alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


11.26. Ihr sollt keinem außer Allah dienen. Gewiß, ich fürchte für euch die Strafe eines schmerzhaften Tages."

[ Hud:26 ]


Besucher Online
Im Moment sind 32 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Fussilat | 1-10 von 54 Ayaat, Seite 1/6

 

[  1  2  3  4  5  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen


Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.1. Ha-miim

41.1. Ha. Mim. (Pickthall)

41.1. Ha. Mim. (Ahmad v. Denffer)

41.1. Ha-Mim. (Bubenheim)

41.1. Hâ, Mîm. (Azhar)

41.1. Ha-mim . (Zaidan)

41.1. hm (haa miem). (Paret)

41.1. Ha Mim. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.2. Tanziilun mina alrrahmanialrrahiimi

41.2. A revelation from the Beneficent, the Merciful, (Pickthall)

41.2. Eine Herabsendung von dem Allerbarmer, dem Barmherzigen, (Ahmad v. Denffer)

41.2. (Dies ist) eine Offenbarung vom Allerbarmer, dem Barmherzigen, (Bubenheim)

41.2. Dies ist eine Offenbarung von dem Gnädigen, dem Barmherzigen, (Azhar)

41.2. Dies ist eine sukzessive Hinabsendung von Dem Allgnade Erweisenden, Dem Allgnädigen. (Zaidan)

41.2. (Es ist als Offenbarung) herabgesandt (und kommt) vom Barmherzigen und Gütigen. (Paret)

41.2. (Dies ist) eine Offenbarung von dem Allerbarmer, dem Barmherzigen , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.3. Kitabun fussilat ayatuhuqur-anan AAarabiyyan liqawmin yaAAlamuuna

41.3. A scripture whereof the verses are expounded, a Lecture in Arabic for people who have knowledge. (Pickthall)

41.3. Eine Schrift, ihre Zeichen sind erklärt, ein arabischer Koran, für Leute, die Bescheid wissen, (Ahmad v. Denffer)

41.3. ein Buch, dessen Zeichen ausführlich dargelegt sind, als ein arabischer Qur´an, für Leute, die Bescheid wissen, (Bubenheim)

41.3. ein Buch, dessen Verse klargestellt sind, ein arabischer Koran für Menschen, die sich um Wissen bemühen. (Azhar)

41.3. Es ist eine Schrift, deren Ayat verdeutlicht wurde, ein arabischer Quran für Leute, die wissen. (Zaidan)

41.3. eine Schrift, deren Verse (im einzelnen) auseinandergesetzt sind, ( - herabgesandt) als ein arabischer Koran, für Leute, die Bescheid wissen. (Paret)

41.3. ein Buch, dessen Verse als Qur'an in arabischer Sprache klar gemacht worden sind für Leute, die Wissen besitzen ; (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.4. Baschiiran wanadhiiran faaAAradaaktharuhum fahum la yasmaAAuuna

41.4. Good tidings and a warning. But most of them turn away so that they hear not. (Pickthall)

41.4. Als Ankünder und als Warner, und die meisten von ihnen wenden sich ab, und sie, sie hören nicht, (Ahmad v. Denffer)

41.4. als Frohboten und als Warner. Aber die meisten von ihnen wenden sich ab, so daß sie nicht hören. (Bubenheim)

41.4. Er stellt frohe Botschaft und Warnung dar. Die meisten jedoch wandten sich von ihm ab, als hörten sie nicht. (Azhar)

41.4. Es ist ein Warner und ein Überbringer froher Botschaft. Doch dann wandten sich die meisten ab, sie hören nicht zu. (Zaidan)

41.4. (Wir haben dich mit dieser Offenbarungsschrift) als Verkünder froher Botschaft und als Warner (zu deinen Landsleuten gesandt). Aber die meisten von ihnen wandten sich ab, so daß sie nicht hören. (Paret)

41.4. als Bringer froher Botschaft und Warner. Doch die meisten von ihnen kehren sich (von ihm) ab, so daß sie (ihn) nicht hören. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.5. Waqaluu quluubuna fii akinnatinmimma tadAAuuna ilayhi wafii athaninawaqrun wamin baynina wabaynika hidschabun faiAAmalinnana AAamiluuna

41.5. And they say: Our hearts are protected from that unto which thou (O Muhammad) callest us, and in our ears there is a deafness, and between us and thee there is a veil. Act, then. Lo! we also shall be acting. (Pickthall)

41.5. Und sie sagen: "Unsere Herzen sind in einer Hülle vor dem, wozu du uns rufst, und in unseren Ohren ist Schwerhörigkeit, und zwischen uns und zwischen dir ist eine Abtrennung, also handele du, wir handeln." (Ahmad v. Denffer)

41.5. Sie sagen: "Unsere Herzen sind in Hüllen vor dem, wozu du uns aufrufst, und in unseren Ohren ist Schwerhörigkeit, und zwischen uns und dir ist ein Vorhang. Handle also, wir werden ebenfalls handeln." (Bubenheim)

41.5. Sie sagten: "Unsere Herzen sind gegen deinen Aufruf fest verhüllt und verschlossen, unsere Ohren sind mit Taubheit geschlagen, und zwischen uns ist eine undurchlässige Trennwand. Mache was du willst, auch wir machen, was wir wollen!" (Azhar)

41.5. Und sie sagten: „Unsere Herzen sind unter Bedeckung dem gegenüber, wozu du uns rufst, und in unseren Ohren ist Schwerhörigkeit, und zwischen uns und dir gibt es einen Sichtschutz, also handle! Gewiß, wir handeln ebenfalls.“ (Zaidan)

41.5. Und sie sagten: "Unser Herz ist vor dem, wozu du uns aufforderst, verhüllt, wir haben Schwerhörigkeit in den Ohren, und zwischen uns und dir befindet sich eine Scheidewand. Handle nun (wie es dir gut dünkt)! Wir werden (ebenfalls) handeln (wie wir es unsererseits für recht halten). " (Paret)

41.5. Und sie sagen: "Unsere Herzen sind vor dem verhüllt, wozu du uns berufst, und unsere Ohren sind taub, und zwischen uns und dir ist eine Scheidewand. So handle, auch wir handeln." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 1 bis 5

Ha-Mim. This is a Revelation from the All-Compassionate, the All-Merciful God, a Book whose verses are well-expounded, an Arabic Qur'an for those who have knowledge, a giver of good news and a warner. ( 1 ) Yet most of these people have turned away from it, and they pay no heed. They say, "Our hearts arc covered with veils from that to which you are calling us; ( 2 ) our ears have become deaf, and between. us and you there is a curtain: ( 3 ) so do as you please; we shall do as we will." ( 4 )

Desc No: 1
This is a brief introduction to the Surah. A study of the following discourse can show what relevance the things mentioned in it have with the theme that follows. The first thing said is that this Word is being sent down by God, as if to say: "You, O people, may go on saying again and again that this Word is being composed by Muhammed (upon whom be Allah's peace) but the fact is that its revelation is from God, Lord of the worlds. " Furthermore, the addressees have also been warned, so as to say: "If you express your displeasure on hearing this discourse. this displeasure is not against Muhammad (upon whom be Allah's peace) tart against God. If you reject it, you reject Allah's Word, not of a man, and if you turn away from it, you do not turn away from a mart but from Allah."
Secondly, that the one sending it down is that God, Who is extremely Merciful (Rehman and Rahim) to His creatures. The mention of the attribute of mercy of the Sender of Revelation, instead of any other attributes, points to the truth that He has sent down this Word under the requirement of His mercifulness. By this the addressees have been warned, so as to say: ¦If someone spurns this Word, or rejects it. or expresses displeasure at it, he in fact is his own enemy "Thts is indeed a supreme blessing. which God has sent down, out of this infinite mercy, for the guidance and well-being and happiness of man. if God were merciless to mankind, He would have left them to wander about in darkness and would have least cared what pit they fell into. But this is His bounty and beneficence that along with bringing men into existence and providing for them He has taken on Himself the responsibility to show them the light of knowledge also in order to adorn their lives, and is sending down this Word to a servant of His for the same purpose. Now, who could be more ungrateful and a greater enemy of himself than the ono who instead of benefiting from this mercy made up his mind to fight it?"
Thirdly that the verses of this Book are well-expounded. That is, there is nothing confusing and ambiguous in it so that somebody might excuse himself from accepting it on the ground that he was unable to understand the contents of the Book.It has been plainly told m it what is the truth and what is the falsehood, what arc the right beliefs and what are the wrong beliefs, what is good and what is evil, what is high morality and what is vice, in what way lies the good of tnan and in what he incurs loss for himself. If a person rejects such clear and manifest guidance, or pays no heed to it, he cannot offer any excuse for it. His attitude clearly unplies that he wants to remain in the wrong wilfully.
Fourthly, that this is an Arabic Qur'an, which implies this: "If this Qur'an had been sent down in some other language, the Arabs would have presented the excuse that they were ignorant of the language in which God had sent His Book. But this is their own language. They cannot put forward the excuse that they cannot understand it. (Here, one should keep in view verse 44 also, in which the same theme has been expressed in a different way, and the suspicion that in that case there is a reasonable excuse for the non-Arabs not to accept the message of the Qur'an, we have already removed in our commentary of Surah Yusuf: 2 and E.N. 2 on it. Please also see Rasa'il-o-Masa'il. Vol. I, pp. 19-23).
Fifthly, that this Book is for those who possess knowledge. That is, only the people of understanding can draw any benefit from this Book. For the ignorant it is as useless as a precious diamond for the one who cannot distinguish it from a mere stone.
Sixthly, that this Book gives good news and administers warning. That is, it does not consist of mere fantasy, or a philosophy, or a specimen of good literary composition, which one may accept or reject without entailing any consequence, but it is openly administering a warning to the whole world that the results of accepting and believing in it are marvellous and of rejecting it very dreadful. Thus only a fool could reject it with scant attention. 

Desc No: 2
That is, "It has no way open to reach our hearts." 

Desc No: 3
That is "This invitation has divided us: it has cut us off from you it leas become a hindrance for us to join you." 

Desc No: 4
It has two meanings: (1) "That we have nothing to do with you ;" and (2) "that if you do not desist from your preaching, you may go on doing your mission, we also will not stop our opposition to you, and we will do whatever we can to defeat and frustrate your mission. " 




Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.6. Qul innama ana bascharunmithlukum yuuha ilayya annama ilahukum ilahunwahidun faistaqiimuu ilayhi waistaghfiruuhuwawaylun lilmuschrikiina

41.6. Say (unto them O Muhammad): I am only a mortal like you. It is inspired in me that your God is One God, therefor take the straight path unto Him and seek forgiveness of Him. And woe unto the idolaters, (Pickthall)

41.6. Sag: Ich bin ja ein Menschenwesen wie ihr, mir ist offenbart, daß euer Gott ein einziger Gott ist, also steht aufrecht zu Ihm und bittet Ihn um Verzeihung, und wehe den Mitgöttergebenden, (Ahmad v. Denffer)

41.6. Sag: Gewiß, ich bin ja nur ein menschliches Wesen wie ihr; mir wird (als Offenbarung) eingegeben, daß euer Gott nur ein Einziger Gott ist. So richtet euch zu Ihm hin und bittet Ihn um Vergebung. Und wehe den Götzendienern, (Bubenheim)

41.6. Sprich: "Ich bin nur ein Mensch wie ihr; mir wurde eingegeben, dass euer Herr ein einziger Gott ist. Geht zu Ihm den geraden Weg und bittet Ihn um Vergebung! Wehe denen, die Gott etwas beigesellen! (Azhar)

41.6. Sag: „Ich bin doch nur ein Mensch wie ihr, zu mir wird Wahy zuteil, dass euer Gott nur ein einziger Gott ist, so steht aufrichtig Ihm gegenüber und bittet Ihn um Vergebung!“ Und Niedergang sei für die Muschrik! (Zaidan)

41.6. Sag: Ich bin nur ein Mensch (baschar) wie ihr, (einer) dem (als Offenbarung) eingegeben wird, daß euer Gott ein einziger Gott ist. Nehmt nun Kurs auf ihn (fa-staqiemuu ilaihi) und bittet ihn um Vergebung (für eure Sünden)! Doch wehe denen, die (ihm andere Götter) beigesellen, (Paret)

41.6. Sprich: "Ich bin nur ein Mensch wie ihr. Mir wird offenbart, daß euer Gott ein Einziger Gott ist; so seid aufrichtig gegen Ihn und bittet Ihn um Vergebung." Und wehe den Götzendienern , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.7. Alladhiina la yu/tuuna alzzakatawahum bial-akhirati hum kafiruuna

41.7. Who give not the poor due, and who are disbelievers in the Hereafter. (Pickthall)

41.7. Die nicht die Zakat-Steuer geben, und sie sind, - an das Jenseits, - sind sie Glaubensverweigerer. (Ahmad v. Denffer)

41.7. die die Abgabe nicht entrichten, und sie, die sie das Jenseits verleugnen! (Bubenheim)

41.7. Das sind jene, die die Zakat-Abgaben nicht entrichten und die nicht an das Jenseits glauben. (Azhar)

41.7. Diejenigen, welche die Zakat nicht entrichten, und sie sind dem Jenseits gegenüber kufr-betreibend. (Zaidan)

41.7. keine Almosensteuer (zakaat) geben und nicht an das Jenseits glauben! (Paret)

41.7. die nicht die Zakah entrichten und die das Jenseits leugnen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.8. Inna alladhiina amanuuwaAAamiluu alssalihati lahum adschrun ghayrumamnuunin

41.8. Lo! as for those who believe and do good works, for them is a reward enduring. (Pickthall)

41.8. Ja, diejenigen, die glauben und rechtschaffen handeln, für sie gibt es Belohnung ohne Dankesschuld. (Ahmad v. Denffer)

41.8. Gewiß, diejenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun, für sie wird es einen Lohn geben, der nicht aufhört. (Bubenheim)

41.8. Die Gläubigen aber, die gute Werke verrichten, bekommen ungeminderten Lohn. (Azhar)

41.8. Gewiß, für diejenigen, die den Iman verinnerlicht und gottgefällig Gutes getan haben, ist eine nicht ausgehende Belohnung bestimmt. (Zaidan)

41.8. Diejenigen (aber), die glauben und tun, was recht ist, haben einen nimmer endenden Lohn zu erwarten. (agrun ghairu mamnuunin). (Paret)

41.8. Diejenigen, die aber glauben und gute Werke tun, werden einen nimmer endenden Lohn erhalten. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 6 bis 8

O Prophet, say to them I am only a man, like you. ( 5 ) I am told by revelation that your God is only One God: ( 6 ) therefore, turn straight to Hun alone ( 7 ) and ask for His forgiveness. ( 8 ) Woe to the mushriks who do not pay the Zakat ( 9 ) and deny the Hereafter. As for those who have believed and done right, for them there is surely an unfailing reward. ( 10 )

Desc No: 5
That is, "It is not in my power to remove the covering that envelops your hearts, open your ears, and tear away the curtain which you have drawn between me and yourselves, I am only a tnan: I can make only him understand who is inclined to listen, and can only meet him who is ready to meet me." 

Desc No: 6
That is. "You may if you so like put coverings on your hearts and make your ears deaf, but the fact is that you don't have many gods: then is only One God, whose servants you are. And this is no philosophy, which I might have thought out myself, and which might have equal probability of being true or false, but this reality has been made known to me through revelation, which cannot admit of any likelihood of error. " 

Desc No: 7
That is, "Do not make any other your God: do not serve and worship any other deity: do not invoke and bow to any other for help: and do not obey and follow the customs and laws and codes made and set by others. " 

Desc No: 8
"Ask for His forgiveness": Ask for His forgiveness for the unfaithfulness that you have been showing so far towards Him, for the shirk and disbelief and disobedience that you have been committing till now, and for the sins that you happened to comfit due to forgetfulness of God. 

Desc No: 9
Here, the meaning of the word zakat has been disputed by the commentators. Ibn `Abbas and his illustrious pupils, `Ikrimah and Mujahid, say that zakat here implies the purity of the soul and self which accrues from belief in Tauhid and obedience to Allah. According to this explanation, the translation of the verse would be: "Woe to the mushriks, who do not adopt purity." The other group which includes commentators like Qatadah, Suddi, Hasan Basri, Dahhak, Muqatil and Ibn as-Sa'ib take this word here also in the meaning of the zakat on property and wealth. According to this explanation, the verse means: "Woe to those who do not fulfil the right of Allah by committing shirk and the right of the men by withholding the zakat. 

Desc No: 10
The words ajrun ghaira mamnun in the original have two other meanings also: (1) That it will be a reward which will never decrease and diminish; and (2) that this reward will not be given with reminders of good done, like the gift made by a miserly person, who keeps on reminding the beneficiary of his favour if at all he gives away anything. 




Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.9. Qul a-innakum latakfuruuna bialladhiikhalaqa al-arda fii yawmayni watadschAAaluuna lahu andadandhalika rabbu alAAalamiina

41.9. Say (O Muhammad, unto the idolaters): Disbelieve ye verily in Him Who created the earth in two Days, and ascribe ye unto Him rivals? He (and none else) is the Lord of the Worlds. (Pickthall)

41.9. Sag: Ihr leugnet bestimmt den, der die Erde in zwei Tagen geschaffen hat, und ihr gebt Ihm Gleichgestellte? Dies ist der Herrscher der Welten, (Ahmad v. Denffer)

41.9. Sag: Wollt ihr denn wirklich denjenigen verleugnen, Der die Erde in zwei Tagen erschaffen hat, und Ihm andere als Seinesgleichen zur Seite stellen? Das ist der Herr der Weltenbewohner. (Bubenheim)

41.9. Sprich: "Verleugnet ihr etwa den Schöpfer, der die Erde in zwei Tagen erschaffen hat, und gesellt ihr Ihm Gefährten bei, die Ihm gleichen sollen?" Er ist der Herr der Welten. (Azhar)

41.9. Sag: ‚Betreibt ihr etwa Kufr Demjenigen gegenüber, Der die Erde in zwei Ayyam erschuf, und setzt ihr Ihm etwas als Ebenbürtiges bei?! Dieser ist doch Der HERR aller Schöpfung.‘ (Zaidan)

41.9. Sag: Wollt ihr wirklich nicht an den glauben, der die Erde in zwei Tagen geschaffen hat, und behaupten, daß er (andere Götter) seinesgleichen (neben sich) habe? Er nur ist der Herr der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun). (Paret)

41.9. Sprich: "Leugnet ihr Den wirklich, Der die Erde in zwei Tagen schuf? Und dichtet ihr Ihm Nebenbuhler an?" Er nur ist der Herr der Welten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 477

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.10. WadschaAAala fiiha rawasiya minfawqiha wabaraka fiiha waqaddara fiihaaqwataha fii arbaAAati ayyamin sawaanlilssa-iliina

41.10. He placed therein firm hills rising above it, and blessed it and measured therein its sustenance in four Days, alike for (all) who ask; (Pickthall)

41.10. Und Er hat in ihr Berge festverankert gemacht, von über ihr, und Er hat Segen in sie gegeben, und Er hat in ihr ihre Nahrungsmittel abgemessen, in vier Tagen, gleichermaßen, für die danach Fragenden. (Ahmad v. Denffer)

41.10. Er hat in ihr festgegründete Berge gemacht, (die) über ihr (aufragen), und hat sie gesegnet und in ihr die Nahrung im rechten Maß in vier Tagen festgelegt, gleichmäßig für diejenigen, die danach fragen. (Bubenheim)

41.10. In vier Tagen erschuf Er auf der Erde feste ausgleichende Berge, segnete sie und bestimmte ihre Versorgungsgüter. Das ist ein klarer Bericht für die Fragenden. (Azhar)

41.10. Und ER machte in ihr Festigende (Berge) von über ihr, setzte Baraka in sie und bestimmte in ihr ihre Nahrungen in ganzen vier Ay-yam für die Benötigenden. (Zaidan)

41.10. Und er hat auf ihr feststehende (Berge) gemacht (die) über ihr (hoch aufragen). Und er hat sie gesegnet und die Nahrungsmittel (für Mensch und Vieh) auf ihr (im richtigen Maß) bestimmt. (Das alles hat er) in (insgesamt) vier Tagen (geschaffen) - eine glatte Rechnung für diejenigen, die (danach) fragen (? sawaa`an lis-saa`iliena). (Paret)

41.10. Und Er gründete in ihr feste Berge, die sie überragen, und segnete sie und ordnete auf ihr ihre Nahrung in richtigem Verhältnis in vier Tagen - gleichmäßig für die Suchenden. (Rasul)



1-10 von 54 Ayaat, Seite 1/6

 

[  1  2  3  4  5  ...  »  Ende  ]