alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


3.41. Er (Zakariyya) sagte: "Mein Herr, setze mir ein Zeichen." Er sagte: "Dein Zeichen ist, daß du drei Tage lang nicht zu den Menschen sprechen wirst außer durch Gebärden. Und gedenke deines Herrn häufig und preise (Ihn) am Abend und am frühen Morgen!"

[ al'Imran:41 ]


Besucher Online
Im Moment sind 22 Besucher online






Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alAn'am | 51-60 von 165 Ayaat, Seite 6/17

 

[  «  Anfang  ...  2  3  4  5  6  7  8  9  10  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 133

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.51. Waandhir bihi alladhiina yakhafuunaan yuhscharuu ila rabbihim laysa lahum min duunihiwaliyyun wala schafiiAAun laAAallahum yattaquuna

6.51. Warn hereby those who fear (because they know) that they will be gathered unto their Lord, for whom there is no protecting friend nor intercessor beside Him, that they may ward off (evil). (Pickthall)

6.51. Und warne damit diejenigen, die fürchten, daß sie zu ihrem Herrn zusammengebracht werden, - es gibt für sie anstelle Seiner keinen Schutzfreund und keinen Fürsprecher, - damit sie vielleicht gottesfürchtig sind. (Ahmad v. Denffer)

6.51. Und warne damit diejenigen, die befürchten, daß sie zu ihrem Herrn versammelt werden - sie haben außer Ihm weder Schutzherrn noch Fürsprecher -, auf daß sie gottesfürchtig werden mögen! (Bubenheim)

6.51. Mit dem dir offenbarten Koran warne jene Menschen, die sich Gedanken über den Jüngsten Tag machen, an dem sie zu ihrem Herrn geführt werden, Dem gegenüber sie keinen Helfer und keinen Fürsprecher haben, auf dass sie gottesfürchtig werden mögen. (Azhar)

6.51. Und ermahne damit diejenigen, die fürchten, zu ihrem HERRN versammelt zu werden, während es für sie (dabei) anstelle von Ihm weder Wali noch Fürbittenden gibt, damit sie Taqwa gemäß handeln. (Zaidan)

6.51. Und warne damit diejenigen, die sich darauf gefaßt machen müssen, (dereinst) zu ihrem Herrn (zum Gericht) versammelt zu werden, und (die dann) außer ihm weder Freund noch Fürsprecher haben! Vielleicht werden sie gottesfürchtig sein. (Paret)

6.51. Und warne hiermit diejenigen, die da fürchten, daß sie vor ihrem Herrn versammelt werden - wo sie außer Ihm keinen Beschützer noch Fürsprecher haben werden -, auf daß sie doch gottesfürchtig werden mögen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 133

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.52. Wala tatrudi alladhiinayadAAuuna rabbahum bialghadati waalAAaschiyyiyuriiduuna wadschhahu ma AAalayka min hisabihimmin schay-in wama min hisabika AAalayhim minschay-in fatatrudahum fatakuuna mina aldhdhalimiina

6.52. Repel not those who call upon their Lord at morn and evening, seeking His countenance. Thou art not accountable for them in aught, nor are they accountable for thee in aught, that thou shouldst repel them and be of the wrong-doers. (Pickthall)

6.52. Und verstoße nicht diejenigen, die zu ihrem Herrn rufen am Früh morgen und am Abend, - sie möchten Sein Antlitz, - dir obliegt nichts von ihrer Abrechnung, und nichts von deiner Abrechnung obliegt ihnen, und verstößt du sie, so bist du einer von den Unrechthandelnden. (Ahmad v. Denffer)

6.52. Und weise nicht diejenigen ab, die morgens und abends ihren Herrn anrufen im Begehren nach Seinem Angesicht! Dir obliegt in keiner Weise, sie zur Rechenschaft zu ziehen, und ihnen obliegt in keiner Weise, dich zur Rechenschaft zu ziehen. Wenn du sie abwiesest, dann würdest du zu den Ungerechten gehören. (Bubenheim)

6.52. Weise nicht die bescheidenen Menschen ab, die ihren Herrn Tag und Nacht anbeten und nichts anderes im Sinn haben, als Ihm zu gefallen; du wirst nicht für ihre Taten belangt, und sie werden nicht für deine Taten zur Rechenschaft gezogen. Wenn du (auf die hochmütigen Ungläubigen hören und) die bescheidenen Gläubigen abweisen würdest, wärest du einer der Ungerechten. (Azhar)

6.52. Und schicke nicht diejenigen weg, die Bittgebete an ihren HERRN am Morgen und am Abend im Streben nach Seinem Wohlgefallen richten. DU verantwortest nichts von ihrer Rechenschaft und sie verantworten nichts von deiner Rechenschaft. Denn, wenn du sie wegschickst, so gehörst du zu den Unrecht-Begehenden. 1 (Zaidan)

6.52. Und verstoß nicht (aus deiner Gemeinschaft), die morgens und abends in frommer Hingabe zu ihrem Herrn beten! Du brauchst sie (wegen ihrer früheren Taten) nicht zur Rechenschaft zu ziehen - so wie sie (ihrerseits) dich nicht zur Rechenschaft zu ziehen haben -, so daß du sie (etwa aus diesem Grund) verstoßen dürftest. Sonst würdest du zu den Frevlern gehören. (Paret)

6.52. Und treibe nicht jene fort, die ihren Herrn am Morgen und am Abend im Trachten nach Seinem Angesicht anrufen. Du bist nicht verantwortlich für sie, und sie sind nicht verantwortlich für dich. Treibst du sie fort, so wirst du einer der Ungerechten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.53. Wakadhalika fatanna baAAdahumbibaAAdin liyaquuluu ahaola-i manna AllahuAAalayhim min baynina alaysa Allahu bi-aAAlama bialschschakiriina

6.53. And even so do We try some of them by others, that they say: Are these they whom Allah favoureth among us? Is not Allah best aware of the thanksgivers? (Pickthall)

6.53. Und derart versuchen Wir manche von ihnen mit anderen, damit sie sagen: Diesen von uns ist Allah gütig?" Kennt nicht Allah die Dankbaren am besten? (Ahmad v. Denffer)

6.53. Und so haben Wir die einen von ihnen durch die anderen einer Prüfung unterzogen, so daß sie sagen: "Hat Allah diesen da aus unserer Mitte eine Wohltat erwiesen?" Weiß nicht Allah am besten über die Dankbaren Bescheid? (Bubenheim)

6.53. So haben Wir die einen durch die anderen, die Vornehmen durch die Bescheidenen, geprüft, damit die Vornehmen hochmütig sagen: "Hat Gott diesen Bescheidenen Seine Gnade erwiesen und uns nicht?" Ohne Zweifel weiss Gott genau, wer Ihm dankbar ist. (Azhar)

6.53. Und solcherart haben WIR die einen von ihnen durch die anderen der Fitna ausgesetzt, damit sie sagen: ‚Sind diese etwa diejenigen, die ALLAH unter uns auserwählt hat?‘ Weiss ALLAH etwa nicht besser Bescheid über die Dankbaren?! (Zaidan)

6.53. Und so haben wir (indem wir die Glücksgüter ungleich verteilten?) die einen von ihnen den anderen zur Versuchung werden lassen, so daß sie sagten: "Hat (denn) Allah diesen da aus unserer Gemeinschaft (besondere) Gnade erwiesen (und damit uns anderen gegenüber bevorzugt)?" Weiß nicht Allah am besten Bescheid über die, die dankbar sind? (Paret)

6.53. Und so haben Wir einige von ihnen durch andere auf die Probe gestellt, so daß sie sagen mögen: "Sind es diese, denen Allah aus unserer Mitte huldreich gewesen ist?" Kennt Allah denn die Dankbaren nicht am besten? (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 51 bis 53

And, O Muhammad, admonish with this (knowledge based on Revelation) those, who fear that one Day they shall be brought before their Lord in such a state that they will find none other than Allah (with competent powers) as protector or intercessor: it may be that (by this admonition) they adopt the God-fearing attitude. ( 33 ) And do not drive away those who invoke their Lord morning and evening and are engaged in seeking His favour. ( 34 ) You are not in any way accountable for them, nor are they in any way accountable for you: so, if you should drive them away, you shall be counted among the unjust. ( 35 ) As a matter of fact, in this way We have made some of them a means for testing the others, ( 36 ) so that, seeing them, they should say, "Are these the people from among us upon whom Allah has showered His blessings?" Yes: does not Allah know His grateful servants better than they?

Desc No: 33
That is, "You should pay special attention only to those who believe that One Day they shall have to go before Allah to render an account of their deeds and who do not cherish any such false hopes that somebody's intercession and help will save them. It is because this "Admonition" can produce good effect only on such people and not on those who are so absorbed in the enjoyment of the pleasures of this world that they never think of their death or of going before Allah. Likewise, this "Admonition" will fall flat on those who are making merry in this world, deluding themselves into believing that no harm will come to them in the Hereafter because of their `spiritual' relation with such and such a saint or because such and such a holy person will intercede with Allah in their behalf or because such a one has already made atonement for them. Obviously, no admonition can be beneficial to such people." 

Desc No: 34
In this passage Allah has answered one of the objections that me big chiefs of the Quraish used to raise in regard to the followers of the Holy Prophet. They would say that none but the lowest stratum of society, consisting of slaves, menials and the like, had accepted Islam: they would taunt him of having such companions as Bilal, `Ammar, Suhaib, Khabbab, etc., and ask in a jeering way, "Are these the only (honourable) people from amongst us, upon whom Allah has showered His blessings?" They did not rest content with making fun of their poor condition, but also passed stinging remarks about their past shortcomings, saying. "Just have a look at the past history of such and such people, who are today forming the "pious" group of the believers." Allah has advised His Prophet not to be disheartened by their unkind remarks. 

Desc No: 35
That is, "If they had done something wrong in the past, they themselves shall be accountable for it and not you, for everyone shall get the reward of the good or evil one has done. Therefore, no good deed of yours will be put to their credit, nor will you be burdened with any evil deed of theirs. They come to you merely as seekers after truth and it will be injustice to look down upon them and drive them away."  

Desc No: 36
That is, "By bestowing the blessing of Islam at the outset on the poor and indigent and those who held a low position in society, We have involved the upper rich and proud class in trial."  "




Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.54. Wa-idha dschaaka alladhiinayu/minuuna bi-ayatina faqul salamunAAalaykum kataba rabbukum AAala nafsihi alrrahmataannahu man AAamila minkum suu-an bidschahalatin thumma tabamin baAAdihi waaslaha faannahu ghafuurun rahiimun

6.54. And when those who believe in Our revelations come unto thee, say: Peace be unto you! Your Lord hath prescribed for Himself mercy, that whoso of you doeth evil and repenteth afterward thereof and doeth right, (for him) lo! Allah is Forgiving, Merciful. (Pickthall)

6.54. Und wenn diejenigen, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, so sag: Frieden auf euch, euer Herr hat sich selbst die Barmherzigkeit vorgeschrieben, daß, wer von euch Schlechtes tut, in Unwissen, dann danach reuig umkehrt und sich bessert, Er ja dann verzeihend, barmherzig ist. (Ahmad v. Denffer)

6.54. Und wenn diejenigen, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, dann sag: Friede sei auf euch! Euer Herr hat Sich Selbst Barmherzigkeit vorgeschrieben: Wer von euch in Unwissenheit Böses tut, aber danach dann bereut und (es) wieder gutmacht, so ist Er Allvergebend und Barmherzig. (Bubenheim)

6.54. Wenn die Gläubigen, die an Unsere Offenbarung glauben, zu dir kommen, sage ihnen: "Salâmun §alaikum - Friede sei mit euch! Euer Herr hat Sich Selbst Barmherzigkeit vorgeschrieben. Wer unüberlegt eine böse Tat begeht, sie dann bereut und sich bessert, der findet Gott voller Vergebung und Barmherzigkeit." (Azhar)

6.54. Und wenn zu dir diejenigen kommen, die den Iman an Unsere Ayat verinnerlicht haben, so sag: ‚Salam sei mit euch. Euer HERR hat sich selbst der Gnade verpflichtet: Wer von euch Verwerfliches aus Unwissenheit getan, dann danach bereut und gottgefällig Gutes vollbracht hat, so ist ER gewiss allvergebend, allgnädig.‘ (Zaidan)

6.54. Und wenn diejenigen, die an unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, dann sag: Heil (salaam) sei über euch! Euer Herr hat sich (den Gläubigen gegenüber?) zur Barmherzigkeit verpflichtet. Wenn (demnach) einer von euch in Unwissenheit Böses tut und dann später umkehrt und sich bessert (findet er Gnade). Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben. (Paret)

6.54. Und wenn jene, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, so sprich: "Friede sei auf euch! Euer Herr hat Sich Selbst Barmherzigkeit vorgeschrieben; wenn einer von euch unwissentlich etwas Böses tut und es danach bereut und sich bessert, so ist Er Allvergebend, Barmherzig." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.55. Wakadhalika nufassilu al-ayatiwalitastabiina sabiilu almudschrimiina

6.55. Thus do We expound the revelations that the way of the unrighteous may be manifest. (Pickthall)

6.55. Und derart machen Wir die Zeichen deutlich, und damit der Weg der Verbrecher klar erwiesen ist. (Ahmad v. Denffer)

6.55. So legen Wir die Zeichen ausführlich dar, - damit sich der Weg der Übeltäter klar zeigt. (Bubenheim)

6.55. So legen Wir die (einleuchtenden) Beweise in ihrer Vielfalt klar dar, damit sich der Weg der Rechtschaffenen von dem der Frevler abhebt. (Azhar)

6.55. Und solcherart verdeutlichen WIR die Ayat und damit du den Weg der schwer Verfehlenden erkennst. (Zaidan)

6.55. So setzen wir euch die Verse auseinander. Und der Weg der Sünder soll (auf diese Weise) deutlich werden. (Paret)

6.55. So machen Wir die Zeichen klar, auf daß der Weg der Sünder erkannt werde. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 54 bis 55

When those, who have believed in Our Revelations, come to you, say to them, "Peace be upon you: your Lord has prescribed for Himself mercy and compassion. (It is His compassion that) He forgives and treats with leniency anyone who commits an evil through ignorance and then repents and mends his ways. " ( 37 ) In this way, We make Our Signs clear and plain so as to expose the way of the guilty ones. ( 38 )

Desc No: 37
Allah has told his Messenger to console those of His followers who had committed heinous sins during the days of "ignorance" by inspiring them with the assurance that He forgives and treats leniently those who repent and mend their ways and, therefore, the taunts of the enemies of Islam need not worry them about what they had done in the past.  

Desc No: 38
In order to understand the significance of v. 55, we should keep in view v. 37 in which the disbelievers asked, "Why has no Sign been sent down to this Prophet from his Lord?" In the subsequent passage (vv. 38-54) several manifest Signs have been cited to show that there is no lack of Signs but the disbelievers do not want to see them. Then in v. 55 such people have been warned, as if to say, "In this way We make Our Signs clear, plain and manifest so that those, who persist in their disbelief inspire of those Signs, should prove themselves to be guilty ones. For they choose the way of deviation deliberately, not because there is a lack of Signs to show the Right Way but because they do not want to see the Signs."  




Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.56. Qul innii nuhiitu an aAAbuda alladhiinatadAAuuna min duuni Allahi qul la attabiAAu ahwaakumqad dalaltu idhan wama ana minaalmuhtadiina

6.56. Say: I am forbidden to worship those on whom ye call instead of Allah. Say: I will not follow your desires, for then should I go astray and I should not be of the rightly guided. (Pickthall)

6.56. Sag: Mir ist untersagt, daß ich denjenigen diene, zu denen ihr anstelle Allahs ruft! Sag: Ich folge nicht euren eigenen Wünschen, sonst wäre ich schon fehlgegangen, und ich wäre nicht einer von den Rechtgeleiteten! (Ahmad v. Denffer)

6.56. Sag: Mir ist verboten worden, denjenigen zu dienen, die ihr anstatt Allahs anruft. Sag: Ich folge nicht euren Neigungen; ich würde sonst nämlich fürwahr abirren und würde nicht zu den Rechtgeleiteten gehören. (Bubenheim)

6.56. Sprich: "Mir ist verboten, die anzubeten, denen ihr außer Gott dient." Sprich: "Ich folge euren Launen nicht. Täte ich das, wäre ich vom wahren Weg abgeirrt und gehörte nicht zu den Wohlgeleiteten." (Azhar)

6.56. Sag: ‚Mir ist es untersagt, denen zu dienen, an die ihr anstelle von ALLAH Bittgebete richtet.‘ Sag: ‚Ich folge nicht euren Neigungen, sonst wäre ich bereits irregegangen und ich gehöre dann nicht mehr zu den Rechtgeleiteten!‘ (Zaidan)

6.56. Sag: Mir ist verboten worden, denjenigen zu dienen, zu denen ihr betet, statt zu Allah (zu beten). Sag: Ich folge nicht eurer (persönlichen) Neigung. Sonst wäre ich (vom rechten Weg) abgeirrt und würde nicht zu denen gehören, die rechtgeleitet sind. (Paret)

6.56. Sprich: "Mir ist es verboten worden, daß ich diejenigen anbete, die ihr anruft außer Allah." Sprich: "Ich folge euren bösen Gelüsten nicht; ich würde sonst wahrlich irregehen und wäre nicht unter den Rechtgeleiteten." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.57. Qul innii AAala bayyinatin min rabbiiwakadhdhabtum bihi ma AAindii matastaAAdschiluuna bihi ini alhukmu illa lillahiyaqussu alhaqqa wahuwa khayru alfasiliina

6.57. Say: I am (relying) on clear proof from my Lord, while ye deny Him. I have not that for which ye are impatient. The decision is for Allah only. He telleth the truth and He is the Best of Deciders. (Pickthall)

6.57. Sag: Ich bin ja auf einem klarem Beweis von meinem Herrn, und ihr bezeichnet ihn als Lüge, es ist nicht bei mir, was ihr beschleunigen wollt, das Urteil ist nur Allahs, Er erzählt die Wahrheit, und Er ist der Beste der Entscheidenden! (Ahmad v. Denffer)

6.57. Sag: Ich halte mich an einen klaren Beweis von meinem Herrn, während ihr Ihn der Lüge bezichtigt. Ich verfüge nicht über das, was ihr zu beschleunigen wünscht. Das Urteil gehört allein Allah. Er berichtet die Wahrheit, und Er ist der Beste derer, die entscheiden. (Bubenheim)

6.57. Sprich: "Ich bin mir im klaren über meinen Herrn, an Den ihr nicht glaubt. Es liegt nicht in meiner Macht, die von euch schnell geforderten Strafen Gottes zu erwirken. Die Entscheidung liegt nur bei Gott, Der das Rechte tut. Er ist es, Der die besten Entscheidungen trifft." (Azhar)

6.57. Sag: ‚Ich folge doch einem klaren Zeichen von meinem HERRN, während ihr Ihn verleugnet habt. Doch ich verfüge nicht über das, was ihr übereilt haben wollt. Denn die Entscheidung (darüber) unterliegt nur ALLAH. ER spricht dieWahrheit und ER ist Der Beste der Richtenden.‘ (Zaidan)

6.57. Sag: Mir liegt ein klarer Beweis (baiyina) von seiten meines Herrn vor. lhr aber erklärt es als Lüge. Das, womit ihr es so eilig habt, steht nicht in meiner Macht. Die Entscheidung (hukm) steht Allah allein zu. Er berichtet die Wahrheit. Und er kann am besten entscheiden (huwa khairu l-faasilina). (Paret)

6.57. Sprich: "Ich folge einem klaren Beweis von meinem Herrn, den ihr als Lüge erklärt. Es liegt nicht in meiner Macht (, herbeizuführen), was ihr zu beschleunigen wünscht. Die Entscheidung liegt nur bei Allah. Er legt die Wahrheit dar, und Er ist der beste Richter." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.58. Qul law anna AAindii matastaAAdschiluuna bihi laqudiya al-amru baynii wabaynakum waAllahuaAAlamu bialdhdhalimiina

6.58. Say: If I had that for which ye are impatient, then would the case (ere this) have been decided between me and you. Allah is best aware of the wrong doers. (Pickthall)

6.58. Sag: Wenn bei mir wäre, was ihr beschleunigen wollt, bestimmt wäre die Angelegenheit zwischen mir und zwischen euch entschieden, und Allah kennt die Unrechthandelnden am besten, (Ahmad v. Denffer)

6.58. Sag: Wenn ich über das verfügen würde, was ihr zu beschleunigen wünscht, wäre die Angelegenheit zwischen mir und euch wahrlich schon entschieden. Allah weiß am besten über die Ungerechten Bescheid. (Bubenheim)

6.58. Sprich: "Wenn es in meiner Macht läge, die von euch schnell geforderten Gottesstrafen zu erwirken, hätte ich sie erwirkt, und der Streit zwischen mir und euch wäre unverzüglich entschieden. Gott aber weiss über die Ungerechten bestens Bescheid." (Azhar)

6.58. Sag: ‚Würde ich über das verfügen, was ihr übereilt haben wollt, so wäre die Angelegenheit zwischen mir und euch doch abgeschlossen. Und ALLAH ist allwissend über die Unrecht-Begehenden.‘ (Zaidan)

6.58. Sag: Wenn das, womit ihr es so eilig habt, in meiner Macht stünde, wäre (ja) die Angelegenheit zwischen mir und euch (schon) entschieden. Und Allah weiß besser (als irgendwer) Bescheid über die, die freveln. (Paret)

6.58. Sprich: "Läge das in meiner Macht, was ihr zu beschleunigen wünscht, wahrlich, die Sache zwischen mir und euch wäre entschieden." Und Allah kennt die Ungerechten am besten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 134

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.59. WaAAindahu mafatihu alghaybi layaAAlamuha illa huwa wayaAAlamu ma fiialbarri waalbahri wama tasqutu minwaraqatin illa yaAAlamuha wala habbatinfii dhulumati al-ardi wala ratbinwala yabisin illa fii kitabin mubiinin

6.59. And with Him are the keys of the invisible. None but He knoweth them. And He knoweth what is in the land and the sea. Not a leaf falleth but He knoweth it, not a grain amid the darkness of the earth, naught of wet or dry but (it is noted) in a clear record. (Pickthall)

6.59. Und bei Ihm sind die Schlüssel des Verborgenen, es kennt sie keiner außer Ihm, und Er weiß, was auf dem Land und auf dem Meer ist, und es fällt kein Blatt herab, außer Er weiß es, und es ist kein Korn in der tiefen Finsternis der Erde und keine frische Pflanze und keine vertrocknete, außer in einer klaren Schrift. (Ahmad v. Denffer)

6.59. Er verfugt über die Schlüssel des Verborgenen; niemand kennt sie außer Ihm. Und Er weiß, was auf dem Festland und im Meer ist. Kein Blatt fällt, ohne daß Er es weiß; und (es gibt) kein Korn in den Finsternissen der Erde und nichts Feuchtes und nichts Trockenes, das nicht in einem deutlichen Buch (verzeichnet) wäre. (Bubenheim)

6.59. Gott allein hat die Schlüssel zum Verborgenen; nur Er weiss darüber Bescheid. Er weiss alles, was es auf der Erde und in den Gewässern gibt. Kein Blatt fällt herab, das Gott nicht kennt, kein Saatkorn in der dunklen Tiefe der Erde, nichts Weiches und nichts Trockenes, das nicht im eindeutigen Buch (des göttlichen Wissens) geschrieben steht. (Azhar)

6.59. Und bei Ihm liegen die Zugänge zum Verborgenen. Keiner kennt sie außer Ihm. Auch kennt ER, was auf dem Festland und was im Meer ist. Auch fällt weder ein Baumblatt, ohne dass ER es kennt, noch eine Saat in den Finsternissen der Erde, noch etwas Feuchtes, noch etwas Trockenes, ohne dass dies in einer deutlichen Schrift festgelegt wäre. (Zaidan)

6.59. Er (allein) besitzt die Schlüssel (für den Zugang) zum Verborgenen. Keiner kennt sie außer ihm. Und er weiß was auf dem Festland und auf dem Meer ist. Und kein Blatt fällt (zu Boden), ohne daß er darüber Bescheid weiß. (Es gibt) auch kein Korn, das in der finstern Erde ruht, und nichts Feuchtes und nichts Trockenes, das nicht in einer deutlichen Schrift (verzeichnet) wäre. (Paret)

6.59. Bei Ihm befinden sich die Schlüssel zum Verborgenen; nur Er kennt sie. Und Er weiß, was auf dem Lande ist und was im Meer. Und nicht ein Blatt fällt nieder, ohne daß Er es weiß; und kein Körnchen ist in der Finsternis der Erde und nichts Feuchtes und nichts Trockenes, das nicht in einem deutlichen Buch (verzeichnet) wäre. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 135

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



6.60. Wahuwa alladhii yatawaffakumbiallayli wayaAAlamu ma dscharahtum bialnnaharithumma yabAAathukum fiihi liyuqda adschalun musamman thummailayhi mardschiAAukum thumma yunabbi-okum bima kuntumtaAAmaluuna

6.60. He it is Who gathereth you at night and knoweth that which ye commit by day. Then He raiseth you again to life therein, that the term appointed (for you) may be accomplished. And afterward unto Him is your return. Then He will proclaim unto you what ye used to do. (Pickthall)

6.60. Und Er ist derjenige, der euch in der Nacht zu Sich nimmt, und Er weiß, was ihr zur Tageszeit begangen habt, dann weckt Er euch darin auf, damit eine festgesetzte Frist erfüllt wird, dann ist zu Ihm eure Rückkehr, dann teilt Er euch mit, was ihr getan habt. (Ahmad v. Denffer)

6.60. Er ist es, Der euch bei Nacht abberuft und weiß, was ihr bei Tag begangen habt, und euch hierauf an ihm auferweckt, damit eine festgesetzte Frist erfüllt wird. Hierauf wird eure Rückkehr zu Ihm sein, und hierauf wird Er euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet. (Bubenheim)

6.60. Er ist es, Der euch nachts - ähnlich den Toten - schlafen lässt und weiß, was ihr tagsüber macht, und so lässt Er euch bis zum vorbestimmten Ende leben. Zu Ihm werdet ihr dann am Jüngsten Tag zurückgerufen werden. Er wird euch über eure Taten, die guten und die bösen, berichten und euch zur Rechenschaft ziehen. (Azhar)

6.60. Und ER ist Derjenige, Der (eure Seelen) im Schlaf einzieht und weiß, was ihr am Tage an Verfehlungen begangen habt, dann lässt ER euch darin aufwecken, damit eine festgelegte Zeit abläuft, dann wird eure Rückkehr zu Ihm sein, dann wird ER euch in Kenntnis setzen über das, was ihr zu tun pflegtet. (Zaidan)

6.60. Und er ist es, der euch bei Nacht (wenn ihr schlaft, zeitweise) abberuft (yatawaffaakum) und weiß, was ihr bei Tag (an Handlungen) begangen habt. Hierauf erweckt er euch an ihm (aus dem Schlaf wieder zum Leben), damit eine bestimmte Frist (für euer Leben) zu Ende geführt werde. Hierauf werdet ihr (sterben und) zu Allah zurückkehren. Und dann wird er euch Kunde geben über das, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt. (Paret)

6.60. Und Er ist es, Der eure Seelen in der Nacht abruft und weiß, was ihr am Tage begeht, an dem Er euch dann wieder erweckt, auf daß die vorbestimmte Frist vollendet werde. Zu Ihm werdet ihr dann heimkehren; dann wird Er euch verkünden, was ihr getan habt. (Rasul)



51-60 von 165 Ayaat, Seite 6/17

 

[  «  Anfang  ...  2  3  4  5  6  7  8  9  10  ...  »  Ende  ]