alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


53.20. und auch zu Manat, dieser anderen, der dritten?

[ anNagm:20 ]


Besucher Online
Im Moment sind 18 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | alA'raf | 191-200 von 206 Ayaat, Seite 20/21

 

[  «  Anfang  ...  16  17  18  19  20  21  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.191. Ayuschrikuuna ma la yakhluquschay-an wahum yukhlaquuna

7.191. Attribute they as partners to Allah those who created naught, but are themselves created, (Pickthall)

7.191. Geben sie Ihm an Mitgöttern, was nichts erschafft, und sie selbst sind geschaffen, (Ahmad v. Denffer)

7.191. Wollen sie (Ihm etwas) beigesellen, was nichts erschafft, während sie selbst erschaffen wurden, (Bubenheim)

7.191. Gesellen sie Ihm Götzen bei, die nicht schaffen können, sondern selbst erschaffen worden sind (Azhar)

7.191. Betreiben sie etwa Schirk mit dem, was Nichts schafft, während sie alle doch erschaffen werden?! (Zaidan)

7.191. Wollen sie (ihm denn als Teilhaber gewisse Wesen) beigesellen, die nichts erschaffen, während sie selber erschaffen werden, (Paret)

7.191. Wollen sie denn jene Teilhaber (anbeten), die nichts erschaffen können und selbst (nur) Erschaffene sind? (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.192. Wala yastatiiAAuuna lahum nasranwala anfusahum yansuruuna

7.192. And cannot give them help, nor can they help themselves? (Pickthall)

7.192. Und sie können ihnen keine Hilfe geben, und nicht sich selber helfen sie? (Ahmad v. Denffer)

7.192. und die ihnen keine Hilfe leisten, noch sich selbst helfen können? (Bubenheim)

7.192. und die ihnen nicht helfen, ja sich selbst nicht helfen können? (Azhar)

7.192. Und diese (Partner) können weder ihnen beistehen, noch sich selbst beistehen. (Zaidan)

7.192. und die weder ihnen noch sich selber Hilfe zu leisten vermögen? (Paret)

7.192. Und sie vermögen ihnen keine Hilfe zu gewähren, noch können sie sich selber helfen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.193. Wa-in tadAAuuhum ila alhuda layattabiAAuukum sawaon AAalaykum adaAAawtumuuhum am antum samituuna

7.193. And if ye call them to the Guidance, they follow you not. Whether ye call them or are silent is all one to them. (Pickthall)

7.193. Und wenn ihr sie zur Rechtleitung ruft, sie folgen euch nicht, es ist gleich für euch, ob ihr sie ruft oder ob ihr schweigt. (Ahmad v. Denffer)

7.193. Und wenn ihr sie zur Rechtleitung aufruft, folgen sie euch nicht. Gleich ist es in Bezug auf euch, ob ihr sie aufruft oder ob ihr schweigt. (Bubenheim)

7.193. Wenn ihr die Götzen aufruft, euch rechtzuleiten, reagieren sie nicht. Für euch kommt es auf dasselbe hinaus, ob ihr sie aufruft oder ob ihr schweigt. (Azhar)

7.193. Auch dann solltet ihr sie um Rechtleitung bitten, entsprechen sie euch nicht. Für euch bleibt es gleich, ob ihr sie bittet oder ob ihr schweigt. (Zaidan)

7.193. Wenn ihr sie zur Rechtleitung ruft, folgen sie euch nicht. Für euch ist es gleich, ob ihr sie ruft, oder ob ihr stumm bleibt. (Paret)

7.193. Und wenn ihr sie zum rechten Weg ruft, dann folgen sie euch nicht. Es ist ganz gleich für euch, ob ihr sie ruft oder ob ihr schweigt. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.194. Inna alladhiina tadAAuuna min duuniAllahi AAibadun amthalukum faodAAuuhumfalyastadschiibuu lakum in kuntum sadiqiina

7.194. Lo! those on whom ye call beside Allah are slaves like unto you. Call on them now, and let them answer you, if ye are truthful! (Pickthall)

7.194. Diejenigen, die sie anstelle Allahs rufen, sind Knechte gleich euch, also ruft sie, und sie sollen euch antworten, wenn ihr Wahrhafte seid. (Ahmad v. Denffer)

7.194. Gewiß, diejenigen, die ihr anstatt Allahs anruft, sind (nur) Diener gleich euch. So ruft sie (doch) an, und so sollen sie euch doch erhören, wenn ihr wahrhaftig seid! (Bubenheim)

7.194. Alle, die ihr anstelle Gottes anbetet, haben - genau wie ihr - Gott zu dienen. Bittet eure Götzen nun und zeigt, dass sie eure Bitten erhören, wenn eure Behauptung wahr sein sollte! (Azhar)

7.194. Gewiß, diejenigen, an die ihr anstelle von ALLAH Bittgebete richtet, sind nur Diener genauso wie ihr. Also richtet nur an sie Bittgebete und sie sollen euch erhören, solltet ihr wahrhaftig sein. (Zaidan)

7.194. Diejenigen, zu denen ihr betet, statt zu Allah (zu beten), sind ebenso wie ihr (selber) Diener (Allahs). Betet doch zu ihnen, daß sie euch erhören, wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt! (Paret)

7.194. Jene, die ihr statt Allah ruft, sind selbst erschaffene (Wesen) wie ihr. Ruft sie denn an und lasset sie euch Antwort geben, wenn ihr wahrhaftig seid. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.195. Alahum ardschulun yamschuuna biha amlahum aydin yabtischuuna biha am lahum aAAyunun yubsiruunabiha am lahum athanun yasmaAAuuna biha quliodAAuu schurakaakum thumma kiiduuni fala tundhiruuni

7.195. Have they feet wherewith they walk, or have they hands wherewith they hold, or have they eyes wherewith they see, or have they ears wherewith they hear? Say: Call upon your (so called) partners (of Allah), and then contrive against me, spare me not! (Pickthall)

7.195. Haben sie Füße, mit denen sie gehen? Oder haben sie Hände, mit denen sie zupacken? Oder haben sie Augen, mit denen sie etwas erblicken? Oder haben sie Ohren, mit denen sie hören? Sag: Ruft eure Mitgötter, dann plant die List gegen mich und gebt mir nicht Aufschub, (Ahmad v. Denffer)

7.195. Haben sie (etwa) Füße, mit denen sie gehen, oder haben sie Hände, mit denen sie zupacken, oder haben sie Augen, mit denen sie sehen, oder haben sie Ohren, mit denen sie hören? Sag: Ruft eure Teilhaber an, und hierauf schmiedet eure List gegen mich an und gewährt mir keinen Aufschub. (Bubenheim)

7.195. Sie können nicht einmal was ihr könnt. Haben sie etwa Füße, mit denen sie gehen oder Hände, mit denen sie zuschlagen oder Augen, mit denen sie sehen oder Ohren, mit denen sie hören können? Sprich: "Ruft eure Götzen an, die ihr Gott beigesellt, und schmiedet unverzüglich böse Pläne gegen mich!" (Azhar)

7.195. Haben sie etwa Beine, mit denen sie gehen können, oder etwa Hände, mit denen sie zuschlagen können, oder etwa Augen, mit denen sie sehen können, oder etwa Ohren, mit denen sie hören können?! Sag: ‚Richtet nur Bittgebete an eure Partner, dann führt eure List gegen mich durch und gewährt mir dabei keine Zeit! (Zaidan)

7.195. Haben sie (etwa) Beine, mit denen sie gehen, oder Hände, mit denen sie zupacken, oder Augen, mit denen sie sehen, oder Ohren, mit denen sie hören können? Sag: Betet zu euren Teilhabern! Hierauf wendet List gegen mich an (wenn ihr könnt) und laßt mich nicht lange warten! (Paret)

7.195. Haben sie etwa Füße, um zu gehen, oder haben sie Hände, um zu greifen, oder haben sie Augen, um zu sehen, oder haben sie Ohren, um zu hören? Sprich: "Ruft eure Götter an; dann schmiedet Listen gegen mich und lasset mich nicht lange warten. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 189 bis 195

It is Allah Who created you from one being, and of the same species He made his mate, so that he may have a tranquil life with her. Then when a man covered a woman, she bore a light burden with which she moved about. But when she became heavy with it, both of them prayed together to Allah, their Lord: "If Thou givest us a sound child, we will be grateful to Thee. " But when Allah gave them a child of sound body and sound mind, they both began to associate partners with Allah in His favour, but Allah is exalted far above what they associate with Him. ( 146 ) How foolish are these people! They associate with Him partners who do not create anything but are themselves created, who cannot help them nor have power to help themselves. If you invite them to follow the Right Way, they will not follow you; it will be all the same for you whether you call them or keep silent. ( 147 ) Those whom you invoke besides Allah are mere servants of Allah tike you: just invoke them, and, if what you say of them be true, they will answer your prayers. Have they feet that they should walk with them? Or have they hands that they should hold with them? Or have they eyes that they should see with them? Or have they ears that they should hear with them? ( 148 ) Tell them, O Muhammad. "Call up the partners you have set up; then all of you sit down together and plot against me and give me no respite".

Desc No: 146
In order to understand this passage, it should be kept in mind that it criticizes the pagan Arabs for associating partners with Allah in the matter of the birth of children. They have been told to remember that the first man and his mate were brought into being by Allah: and they could not deny this. Then they also knew that it is He Who has arranged the birth of human beings after the first pair: that it is He by Whose will a woman becomes pregnant and who nourishes the child in her womb in a wonderful manner, and that it is He Who imbues it with a sound body and sound mind with various powers and capabilities and lets it come out as a healthy human being. They could not deny that all this is in the power of Allah alone. If Allah willed, He could have created a monkey, a serpent or any other animal in her womb or made the child deformed or physically or mentally defective. They knew that no one had the power to make any change in Allah's creation. That is why all their hopes were centred in Allah during the period of pregnancy and prayers were invoked for the birth of a perfect child. But it is an irony that the pagans as well as the Believers change their whole attitude after the birth of a child, and, instead of being grateful to Allah, they make their grateful offerings to some god or goddess or saint or the like and give such names as smack of shirk-Pir Bakhsh, "Favour of the Saint," or Abdur-Rasul, "Servant of the Prophet" etc.
Though the passage is quite clear, yet a misunderstanding has arisen about it, which has been supported by weak traditions. The mention of the first man and woman (Adam and Eve) in the beginning, and immediately after it of a man and a woman, has led to the confusion that both the pairs were one and the same. Therefore some commentators were of the opinion that the man was Adam and the woman who became pregnant was Eve and that they prayed to Allah for their child in the womb, but when it was born, they associated others with Allah in this favour. Then, with the help of weak traditions they concocted a complete story about it: When several children of Eve died soon after their birth, Satan came to her at the birth of one, and seduced her saying, "If you give him the name of `Abdul Harith, the servant of Satan, he will survive." It is all the more regrettable that some of these traditions have been linked up to the Holy Prophet. But the fact is that all these traditions are unauthentic and are not supported by the wording of the Qur'an and by the context in which they occur. The Qur'an criticises the pagans for associating others with Allah in the matter of birth, when they themselves acknowledge that it is He Who is the Creator of the children which are born as a result of the cohabitation of a man and a woman. That is why they also invoke Allah for the safe delivery of the child; when they are not sure of the perfection of the child. But after the safe delivery of a sound child, they turn to others with gratitude and offerings. It is thus clear that it is not any particular man and woman who have been admonished for their behaviour, but every man and every woman, (including pagan men and women) who behave like that.
In this connection it should also be noted that the condition of the present-day Muslims is even worse than that of the pagan Arabs whom the Qur'an has condemned in this passage. They committed shirk after the delivery of the child, though before this they prayed to Allah for the child. But the Muslims of today, who claim to be the bearers of the creed of Tauhid, go far beyond this. These wretched people pray to others even for the birth of a child and make vows to others during the period of pregnancy, and after the delivery of the child make offerings to the associates they set up with Allah. Yet they consider those Arabs as pagans who deserved Hell, and themselves as Believers in One Allah, for whom Paradise has been guaranteed!  

Desc No: 147
This is to show the helplessness of the deities of the pagans. Not to speak of guiding their worshippers to the Right Way, they themselves are unable to follow the guidance of others. So much so that they cannot give any answer to the call of any one. 

Desc No: 148
It is obvious that here they are being criticised for one of the three kinds of shirk they practised. First, they worshipped idols, images or some other symbols of the objects of their worship. The second kind of shirk was the worship of some persons or spirits which were represented by idols, pictures, etc. The third kind of shirk consisted of the wrong creeds that were the basis of these practices of shirk. All the three kinds of practices have been criticised severely in the Qur'an at different places. Here it condemns the idols before which the pagan Arabs performed their religious rituals and presented their supplications and made their offerings.  "




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.196. Inna waliyyiya Allahu alladhiinazzala alkitaba wahuwa yatawalla alssalihiina

7.196. Lo! my Protecting Friend is Allah who revealeth the Scripture. He befriendeth the righteous. (Pickthall)

7.196. Mein Schutzfreund ist ja Allah, der die Schrift herabkommen ließ, und Er nimmt sich der Rechtschaffenen an. (Ahmad v. Denffer)

7.196. Mein Schutzherr ist Allah, Der das Buch offenbart hat, und Er macht Sich zum Schutzherrn der Rechtschaffenen. (Bubenheim)

7.196. Mein Beschützer ist Gott, Allah, Der das Buch herabgesandt hat. Er beschützt die Rechtschaffenen. (Azhar)

7.196. Gewiß, mein Wali ist ALLAH! ER ist Derjenige, Der die Schrift nach und nach hinabsandte und ER ist der Wali für die gottgefällig Guttuenden.‘ (Zaidan)

7.196. Mein Freund ist Allah, (er) der die Schrift herabgesandt hat. Er hält mit den Rechtschaffenen (as-saalihiena) Freundschaft. (Paret)

7.196. Wahrlich, mein Beschützer ist Allah, Der das Buch herabgesandt hat. Und Er beschützt die Rechtschaffenen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.197. Waalladhiina tadAAuuna minduunihi la yastatiiAAuuna nasrakum walaanfusahum yansuruuna

7.197. They on whom ye call beside Him have no power to help you, nor can they help themselves. (Pickthall)

7.197. Und diejenigen, die sie anstelle Seiner rufen, können euch keine Hilfe geben, und sie helfen nicht sich selber. (Ahmad v. Denffer)

7.197. Diejenigen, die ihr außer Ihm anruft, können euch keine Hilfe leisten, noch sich selbst helfen. (Bubenheim)

7.197. Die Götzen, die ihr anstelle Gottes anbetet, können euch nicht, ja nicht einmal sich selbst, helfen. (Azhar)

7.197. Und diejenigen, an die ihr anstelle von Ihm Bittgebete richtet, können weder euch beistehen, noch sich selbst beistehen. (Zaidan)

7.197. Und diejenigen, zu denen ihr betet, statt zu ihm (zu beten), vermögen weder euch noch sich selber zu helfen. (Paret)

7.197. Die aber, die ihr statt Ihm anruft, vermögen euch nicht zu helfen, noch können sie sich selber helfen." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.198. Wa-in tadAAuuhum ila alhuda layasmaAAuu watarahum yandhuruuna ilayka wahumla yubsiruuna

7.198. And if ye (Muslims) call them to the Guidance they hear not; and thou (Muhammad) seest them looking toward thee, but they see not. (Pickthall)

7.198. Und wenn ihr sie zur Rechtleitung ruft, sie hören nicht, und du siehst sie zu dir schauen, und sie erblicken nichts. (Ahmad v. Denffer)

7.198. Und wenn ihr sie zur Rechtleitung aufruft, hören sie nicht; du siehst sie dich anschauen, doch sie sehen nicht. (Bubenheim)

7.198. Wenn ihr sie aufruft, euch rechtzuleiten, hören sie nicht. Sie scheinen dich anzuschauen, doch sie sehen nicht. (Azhar)

7.198. Und solltest du sie um Rechtleitung bitten, hören sie bestimmt nicht. Und du siehst sie dich anstarren, während sie doch nichts sehen. (Zaidan)

7.198. Und wenn ihr sie zur Rechtleitung ruft, hören sie nicht. Man meint (wohl), daß sie einen anschauen, während sie (in Wirklichkeit) nicht sehen können. (Paret)

7.198. Und wenn ihr sie zum rechten Weg ruft, so hören sie (euch) nicht. Und du siehst sie nach dir schauen, doch sie sehen nicht. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 196 bis 198

My Protector and Helper is Allah who has sent down this Book, and Who protects the righteous people. ( 149 ) On the contrary, those whom you call beside Allah, cannot help you nor can they help themsleves. Nay, if you call them to the Right Way, they cannot even hear what you say; though it would appear to you that they are looking at you, in fact, they do not see anything."

Desc No: 149
This is the answer to the threats which the pagan Arabs held out to the Holy Prophet to this effect, "If you do not refrain from opposing our deities and from preaching against them they will inflict their wrath on you and destroy you." 149a. That is, "Those who are under the influence of Satans".  




Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.199. Khudhi alAAafwa wa/mur bialAAurfiwaaAArid AAani aldschahiliina

7.199. Keep to forgiveness (O Muhammad), and enjoin kindness, and turn away from the ignorant. (Pickthall)

7.199. Nimm Rücksicht und trage das Rechte auf und wende dich ab von den Unwissenden. (Ahmad v. Denffer)

7.199. Nimm den Überschuß, gebiete das allgemein Gute und wende dich von den Toren ab! (Bubenheim)

7.199. Du sollst Nachsicht üben und das dem gesunden Menschenverstand Verständliche gebieten und dich nicht um die Törichten kümmern. (Azhar)

7.199. Nimm Al-'afu an, gebiete das Gebilligte und meide die Unwissenden. (Zaidan)

7.199. Übe Nachsicht, gebiete, was recht ist (wa'mur bil-`urfi) und wende dich von den Toren ab! (Paret)

7.199. Übe Nachsicht, gebiete das Rechte und wende dich von den Unwissenden ab. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.200. Wa-imma yanzaghannaka mina alschschaytaninazghun faistaAAidh biAllahi innahusamiiAAun AAaliimun

7.200. And if a slander from the devil wound thee, then seek refuge in Allah. Lo! He is Hearer, Knower. (Pickthall)

7.200. Und wenn dich etwas vom Teufel anstachelt, so suche Zuflucht bei Allah, Er ist ja hörend, wissend. (Ahmad v. Denffer)

7.200. Und wenn dich vom Satan eine Eingebung aufstachelt, dann suche Schutz bei Allah, denn Er ist ja Allhörend und Allwissend. (Bubenheim)

7.200. Wenn dir der Teufel Böses zuflüstern sollte, suche Zuflucht bei Gott! Er hört alles und weiss alles. (Azhar)

7.200. Und sollte dich eine Versuchung des Satans (vom Wahren) ablenken, so suche Zuflucht bei ALLAH ! Gewiß, ER ist allhörend, allwissend. 1 (Zaidan)

7.200. Und wenn du von seiten des Satans (zu Bosheit und Gehässigkeit) aufgestachelt wirst, dann such Zuflucht bei Allah! Er hört und weiß (alles). (Paret)

7.200. Und wenn du zu einer bösen Tat vom Satan aufgestachelt worden bist, dann nimm deine Zuflucht bei Allah; wahrlich, Er ist Allhörend, Allwissend. (Rasul)



191-200 von 206 Ayaat, Seite 20/21

 

[  «  Anfang  ...  16  17  18  19  20  21  »  Ende  ]