that we should obey its commands and prohibitions and its self-made law about the lawful and the unlawful, without question? (For further explanation, see Al-Hay: 5-7 and the E.N.'s on it). 




Medina-Musshaf Seite 475

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.69. Alam tara ila alladhiina yudschadiluunafii ayati Allahi anna yusrafuuna

40.69. Hast thou not seen those who wrangle concerning the revelations of Allah, how they are turned away? (Pickthall)

40.69. Siehst du nicht diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, - wieso sind sie weggewendet? (Ahmad v. Denffer)

40.69. Siehst du nicht diejenigen, die über Allahs Zeichen streiten? Wie sie sich doch abwenden lassen! (Bubenheim)

40.69. Siehst du, wie diejenigen, die Gottes Zeichen bestreiten, von der Wahrheit abgebracht werden? (Azhar)

40.69. Hast du etwa nicht zu denjenigen, die über ALLAHs Ayat disputieren, geschaut, wie sie davon abgebracht werden?! (Zaidan)

40.69. Hast du nicht jene gesehen, die über die Zeichen Allahs streiten? Wie können sie sich (vom rechten Weg) abbringen lassen? (Paret)

40.69. Hast du nicht die gesehen, die über Allahs Zeichen streiten? Wie lassen sie sich abwenden? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 475

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



40.70. Alladhiina kadhdhabuu bialkitabiwabima arsalna bihi rusulana fasawfayaAAlamuuna

40.70. Those who deny the Scripture and that wherewith we send Our messengers. But they will come to know, (Pickthall)

40.70. Diejenigen, welche die Schrift leugnen und das, womit Wir Unsere Gesandten gesandt haben, also werden sie Bescheid wissen, (Ahmad v. Denffer)

40.70. (Sie,) die die Schrift und das, womit Wir Unsere Gesandten gesandt haben, für Lüge erklären. Aber sie werden (es noch) erfahren, (Bubenheim)

40.70. Diejenigen, die das Buch (den Koran) und die Offenbarungen, mit denen Wir alle Unsere Gesandten geschickt haben, der Lüge zeihen, werden zu wissen bekommen, wozu das führt; (Azhar)

40.70. Diejenigen, welche die Schrift leugneten und das, womit WIR Unsere Gesandten entsandten. Also sie werden doch noch wissen, (Zaidan)

40.70. Sie, die die Schrift und die Botschaft, die wir unseren Gesandten mitgegeben haben, (zeitlebens) für Lüge erklären. Sie werden (schon noch zu) wissen (bekommen, was mit ihnen geschieht) (Paret)

40.70. (Es sind) jene, die wender an das Buch noch an das glauben, womit Wir Unsere Gesandten geschickt haben. Bald aber werden sie es wissen. (Rasul)



61-70 von 85 Ayaat, Seite 7/9

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  »  Ende  ]