alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


2.212. Ausgeschmückt ist denen, die ungläubig sind, das diesseitige Leben, und sie spotten über diejenigen, die glauben. Aber diejenigen, die gottesfürchtig sind, werden am Tag der Auferstehung über ihnen stehen. Und Allah versorgt, wen Er will, ohne zu berechnen.

[ alBaqara:212 ]


Besucher Online
Im Moment sind 14 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alA'raf | 181-190 von 206 Ayaat, Seite 19/21

 

[  «  Anfang  ...  15  16  17  18  19  20  21  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.181. Wamimman khalaqna ommatun yahduunabialhaqqi wabihi yaAAdiluuna

7.181. And of those whom We created there is a nation who guide with the Truth and establish justice therewith. (Pickthall)

7.181. Und unter denen, die Wir geschaffen haben, ist eine Gemeinschaft, die rechtleiten mit der Wahrheit und damit Gerechtigkeit üben. (Ahmad v. Denffer)

7.181. Und unter denjenigen, die Wir erschaffen haben, gibt es eine Gemeinschaft, die mit der Wahrheit rechtleitet und nach ihr gerecht handelt. (Bubenheim)

7.181. Unter Unseren Geschöpfen gibt es eine Gemeinschaft, die aus Wahrheitsliebe zur Wahrheit leitet und der Wahrheit entsprechend urteilt. (Azhar)

7.181. Und von denjenigen, die WIR erschaffen haben, gibt es eine Umma, sie leiten recht mit der Wahrheit und richten nach ihr. (Zaidan)

7.181. Und unter denjenigen, die wir geschaffen haben, gibt es eine Gemeinschaft (umma) (von Leuten), die (ihre Gefolgschaft) nach der Wahrheit leiten und danach Gerechtigkeit üben (? wa-bihie ya`diluuna). (Paret)

7.181. Und unter denen, die Wir erschufen, gibt es eine Gemeinschaft, die mit der Wahrheit leitet und danach Gerechtigkeit übt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.182. Waalladhiina kadhdhabuubi-ayatina sanastadridschuhum min haythula yaAAlamuuna

7.182. And those who deny Our revelations step by step We lead them on from whence they know not. (Pickthall)

7.182. Und diejenigen, die Unsere Zeichen als Lüge bezeichnen, - Wir werden sie schrittweise vorschreiten lassen, von wo sie es nicht wissen. (Ahmad v. Denffer)

7.182. Diejenigen aber, die Unsere Zeichen für Lüge erklären, werden Wir stufenweise (dem Verderben) näherbringen, von wo sie nicht wissen. (Bubenheim)

7.182. Die Ungläubigen, die Unsere Zeichen für Lügen halten, werden Wir allmählich dem wohlverdienten Ende zuführen, ohne dass sie sich dessen bewusst werden. (Azhar)

7.182. Und diejenigen, die Unsere Ayat ableugnen, diese werden WIR der Versuchung außetzen da, wo sie es nicht wissen. (Zaidan)

7.182. Diejenigen aber, die unsere Zeichen für Lüge erklären, werden wir Stufe um Stufe (ihrem Verhängnis) entgegengehen lassen (? sa-nastadridschuhum), ohne daß sie sich dessen bewußt werden. (Paret)

7.182. Diejenigen aber, die Unsere Zeichen leugnen, werden Wir Schritt für Schritt erniedrigen, ohne daß sie begreifen, wie dies geschah. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.183. Waomlii lahum inna kaydii matiinun

7.183. I give them rein (for) lo! My scheme is strong. (Pickthall)

7.183. Und Ich lasse ihnen lange Zeit, Mein Plan ist ja fest. (Ahmad v. Denffer)

7.183. Und Ich gewähre ihnen Aufschub. Gewiß, Meine List ist fest. (Bubenheim)

7.183. Ich lasse ihnen Zeit. Meine verborgenen Strafpläne sind hart. (Azhar)

7.183. Auch gewähre ICH ihnen noch mehr Zeit. Doch Meine Bestrafung ist hart. (Zaidan)

7.183. Und ich gewähre ihnen Aufschub (um sie nachher um so schwerer zu bestrafen). Meine List ist mit Bedacht angelegt. (Paret)

7.183. Und Ich werde ihnen Aufschub gewähren; denn wahrlich, Meine Pläne sind stark angelegt. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 180 bis 183

Allah is entitled to most excellent names: ( 141 ) so call Him by excellent names only and leave alone those who deviate froth the Truth in giving names to Him; they shall be recompensed for what they have been doing. ( 142 ) From among those We have created, there are some who guide with the truth and do justice therewith. As regards those who have treated Our Revelations as false, We will gradually lead them on to ruin in a way they will not know. Though I am giving them a respite, My plan is infallible.

Desc No: 141
Now that the discourse is coming to an end, the people are being admonished and reproved to guard against some well known deviations. At the same time they have been warned of the serious consequences of the attitude of ridicule and denial they were adopting towards the Message of the Holy Prophet. 

Desc No: 142
This admonition about giving names to Allah is of great importance, for different names reflect different concepts which people form of Him in their minds. It is obvious that people give such names to things as express their conception of them. The defects in the conceptions of things are reflected by the defects in the names and defects in the names show the defects in the conceptions. Besides this, man's relationships and his dealings depend on that particular. conception which he forms about some one o_ r some thing. The defect in the conception of things shows itself in the defect of one's relationship to it. On the other hand, if one's conception of a thing is correct and right, one's relationship to it will also be of the correct and right son. The same is true in the case of one's relationship with Allah. The error one commits in giving wrong names to Allah (whether for distinction with reference to His attributes) is the result of one's error in the creed and in the conception of Allah and His attributes. A man commits the same kind of error and to the same extent in the formation of his moral attitude towards life that he commits in his creed and his conception of Allah. In fact a man's moral attitude towards life is wholly governed by his conception of Allah and his relationship to Him and the universe. That is why Allah has commanded the people to give most excellent names to Him and to refrain from giving wrong names to Hint, for He is worthy of excellent names only. Therefore the best thing is to give Him excellent names because the results of the perversion of His names are most serious "Excellent names" are those names that point to the greatness, the supremacy, the sanctity, the purity and the perfection of His attributes. It shall be deemed perversion of His names to give Hint such names as are below His dignity; which are against the reverence due to Him; which ascribe defects and shortcomings to Him or mislead one to form wrong creeds about Him. Again it shall also be a perversion to give such names to any of His creation as are worthy of Allah alone
As regards the Command ".....leave alone those who pervert His names," it means, "........you need not involve yourself in useless discussions with them, if they do not listen to your admonition and do not try to understand what you say, but use crooked arguments to confuse the issue They themselves shall see the consequences of their deviation".   "




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.184. Awa lam yatafakkaruu ma bisahibihimmin dschinnatin in huwa illa nadhiirun mubiinun

7.184. Have they not bethought them (that) there is no madness in their comrade? He is but a plain warner. (Pickthall)

7.184. Und haben sie nicht nachgedacht? Es ist bei ihrem Gefährten kein Dschinn, er ist nur ein klarer Warner. (Ahmad v. Denffer)

7.184. Denken sie denn nicht (darüber) nach? Ihr Gefährte leidet nicht an Besessenheit; er ist nur ein deutlicher Warner. (Bubenheim)

7.184. Haben sie nicht nachgedacht? Ihr Gefährte ist keineswegs besessen. Er ist ein offenkundiger Warner. (Azhar)

7.184. Besinnen sie sich etwa nicht?! Ihr Gefährte (Muhammad) leidet nicht unter Geistesgestörtheit, er ist doch nur ein deutlicher Warner. (Zaidan)

7.184. Haben sie denn nicht (darüber) nachgedacht? Ihr Landsmann (saahib) ist (doch) nicht besessen! Er ist nichts als ein deutlicher Warner. (Paret)

7.184. Haben sie denn nicht darüber nachgedacht, daß ihr Gefährte nicht besessen ist? Er ist nichts anderes als ein deutlicher Warner. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.185. Awalam yandhuruu fiimalakuuti alssamawati waal-ardiwama khalaqa Allahu min schay-in waan AAasaan yakuuna qadi iqtaraba adschaluhum fabi-ayyi hadiithinbaAAdahu yu/minuuna

7.185. Have they not considered the dominion of the heavens and the earth, and what things Allah hath created, and that it may be that their own term draweth nigh? In what fact after this will they believe? (Pickthall)

7.185. Und haben sie nicht nach der Herrschaftsgewalt der Himmel und der Erde gesehen, und was Allah alles geschaffen hat, und daß es sein kann, daß ihre Frist schon nahe gekommen ist? Und an welchen Bericht danach glauben sie? (Ahmad v. Denffer)

7.185. Haben sie sich denn nicht im Reich der Himmel und der Erde umgeschaut und was Allah an Dingen erschaffen hat und, daß ihre Frist vielleicht nahegerückt ist? An welche Aussage nach dieser wollen sie denn (sonst) glauben? (Bubenheim)

7.185. Haben sie nicht das Reich der Himmel und der Erde und alles, was Gott geschaffen hat, betrachtet und sich überlegt, dass ihr Ende möglicherweise nahe ist? Wenn sie nicht an Gottes Offenbarung glauben, woran wollen sie sonst glauben? (Azhar)

7.185. Haben sie etwa nicht ALLAHs Herrschaft über die Himmel und die Erde versonnen erblickt und das, was ALLAH an Dingen erschuf, und dass vielleicht ihr Ende bereits sich genähert hat?! An welche Mitteilung werden sie denn nach ihm (Quran) den Iman verinnerlichen?! (Zaidan)

7.185. Haben sie denn keine Betrachtungen über die Herrschaft (Allahs) über Himmel und Erde angestellt, und (darüber) was alles Allah geschaffen hat, und (haben sie nicht bedacht) daß ihre Frist vielleicht schon nahegekommen ist? An was für eine weitere Verkündigung (hadieth) wollen sie denn glauben (nachdem sie diese koranische Offenbarung abgelehnt haben)? (Paret)

7.185. Haben sie denn nicht das Reich der Himmel und der Erde betrachtet und alle Dinge, die Allah geschaffen hat, und (haben sie nicht bedacht,) daß sich ihre Lebensfrist vielleicht schon dem Ende nähert? Woran sonst wollen sie wohl nach dieser Verkündigung glauben? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.186. Man yudlili Allahu falahadiya lahu wayadharuhum fii tughyanihimyaAAmahuuna

7.186. Those whom Allah sendeth astray, there is no guide for them. He leaveth them to wander blindly on in their contumacy. (Pickthall)

7.186. Wen Allah fehlgehen läßt, für den gibt es keinen Rechtleitenden, und Er läßt sie in ihrer Auflehnung verwendet irre sein. (Ahmad v. Denffer)

7.186. Wen Allah in die Irre gehen läßt, der hat keinen, der ihn rechtleiten könnte; Er läßt sie in ihrer Auflehnung umherirren. (Bubenheim)

7.186. Wen Gott irregehen lässt, weil er sich dafür entschieden hat, den kann keiner rechtleiten. So lässt Gott sie in ihrer Widerspenstigkeit wie Blinde herumirren. (Azhar)

7.186. Wen ALLAH in die Irre gehen lässt, der findet gewiss keinen Rechtleitenden. Und ER lässt sie in ihrer Maßlosigkeit sich verblenden. 1 (Zaidan)

7.186. Wen Allah irreführt, für den gibt es keinen, der ihn rechtleiten würde. Er läßt sie in ihrer Widersetzlichkeit (verharren), so daß sie (zuletzt) blindlings umherirren. (Paret)

7.186. Für den, den Allah irreführt, kann es keinen geben, der ihn rechtleitet; und Er läßt sie in ihrer Widerspenstigkeit blindlings umherirren. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 184 bis 186

And have they never reflected on this matter? There is no tinge of unsoundness of mind in their companion; he is a Warner, who is warning plainly (beforehand of the evil consequence). Have they never considered the functioning of the heavens and the earth, and have they never observed closely anything that Allah has created? ( 143 ) And has it never occurred to them that their life might have come near to its end? ( 144 ) Then what else can there be in which they will believe after this warning of the Messenger? Whomever Allah deprives of guidance has no guide, for Allah leaves such people wandering about blindly in their contumacy.

Desc No: 143
These questions have been posed to refute the charge that their comrade, Muhammad (Allah's peace be upon him), was suffering from a disorder of the mind, for otherwise he would not have given the Message he was conveying. They have been asked to reflect upon the fact that he was born and bred among them and had been their comrade before he claimed that he was appointed a Messenger by Allah. During all those years they had known him to be of a sound mind and of a good nature. Thus it is obvious that they charged him of having a distracted mind not because of what he said before his Prophethood but because of what he proclaimed as a Prophet. That is why they have been asked to reflect upon and point out anything from his Message which they regarded as meaningless, unreal and irrational. If they had ever reflected upon the wisdom of the wonderful administration of the heavens and the earth or observed closely any creation of Allah, they would have come to the inevitable conclusion that the whole system of the universe, nay, each and every particle of His creation is a clear evidence of the Truth of His Message. For all these things refute shirk and prove the Oneness of Allah and invite people to His worship and arouse in them the sense of responsibility and accountability. And that was what their brother was preaching. 

Desc No: 144
That is to say, "They do not realise even this much that none knows the exact time of one's death, and that they should, therefore, make the best use of the respite that has been given them and repent and reform themselves; otherwise they will meet with serious consequences." 




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.187. Yas-aluunaka AAani alssaAAatiayyana mursaha qul innama AAilmuhaAAinda rabbii la yudschalliiha liwaqtiha illahuwa thaqulat fii alssamawati waal-ardila ta/tiikum illa baghtatan yas-aluunaka kaannaka hafiyyunAAanha qul innama AAilmuha AAinda Allahiwalakinna akthara alnnasi layaAAlamuuna

7.187. They ask thee of the (destined) Hour, when will it come to port. Say: Knowledge thereof is with my Lord only. He alone will manifest it at its proper time. It is heavy in the heavens and the earth. It cometh not to you save unawares. They question thee as if thou couldst be well informed thereof. Say: Knowledge thereof is with Allah only, but most of mankind know not. (Pickthall)

7.187. Sie fragen dich nach der Stunde, auf wann sie festgelegt ist. Sag: Wissen von ihr ist bei meinem Herrn! Keiner hellt ihre Zeit auf außer ihm! Schwer ist sie in den Himmeln und auf der Erde, sie kommt nur ganz unerwartet zu euch! Sie fragen dich, als ob du darin eingedrungen bist. Sag: Wissen von ihr ist ja bei Allah, aber die meisten Menschen wissen es nicht! (Ahmad v. Denffer)

7.187. Sie fragen dich nach der Stunde, für wann sie feststeht. Sag: Das Wissen darüber ist nur bei meinem Herrn. Nur Er wird sie zu ihrer Zeit erscheinen lassen. Schwer lastet sie in den Himmeln und auf der Erde. Sie wird nur plötzlich über euch kommen. Sie fragen dich, als ob du gut unterrichtet über sie seiest. Sag: Das Wissen darüber ist nur bei Allah. Aber die meisten Menschen wissen nicht. (Bubenheim)

7.187. Sie fragen nach der "Stunde" - wann sie eintrifft. Antworte: "Nur Gott weiss darum, Er allein macht sie zu gegebener Zeit bekannt. Sie ist folgenschwer in den Himmeln und auf Erden. Ganz unerwartet tritt sie ein." Sie fragen dich nach ihr, als wärest du bestrebt, darum zu wissen. Sprich: "Das Wissen darüber ist nur bei Gott. Doch die meisten Menschen wissen nicht, wie es um das Verborgene bestellt ist." (Azhar)

7.187. Sie fragen dich nach der Stunde (dem Jüngsten Tag): ‚Wann ereignet sie sich?‘ Sag: ‚Das Wissen darüber ist nur bei meinem HERRN. Keiner kann sie zu ihrer Zeit offenlegen außer ER. Schwer lastet sie in den Himmeln und auf der Erde. Sie überkommt euch nur plötzlich.‘ Sie fragen dich, als ob du davon genaueste Kenntnis besäßest. Sag: ‚Das Wissen über sie ist nur bei ALLAH; doch die meisten Menschen wissen es nicht.‘ (Zaidan)

7.187. Man fragt dich, wann die Stunde (des Gerichts) eintreffen wird. Sag: Über sie weiß nur mein Herr Bescheid. Er allein läßt sie in Erscheinung treten, wenn ihre Zeit da ist. Schwer lastet sie (auf aller Kreatur) im Himmel und auf Erden. Sie wird (einmal) ganz plötzlich über euch kommen. Man fragt dich (nach ihr), wie wenn du über sie genau im Bilde wärest (? kaannaka hafieyun `anhaa). Sag: Über sie weiß nur Allah Bescheid. Aber die meisten Menschen wissen (es) nicht. (Paret)

7.187. Sie befragen dich nach der Stunde, wann sie wohl eintreten werde. Sprich: "Das Wissen darum ist bei meinem Herrn. Keiner als Er kann sie (die Stunde) zu ihrer Zeit bekanntgeben. Schwer lastet sie in den Himmeln und auf der Erde. Sie soll über euch nur plötzlich hereinbrechen." Sie befragen dich, als ob du von ihr genaue Kenntnis besäßest. Sprich: "Das Wissen darum ist bei meinem Herrn; doch die meisten Menschen wissen es nicht." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.188. Qul la amliku linafsii nafAAan waladarran illa ma schaa Allahuwalaw kuntu aAAlamu alghayba laistakthartu mina alkhayriwama massaniya alssuu-o in ana illanadhiirun wabaschiirun liqawmin yu/minuuna

7.188. Say: For myself I have no power to benefit, nor power to hurt, save that which Allah willeth. Had I knowledge of the Unseen, I should have abundance of wealth, and adversity would not touch me. I am but a warner, and a bearer of good tidings unto folk who believe. (Pickthall)

7.188. Sag: Ich habe für mich selbst nicht Macht zu Nutzen und nicht zu Schaden, außer was Allah will, und wenn ich Bescheid wüßte über das Verborgene, hätte ich bestimmt viel des Guten gehabt, und das Schlechte hätte mich nicht angerührt. Ich bin nur ein Warner und ein Ankünder für Leute, die glauben. (Ahmad v. Denffer)

7.188. Sag: Ich vermag mir selbst weder Nutzen noch Schaden (zu bringen), außer was Allah will. Wenn ich das Verborgene wüßte, würde ich mir wahrlich viel Gutes verschaffen, und Böses würde mir nicht widerfahren. Ich bin nur ein Warner und ein Frohbote für Leute, die glauben. (Bubenheim)

7.188. Sprich: "Ich kann mir selbst weder nützen noch schaden. Nur Gott allein bestimmt das. Wenn ich um das Verborgene wüsste, hätte ich mir Vorteile verschafft und dafür gesorgt, dass ich keinen Schaden erleide. Ich bin nichts anderes als ein Warner und ein Verkünder für ein Volk, das an Gott glaubt." (Azhar)

7.188. Sag: ‚Ich verfüge für mich selbst weder über Nützliches noch über Schädliches, es sei denn über das, was ALLAH will. Und hätte ich Kenntnis über das Verborgene gehabt, gewiss hätte ich mir vom Guten viel angeeignet, und Schlechtes würde mich nicht treffen! Ich bin doch nur ein Ermahner und ein Überbringer froher Botschaft für Leute, die den Iman verinnerlichen.‘ (Zaidan)

7.188. Sag: Ich vermag mir weder Nutzen (zu verschaffen) noch Schaden (zuzufügen), soweit es Allah nicht anders will. Wenn ich das Verborgene wüßte, würde ich mir (auf Grund dieser Höheren Einsicht) viel Gutes verschaffen und hätte nichts Böses zu leiden. Ich bin (aber) nichts als ein Warner (für die Ungläubigen) und ein Verkünder froher Botschaft für Leute, die gläubig sind. (Paret)

7.188. Sprich: "Ich habe nicht die Macht, mir selbst zu nützen oder zu schaden, es sei denn, Allah will es. Und hätte ich Kenntnis von dem Verborgenen, wahrlich, ich hätte mir die Fülle des Guten zu sichern vermocht, und Übles hätte mich nicht berührt. Ich bin ja nur ein Warner und ein Bringer froher Botschaft für die Leute, die gläubig sind." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 187 bis 188

These people ask you: "Well, when is the Hour of Resurrection coming?" Say, "Its knowledge is with my Lord alone: He Himself will disclose it at the proper time: that Hour will weigh heavily on the heavens and the earth. It will come on you all of a sudden. " They ask you about it as though you have been in search for it. Say; "Its knowledge is with Allah alone, but most of the people do not know this. " Tell them, O Muhammad, "I have not the power to bring any good to or avert any harm from myself: only that happens which Allah wills. Had I the knowledge of the unseen, I would have acquired many benefits for myself and would never have suffered any harm. ( 145 ) I am merely a Warner, and a bearer of good news to those who believe in what I say."

Desc No: 145
That is, "I cannot tell you the exact time of Resurrection because I myself do not know anything about the unseen. Had I possessed any knowledge of the future, I would not have suffered any hazm because I would have avoided it and achieved many benefits because of my fore knowledge. Therefore it is very foolish on your part to ask me about it merely to test my Prophethood." 




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.189. Huwa alladhii khalaqakum min nafsinwahidatin wadschaAAala minha zawdschaha liyaskunailayha falamma taghaschschaha hamalathamlan khafiifan famarrat bihi falamma athqalatdaAAawa Allaha rabbahuma la-in ataytanasalihan lanakuunanna mina alschschakiriina

7.189. He it is who did create you from a single soul, and therefrom did make his mate that he might take rest in her. And when he covered her she bore a light burden, and she passed (unnoticed) with it, but when it became heavy they cried unto Allah, their Lord, saying: If thou givest unto us aright we shall be of the thankful. (Pickthall)

7.189. Er ist derjenige, der euch geschaffen hat aus einer einzigen Seele, und aus ihr hat Er seine Gattin gemacht, damit er ihr beiwohnt, und als er über sie gekommen war, trug sie eine leichte Last und ging damit, und als sie schwer wurde, riefen sie zu ihrem Herrn: "Wenn Du es uns wohlbehalten gibst, ganz bestimmt sind wir welche von den Dankbaren." (Ahmad v. Denffer)

7.189. Er ist es, Der euch aus einem einzigen Wesen schuf, und Er hat aus ihm seine Gattin gemacht, damit er (der Mann) bei ihr Ruhe finde. Und als er über sie kam´, trug sie an einer leichten Schwangerschaft und verbrachte damit (eine Zeit). Als sie dann schwer zu tragen hatte, riefen die beiden Allah, ihren Herrn, an: "Wenn Du uns einen Rechtschaffenen gibst, werden wir ganz gewiß zu den Dankbaren gehören." (Bubenheim)

7.189. Er ist es, Der euch aus einem einzigen Wesen erschaffen hat, aus dem Er diesem seine Gattin machte, bei der er Geborgenheit finden sollte. Nachdem der Mann bei der Frau eingegangen ist, trägt sie zunächst eine leichte Last, die sich weiterentwickelt und immer schwerer wird. Hierauf bitten sie Gott: "Wenn Du uns ein gesundes Kind bescherst, werden wir sehr dankbar sein." (Azhar)

7.189. ER ist Derjenige, Der euch aus einem einzigen Wesen erschuf und daraus sein Partnerwesen erschuf, damit es bei ihm Ruhe findet. Und nachdem er mit ihr intim gewesen war, hatte sie eine leichte Schwangerschaft, die sie bis zum Ende austrug. Und als die Entbindung sich näherte, richteten beide an ALLAH, ihren HERRN Bittgebete: „Wenn DU uns ein gesundes Kind schenkst, gewiss werden wir von den Dankbaren sein!“ (Zaidan)

7.189. Er ist es, der euch aus einem einzigen Wesen geschaffen und aus ihm das ihm entsprechende andere Wesen (als seine Gattin) gemacht hat, damit er bei ihr ruhe. Als er ihr dann beigewohnt hatte, war sie mit einer leichten Last schwanger und ging mit ihr umher. Als sie dann hochschwanger war, beteten die beiden zu Allah, ihrem Herrn (indem sie gelobten): "Wenn du uns einen gesunden (Jungen) gibst, werden wir bestimmt dankbar sein (und dir allein die Ehre geben)." (Paret)

7.189. Er ist es, Der euch aus einer einzigen Seele erschuf; und aus ihm machte Er seine Gattin, damit er bei ihr ruhe. Als er ihr dann beigewohnt hatte, war sie mit einer leichten Last schwanger und ging mit ihr umher. Und wenn sie schwer wird, dann beten beide zu Allah, ihrem Herrn: "Wenn Du uns ein gutes (Kind) gibst, so werden wir wahrlich unter den Dankbaren sein." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.190. Falamma atahumasalihan dschaAAala lahu schurakaa fiimaatahuma fataAAala AllahuAAamma yuschrikuuna

7.190. But when He gave unto them aright, they ascribed unto Him partners in respect of that which He had given them. High is He exalted above all that they associate (with Him). (Pickthall)

7.190. Und als Er es ihnen wohlbehalten gegeben hatte, haben sie Ihm Mitgötter gegeben hinsichtlich dessen, was Er ihnen gegeben hatte, und Allah ist hoch erhaben über das, was sie an Mitgöttern geben. (Ahmad v. Denffer)

7.190. Als Er ihnen dann einen Rechtschaffenen gegeben hatte, gaben sie Ihm Teilhaber an dem, was Er ihnen gegeben hatte. Aber Allah ist Erhaben über das, was sie (Ihm) beigesellen. (Bubenheim)

7.190. Wenn ihnen das gesunde Kind geboren wird, gesellen sie Gott, der allein ihnen die Gabe beschert hat, andere Gottheiten bei. Erhaben ist Gott über alles, was man Ihm beigesellt. (Azhar)

7.190. Und nachdem ER ihnen ein gesundes Kind gegeben hatte, haben sie Ihm Partner mit dem beigesellt, was ER ihnen gegeben hat. Immer gepriesen-erhaben ist ALLAH über das, was sie an Schirk betreiben. (Zaidan)

7.190. Aber als er ihnen einen gesunden (Jungen) gegeben hatte, schrieben sie Allah Teilhaber zu (die Anteil haben sollten) an dem, was er ihnen gegeben hatte. Doch Allah ist erhaben über das, was sie (ihm an anderen Göttern) beigesellen. (Paret)

7.190. Doch wenn Er ihnen dann ein gutes (Kind) gibt, so schreiben sie Seine ihnen gewährte Gabe Göttern zu. Aber Allah ist über alles Erhaben, was sie (Ihm) zur Seite stellen. (Rasul)



181-190 von 206 Ayaat, Seite 19/21

 

[  «  Anfang  ...  15  16  17  18  19  20  21  »  Ende  ]