alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


25.10. Segensreich ist Derjenige, Der dir, wenn Er will, etwas Besseres als dies zuteilen kann: Gärten, durcheilt von Bächen, und Der dir Schlösser zuteilen kann.

[ alFurqan:10 ]


Besucher Online
Im Moment sind 19 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alMa'ida | 51-60 von 120 Ayaat, Seite 6/12

 

[  «  Anfang  ...  2  3  4  5  6  7  8  9  10  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.51. Ya ayyuha alladhiina amanuula tattakhidhuu alyahuuda waalnnasaraawliyaa baAAduhum awliyao baAAdinwaman yatawallahum minkum fa-innahu minhum inna Allaha layahdii alqawma aldhdhalimiina

5.51. O ye who believe! Take not the Jews and Christians for friends. They are friends one to another. He among you who taketh them for friends is (one) of them. Lo! Allah guideth not wrongdoing folk. (Pickthall)

5.51. Ihr, die glauben, nehmt euch nicht die Juden und die Christen als Schutzfreunde, die einen von ihnen sind Schutzfreunde der anderen, und wer sich von euch mit ihnen befreundet, so gehört er zu ihnen, Allah leitet ja nicht das Volk der Unrechthandelnden recht. (Ahmad v. Denffer)

5.51. O die ihr glaubt, nehmt nicht die Juden und die Christen zu Schutzherren! Sie sind einer des anderen Schutzherren. Und wer von euch sie zu Schutzherren nimmt, der gehört zu ihnen. Gewiß, Allah leitet das ungerechte Volk nicht recht. (Bubenheim)

5.51. O ihr Gläubigen! Nehmt Juden und Christen nicht als Vertraute, denn sie sind miteinander verbündet und sind euch gegenüber feindlich eingestellt! Wer sie zu Vertrauten nimmt, stellt sich in ihre Reihe. Gott leitet die Ungerechten, die Seine Gebote und Verbote nicht einhalten, nicht zum rechten Weg. (Azhar)

5.51. Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Nehmt euch die Juden und die Nazarener nicht als Wali. Die einen von ihnen sind Wali der anderen. Und wer von euch sie als Wali nimmt, der gehört doch zu ihnen. Gewiß, ALLAH leitet die unrechtbegehende Gemeinschaft nicht recht. (Zaidan)

5.51. Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht. (Paret)

5.51. O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.52. Fatara alladhiina fiiquluubihim maradun yusariAAuuna fiihim yaquuluunanakhscha an tusiibana da-iratun faAAasaAllahu an ya/tiya bialfathi aw amrin minAAindihi fayusbihuu AAala ma asarruufii anfusihim nadimiina

5.52. And thou seest those in whose heart is a disease race toward them, saying: We fear lest a change of fortune befall us. And it may happen that Allah will vouchsafe (unto thee) the victory, or a commandment from His presence. Then will they repent of their secret thoughts. (Pickthall)

5.52. Und du siehst diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, um die Wette zu ihnen laufen, sie sagen: "Wir fürchten, daß uns eine Wende trifft und es kann sein, daß Allah mit dem Sieg kommt oder einer Sache von Sich, und sie werden wegen dem, was sie in ihren Seelen geheimgehalten haben, Reumütige. (Ahmad v. Denffer)

5.52. Und so siehst du diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, sich ihretwegen beeilen; sie sagen: "Wir fürchten, daß uns eine Schicksalswendung treffen wird." Aber vielleicht wird Allah den entscheidenden Sieg oder eine Anordnung von Ihm herbeibringen. Dann werden sie über das, was sie in ihrem Innersten geheimgehalten haben, Reue empfinden. (Bubenheim)

5.52. Du siehst jedoch, wie die Heuchler, die seelisch krank sind, ihnen zulaufen und sagen: "Wir fürchten, dass wir eine Niederlage erleiden und dass wir keine Verbündeten haben, die uns beistehen. " Vielleicht gewährt Gott euch den Sieg, die ?ffnung (Mekkas), oder eine Entscheidung von Ihm, so dass sie bereuen, was sie im Verborgenen dachten. (Azhar)

5.52. Und du siehst, dass diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, zu ihrer (Unterstützung) eilen. Sie sagen: „Wir fürchten, dass wir unterlegen sein werden.“ ALLAH wird jedoch entweder den Sieg oder von Sich aus eine Entscheidung herbeiführen, so werden sie bereuen aufgrund dessen, was sie bei sich verheimlicht haben. (Zaidan)

5.52. Und du siehst, daß diejenigen, die in ihrem Herzen eine Krankheit haben, geschäftig unter ihnen die Runde machen, indem sie sagen: "Wir fürchten, daß uns (Gläubige) eine (unglückliche) Schicksalswendung treffen wird (wenn wir uns nur auf uns selber verlassen)." Aber vielleicht wird Allah (den Gläubigen) den Erfolg (al-fath) oder (irgend) eine Entscheidung von sich (amrin min `indihie) bringen. Dann werden sie Bedauern (und Ärger) empfinden über das, was sie (bis dahin an Sympathien für die Andersgläubigen gehegt und) in sich geheimgehalten haben. (Paret)

5.52. Und du wirst jene sehen, deren Herzen von Krankheit befallen sind, (und) zu ihnen hineilen; sie sagen: "Wir fürchten, es könnte uns ein Unglück befallen." Möge Allah den Sieg oder sonst ein Ereignis herbeiführen. Dann werden sie bereuen, was sie in ihren Herzen verbargen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.53. Wayaquulu alladhiina amanuu ahaola-ialladhiina aqsamuu biAllahi dschahda aymanihiminnahum lamaAAakum habitat aAAmaluhum faasbahuukhasiriina

5.53. Then will the believers say (unto the people of the Scripture): Are these they who swore by Allah their most binding oaths that they were surely with you? Their works have failed, and they have become the losers. (Pickthall)

5.53. Und es sagen diejenigen, die glauben: "Sind diese es, die bei Allah den meisteinsetzenden ihrer Eide geschworen haben, daß sie bestimmt mit euch sind?" Ihre Werke sind hinfällig, und sie sind Verlierer geworden. (Ahmad v. Denffer)

5.53. Und diejenigen, die glauben, werden sagen: "Sind dies diejenigen, die bei Allah ihren kräftigsten Eid schworen, daß sie wahrlich mit euch seien?" Ihre Werke sind hinfallig, so daß sie (nun) Verlierer geworden sind. (Bubenheim)

5.53. Die Gläubigen sagen verwundert: "Sind das wirklich jene, die hoch und heilig bei Gott geschworen haben, zu euch zu stehen?" Ihre Mühe ist sinn- und zwecklos, und sie sind unter den schlimmsten Verlierern. (Azhar)

5.53. Und diejenigen, die den Iman verinnerlicht haben, sagen: „Sind diese etwa diejenigen, die ihre Eide bei ALLAH mit Nachdruck beschworen haben, dass sie doch mit euch seien?!“ Ihre Handlungen sind nichtig geworden, so wurden sie dann zu Verlierern. (Zaidan)

5.53. Und die Gläubigen werden sagen: "Sind das diejenigen, die (früher) bei Allah hoch und heilig geschworen haben, daß sie zu euch halten würden?" Ihre Werke sind hinfällig, und sie haben nun (letzten Endes) den Schaden. (Paret)

5.53. Und die Gläubigen werden sagen: "Sind das etwa jene, die mit ihren feierlichsten Eiden bei Allah schworen, daß sie unverbrüchlich zu euch stünden?" Eitel sind ihre Werke, und sie sind zu Verlierern geworden. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 52 bis 53

You see that those, who have the disease of hypocrisy in their hearts, are always moving among them. They say, "We fear lest we should get involved in some disaster. " ( 84 ) But it may be that these people will feel ashamed of the hypocrisy they are hiding in their hearts; when Allah will give you a decisive victory or show something else from Himself. ( 85 ) At that time the Believers will say, "Are these the same people who stated upon solemn oaths by Allah that they were with you?" - All their deeds became vain and they ended in utter failure. ( 86 )

Desc No: 84
This refers to the condition of the hypocrites during the period when the conflict between Islam and kufr had not yet come to any decisive conclusion. Although Islam had become a power by dint of the sacrifices of its followers, the opposing forces were also very powerful and there were equal chances of the victory of either side. The hypocrites, while living among the Muslims, wanted to keep good relations with the Jews and the Christians so that if the conflict ended in the defeat of the Muslims, they might safely take refuge with their enemies. Then there was also the economic factor; at that time the Jews and the Christians were economically the most powerful people in Arabia. The money-lending business was almost entirely in their hands and they had a strong economic hold upon the people. Moreover, the most fertile regions of Arabia were in their possession. This also led the hypocrites to preserve their old relations with them. In short, they considered it very dangerous to break relations with these people because of the conflict between Islam and kufr, for they feared that it might ruin them economically and politically. 

Desc No: 85
That is, something short of a decisive victory that might convince the people that it was Islam that was ultimately going to win in the conflict. 

Desc No: 86
All the good acts that they did as Muslims were lost because they lacked sincerity. The Prayers they offered, the Fast they observed, the Zakat dues they paid, and other things they did in obedience to the Islamic Law became null and void because there was no sincerity in them. They did not dedicate themselves wholly to Allah but had divided their loyalties equally between Allah and His rebels for the sake of their worldly interests. 




Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.54. Ya ayyuha alladhiina amanuuman yartadda minkum AAan diinihi fasawfa ya/tii Allahubiqawmin yuhibbuhum wayuhibbuunahu adhillatinAAala almu/miniina aAAizzatin AAala alkafiriinayudschahiduuna fii sabiili Allahi wala yakhafuunalawmata la-imin dhalika fadlu Allahiyu/tiihi man yaschao waAllahu wasiAAunAAaliimun

5.54. O ye who believe! Whoso of you becometh a renegade from his religion, (know that in his stead) Allah will bring a people whom He loveth and who love Him, humble toward believers, stern toward disbelievers, striving in the way of Allah and fearing not the blame of any blamer. Such is the grace of Allah which He giveth unto whom He will. Allah is All Embracing, All Knowing. (Pickthall)

5.54. Ihr, die glauben, wer von euch von seiner Religion abfällt, so wird Allah mit Leuten kommen, die Er liebt und die Ihn lieben, bescheiden gegenüber den Gläubigen, mächtig auftretend gegenüber den Glaubensverweigerern, sie setzen sich ganz ein auf dem Weg Allahs, und sie fürchten nicht den Tadel des Tadelnden, dies ist die Gunst Allahs, Er gibt sie, wem Er will, und Allah ist allerreichend, wissend. (Ahmad v. Denffer)

5.54. O die ihr glaubt, wer von euch sich von seiner Religion abkehrt -, so wird Allah Leute bringen, die Er liebt und die Ihn lieben, bescheiden gegenüber den Gläubigen, mächtig (auftretend) gegenüber den Ungläubigen, und die sich auf Allahs Weg abmühen und nicht den Tadel des Tadlers fürchten. Das ist Allahs Huld, die Er gewährt, wem Er will. Allah ist Allumfassend und Allwissend. (Bubenheim)

5.54. O ihr Gläubigen! Wer von seinem Glauben abkommt, schadet nur sich selbst. Gott wird andere Menschen bringen, die Er liebt und die Ihn lieben, die bescheiden gegenüber den Gläubigen, unverzagt gegenüber den Ungläubigen sind, die für Gottes Sache kämpfen und keine Rücksicht auf den Tadel nehmen, der ihnen gemacht werden könnte. Das ist Gottes Gnade, die Er gewährt, wem Er will. Gottes Gnade und Wissen sind unendlich. (Azhar)

5.54. Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Wer von euch sich von seinem Din abwendet, so wird ALLAH Menschen bringen, die ER liebt und welche Ihn lieben. Sie sind demütig den Mumin gegenüber, aber stolz den Kafir gegenüber, sie leisten Dschihad fi-sabilillah und fürchten keine Mißbilligung irgendeines Mißbilligenden. Dies ist ALLAHs Gunst, die ER zuteil werden lässt, wem ER will. Und ALLAH ist allumfassend, allwissend. (Zaidan)

5.54. Ihr Gläubigen! Wenn sich jemand von euch von seiner Religion abbringen läßt (und ungläubig wird, hat das nichts zu sagen). Allah wird (zum Ersatz dafür) Leute (auf eure Seite) bringen, die er liebt, und die ihn lieben, (Leute) die den Gläubigen gegenüber bescheiden sind, jedoch die Ungläubigen ihre Macht fühlen lassen, und die um Allahs willen kämpfen und sich (dabei) vor keinem Tadel fürchten. Das ist die Huld Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah umfaßt (alles) und weiß Bescheid. (Paret)

5.54. O ihr, die ihr glaubt, wer sich von euch von seinem Glauben abkehrt, wisset, Allah wird bald ein anderes Volk bringen, das Er liebt und das Ihn liebt, (das) demütig gegen die Gläubigen und hart gegen die Ungläubigen (ist); sie werden auf Allahs Weg kämpfen und werden den Vorwurf des Tadelnden nicht fürchten. Das ist Allahs Huld; Er gewährt sie, wem Er will; denn Allah ist Allumfassend, Allwissend. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 54 bis 54

O Believers, whoever turns away from Islam, (let him); Allah will raise many such people ' whom He will love and who will love Him; who will be lenient towards the Believers but stern towards the disbelievers ( 87 ) ; who will exert their utmost in the way of Allah and will not fear the censure of anyone who censures them. ( 88 ) This is Allah's bounty: He bestows it on whomever He wills, for Allah's resources are boundless and He is All-Knowing.

Desc No: 87
"Who will be lenient towards the Believers" means that they will never use force against the Believers and will never employ their intelligence, ability, influence, wealth, power or anything else to suppress or oppress them or intlict loss on them. The Muslims will always find such persons to be mild, kindly, amiable and sympathetic.
"..........but stern towards the disbelievers" means that a Believer will be firm, strict, uncompromising and militant towards the opponents of Islam by virtue of his firm faith, sincere religious sense, strict principles, strong character and God-given intelligence. Whenever the disbelievers will come in conflict with him, they will find that a Believer can neither be bought nor coerced because he is so uncompromising in his Islamic principles that he would rather die than yield.  

Desc No: 88
That is, they will fearlessly follow the Way of Allah and act upon His commandments, and declare to be right what is right, and wrong what is wrong, according to it, and will not mind in the least the opposition, the censure, the criticism, the objections, the derision and ridicules of their opponents. They will boldly follow the Way of Islam which they sincerely believe to be right, even if the popular opinion is against Islam and they are exposed to the ridicule, derision and taunts of the world.  "




Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.55. Innama waliyyukumu Allahuwarasuuluhu waalladhiina amanuu alladhiinayuqiimuuna alssalata wayu/tuuna alzzakatawahum rakiAAuuna

5.55. Your friend can be only Allah; and His messenger and those who believe, who establish worship and pay the poor due, and bow down (in prayer). (Pickthall)

5.55. Euer Schutzfreund ist ja Allah und Sein Gesandter und diejenigen, die glauben, diejenigen, die das Gebet einrichten und die Zakat-Steuer geben, und sie sind die sich Beugenden. (Ahmad v. Denffer)

5.55. Euer Schutzherr ist (allein) Allah und (auch) Sein Gesandter und diejenigen, die glauben, die das Gebet verrichten, die Abgabe entrichten und zu den sich Verbeugenden gehören. (Bubenheim)

5.55. Eure wahren Verbündeten sind Gott, Sein Gesandter und die Gläubigen; jene, die das Gebet verrichten, die Zakat-Abgaben entrichten und Gott ergeben sind. (Azhar)

5.55. Euer Wali ist nur ALLAH, Sein Gesandter und diejenigen Mumin, die das rituelle Gebet ordnungsgemäß verrichten und die Zakat entrichten, während sie Ruku'-Vollziehende sind. (Zaidan)

5.55. Allah (allein) ist euer Beschützer, und sein Gesandter, und (mit ihnen alle) die, die glauben, - die das Gebet (salaat) verrichten, die Almosensteuer (zakaat) geben und sich (wenn sie beten) verneigen. (Paret)

5.55. Eure Beschützer sind wahrlich Allah und Sein Gesandter und die Gläubigen, die das Gebet verrichten, die Zakah entrichten und sich (vor Allah) verneigen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.56. Waman yatawalla Allaha warasuulahu waalladhiinaamanuu fa-inna hizba Allahi humu alghalibuuna

5.56. And whoso taketh Allah and His messenger and those who believe for friend (will know that), lo! the party of Allah, they are the victorious. (Pickthall)

5.56. Und wer sich mit Allah und Seinem Gesandten und denjenigen befreundet, die glauben, so sind sie die Schar Allahs, sie sind die Sieger. (Ahmad v. Denffer)

5.56. Wer sich Allah zum Schutzherrn nimmt und (auch) Seinen Gesandten und diejenigen, die glauben, - gewiß, die Anhängerschaft Allahs wird der Sieger sein. (Bubenheim)

5.56. Wer sich Gott, den Gesandten und die Gläubigen zu Vertrauten nimmt, gehört zu den Anhängern der Partei Gottes, denen der Sieg gewiss beschieden ist. (Azhar)

5.56. Und wer ALLAH, Seinen Gesandten und die Mumin als Wali nimmt, so sind die Vereinten um ALLAH gewiss die Sieger. (Zaidan)

5.56. Wenn sich jemand Allah und seinem Gesandten und denen, die glauben, anschließt (hat er die rechte Wahl getroffen). Die auf Allahs Seite stehen (hizbu llaahi), werden Sieger sein. (Paret)

5.56. Und wer Allah und Seinen Gesandten und die Gläubigen zu Beschützern nimmt, der soll wissen, daß Allahs Schar es ist, die siegreich sein wird. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 117

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.57. Ya ayyuha alladhiina amanuula tattakhidhuu alladhiina ittakhadhuudiinakum huzuwan walaAAiban mina alladhiina uutuu alkitabamin qablikum waalkuffara awliyaa waittaquuAllaha in kuntum mu/miniina

5.57. O ye who believe! Choose not for friends such of those who received the Scripture before you, and of the disbelievers, as make a jest and sport of your religion. But keep your duty to Allah if ye are true believers. (Pickthall)

5.57. Ihr, die glauben, nehmt euch nicht diejenigen, die sich eure Religion zu Spott und Spiel nehmen, von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, und die Glaubensverweigerer zu Schutzfreunden, und fürchtet Allah, wenn ihr Gläubige seid. (Ahmad v. Denffer)

5.57. O die ihr glaubt, nehmt nicht diejenigen, die sich über eure Religion lustig machen und sie zum Gegenstand des Spiels nehmen, von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, und die Ungläubigen zu Schutzherren. Und fürchtet Allah, wenn ihr gläubig seid! (Bubenheim)

5.57. O ihr Gläubigen! Diejenigen unter den Schriftbesitzern und den Ungläubigen, die sich über eure Religion lustig machen und abfällig darüber reden, dürft ihr nicht zu Vertrauten nehmen. Fürchtet Gott und haltet seine Vorschriften ein, wenn ihr wirklich glaubt! (Azhar)

5.57. Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Nehmt diejenigen, die euren Din zum Spott und zur Belustigung mißbrauchen von denjenigen, denen die Schrift vor euch zuteil wurde, und von den Kafir, nicht als Wali! Und handelt Taqwa gemäß ALLAH gegenüber, solltet ihr Mumin sein. (Zaidan)

5.57. Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht diejenigen, die mit euer Religion ihren Spott und ihr Spiel treiben, - (Leute) aus dem Kreis derer, die (schon) vor euch die Schrift erhalten haben, - und (auch nicht) die Ungläubigen zu Freunden! Und fürchtet Allah, wenn (anders) ihr gläubig seid! (Paret)

5.57. O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die zu Beschützern - von jenen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, und von den Ungläubigen -, die mit eurem Glauben Spott und Scherz treiben - und fürchtet Allah, wenn ihr Gläubige seid. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 118

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.58. Wa-idha nadaytum ila alssalatiittakhadhuuha huzuwan walaAAiban dhalikabi-annahum qawmun la yaAAqiluuna

5.58. And when ye call to prayer they take it for a jest and sport. That is because they are a folk who understand not. (Pickthall)

5.58. Und wenn ihr zum Gebet ruft, nehmen sie es sich zu Spott und Spiel, das ist, weil sie Leute sind, die keinen Verstand haben. (Ahmad v. Denffer)

5.58. Wenn ihr zum Gebet ruft, machen sie sich darüber lustig und nehmen es zum Gegenstand des Spiels. Dies, weil sie Leute sind, die nicht begreifen. (Bubenheim)

5.58. Wenn ihr zum Gebet aufruft, machen sie sich darüber lustig, weil sie Menschen sind, die sich des Verstandes nicht bedienen können. (Azhar)

5.58. Und wenn ihr zum rituellen Gebet ruft, treiben sie darüber Spott und Belustigung. Dies ist so, weil sie Menschen sind, die sich nicht besinnen. (Zaidan)

5.58. Wenn ihr zum (gemeinsamen) Gebet (salaat) ruft, treiben sie damit ihren Spott und ihr Spiel. Dies (tun sie) weil sie Leute sind, die keinen Verstand haben. (Paret)

5.58. Und wenn ihr zum Gebet ruft, treiben sie damit ihren Spott und Scherz. Dies (ist so), weil sie Leute sind, die es nicht begreifen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 118

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.59. Qul ya ahla alkitabi haltanqimuuna minna illa an amanna biAllahiwama onzila ilayna wama onzila min qabluwaanna aktharakum fasiquuna

5.59. Say: O, People of the Scripture! Do ye blame us for aught else than that we believe in Allah and that which is revealed unto us and that which was revealed aforetime, and because most of you are evil livers? (Pickthall)

5.59. Sag: Ihr, Leute der Schrift, haßt ihr uns, nur weil wir an Allah glauben und was zu uns herabgesandt wurde, und was vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind? (Ahmad v. Denffer)

5.59. Sag: O Leute der Schrift, grollt ihr uns nur (darum), daß wir an Allah glauben und an das, was zu uns (als Offenbarung) herabgesandt worden ist und was zuvor herabgesandt wurde, und daß die meisten von euch Frevler sind? (Bubenheim)

5.59. Sprich: "Ihr Schriftbesitzer! Grollt ihr uns etwa, weil wir an Gott, die uns herabgesandte Offenbarung und die zuvor herabgesandten Offenbarungen glauben und weil die meisten von euch Frevler sind?" (Azhar)

5.59. Sag: ‚Ihr Schriftbesitzer! Nehmt ihr uns etwas anderes übel als dass wir den Iman an ALLAH verinnerlicht haben und an das, was uns hinabgesandt wurde, und an das, was vorher hinabgesandt wurde, und dass die meisten von euch Fasiq sind?!‘ (Zaidan)

5.59. Sag: Ihr Leute der Schrift! Habt ihr denn keinen anderen Grund, uns zu grollen, als daß wir an Allah glauben und an das, was (als Offenbarung) zu uns, und was (schon) früher herabgesandt worden ist, und daß die meisten von euch Frevler sind? (Paret)

5.59. Sprich: "O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 118

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



5.60. Qul hal onabbi-okum bischarrin min dhalikamathuubatan AAinda Allahi man laAAanahu Allahuwaghadiba AAalayhi wadschaAAala minhumu alqiradata waalkhanaziirawaAAabada alttaghuuti ola-ika scharrun makananwaadallu AAan sawa-i alssabiili

5.60. Shall I tell thee of a worse (case) than theirs for retribution with Allah? Worse (is the case of him) whom Allah hath cursed, him on whom His wrath hath fallen! Worse is he of whose sort Allah hath turned some to apes and swine, and who serveth idols. Such are in worse plight and further astray from the plain road. (Pickthall)

5.60. Sag: Soll ich euch etwas Schlechteres als dies mitteilen an Belohnung bei Allah? Wen Allah verflucht hat, und über wen Er erzürnt ist - und Er hat welche von ihnen zu Affen gemacht und Schweinen - und er dient den Abgöttern, diese, sie sind in schlimmer Lage und weiter fehlgegangen vom ebenen Weg. (Ahmad v. Denffer)

5.60. Sag: Soll ich euch kundtun, was als Belohnung bei Allah (noch) schlechter ist? Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die falschen Göttern dienen. Diese befinden sich in einer (noch) schlechteren Lage und sind (noch) weiter vom rechten Weg abgeirrt. (Bubenheim)

5.60. Sprich: "Soll ich euch sagen, wer sich die schlimmste Strafe Gottes zuzieht? Das sind die Menschen aus euren Reihen, die Gott verflucht hat und auf die Er zornig ist, deren Herzen Er so verschloß, dass sie Affen und Schweinen ähneln und dem Teufel dienen. Diese sind auf der tiefsten Stufe, sind sie doch am weitesten vom geraden Weg abgeirrt." (Azhar)

5.60. Sag: ‚Soll ich euch in Kenntnis setzen über schlimmere Vergeltung als für dies, (was ihr uns verübelt), bei ALLAH?: Es ist (die Vergeltung für) denjenigen, wen ALLAH verflucht, über den ER zürnt und aus denen ER Affen, Schweine und Taghut-Anbeter machte.‘ Diese haben die niedrigere Stellung und sind vom rechten Weg noch mehr verirrt. (Zaidan)

5.60. Sag: Soll ich euch von etwas Schlimmerem Kunde geben im Hinblick auf eine (gewisse) Belohnung (die Frevler aus euren eigenen Reihen) bei Allah (erhalten haben)? (Leute) die Allah verflucht hat, und auf die er zornig ist, und aus denen er Affen und Schweine gemacht hat, und die den Götzen (? at-taaghuut) dienten. Die sind schlimmer daran und weiter vom rechten Weg abgeirrt. (Paret)

5.60. Sprich: "Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 57 bis 60

O Believers, do not take your friends from among the people, who were given the Book before you and such as make a jest and pastime of your Faith; and (likewise ,do not take for your friends) the other disbelievers; fear Allah, if you are true Believers. When you make a call for the Prayer, they make it an object of jest and sport ( 89 ) ; this is because they are devoid of understanding ( 90 ) . Say to them, "O people of the Book, what is there that gives you offence against us other than that we believe in Allah and what has been sent down to us and what was sent down before us? And the fact is that most of you are transgressors." Then say, "Should I inform you of those, who will have even worse recompense from Allah than the transgressors?" They are those whom Allah has cursed; who have been under His wrath; some of whom were turned into apes and swine; who worshipped taghut; those are the people who are in a far worse plight and who have turned farthest away from the Right Way. " ( 91 )

Desc No: 89
They make the call to the Prayer an object of ridicule by mimicking and deriding it and by perverting its words. 

Desc No: 90
'This very fact of their making the call to the Prayer an object of ridicule is a clear proof of their lack of understanding. Had they not been involved in folly and ignorance, they would never have indulged in such frivolous things inspite of their religious difference with the Muslims, because no sensible person would ever think of ridiculing the call to the worship of Allah made by any people whatsoever 

Desc No: 91
Verse 60 contains a subtle reference to the shamefaced impudence of the Jews in opposing the Muslims in spite of the fact that they had often been under the curse and wrath of Allah for their evil deeds. According to their own history they broke the Sabbath and many of them were turned into apes and swine. They had become so degraded that they began to worship taghut. Therefore they were warned to desist from their opposition to the Muslims who sincerely believed in Allah and followed the Right Way, whereas they themselves were involved in disobedience and indecency and other moral sins of the worst type.  




51-60 von 120 Ayaat, Seite 6/12

 

[  «  Anfang  ...  2  3  4  5  6  7  8  9  10  ...  »  Ende  ]