alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


12.88. Als sie (wieder) bei ihm eintraten, sagten sie: "O hoher Herr, Unheil ist uns und unseren Angehörigen widerfahren. Und wir haben (nur) Ware von geringem Wert gebracht. So gib uns (dennoch) volles Maß und gib (es) uns als Almosen. Allah vergilt denjenigen, die Almosen geben."

[ Yusuf:88 ]


Besucher Online
Im Moment sind 18 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alGatiya | 11-20 von 37 Ayaat, Seite 2/4

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 499

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.11. Hatha hudan waalladhiinakafaruu bi-ayati rabbihim lahum AAadhabunmin ridschzin aliimin

45.11. This is guidance. And those who disbelieve the revelations of their Lord, for them there is a painful doom of wrath. (Pickthall)

45.11. Dies ist Rechtleitung, und diejenigen, die den Glauben verweigern an die Zeichen ihres Herrn, für sie gibt es Strafe von schmerzendem Erschüttern. (Ahmad v. Denffer)

45.11. Dies ist eine Rechtleitung. Und diejenigen, die die Zeichen ihres Herrn verleugnen, für sie wird es schmerzhafte Strafe von Züchtigung geben. (Bubenheim)

45.11. Dieser (Koran) ist eine Rechtleitung. Die Ungläubigen, die die Zeichen ihres Herrn leugnen, werden die schlimmste, peinvollste Strafe erleiden. (Azhar)

45.11. Dies (der Quran) ist eine Rechtleitung. Und für diejenigen, die Kufr den Ayat ihres HERRN gegenüber betreiben, ist eine Peinigung von äußerst qualvoller Strafe bestimmt. (Zaidan)

45.11. Dies ist eine Rechtleitung. Diejenigen aber, die an die Zeichen ihres Herrn nicht glauben, haben ein schmerzhaftes Strafgericht (`azaabun min ridschzin aliemun) zu erwarten. (Paret)

45.11. Dieser (Qur'an) ist eine Rechtleitung. Und denjenigen, welche die Zeichen ihres Herrn leugnen, wird eine qualvolle Strafe zugemessen werden. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 499

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.12. Allahu alladhii sakhkharalakumu albahra litadschriya alfulku fiihi bi-amrihiwalitabtaghuu min fadlihi walaAAallakum taschkuruuna

45.12. Allah it is Who hath made the sea of service unto you that the ships may run thereon by His command, and that ye may seek of His bounty, and that haply ye may be thankful; (Pickthall)

45.12. Allah ist es, der euch das Meer dienstbar gemacht hat, damit die Schiffe darauf fahren nach Seinem Befehl, und damit ihr von Seiner Gunst erstrebt, und vielleicht seid ihr dankbar. (Ahmad v. Denffer)

45.12. Allah ist es, Der euch das Meer dienstbar gemacht hat, damit die Schiffe darauf auf Seinen Befehl fahren und damit ihr nach etwas von Seiner Huld trachtet, und auf daß ihr dankbar sein möget. (Bubenheim)

45.12. Gott ist es, Der euch das Meer dienstbar gemacht hat, damit die Schiffe darauf gemäß Seinem Befehl fahren, so dass ihr zu eurem Vorteil so manche Leistung vollbringt. Ihr sollt Gott dankbar sein. (Azhar)

45.12. ALLAH ist Derjenige, Der für euch das Meer gratis fügbar machte, damit die Schiffe darauf nach Seiner Anweisung fahren, damit ihr von Seiner Gunst anstrebt und damit ihr euch dankbar erweist. (Zaidan)

45.12. Allah ist es, der das Meer in euren Dienst gestellt hat, damit die Schiffe - auf seinen Befehl - darauf fahren, und damit ihr danach strebt, daß er euch Gunst erweist (indem ihr auf dem Meer eurem Erwerb nachgehen könnt). Vielleicht würdet ihr dankbar sein. (Paret)

45.12. Allah ist es, Der euch das Meer dienstbar gemacht hat, auf daß die Schiffe darauf nach Seinem Geheiß fahren und auf daß ihr nach Seiner Gnadenfülle trachten und dankbar sein möget. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 499

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.13. Wasakhkhara lakum ma fii alssamawatiwama fii al-ardi dschamiiAAan minhu inna fii dhalikalaayatin liqawmin yatafakkaruuna

45.13. And hath made of service unto you whatsoever is in the heavens and whatsoever is in the earth; it is all from Him. Lo! herein verily are portents for people who reflect. (Pickthall)

45.13. Und Er hat euch dienstbar gemacht, was in den Himmeln und was auf der Erde ist, insgesamt von Ihm. Hierin sind ja bestimmt Zeichen für Leute, die nachdenken. (Ahmad v. Denffer)

45.13. Und Er hat euch alles, was in den Himmeln und was auf der Erde ist, dienstbar gemacht, alles von Sich aus. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken. (Bubenheim)

45.13. Er hat euch alles dienstbar gemacht, was es in den Himmeln und auf der Erde gibt, lauter Gaben von Ihm. Darin sind Zeichen für Menschen, die nachdenken können. (Azhar)

45.13. Und ER machte für euch gratis fügbar das, was in den Himmeln und was auf Erden ist, allesamt sind von Ihm. Gewiß, darin sind Ayat für Leute, die nachdenken. (Zaidan)

45.13. Und er hat von sich aus (minhu) alles, was im Himmel und auf Erden ist, in euren Dienst gestellt. Darin liegen Zeichen für Leute, die nachdenken. (Paret)

45.13. Und Er hat das für euch dienstbar gemacht, was in den Himmeln und auf Erden ist; alles ist von Ihm. Hierin liegen wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 12 bis 13

Allah it is Who subjected to you the ocean so that ships may sail in it by His Command, ( 13 ) and you may seek His bounty ( 14 ) and be grateful to Him. He subjected to you everything that the heavens and the earth contain, ( 15 ) all from Himself. ( 16 ) There are many signs in this for those who think. ( 17 )

Desc No: 13
For explanation, see Bani Isra'il: 66-67, Ar-Rum: 46 and the corresponding E.N.'s, and E.N. 55 of Luqman, E.N. 110 of Al Mu'min, and E.N. 54 of Ash-Shura. 

Desc No: 14
"Seek His bounty": Seek lawful provisions by trade, fishing, diving, navigation and other means in the sea.  

Desc No: 15
For explanation, see Ibrahim: 32 and E.N. 44 on it, and E.N. 35 of Luqman. 

Desc No: 16
This sentence has two meanings: (1) `This gift and favor of Allah is not like the gift of the worldly kings, who favor their favorites with the wealth that they have collected from the people themselves, but, on the contrary, all the good things, in the universe have been created by Allah Himself, and He has granted these to man from Himself ; " and (2) `neither is anyone a partner of Allah in the creation of these good things, nor has anyone anything to do in making them subservient to man. Allah alone is their Creator and He alone has granted these to man from Himself. " 

Desc No: 17
That is, `In their subjection and in making them beneficial for tnan there are many signs for those who think and reflect. These signs clearly point to the truth that the Creator and Master and Administrator of everything and of every power in the universe, from the earth to the heavens, is One God alone Who has subjected them to a law; and that God alone is Lord of man Who has made all these things and powers favourable and helpful for man's life his sustenance, his convenience, his development and his civilization and social life by His power and wisdom and mercy, and that God alone is worthy of man's service and gratitude and devotion and not some other beings, who have neither any share in creating the things and powers nor anything to do with subjecting them to man and making them beneficial for him. " 




Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.14. Qul lilladhiina amanuuyaghfiruu lilladhiina la yardschuuna ayyama Allahiliyadschziya qawman bima kanuu yaksibuuna

45.14. Tell those who believe to forgive those who hope not for the days of Allah; in order that He may requite folk what they used to earn. (Pickthall)

45.14. Sag zu denjenigen, die glauben, sie sollen denjenigen verzeihen, die nicht auf die Tage Allahs hoffen, damit Er Leuten vergilt, was sie erworben haben. (Ahmad v. Denffer)

45.14. Sag zu denjenigen, die glauben, sie sollen denjenigen vergeben, die nicht Allahs Tage erhoffen, auf daß Er einem (jeden) Volk das vergelte, was sie erworben haben. (Bubenheim)

45.14. Sage den Gläubigen, sie sollen den Menschen verzeihen, die Gottes Tage, an denen Er den Menschen ihre Werke vergilt, nicht wünschen! (Azhar)

45.14. Sag denjenigen, die den Iman verinnerlichten, denjenigen zu verzeihen, die auf die siegreichen Schlachten für ALLAH nicht hoffen, damit ALLAH Leuten vergilt, mit dem, was sie zu erwerben pflegten. (Zaidan)

45.14. Sag den Gläubigen, sie sollen denen vergeben, die nicht mit den Tagen Allahs (und dem dadurch den Sündern drohenden Unheil) rechnen. Er wird ja nun (dereinst gewissen) Leuten für das vergelten, was sie (in ihrem Erdenleben) begangen haben. (Ihr braucht eurerseits nicht für Vergeltung zu sorgen). (Paret)

45.14. Sprich zu denen, die glauben, sie mögen denen vergeben, die nicht mit den Tagen Allahs rechnen, auf daß Er die Leute für das belohne, was sie verdienen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.15. Man AAamila salihanfalinafsihi waman asaa faAAalayha thumma ilarabbikum turdschaAAuuna

45.15. Whoso doeth right, it is for his soul, and whoso doeth wrong, it is against it. And afterward unto your Lord ye will be brought back. (Pickthall)

45.15. Wer Rechtschaffenes tut, so ist es für ihn selber, und wer schlecht handelt, so ist es auf ihm, dann werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht. (Ahmad v. Denffer)

45.15. Wer rechtschaffen handelt, der (tut es) zu seinem eigenen Vorteil, und wer Böses tut, der (tut es) zu seinem eigenen Nachteil. Hierauf werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht. (Bubenheim)

45.15. Wer gute Werke verrichtet, tut es zu seinem eigenen Vorteil, und wer böse Taten begeht, tut es gegen sich selbst. Dann werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht. (Azhar)

45.15. Wer gottgefällig Gutes tat, (dies tut er) für sich selbst, und wer Schlechtes tat, (dies tut er) gegen sich selbst. Dann werdet ihr zu eurem HERRN zurückgebracht. 3 (Zaidan)

45.15. Wenn einer rechtschaffen handelt, ist es sein eigener Vorteil, wenn einer Böses tut, sein eigener Nachteil. Und zu eurem Herrn werdet ihr schließlich zurückgebracht. (Paret)

45.15. Wer Gutes tut, der tut es für seine eigene Seele, und wer Unrecht begeht, der begeht es gegen sich selbst. Alsdann werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht werden. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 14 bis 15

O Prophet, tell the believers to pardon the errors of those who do not tear the coming of the evil days from Allah, ( 18 ) so that Allah may Himself recompense a group for what they have earned. ( 19 ) Whoever does good will do so for himself, and whoever does evil will himself bear its burden. To your Lord you have all to return!

Desc No: 18
Literally: `Who do not except the days of Allah." But in Arabic usage on such occasions ayyam does not merely mean days but those memorable days in which important historical events may have taken place. For example, the word ayyam-ul 'Arab is used for the important events of the history of the Arabs and the major battles of the Arab tribes, which the later generations remember for centuries. Here, ayyam-Allah implies the evil days of a nation when the wrath of Allah may descend on it and ruin it in consequence of its misdeeds. That is who we have translated it: "Those who do not fear the coming of evil days from Allah," i.e. those who do not fear that a day will come when they will be called to account for their actions and deeds, and this same fearlessness has made them bold and stubborn in acts of wickedness. 

Desc No: 19
The commentators have given two meanings of this verse and the words of the verse admit of both: (I) "That the believers should pardon the excesses of this wicked group so that Allah may reward them for their patience and forbearance and nobility from Himself and recompense them for the persecutions they have suffered for His sake." (2) "That the believers should pardon these people so that Allah may Himself punish them for their persecutions of them."
Some other commentators have regarded this verse as repealed. They say that this command was applicable only till the Muslims had not been permitted to fight. Then, when they were permitted to fight, this command became abrogated. But a careful study of the words of the verse shows that the claim about abrogation is not correct. The word "pardon" is never used in the sense that when a person is not able to retaliate upon another for the tatter's excesses, he should pardon him, but on such an occasion the usual words are patience and forbearance. Instead of them, when the word "pardon" has been used here, it by itself gives the meaning that the believers, in spite of their ability for retaliation, should refrain from retaliating upon the people for their excesses, whom fearlessness of God has made to transgress all limits of morality and humanity. This command does not contradict those verses in which the Muslims have been permitted to fight. Permission to fight pertains to the condition when the Muslim government has a reasonable ground for taking military action against an unbelieving people, and the command concerning forgiveness and pardon pertains to the common conditions in which the believers have to live in contact with a people who are fearless of God and have to suffer persecutions by them in different ways. The object of this command is that the Muslims should keep their moral superiority and should not stoop to the Level of the morally inferior people by indulging in disputes and wrangling with them and resort to retaliation for every frivolity. As long as it is possible to respond to an accusation or objection gently and rationally, or to defend oneself against an excess, one should not refrain from this, but when things seem to be crossing these limits, one should hold one's peace and entrust the matter to Allah. If the Muslims themselves become involved in a fight or quarrel with them, Allah will leave them alone to deal with them; but if they pardon and forbear, Allah will Himself deal with the wicked people and reward the oppressed ones for their patience. 




Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.16. Walaqad atayna banii isra-iilaalkitaba waalhukma waalnnubuwwatawarazaqnahum mina alttayyibati wafaddalnahumAAala alAAalamiina

45.16. And verily We gave the Children of Israel the Scripture and the Command and the Prophethood, and provided them with good things and favored them above (all) peoples; (Pickthall)

45.16. Und bestimmt haben Wir schon den Kindern Israils die Schrift gegeben und die Urteilskraft und das Prophetentum, und Wir haben sie versorgt von den guten Dingen, und Wir haben sie vor allen Welten begünstigt, (Ahmad v. Denffer)

45.16. Wir gaben ja den Kindern Isra´ils die Schrift, das Urteil und das Prophetentum und versorgten sie von den guten Dingen und bevorzugten sie vor den (anderen) Weltenbewohnern. (Bubenheim)

45.16. Wir haben den Kindern Israels das Buch (die Thora), das Urteilsvermögen und das Prophetentum gegeben. Wir versorgten sie mit schönen Gütern und bevorzugten sie vor den Völkern der Welt. (Azhar)

45.16. Und gewiß, bereits ließen WIR den Kindern Israils die Schrift, die Weisheit und die Prophetenschaft zuteil werden, WIR gewährten ihnen Rizq von den Tayyibat , und WIR bevorzugten sie vor den (anderen) Menschen. (Zaidan)

45.16. Wir haben doch (seinerzeit) den Kindern Israel die Schrift, Urteilsfähigkeit (hukm) und Prophetie gegeben, ihnen (allerlei) gute Dinge beschert, sie vor den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) ausgezeichnet (Paret)

45.16. Und wahrlich, Wir gaben den Kindern Israels die Schrift und die Herrschaft und das Prophetentum, und Wir versorgten sie mit guten Dingen und bevorzugten sie vor den Völkern. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.17. Waataynahum bayyinatinmina al-amri fama ikhtalafuu illa min baAAdi madschaahumu alAAilmu baghyan baynahum inna rabbaka yaqdiibaynahum yawma alqiyamati fiima kanuu fiihiyakhtalifuuna

45.17. And gave them plain commandments. And they differed not until after the knowledge came unto them, through rivalry among themselves. Lo! thy Lord will judge between them on the Day of Resurrection concerning that wherein they used to differ. (Pickthall)

45.17. Und Wir haben ihnen klare Beweise von der Sache gegeben, und sie waren nicht uneinig, außer nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war, aus Neid zwischen ihnen. Dein Herr entscheidet ja zwischen ihnen am Tag der Auferstehung über das, worin sie uneinig waren. (Ahmad v. Denffer)

45.17. Und Wir gaben ihnen klare Beweise in der Angelegenheit (der Religion). Sie wurden aber erst uneinig, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war - aus Mißgunst untereinander. Gewiß, dein Herr wird am Tag der Auferstehung zwischen ihnen über das entscheiden, worüber sie uneinig zu sein pflegten. (Bubenheim)

45.17. Wir gaben ihnen klare Glaubensbeweise. Sie stritten erst miteinander, als das Wissen Neid und Haß unter ihnen auslöste. Dein Herr wird am Jüngsten Tag zwischen ihnen über ihre Streitigkeiten urteilen. (Azhar)

45.17. Auch ließen WIR ihnen klare Zeichen von der Angelegenheit zuteil werden. So wurden sie nicht uneins außer, nachdem zu ihnen das Wissen gekommen ist - aus Übertretung untereinander. Gewiß, dein HERR richtet unter ihnen am Tag der Auferstehung über das, worüber sie uneins zu sein pflegten. (Zaidan)

45.17. und ihnen in der Angelegenheit (? mina l-amri) klare Beweise (baiyinaat) gegeben. Und sie wurden - in gegenseitiger Auflehnung - erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war. Dein Herr (aber) wird am Tag der Auferstehung zwischen ihnen entscheiden über das, worüber sie (in ihrem Erdenleben) uneins waren. (Paret)

45.17. Und Wir gaben ihnen deutliche Weisungen in der Sache. Und sie wurden nicht eher uneins, als bis das Wissen zu ihnen gekommen war; denn zwischen ihnen (entstand) selbstsüchtiger Neid. Dein Herr wird gewiß zwischen ihnen am Tage der Auferstehung über das richten, worüber sie uneins waren. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.18. Thumma dschaAAalnaka AAalaschariiAAatin mina al-amri faittabiAAha walatattabiAA ahwaa alladhiina la yaAAlamuuna

45.18. And now have We set thee (O Muhammad) on a clear road of (Our) commandment; so follow it, and follow not the whims of those who know not. (Pickthall)

45.18. Dann haben Wir dich auf einen Gesetzesweg von der Sache gestellt, also folge ihm und folge nicht den eigenen Launen derjenigen, die nichts wissen. (Ahmad v. Denffer)

45.18. Hierauf haben Wir dich auf eine Richtung in der Angelegenheit (der Religion) festgelegt. So folge ihr und folge nicht den Neigungen derjenigen, die nicht Bescheid wissen. (Bubenheim)

45.18. Wir haben dir einen geraden Weg gewiesen. Folge ihm und folge nicht den Launen der Unwissenden! (Azhar)

45.18. Dann brachten WIR dich zu einer Schir'a von der Angelegenheit, so folge ihr und folge nicht den Neigungen derjenigen, die nicht wissen. (Zaidan)

45.18. Hierauf haben wir dich in der Angelegenheit auf einen (eigenen) Ritus festgelegt (thumma dscha`alnaaka `alaa scharie`atin mina l-amri). Folge nun ihm, und nicht den (persönlichen) Neigungen derer, die kein Wissen haben! (Paret)

45.18. Alsdann brachten Wir dich auf einen klaren Weg in der Sache (des Glaubens); so befolge ihn, und folge nicht den persönlichen Neigungen derer, die nicht wissen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.19. Innahum lan yughnuu AAanka mina Allahischay-an wa-inna aldhdhalimiina baAAduhumawliyao baAAdin waAllahu waliyyualmuttaqiina

45.19. Lo! they can avail thee naught against Allah. And lo! as for the wrong doers, some of them are friends of others; and Allah is the Friend of those who ward off (evil). (Pickthall)

45.19. Sie nutzen dir sicher nichts bei Allah, und die Unrechthandelnden sind die einen von ihnen Schutzfreunde der anderen, und Allah ist der Schutzfreund der Gottesfürchtigen. (Ahmad v. Denffer)

45.19. Gewiß, sie werden dir vor Allah nichts nützen. Aber gewiß, die Ungerechten sind einer des anderen Schutzherren. Allah aber ist der Schutzherr der Gottesfürchtigen. (Bubenheim)

45.19. Sie können dir gegen Gottes Strafe nicht helfen. Die Ungerechten beschützen nur einander. Gott aber ist der Beschützer der Gottesfürchtigen. (Azhar)

45.19. Gewiß, sie werden dir vor ALLAH in Nichts nützen! Und gewiß, die Unrecht-Begehenden die einen von ihnen sind Wali für die anderen. Doch ALLAH ist der Wali für die Muttaqi. (Zaidan)

45.19. Die werden dir vor Allah nichts helfen. Die Frevler sind untereinander Freunde. Allah aber ist der Freund derer, die (ihn) fürchten. (Paret)

45.19. Sie werden dir sicher nichts gegen Allah nützen. Und was die Ungerechten anbelangt, so sind einige von ihnen die Beschützer anderer; Allah aber ist der Beschützer der Gottesfürchtigen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 500

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



45.20. Hatha basa-iru lilnnasiwahudan warahmatun liqawmin yuuqinuuna

45.20. This is clear indication for mankind, and a guidance and a mercy for a folk whose faith is sure. (Pickthall)

45.20. Dies sind Einblicke für die Menschen und Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die überzeugt sind. (Ahmad v. Denffer)

45.20. Dies sind einsichtbringende Zeichen für die Menschen und Rechtleitung und Barm herzigkeit für Leute, die überzeugt sind. (Bubenheim)

45.20. Dieser Koran bringt den Menschen erhellenden Einblick, Rechtleitung und Barmherzigkeit. Das gilt denen, die unerschütterlich an Gott glauben. (Azhar)

45.20. Dieser (der Quran) ist etwas Einblick-Gewährendes für die Menschen, eine Rechtleitung und eine Gnade für Leute, die Gewißheit anstreben. (Zaidan)

45.20. Dies (haazaa) sind sichtbare Beweise (basaa'ir) für die Menschen, und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die (von der Wahrheit) überzeugt sind. (Paret)

45.20. Dies sind (die Mittel) zur Aufklärung für die Menschen und eine Führung und Barmherzigkeit für Leute, die einen festen Glauben haben. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 16 bis 20

Before this We had bestowed on the children of Israel the Book and the Judgement ( 20 ) and the Prophet hood. We blessed them with good ( 21 ) things of life; We exalted them above all the people of the world, and gave them clear instructions with regard to religion. Then they differed among themselves (not because of ignorance but) after the Knowledge had come to them, only because they wanted to wrong one another. ( 22 ) Your Lord will judge between them on the Day of Resurrection concerning the matters in which they have been differing. After this We have set you,O Prophet, upon a clear highway (of the Shari `ah) concerning religion: ( 23 ) so follow it, and do not follow the lusts of those who have no knowledge. They cannot avail you at all against Allah. ( 24 ) The wrongdoers are companions of one another and the Companion of the righteous is Allah. These are the lights of discernment for all mankind and guidance and mercy for those who affirm the faith. ( 25 )

Desc No: 20
Hukm (judgement) implies three things: (1) Knowledge and understanding of the Book and Religion; (2) wisdom to act according to the intention of the Book; and (3) capability to give right decisions in disputes. 

Desc No: 21
It does not mean that they were given preference over all the people of the world for ever, rather it means: Allah had chosen the children of Israel from among all the contemporary nations of the world for the service that they should hold fast to the Divine Book and should rise as the standard-bearers of God-worship in the world. 

Desc No: 22
For explanation, see AI-Baqarah: 213, AI-'Imran: 19 and E.N.'s 22, 23 of Ash-Shura. 

Desc No: 23
It means: "The mission that had been entrusted to the children of Israel before you has now been entrusted to you. They, in spite of receiving knowledge, created such differences in religion out of selfish motives and stirred up such divisions among themselves that they became disqualified to call the people to God's way. Now you have been set upon the clear highway of Religion so that you may perform the service which the children of Israel have failed to perform and become disqualified to perform it. " (For further explanation, see Ash-Shura: 13-15 and E.N.'s 20 to 26). 

Desc No: 24
That is, "If you make any changes in Allah's Religion only to please them, they will not be able to save you from Allah's accountability and punishment. " 

Desc No: 25
That is, "This Book and this Shari`ah present such a light for all the people of the world, which distinguishes the truth from falsehood, but only such people receive any guidance from it who believe in its truth; for them only it is a mercy. " 




11-20 von 37 Ayaat, Seite 2/4

 

[  «  Anfang  1  2  3  4  »  Ende  ]