alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


15.66. Und Wir haben ihm diese Angelegenheit mitgeteilt, daß der letzte Rest dieser Leute bei Tagesanbruch ausgetilgt werde.

[ alHigr:66 ]


Besucher Online
Im Moment sind 24 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Fussilat | 41-50 von 54 Ayaat, Seite 5/6

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.41. Inna alladhiina kafaruu bialdhdhikrilamma dschaahum wa-innahu lakitabun AAaziizun

41.41. Lo! those who disbelieve in the Reminder when it cometh unto them (are guilty), for lo! it is an unassailable Scripture. (Pickthall)

41.41. Diejenigen, die den Glauben verweigern an die Ermahnung, wenn sie zu ihnen kommt - es ist ja bestimmt eine mächtige Schrift, (Ahmad v. Denffer)

41.41. Gewiß, diejenigen, die die Ermahnung verleugnen, nachdem sie zu ihnen gekommen ist ... Es ist fürwahr ein wehrhaftes Buch, (Bubenheim)

41.41. Bestraft werden diejenigen, die den Koran verleugnet haben, als er ihnen verkündet wurde. Es ist ein erhabenes Buch; (Azhar)

41.41. Gewiß, diejenigen, die Kufr der Ermahnung gegenüber betrieben, als er zu ihnen kam, (bleiben Uns nicht verborgen). Und gewiß, er ist doch eine würdige Schrift. (Zaidan)

41.41. Diejenigen, die an die Mahnung, nachdem diese zu ihnen gekommen ist, nicht glauben (sind mit Blindheit geschlagen). Es ist doch eine gewaltige Schrift, (Paret)

41.41. Wahrlich, diejenigen, die nicht an die Ermahnung glaubten, als sie zu ihnen kam (,werden bestraft). Und wahrlich, es ist ein ehrwürdiges Buch. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.42. La ya/tiihi albatilu min bayniyadayhi wala min khalfihi tanziilun min hakiimin hamiidin

41.42. Falsehood cannot come at it from before it or behind it. (It is) a revelation from the Wise, the Owner of Praise. (Pickthall)

41.42. Es kommt das Nichtige nicht vor sie und nicht hinter sie, eine Herabsendung von einem Weisen, Gelobten. (Ahmad v. Denffer)

41.42. an das das Falsche weder von vorn noch von hinten herankommt, eine Offenbarung von einem Allweisen und Lobenswürdigen. (Bubenheim)

41.42. nichts Falsches kann an ihn herankommen, weder von vorn, noch von hinten. Es ist eine Offenbarung vom Allweisen, Dankenswürdigen. (Azhar)

41.42. Das für nichtig Erklärte kommt an ihn weder von vor ihm, noch von hinter ihm heran. Er ist eine sukzessive Hinabsendung von Einem Allweisen, Alllobenswürdigen. (Zaidan)

41.42. an die weder von vorne noch von hinten herankommt, was unwahr ist, (als Offenbarung) herabgesandt von einem, der weise und des Lobes würdig ist. (Paret)

41.42. Falschheit kann nicht an es herankommen, weder von vorn noch von hinten. Es ist eine Offenbarung von einem Allweisen, des Lobes Würdigen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 40 bis 42

Those ( 48 ) who misconstrue Our Revelations ( 49 ) are not in any way hidden from Us. ( 50 ) Just consider who is better: he who will be cast into the Hell-Fire, or he who will appear on the Day of Resurrection in full security? Do as you please; Allah is watching over everything you do. These are the people who refused to believe in the Admonition when it came to them. But the fact is that this is a mighty Book. ( 51 ) Falsehood can neither come at it from before it nor from behind it: ( 52 ) it is a Revelation from the All-Wise, All-Praiseworthy One.

Desc No: 48
After telling the common people in a few sentences that the doctrine of Tauhid and the Hereafter to which Muhammad (upon whom be Allah's peace) is inviting them, is rational and the signs of the universe testify to its being right and true, the discourse again tunes to the opponents who were determined to oppose it stubbornly. 

Desc No: 49
The word yulhidun in the original is derived from ilhad which means to deviate, to turn away from the right to the wrong path, to adopt crookedness. Thus, ilhad in the Revelations of Allah would mean that instead of understanding them in their clear and straightforward meaning one should misconstrue them and go astray and also lead others astray. One of the devices being adopted by the disbelievers of Makkah to defeat the message of the Qur'an was that they would hear the verses of the Qur'an and then would isolate one verse from its context, tamper with another, misconstrue a word or a sentence and thus raise every sort of objection and would mislead the people, saying that the Prophet had said such and such a thing that day. 

Desc No: 50
These words imply a severe threat. The All-Powerful Ruler's saying that the acts of such and such a person are not hidden from Him by itself contains the meaning that he cannot escape their consequences. 

Desc No: 51
"A mighty Book": An unchanging Book, which cannot be defeated by tricks and cunning devices, which the worshippers of falsehood are employing against it. It has the force of the Truth in it, the force of true knowledge, the force of argument and reason, the force of eloquence and style, the force of Divinity of God Who sent it, and the force of the personality of the Messenger who presented it. No one, therefore, can defeat it by falsehood and hollow propaganda . 

Desc No: 52
"Falsehood . . . . from before it" means that none can succeed in proving anything wrong or any teaching false in the Qur'an by making a frontal attack on it; . . . . nor from behind it" means that nothing can be discovered till Resurrection which may be opposed to the truths and realities presented by the Qur'an; no new science, if it is really a "science", can be propounded, which may contradict the knowledge contained in the Qur'an; no new experiment or observation can be made to prove that the guidance given to man by the Qur'an in respect of the beliefs, morality, law, civilization or culture, and economic, social and political lift is wrong. That which this Book has declared as the Truth can never be proved to be falsehood and that which it has declared as falsehood can never be proved to be the truth. Furthermore, it also means that whether falsehood makes a frontal attack, or makes a surprise attack by deception, it cannot defeat the message which the Qur'an has brought. In spite of all sorts of open and secret machinations of the opponents the message will spread and none shall be able to defeat and frustrate it. 




Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.43. Ma yuqalu laka illa maqad qiila lilrrusuli min qablika inna rabbaka ladhuumaghfiratin wadhuu AAiqabin aliimin

41.43. Naught is said unto thee (Muhammad) save what was said unto the messengers before thee. Lo! thy Lord is owner of forgiveness, and owner (also) of dire punishment. (Pickthall)

41.43. Es wird dir nichts gesagt, außer was schon zu den Gesandten vor dir gesagt wurde, dein Herr ist ja voller Verzeihung und voller schmerzendem Bestrafen. (Ahmad v. Denffer)

41.43. Es wird dir nur das gesagt, was schon den Gesandten vor dir gesagt wurde. Dein Herr ist wahrlich voll der Vergebung und verhängt (auch) schmerzhafte Strafe. (Bubenheim)

41.43. Was dir gesagt wird, wurde vor dir schon den früheren Gesandten gesagt. Dein Herr ist voller Vergebung, Er verhängt aber auch qualvolle Strafen. (Azhar)

41.43. Es wird dir nichts gesagt außer dem, was den Gesandten vor dir gesagt wurde. Gewiß, dein HERR hat doch Vergebung aber auch qualvolle Bestrafung. (Zaidan)

41.43. Zu dir wird (von deinen ungläubigen Landsleuten) nichts anderes gesagt, als was zu den Gesandten vor dir (von ihren jeweiligen Landsleuten) gesagt worden ist. Dein Herr ist (immer) bereit, (den Menschen) zu vergeben, aber auch, (sie) schmerzhaft zu bestrafen. (Paret)

41.43. Nichts anderes wird dir gesagt, als was schon den Gesandten vor dir gesagt wurde. Deinem Herrn eignet wahrlich die Vergebung, (Ihm eignet) aber auch die schmerzliche Bestrafung. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 43 bis 43

O Prophet, nothing is being said to you that has not already been said to the Messengers before you. Surely your Lord is highly forgiving, ( 53 ) yet stern in inflicting a painful punishment.

Desc No: 53
That is, "It is all due to His clemency and forgiveness that although His Messengers were opposed, abused and persecuted yet He went on giving respite to their opponents for years and years on end. " 




Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.44. Walaw dschaAAalnahu qur-ananaAAdschamiyyan laqaluu lawla fussilat ayatuhuaaAAdschamiyyun waAAarabiyyun qul huwa lilladhiina amanuuhudan waschifaon waalladhiina layu/minuuna fii athanihim waqrun wahuwa AAalayhim AAaman ola-ikayunadawna min makanin baAAiidin

41.44. And if We had appointed it a Lecture in a foreign tongue they would assuredly have said: If only its verses were expounded (so that we might understand) ? What! A foreign tongue and an Arab? Say unto them (O Muhammad): For those who believe it is a guidance and a healing; and as for those who disbelieve, there is a deafness in their ears, and it is blindness for them. Such are called to from afar. (Pickthall)

41.44. Und wenn Wir ihn einen fremdsprachigen Koran gemacht hätten, bestimmt würden sie sagen: "Warum sind nicht seine Zeichen erklärt? Fremdsprachig und ein Araber?" Sag: Er ist für diejenigen, die glauben, Rechtleitung und Heilung, und diejenigen, die nicht glauben, in ihren Ohren ist Schwerhörigkeit, und er ist für sie Blindheit. Diese werden von einem weiten Ort gerufen! (Ahmad v. Denffer)

41.44. Hätten Wir ihn zu einem fremdsprachigen Qur´an gemacht, hätten sie sicherlich gesagt: "Wären doch seine Zeichen ausführlich dargelegt worden! Wie, ein fremdsprachiger (Qur´an) und ein Araber?" Sag: Er ist für diejenigen, die glauben, eine Rechtleitung und eine Heilung. Und diejenigen, die nicht glauben, haben Schwerhörigkeit in ihren Ohren, und er ist für sie (wie) Blindheit. Diese sind, als würde ihnen von einem fernen Ort aus zugerufen. (Bubenheim)

41.44. Wenn Wir ihnen einen fremdsprachigen Koran gegeben hätten, hätten sie gesagt: "Wenn nur Seine Verse klargestellt worden wären! Ein fremdsprachiges Buch für einen Araber?" Sprich: "Er ist für die Gläubigen Rechtleitung und Heilung. Die Ungläubigen aber sind mit Taubheit geschlagen, und er ist für sie unzugänglich. Sie sind so, als rufe man ihnen etwas aus großer Entfernung zu. (Azhar)

41.44. Und hätten WIR ihn als nichtarabischen Quran gemacht, hätten sie gesagt: ‚Würden seine Ayat doch verdeutlicht - ein Nichtarabischer für Araber?‘ Sag: ‚Er ist für diejenigen, die den Iman verinnerlichten, Rechtleitung und Heilung.‘ Doch diejenigen, die den Iman nicht verinnerlichen, in ihren Ohren ist Schwerhörigkeit, und er ist für sie eine Blindheit. Diese werden von einem fernen Ort gerufen. 3 (Zaidan)

41.44. Wenn wir sie zu einem nichtarabischen Koran gemacht hätten, würden sie sagen: "Warum sind seine Verse nicht (im einzelnen) auseinandergesetzt (so daß jedermann sie verstehen kann)? (Was soll das:) ein nichtarabischer (Koran) und ein arabischer (Verkünder)?" Sag: Für diejenigen, die glauben, ist er eine Rechtleitung und eine Heilung. Diejenigen aber, die nicht glauben, haben Schwerhörigkeit in den Ohren, und er ist ihrem Blick entzogen (so daß sie wie mit Blindheit geschlagen sind und ihn nicht zur Kenntnis nehmen). Es sind Leute, denen aus der Ferne (etwas) zugerufen wird (was sie nicht verstehen können). (Paret)

41.44. Hätten Wir ihn als einen Qur'an in einer fremden Sprache abgefaßt, hätten sie gesagt: "Warum sind seine Verse nicht in einer fremden und in einer arabischen (Sprache) klar gemacht worden?" Sprich: "Er ist eine Führung und eine Heilung für die Gläubigen." Doch diejenigen, die nicht glauben - ihre Ohren sind taub, und er bleibt ihrem Blick entzogen; diese werden von einem weit entfernten Ort angerufen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.45. Walaqad atayna muusaalkitaba faikhtulifa fiihi walawla kalimatunsabaqat min rabbika laqudiya baynahum wa-innahum lafiischakkin minhu muriibin

41.45. And We verily gave Moses the Scripture, but there hath been dispute concerning it; and but for a Word that had already gone forth from thy Lord, it would ere now have been judged between them; but lo! they are in hopeless doubt concerning it. (Pickthall)

41.45. Und bestimmt haben Wir schon Musa die Schrift gegeben, und es gab Uneinigkeit darüber, und wenn nicht ein Wort vorausgegangen wäre von deinem Herrn, bestimmt wäre zwischen ihnen entschieden, und sie sind bestimmt in zweifelndem Zwiespalt darüber. (Ahmad v. Denffer)

41.45. Und Wir gaben bereits Musa die Schrift, doch wurde man darüber uneinig. Und wenn es nicht ein früher ergangenes Wort von deinem Herrn gegeben hätte, so wäre zwischen ihnen wahrlich entschieden worden. Und sie sind darüber fürwahr in starkem Zweifel. (Bubenheim)

41.45. Wir haben Moses das Buch (die Thora) gegeben. Da haben sie darüber gestritten. Wenn nicht ein Wort Gottes bereits gefallen wäre, wäre gewiss zwischen ihnen entschieden worden. Sie sind in beunruhigendem Zweifel darüber. (Azhar)

41.45. Und gewiß, bereits ließen WIR Musa die Schrift zuteil werden, dann wurde über sie gestritten. Und gäbe es kein von deinem HERRN bereits gefälltes Wort, würde unter ihnen bestimmt gerichtet. Und gewiss sie haben über sie Verdacht schleichenden Zweifel. (Zaidan)

41.45. Wir haben doch (seinerzeit) dem Moses die Schrift gegeben. Dann wurde man darüber uneins. Und wenn es nicht ein Wort von deinem Herrn gäbe, das bereits vorliegt (und das ihnen Aufschub gewährt), wäre zwischen ihnen (schon) entschieden worden. Sie hegen darüber bedenklichen Zweifel. (Paret)

41.45. Und wahrlich, Wir gaben Moses die Schrift, doch dann entstand Uneinigkeit über sie. Wäre nicht zuvor ein Wort von deinem Herrn ergangen, wäre gewiß zwischen ihnen entschieden worden; aber wahrhaftig, sie befinden sich in beunruhigendem Zweifel über ihn (den Qur'an). (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 44 bis 45

Had We sent this Qur'an in a foreign tongue, the people would have said, "Why have not its verses been well expounded? What! The scripture in a foreign language and the listeners are Arabs? ( 54 ) Say to them, 'This Qur'an is a guidance and a healing for the believers, but to those who do not believe, it is a plug in their ears and a covering over their eyes. It is as though they are being summoned from afar. ( 55 ) Before this We had given to Moses the Book, and it was similarly disputed. ( 56 ) If your Lord had not already decreed a thing, the judgement would have been passed between the disputants; ( 57 ) and the fact is that they are involved in an anxious doubt about it. ( 58 )

Desc No: 54
This is the kind of the stubbornness that the Holy Prophet was confronting. The disbelievers said, "Muhammad (upon whom be Allah's peace) is an Arab. Arabic is his mother tongue. How can one believe that the Arabic Qur'an that he presents has not been forged by himself but has been revealed to him by God? The Qur'an could be believed to be the Revelation of God if he had started speaking fluently in a foreign language unknown to him, like Persian, Latin, or Greek. " This argument of theirs has been refuted by Allah, saying, "Now when the Qur'an has been sent down in their own tongue so that they may understand it, they raise the objection: Why has it been sent down to an Arab in Arabic? But if it had been sent down in a foreign tongue, these very people would have said, `How strange! An Arab Messenger has been sent to the Arabs, but the Revelations being sent to him are in a tongue which is neither understood by him nor by his people. " 

Desc No: 55
When a person is summoned from afar, he hears a voice but dces not understand what is being said to him. This is a wonderful simile which filly depicts the psychology of the stubborn opponents. Naturally when you talk to a person who is free from prejudice, he will listen to you, will try to understand what you say, will accept it if it is reasonable, with an open mind. On the contrary, the person who is not only prejudiced against you but is also malicious and spiteful, will not at all listen to you however hard you may try to make him understand your viewpoint. In spite of hearing you all the time he will not understand at all what you had been saying. 

Desc No: 56
That is, some people had believed in it and some others had made up their minds to oppose it. 

Desc No: 57
It has two meanings' (1) If Allah had not already decreed that the people would be given enough respite for consideration the disputants would have long been destroyed; (2) if Allah had not already decreed that the disputes would finally be decided on the Day of Judgement, the reality would have been made plain as to who is in the right and who is in the wrong. 

Desc No: 58
In this brief sentence the spiritual disease of the disbelievers of Makkah has been clearly diagnosed. It says that they are involved in doubt about the Qur'an and the Holy Prophet Muhammad (upon whom be Allah's peace ), and this doubt has caused them great anguish and confusion. That is, although apparently they deny the Qur'an's being Allah's Word and the Holy Prophet's being His Messenger very vehemently, yet this denial is not based on any conviction, but their minds arc afflicted with great vacillation, and doubt. On the one hand, their selfish motives, their interests and their prejudices demand that they should belie the Qur'an and the Prophet Muhammad (upon whom be Allah's peace) and oppose them strongly; on the other, their hearts are convened from within, that the Qur'an is, in fact, a unique and un-paralleled Word the like of which has never been heard from any literary man or poet. Neither can the insane utter such things in their madness, nor can devils come to teach God-worship, piety and righteousness to the people. Likewise, when they say that Muhammad (upon whom be Allah's peace) is a liar, their heaps from within put them to shame, and ask: Can such a person ever be a liar? When they brand him a madman, their hearts cry out from within and ask: Do you really think that he is mad? When they accuse that Muhammad (upon whom be Allah's peace) is not interested in the truth but is working for selfish motives, their hearts from within curse them and ask: Do you call this virtuous man selfish, whom you have never seen striving for the sake of wealth and power and fame, whose life has been free from every tract of self-interest, who has always been working to bring about goodness and piety, but has never acted from any selfish motives. 




Medina-Musshaf Seite 481

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.46. Man AAamila salihanfalinafsihi waman asaa faAAalayha wamarabbuka bidhallamin lilAAabiidi

41.46. Whoso doeth right it is for his soul, and whoso doeth wrong it is against it. And thy Lord is not at all a tyrant to His slaves. (Pickthall)

41.46. Wer Rechtschaffenes tut, so ist es für ihn selber, und wer Schlechtes tut, so ist es auf ihm, und dein Herr ist kein Unrechthandelnder an den Knechten. (Ahmad v. Denffer)

41.46. Wer rechtschaffen handelt, der (tut es) zu seinem eigenen Vorteil, und wer Böses tut, der (tut es) zu seinem eigenen Nachteil. Und dein Herr ist keiner, der den Dienern Unrecht zufügt. (Bubenheim)

41.46. Wer gute Werke verrichtet, tut es für sich selbst, und wer böse Taten begeht, tut es gegen sich selbst. Dein Herr tut Seinen Dienern niemals Unrecht. (Azhar)

41.46. Wer gottgefällig Gutes tut, (tut es) für sich selbst, und wer Schlechtes tut, (tut es nur) gegen sich selbst. Und dein HERR ist den Dienern gegenüber niemals ungerecht. (Zaidan)

41.46. Wenn einer rechtschaffen handelt, ist es sein eigener Vorteil, wenn einer Böses tut, sein eigener Nachteil. Dein Herr ist nicht gewohnt, den Menschen Unrecht zu tun. (Paret)

41.46. Wenn jemand das Rechte tut, so tut er es für sich selbst; und wenn jemand Böses tut, so handelt er gegen sich selbst. Und dein Herr ist niemals ungerecht gegen die Menschen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 46 bis 46

Whoever does good will do so for his own self, and whoever does evil will himself bear its consequences: your Lord is never unjust to His servants. ( 59 )

Desc No: 59
That is, "Your Lord can never be so unjust as to Iet go to waste the good deeds of a good man and fail to punish the evil-doers for their evil." 




Medina-Musshaf Seite 482

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.47. Ilayhi yuraddu AAilmu alssaAAatiwama takhrudschu min thamaratin min akmamihawama tahmilu min ontha wala tadaAAuilla biAAilmihi wayawma yunadiihim ayna schuraka-iiqaluu adhannaka ma minna minschahiidin

41.47. Unto Him is referred (all) knowledge of the Hour. And no fruits burst forth from their sheaths, and no female carrieth or bringeth forth but with His knowledge. And on the day when He calleth unto them: Where are now My partners? they will say: We confess unto Thee, not one of us is a witness (for them). (Pickthall)

41.47. Auf Ihn wird das Wissen der Stunde zurückgeführt, und es kommen keine Früchte aus ihren Fruchthüllen hervor, und es trägt kein weibliches Wesen und hat keine Niederkunft, außer mit Seinem Wissen, und an dem Tag ruft Er sie: Wo sind Meine Mitgötter? Sie sagen: "Wir rufen Dir aus: "Es ist keiner von uns Zeuge.” (Ahmad v. Denffer)

41.47. Ihm ist das Wissen um die Stunde vorbehalten. Keine Früchte kommen aus ihren Hüllen hervor und kein weibliches Wesen wird schwanger und kommt nieder, außer mit Seinem Wissen. Und am Tag, da Er ihnen zurufen wird: "Wo sind denn Meine Teilhaber?", werden sie sagen: "Wir geben Dir zur Antwort´: Es gibt unter uns keinen Zeugen (hierfür)." (Bubenheim)

41.47. Ihm gehört das Wissen um die Stunde des Jüngsten Gerichts. Es kommen keine Früchte aus ihren Hülsen, kein weibliches Wesen empfängt und gebärt ohne Seine Erlaubnis. Am Jüngsten Tag wird Er ihnen zurufen: "Wo sind die Mir beigesellten Gefährten?" Sie werden antworten: "Wir bestätigen Dir, dass niemand von uns darüber auszusagen vermag." (Azhar)

41.47. Auf Ihn wird hinsichtlich des Wissens über die Stunde verwiesen. Und nicht brechen von den Früchten aus ihren Blütenkelchen hervor und nicht wird eine Weibliche schwanger und nicht entbindet sie außer mit Seinem Wissen! Und an dem Tag, wenn ER sie ruft: „Wo sind Meine (angeblichen) Partner?!“ Sagen sie: „Wir teilten Dir mit, keiner von uns ist Zeuge.“ (Zaidan)

41.47. Ihm (allein) ist das Wissen um die Stunde (des Gerichts) anheimgestellt. Und keine Früchte kommen aus ihren Hüllen hervor, und kein weibliches Wesen ist schwanger oder bringt (ein Kind) zur Welt, ohne daß er es weiß. Und am Tag (des Gerichts), da er ihnen zuruft: "Wo sind (nun) meine (angeblichen) Teilhaber?, sagen sie: "Wir geben dir (hiermit) Bescheid: Unter uns ist kein Zeuge (der die Wahrheit unserer früheren Aussagen bestätigen könnte)." (Paret)

41.47. Auf Ihn allein ist das Wissen um die Stunde zurückzuführen. Keine Früchte kommen aus ihren Hüllen hervor, und kein weibliches Wesen empfängt oder gebärt, es sei denn mit Seinem Wissen. Und an dem Tage, wenn Er ihnen zurufen wird: "Wo sind Meine Partner?", da werden sie sagen: "Wir gestehen Dir, keiner von uns ist (ihr) Zeuge (gewesen)." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 482

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.48. Wadalla AAanhum ma kanuuyadAAuuna min qablu wadhannuu ma lahum minmahiisin

41.48. And those to whom they used to cry of old have failed them, and they perceive they have no place of refuge. (Pickthall)

41.48. Und es geht von ihnen das ab, zu dem sie vorher immer gerufen haben, und sie meinen, daß es für sie kein Entfliehen gibt. (Ahmad v. Denffer)

41.48. Und entschwunden wird ihnen sein, was sie zuvor anzurufen pflegten, und sie werden überzeugt sein, daß es für sie kein Entrinnen gibt. (Bubenheim)

41.48. Ihnen war entfallen, was sie damals angebetet hatten, und sie waren davon überzeugt, dass sie keinen Ausweg hätten. (Azhar)

41.48. Und ihnen ist abhanden gegangen, woran sie vorher Bittgebete zu richten pflegten. Und sie glaubten, dass es für sie kein Entrinnen mehr gibt. (Zaidan)

41.48. Und ihnen ist entschwunden (und zu nichts geworden), wozu sie früher gebetet hatten. Und sie machen sich darauf gefaßt, daß es für sie kein Entrinnen gibt. (Paret)

41.48. Und alles, was sie zuvor anzurufen pflegten, wird sie im Stich lassen, und sie werden einsehen, daß sie keine Zuflucht haben. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 47 bis 48

To Allah is remitted ( 60 ) the knowledge of the Hour: ( 61 ) He alone knows all the fruits that come out from their sheaths: He alone knows which female has conceived and which has given birth. ( 62 ) Then on the Day when He will call out to the people, asking, "Where are those associates of Mine"? they will say, "We have submitted: there is none of us to bear witness to that". ( 63 ) At that time, all those gods whom they used to invoke before this, shall be lost to them, ( 64 ) and they will realize that they have no refuge.

Desc No: 60
That is, "None but Allah knows when the Hour would occur. " This is the answer to the disbelievers' question as to when the threat being given them of meeting with the consequences of their evil deeds will be carried out. Allah has answered their question without citing it. 

Desc No: 61
"The Hour": the Hour of Resurrection, i.e. the Hour when the evildoers will be punished for their evil and the grievances of the oppressed good people will be redressed. 

Desc No: 62
By this the listeners have been made to realize two things: (1) That not only of Resurrection but the knowledge of all unseen things is reserved for Allah alone; there is no other knower of the unseen; and (2) that God Who possesses the detailed knowledge of the most minor things cannot remain unaware of the acts and deeds of anybody. Therefore, no one in His Kingdom should act fearlessly, with impunity. Only according to this second meaning the sentence becomes relevant to what follows. If one studies the following sentences the theme that immediately becomes obvious is: "Don't concern your selves about finding our the date of the coming of Resurrection; you should, however, be anxious about the consequences of your deviations you will have to bear when it comes. "This same thing had the Holy Prophet once said to a person, who asked him the date of the coming of Resurrection. All the major collections of Hadith contain a commonly reported Tradition to the effect: "Once when the Holy Prophet was on a journey, a man on the way shouted his name from a distance. The Holy Prophet asked what he wanted to say. He said: When will Resurrection come? The Holy Prophet replied: It must come in any case! What preparations have you made for it?" 

Desc No: 63
That is, "Now we have realized that what we had in our minds was absolutely wrong. Now none among us is of the view that there is another one also who is Your associate in Godhead." The words "we have submitted" show that on the Day of Resurrection the disbelievers will be asked again and again, on every occasion, "In the world you went on refusing to believe what the Messengers of God said: now say who was in the right: they or you? And the disbelievers will every time confess that the truth indeed was that which the Messengers preached and they themselves were in the wrong because they forsook the knowledge and persisted in their own ignorance. 

Desc No: 64
That is, "In their utter hopelessness they will look around to see if they could find any one of those whom they used to serve and worship in the world, who could come to their rescue and save them from God's torment, or at least have their punishment reduced, but they will find no helper on any side." 




Medina-Musshaf Seite 482

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.49. La yas-amu al-insanu min duAAa-ialkhayri wa-in massahu alschscharru fayauusun qanuutun

41.49. Man tireth not of praying for good, and if all toucheth him, then he is disheartened, desperate. (Pickthall)

41.49. Es wird der Mensch nicht müde bei der Anrufung für das Gute, und wenn ihn das Böse anrührt, so ist er hoffnungslos, verzagt, (Ahmad v. Denffer)

41.49. Nicht überdrüssig wird der Mensch, um das Gute zu beten, doch wenn ihm Schlechtes widerfährt, dann ist er sehr verzweifelt und verliert alle Hoffnung. (Bubenheim)

41.49. Der Mensch wird nicht müde, Gott um Gutes zu bitten. Wenn ihm aber Unheil geschieht, ist er verzweifelt und entmutigt. (Azhar)

41.49. Dem Menschen wird es nicht langweilig, um das Gute zu bitten, und wenn ihn Böses trifft, so ist er hoffnungslos, verzweifelt. (Zaidan)

41.49. Der Mensch wird nicht müde, (zu Allah) um das zu beten, was gut ist. Und wenn Unheil über ihn kommt, ist er ganz verzweifelt und gibt alle Hoffnung auf. (Paret)

41.49. Keine Müdigkeit trifft den Menschen, wenn er (etwas) Gutes erbitten will; doch wenn ihn ein Übel berührt, dann verzweifelt er (und) gibt alle Hoffnungen auf. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 482

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



41.50. Wala-in adhaqnahu rahmatanminna min baAAdi darraa massat-hulayaquulanna hatha lii wama adhunnu alssaAAataqa-imatan wala-in rudschiAAtu ila rabbii inna liiAAindahu lalhusna falanunabbi-anna alladhiinakafaruu bima AAamiluu walanudhiiqannahum min AAadhabinghaliidhin

41.50. And verily, if We cause him to taste mercy after some hurt that hath touched him, he will say: This is my own; and I deem not that the Hour will ever rise, and if I am brought back to my Lord, I surely shall be better off with Him But We verily shall tell those who disbelieve (all) that they did, and We verily shall make them taste hard punishment (Pickthall)

41.50. Und wenn Wir ihn Barmherzigkeit von Uns schmecken lassen nach einem Schaden, der ihn angerührt hat, ganz bestimmt sagt er: "Das ist wegen mir, d ich meine nicht, daß die Stunde ersteht, und wenn ich zu meinem Herrn zurückgebracht werde, gibt es ja für mich bei Ihm bestimmt das Beste", und ganz bestimmt verkünden Wir denjenigen, die den Glauben verweigert haben, was sie getan haben, und ganz bestimmt lassen Wir sie schmecken von harter Strafe. (Ahmad v. Denffer)

41.50. Und wenn Wir ihn Barmherzigkeit von Uns kosten lassen nach Leid, das ihm widerfuhr, sagt er ganz gewiß: "Das steht mir zu. Und ich glaube nicht, daß die Stunde sich einstellen wird. Und wenn ich zu meinem Herrn zurückgebracht werde, werde ich sicherlich das Beste bei Ihm erhalten." Aber Wir werden denjenigen, die ungläubig sind, ganz gewiß kundtun, was sie getan haben; und Wir werden sie ganz gewiß von harter Strafe kosten lassen. (Bubenheim)

41.50. Wenn Wir ihn nach einem Unheil Barmherzigkeit von Uns erleben lassen, wird er sagen: "Das steht mir wohl zu. Ich glaube nicht, dass die Stunde des Jüngsten Gerichts kommen wird. Sollte ich zu meinem Herrn zurückkehren, werde ich bei Ihm besten Lohn finden." Wir werden den Ungläubigen über ihre bösen Taten berichten und sie schwere Strafe kosten lassen. (Azhar)

41.50. Und wenn WIRihn Gnade von Uns erfahren lassen nach einem Unglück, das ihnen zustieß, wird er sicher sagen: „Dies ist mir! Und ich denke nicht, dass die Stunde anbrechen wird. Und würde ich zu meinem HERRN zurückgebracht, so würde für mich bei Ihm sicher das Schöne bestimmt sein.“ Gewiß, WIR werden denjenigen, die Kufr betrieben haben, Mitteilung über das machen, was sie taten. Und WIR werden sie doch von einer überharten Peinigung kosten lassen. (Zaidan)

41.50. Wenn wir ihn aber, nachdem Ungemach über ihn gekommen ist, eine Probe unserer Barmherzigkeit erleben lassen, sagt er bestimmt: "Das steht mir zu. Und ich glaube nicht, daß die Stunde (des Gerichts) sich (nächstens) einstellt. Wenn ich aber (dereinst doch) zu meinem Herrn zurückgebracht werde, habe ich bei ihm das (Aller) beste (al-husnaa) zu erwarten. "Doch wir werden (dereinst) denen, die ungläubig sind, gewiß Kunde geben über das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben, und sie eine harte Strafe fühlen lassen. - (Paret)

41.50. Und wenn Wir ihn Unsere Barmherzigkeit kosten lassen, nachdem ihn ein Leid getroffen hat, so sagt er sicher: "Das steht mir zu; und ich glaube nicht, daß die Stunde kommen wird. Und wenn ich zu meinem Herrn zurückgebracht werden sollte, dann würde ich gewiß das Beste bei Ihm finden." Aber Wir werden den Ungläubigen wahrlich alles ankündigen, was sie getan haben, und Wir werden sie sicherlich von einer harten Strafe kosten lassen. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 49 bis 50

Man is never wearied of praying for good, ( 65 ) and when an evil befalls him, he loses hope and becomes desperate. But when We let him taste Our mercy after the hardship, he says, "I deserve this, ( 66 ) and I do not think that the Hour (of Resurrection) will ever come. But if I am really brought back to my Lord, I shall have good reward with Him, too. " The fact, however, is that We shall certainly tell the disbelievers what they had done, and We shall make them taste a most degrading Chastisement .

Desc No: 65
"For good": For prosperity, abundance of provisions, good health, well-being of children, etc. And "man" here does not imply every human being for it also includes the prophet and the righteous people , who are free from this weakness as is being mentioned below But here it implies the mean and shallow person who stars imploring God humbly when touched by harm and is beside himself with joy when he receives the good things of life As most human beings are involved in this weakness ,it has been called a weakness of man. 

Desc No: 66
That is "I have got all this because of my being worthy of it :it is my right that I should receive all this." 




41-50 von 54 Ayaat, Seite 5/6

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  5  6  »  Ende  ]