alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


18.46. Der Besitz und die Söhne sind der Schmuck des diesseitigen Lebens. Das Bleibende aber, die rechtschaffenen Werke -, sie sind bei deinem Herrn besser hinsichtlich der Belohnung und besser hinsichtlich der Hoffnung.

[ alKahf:46 ]


Besucher Online
Im Moment sind 73 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | atTauba | 61-70 von 129 Ayaat, Seite 7/13

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 196

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.61. Waminhumu alladhiina yu/dhuunaalnnabiyya wayaquuluuna huwa odhunun qul odhunukhayrin lakum yu/minu biAllahi wayu/minulilmu/miniina warahmatun lilladhiina amanuuminkum waalladhiina yu/dhuuna rasuula Allahilahum AAadhabun aliimun

9.61. And of them are those who vex the Prophet and say: He is only a hearer. Say: A hearer of good for you, who believeth in Allah and is true to the believers, and a mercy for such of you as believe. Those who vex the messenger of Allah, for them there is a painful doom. (Pickthall)

9.61. Und unter ihnen sind diejenigen, die den Propheten verletzen und sagen: "Er ist ein ”Ohr”." Sag: Ein ”Ohr” des Guten für euch, er glaubt an Allah, und er glaubt den Gläubigen und ist Barmherzigkeit für diejenigen von euch, die glauben, und diejenigen, die den Gesandten Allahs verletzen, für sie gibt es schmerzende Strafe. (Ahmad v. Denffer)

9.61. Unter ihnen gibt es diejenigen, die dem Propheten Leid zufügen und sagen: "Er ist ein Ohr." Sag: (Er ist) ein Ohr des Guten für euch. Er glaubt an Allah und glaubt den Gläubigen, und (er ist) eine Barmherzigkeit für diejenigen von euch, die glauben. Für diejenigen aber, die Allahs Gesandtem Leid zufügen, wird es schmerzhafte Strafe geben. (Bubenheim)

9.61. Manche unter ihnen kränken den Propheten, indem sie sagen: "Er ist ganz Ohr." Sprich: "Er ist ganz Ohr für euer Gutes. Er glaubt an Gott und vertraut den Gläubigen, und er ist die Barmherzigkeit in Person für die Gläubigen unter euch." Diejenigen aber, die Gottes Gesandten kränken, ziehen sich eine schwere Strafe zu. (Azhar)

9.61. Und manche von ihnen sind diejenigen, die den Propheten belästigen und sagen: „Er ist (wie) ein Ohr .“ Sag: ‚Ja, ein Ohr des Guten für euch, er verinnerlicht den Iman an ALLAH und glaubt den Mumin und er ist eine Gnade für diejenigen von euch, die den Iman verinnerlicht haben.‘ Und diejenigen, die ALLAHs Gesandten belästigen, für diese ist eine qualvolle Peinigung bestimmt. (Zaidan)

9.61. Und unter ihnen gibt es welche, die dem Propheten Ungemach zufügen (yu'zuuna) und sagen: "Er hört (auf alles)." Sag: Er hört für euch (nur) Gutes, indem er an Allah glaubt und den Gläubigen Glauben schenkt (wenn sie ihm etwas berichten), und (er ist ein Erweis der göttlichen) Barmherzigkeit für diejenigen von euch, die glauben. Diejenigen, die dem Gesandten Allahs Ungemach zufügen, haben (dereinst) eine schmerzhafte Strafe zu erwarten. (Paret)

9.61. Und unter ihnen sind jene, die den Propheten kränken und sagen: "Er hört (auf alles)." Sprich: "Er hört für euch nur auf das Gute: Er glaubt an Allah und vertraut den Gläubigen und erweist denen unter euch Barmherzigkeit, die gläubig sind." Und denen, die den Gesandten Allahs kränken, wird eine schmerzliche Strafe zuteil sein. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 61 bis 61

There are some among them who injure the Prophet and say, "This man readily believes whatever he hears.”, ( 69 ) Say, "It is good for you that he is so: ( 70 ) He believes in Allah and puts his trust in the believers ( 71 ) and is a blessing for those who are true believers among you. As regards those who injure the Messenger of Allah, there is a painful chastisement for them."

Desc No: 69
This was one of the charges which the hypocrites levelled against the Holy Prophet. As he used to listen to everyone and Iet him say freely whatever he had to say, they would find fault with him, saying, "He is a credulous person. Everyone can approach him freely and may say whatever he pleases, and he readily believes whatever he hears!" Though it was a good thing that he heard everyone, the hypocrites intentionally spread it as a vice, so that the poor and humble Muslims should be kept away from coming near the Holy Prophet. The hypocrites did not like that these true Believers should inform the Holy Prophet about their plots, mischiefs and hostile talks. They resented it very much that the Holy Prophet listened to and believed in the talk of these humble people against such "respectable" people as they. 

Desc No: 70
The answer to this charge implies two things. First, "Though the Prophet listens to everything, he attends only to that which is good and is for the welfare of the Community, for he is not the one who would listen to or encourage mischievous things." Secondly, "It is good for yourselves that he listens patently to everyone; otherwise he would not have allowed you to put forward lame excuses for your negligence from the struggle in the Way of Allah. Had he not been forbearing, he would not have paid attention to your false professions of faith and hypocritical expressions of good wishes for Islam, but would have taken you to task for your mischiefs and made it difficult for you to live at AI-Madinah. It is thus obvious that it is good for you that he listens to everyone." 

Desc No: 71
That is, "You are wrong that he listens to everyone. He puts his trust only in the true Believers. Accordingly, he believed only in those things about you that were conveyed to him by good and trustworthy people, who were neither liars nor tale-bearers. Therefore, whatever they said about you was true and should leave been taken as true." 




Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.62. Yahlifuuna biAllahilakum liyurduukum waAllahu warasuuluhu ahaqquan yurduuhu in kanuu mu/miniina

9.62. They swear by Allah to you (Muslims) to please you, but Allah, with His messenger, hath more right that they should please Him if they are believers. (Pickthall)

9.62. Sie schwören euch bei Allah, damit sie euch zufriedenstellen, und Allah und Sein Gesandter haben mehr Anrecht darauf, daß sie Ihn zufriedenstellen, wenn sie Gläubige sind. (Ahmad v. Denffer)

9.62. Sie schwören euch bei Allah, um euch zufriedenzustellen. Aber Allah - und (auch) Sein Gesandter - hat ein größeres Anrecht darauf, daß sie Ihn zufriedenstellen, wenn sie gläubig sind. (Bubenheim)

9.62. Sie schwören euch bei Gott, um euch zufriedenzustellen. Gott und Seinen Gesandten haben sie jedoch eher zufriedenzustellen, wenn sie wahrhaftig glauben. (Azhar)

9.62. Sie schwören euch bei ALLAH, damit sie euch zufriedenstellen, während ALLAH und Sein Gesandter doch berechtigter sind, zufriedengestellt zu werden, sollten sie Mumin sein. (Zaidan)

9.62. Sie schwören euch bei Allah, um euch zufriedenzustellen. Aber sie sollten eher Allah und seinen Gesandten zufriedenstellen, wenn (anders) sie gläubig sind. (Paret)

9.62. Sie schwören euch bei Allah, um euch zufriedenzustellen; jedoch Allahs und Seines Gesandten Würde geziemt es mehr, Ihm zu gefallen, wenn sie gläubig sind. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.63. Alam yaAAlamuu annahu man yuhadidiAllaha warasuulahu faanna lahu nara dschahannama khalidanfiiha dhalika alkhizyu alAAadhiimu

9.63. Know they not that whoso opposeth Allah and His messenger, his portion verily is hell, to abide therein? That is the extreme abasement. (Pickthall)

9.63. Wissen sie nicht, daß wer Allah und Seinem Gesandten zuwiderhandelt, daß für ihn das Feuer der Hölle ist, ewig dort zu sein? Dies ist die gewaltige Schande. (Ahmad v. Denffer)

9.63. Wissen sie denn nicht, daß es für denjenigen, der Allah und Seinem Gesandten zuwiderhandelt -, daß es für ihn das Feuer der Hölle gibt, ewig darin zu bleiben? Das ist die gewaltige Schande. (Bubenheim)

9.63. Wissen sie denn nicht, dass derjenige, der Gott und Seinem Gesandten zuwiderhandelt, sich die Feuerstrafe der Hölle zuzieht, in der er ewig bleiben wird? Das ist die größte Schmach. (Azhar)

9.63. Haben sie etwa nicht gewusst, dass für denjenigen, der ALLAH 1 und Seinem Gesandten entgegenwirkt, doch das Feuer von Dschahannam bestimmt ist – als Ewiger darin?! Dies ist die übergroße Erniedrigung. (Zaidan)

9.63. Wissen sie (denn) nicht, daß derjenige, der Allah und seinem Gesandten zuwiderhandelt (yuhaadid), das Feuer der Hölle zu erwarten hat, um (ewig) darin zu weilen? Das ist die gewaltige Schande. (Paret)

9.63. Wissen sie denn nicht, daß für den, der Allah und Seinem Gesandten zuwiderhandelt, das Feuer der Dschahannam bestimmt ist? Darin wird er auf ewig bleiben; das ist die große Demütigung. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.64. Yahdharu almunafiquuna antunazzala AAalayhim suuratun tunabbi-ohum bima fiiquluubihim quli istahzi-uu inna Allaha mukhridschun matahdharuuna

9.64. The hypocrites fear lest a surah should be revealed concerning them, proclaiming what is in their hearts. Say: Scoff (your fill) ! Lo! Allah is disclosing what ye fear. (Pickthall)

9.64. Die Heuchler sind auf der Hut, daß wegen ihnen eine Sure herabgesandt wird, die ihnen mitteilt, was in ihren Herzen ist. Sag: Versucht zu spotten!Allah bringt ja heraus, wovor ihr auf der Hut seid! (Ahmad v. Denffer)

9.64. Die Heuchler fürchten, daß eine Sura über sie offenbart werden könnte´, die ihnen kundtut, was in ihren Herzen ist. Sag: Macht euch (nur) lustig! Allah wird herausbringen, was ihr fürchtet. (Bubenheim)

9.64. Die Heuchler fürchten, dass dir eine Sure herabgesandt werden könnte, die alles offenbart, was sie in ihren Herzen verborgen halten. Sage ihnen: "Spottet nur, wie ihr wollt! Gott wird alles bloßstellen, wovor ihr euch fürchtet." (Azhar)

9.64. Die Munafiq fürchten, dass ihnen eine Sura hinabgesandt wird, die sie darüber in Kenntnis setzt, was in ihren Herzen ist. Sag: ‚Spottet nur! Gewiß, ALLAH wird das hervorbringen, was ihr fürchtet.‘ (Zaidan)

9.64. Die Heuchler (munaafiquun) befürchten, daß eine Sure auf sie herabgesandt werde, die ihnen Kunde gibt über das, was sie im Herzen haben. Sag: Macht euch (nur) lustig! Allah wird das, von dem ihr fürchtet (daß es ruchbar werde), an den Tag bringen. (Paret)

9.64. Die Heuchler fürchten, es könnte gegen sie eine Sura herabgesandt werden, die ihnen ankündet, was in ihren Herzen ist. Sprich: "Spottet nur! Allah wird alles ans Licht bringen, wovor ihr euch fürchtet." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.65. Wala-in saaltahum layaquulunna innamakunna nakhuudu wanalAAabu qul abiAllahiwaayatihi warasuulihi kuntum tastahzi-uuna

9.65. And if thou ask them (O Muhammad) they will say: We did but talk and jest. Say: was it at Allah and His revelations and His Messenger that ye did scoff? (Pickthall)

9.65. Und wenn du sie fragst, bestimmt sagen sie: "Wir haben ja geschwätzt, und wir haben gespielt." Sag: Mit Allah und Seinen Zeichen und Seinem Gesandten habt ihr Spott treiben wollen? (Ahmad v. Denffer)

9.65. Und wenn du sie fragst, werden sie ganz gewiß sagen: "Wir haben nur (schweifende) Gespräche geführt und gescherzt." Sag: Habt ihr euch denn über Allah und Seine Zeichen und Seinen Gesandten lustig gemacht? (Bubenheim)

9.65. Wenn du sie nun fragtest, würden sie sicher sagen: "Wir haben nur geplaudert und gescherzt." Sprich: "Wie könnt ihr euch erlauben, über Gott, Seine Zeichen und Seinen Gesandten zu spotten?" (Azhar)

9.65. Und würdest du sie (danach) fragen, würden sie sagen: „Wir haben uns doch nur unterhalten und Unfug getrieben.“ Sag: ‚Etwa über ALLAH, Seine Ayat und Seinen Gesandten pflegtet ihr zu spotten?!‘ (Zaidan)

9.65. Und wenn du sie fragst (und wegen ihrer spöttischen Bemerkungen zur Rechenschaft ziehst), sagen sie: "Wir haben nur geplaudert und gescherzt." Sag: Wie konntet ihr euch über Allah und seine Zeichen und seinen Gesandten lustig machen? (Paret)

9.65. Und wenn du sie fragst, so werden sie gewiß sagen: "Wir plauderten nur und scherzten." Sprich: "Galt euer Spott etwa Allah und Seinen Zeichen und Seinem Gesandten?" (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.66. La taAAtadhiruu qad kafartumbaAAda iimanikum in naAAfu AAan ta-ifatin minkumnuAAadhdhib ta-ifatan bi-annahum kanuumudschrimiina

9.66. Make no excuse. Ye have disbelieved after your (confession of) belief. If We forgive a party of you, a party of you We shall punish because they have been guilty. (Pickthall)

9.66. Entschuldigt euch nicht, ihr habt schon den Glauben verweigert nach eurem Glauben. Wenn Wir es einem Teil von euch erlassen, strafen Wir einen Teil, weil sie Verbrecher sind. (Ahmad v. Denffer)

9.66. Entschuldigt euch nicht! Ihr seid ja ungläubig geworden, nachdem ihr den Glauben (angenommen) hattet. Wenn Wir (auch) einem Teil von euch verzeihen, so strafen Wir einen (anderen) Teil (dafür), daß sie Übeltäter waren. (Bubenheim)

9.66. Bringt keine Entschuldigung vor! Ihr seid vom Glauben abgekommen, nachdem ihr ihn angenommen hattet. Während Wir einigen von euch verzeihen, bestrafen Wir die anderen, weil sie Verbrecher sind. (Azhar)

9.66. Entschuldigt euch nicht, ihr habt bereits Kufr nach eurem Iman betrieben! Würden WIR einer Gruppe von euch vergeben, so würden WIR eine andere Gruppe peinigen, weil sie doch schwer Verfehlende zu sein pflegten. (Zaidan)

9.66. Ihr braucht keine Entschuldigungen vorzubringen. Ihr seid ungläubig geworden, nachdem ihr gläubig waret. Wenn wir (auch) einer Gruppe von euch verzeihen, so bestrafen wir (doch) eine (andere) Gruppe (von euch. Das geschieht ihnen) dafür, daß sie Sünder waren. (Paret)

9.66. Versucht euch nicht zu entschuldigen. Ihr seid ungläubig geworden, nachdem ihr geglaubt habt. Wenn Wir einem Teil von euch vergeben, so bestrafen (Wir) den anderen Teil deshalb, weil sie Sünder waren. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 64 bis 66

The hypocrites dread lest a surah should be sent down to Muslims revealing to them what is in their hearts. ( 72 ) O Prophet, say to them, "Go on mocking, Allah will surely bring to light the very thing you are dreading." If you question them ("What were you talking about?"), they will promptly answer, "We were merely jesting and making merry.” ( 73 ) Ask them, "What, then! were you mocking at Allah and His Revelations and His Messenger? Do not invent excuses now; you have indeed denied the truth after you had professed belief in it. Even if We pardon some of you, We will surely chastise others of you, for they are the guilty ones" ( 74 )

Desc No: 72
The hypocrites were afraid that their secret plans would be disclosed in the Qur'an to their great discomfiture. Though they did not believe that the Holy Prophet was a Messenger of Allah, they were convinced from their experience of the last nine years or so that he possessed some supernatural powers by which he learnt their hidden secrets, and revealed these through the Qur'an (which according to them was written by himself). 

Desc No: 73
This refers to the hypocrites who used to make fun of the Holy Prophet and the true Muslims in their secret meetings when they were making preparations for the expedition to Tabuk. In this way, they used to discourage those Muslims who sincerely and honestly intended to go forth for Jihad. We learn many things in this connection from the traditions. For instance, in one of their meetings, when the hypocrites were having a gossip, one of them remarked, "I say! Do you think that the Romans are no better than the Arabs ? You will see that in the near future these "brave" men will be bound with ropes." Another responded to this, "What a fun it would be if after this each one of them is lashed with a hundred stripes ! " Still another, ridiculing the preparations by the Prophet for the expedition, remarked, "Look at this man, and his preparations ! He intends to go forth to conquer the forts in Syria and the Roman Empire." 

Desc No: 74
That is, "Those foolish buffoons, who take interest in such conversations and mock even at serious things because there is nothing serious in the world for them, may be pardoned. But there are others who mock at these serious things deliberately with evil intentions, because they consider the Messenger and the Way taught by him as ridiculous in spite of their professions of Faith. As their real object is to discourage the believers from making preparations for Jihad, they are criminals and not buffoons; therefore they shall not be pardoned at all "  




Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.67. Almunafiquuna waalmunafiqatubaAAduhum min baAAdin ya/muruuna bialmunkariwayanhawna AAani almaAAruufi wayaqbiduuna aydiyahum nasuuAllaha fanasiyahum inna almunafiqiina humu alfasiquuna

9.67. The hypocrites, both men and women, proceed one from another. They enjoin the wrong, and they forbid the right, and they withhold their hands (from spending for the cause of Allah). They forget Allah, so He hath forgotten them. Lo! the hypocrites, they are the transgressors. (Pickthall)

9.67. Die heuchlerischen Männer und die heuchlerischen Frauen, die einen von ihnen sind von den anderen, sie tragen das Unrechte auf und untersagen das Rechte, und sie halten ihre Hände geschlossen. Sie haben Allah vergessen, also hat Er sie vergessen. Ja, die Heuchler, sie sind die Frevler. (Ahmad v. Denffer)

9.67. Die Heuchler und die Heuchlerinnen stammen voneinander. Sie gebieten das Verwerfliche und verbieten das Rechte und halten ihre Hände geschlossen. Sie haben Allah vergessen, und so hat Er sie vergessen. Gewiß, die Heuchler sind die (wahren) Frevler. (Bubenheim)

9.67. Die Heuchler und die Heuchlerinnen gehören zueinander. Sie gebieten das Unwürdige, verbieten das Würdige und spenden nicht für Gottes Sache. Sie wandten sich von Gott ab, und so wandte sich Gott von ihnen ab. Die Heuchler sind die eigentlichen Frevler. (Azhar)

9.67. Die Munafiq-Männer und die Munafiq-Frauen, die einen von ihnen sind wie die anderen. Sie rufen zum Mißbilligten auf und raten vom Gebilligten ab und sind geizig. Sie haben ALLAH vergessen, so ließ ER sie vergessen werden. Gewiß, die Munafiq sind die wirklichen Fasiq. (Zaidan)

9.67. Die heuchlerischen Männer und Frauen (al-munaafiquuna wal-munaafiqaatu) gehören zueinander (und bilden eine Gruppe für sich). Sie gebieten, was verwerflich ist, und verbieten, was recht ist, und halten ihre Hand geschlossen (anstatt mit offener Hand zu spenden). Sie haben Allah vergessen, und nun hat (auch) er sie vergessen. Die Heuchler sind die (wahren) Frevler. (Paret)

9.67. Die Heuchler und Heuchlerinnen gehören zueinander. Sie gebieten das Böse und verbieten das Gute; und ihre Hände bleiben geschlossen. Sie haben Allah vergessen, und so hat Er sie vergessen. Wahrlich, die Heuchler sind wahre Frevler. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 197

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.68. WaAAada Allahu almunafiqiinawaalmunafiqati waalkuffara naradschahannama khalidiina fiiha hiya hasbuhumwalaAAanahumu Allahu walahum AAadhabun muqiimun

9.68. Allah promiseth the hypocrites, both men and women, and the disbelievers fire of hell for their abode. It will suffice them. Allah curseth them, and theirs is lasting torment. (Pickthall)

9.68. Allah hat den heuchlerischen Männern und den heuchlerischen Frauen und den Glaubensverweigerern das Feuer der Hölle versprochen, ewig sind sie dort. Es ist ihnen genug, und Allah hat sie verflucht, und für sie gibt es fortwährende Strafe. (Ahmad v. Denffer)

9.68. Allah hat den Heuchlern und den Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Hölle versprochen, ewig darin zu bleiben. Es ist ihre Genüge. Und Allah hat sie verflucht, und für sie gibt es beständige Strafe. (Bubenheim)

9.68. Gott hat den Heuchlern und den Heuchlerinnen sowie den Ungläubigen die Feuerstrafe der Hölle versprochen, in der sie ewig bleiben werden. Das geschieht ihnen recht. Gott verflucht sie und züchtigt sie mit einer dauernden Strafe. (Azhar)

9.68. ALLAH versprach den Munafiq-Männern, den Munafiq-Frauen und den Kafir das Feuer von Dschahannam - darin werden sie ewig bleiben. Es genügt ihnen. Und ALLAH hat sie verflucht, und für sie ist eine bleibende Peinigung bestimmt. (Zaidan)

9.68. Allah hat den heuchlerischen Männern und Frauen und den Ungläubigen das Feuer der Hölle angedroht, daß sie (ewig) darin weilen. Das ist gerade das Richtige für sie. Allah hat sie verflucht. Eine beständige Strafe haben sie zu erwarten. (Paret)

9.68. Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Dschahannam versprochen; darin werden sie auf ewig bleiben. Das wird genug für sie sein. Und Allah hat sie verflucht, und ihnen wird eine dauernde Strafe zuteil sein , (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 198

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.69. Kaalladhiina min qablikum kanuuaschadda minkum quwwatan waakthara amwalan waawladanfaistamtaAAuu bikhalaqihim faistamtaAAtumbikhalaqikum kama istamtaAAa alladhiina minqablikum bikhalaqihim wakhudtum kaalladhiikhaduu ola-ika habitat aAAmaluhumfii alddunya waal-akhirati waola-ikahumu alkhasiruuna

9.69. Even as those before you were mightier than you in strength, and more affluent than you in wealth and children. They enjoyed their lot awhile, so ye enjoy your lot awhile even as those before you did enjoy their lot awhile. And ye prate even as they prated. Such are they whose works have perished in the world and the Hereafter. Such are they who are the losers. (Pickthall)

9.69. Wie diejenigen, die vor euch waren, sie waren stärker als ihr an Macht und hatten mehr an Vermögensgütern und an Kindern, und sie genossen ihren Anteil, und ihr habt euren Anteil genossen, wie die vor euch ihren Anteil genossen haben, und ihr habt geschwätzt, wie sie geschwätzt haben. Diese, ihre Werke sind hinfällig in dieser Welt und im Jenseits, und diese, sie sind die Verlierer. (Ahmad v. Denffer)

9.69. (Es ist) wie mit denen, die vor euch waren. Sie hatten stärkere Kraft als ihr und mehr Besitz und Kinder. Sie genossen ihren Anteil, und dann habt ihr euren Anteil genossen, wie diejenigen, die vor euch waren, ihren Anteil genossen haben. Und ihr habt (schweifende) Gespräche geführt wie die Gespräche, die sie führten. Deren Werke werden im Diesseits und im Jenseits hinfällig. Das sind die Verlierer. (Bubenheim)

9.69. Denkt an die Heuchler, die es vor euch gegeben hat! Sie waren mächtiger, reicher und hatten mehr Nachkommenschaft. Sie genossen die irdischen Güter. Ihr habt die irdischen Güter genossen wie die Heuchler vor euch sie genossen haben, und ihr habt Unsinn geredet wie sie Unsinn geredet haben. Die Taten der Heuchler taugen im Dießeits und im Jenseits nichts, und sie sind die wahren Verlierer. (Azhar)

9.69. (Ihr seid) wie diejenigen vor euch. Sie waren noch mächtiger als ihr und hatten noch mehr Vermögen und Kinder. So genossen sie, was ihnen bestimmt war, auch habt ihr genossen, was euch bestimmt war genauso, wie diejenigen vor euch das genossen haben, was ihnen bestimmt war. Auch habt ihr Unfug getrieben genauso, wie sie Unfug getrieben haben. Diesen sind ihre Werke im Dießeits und Jenseits zunichte geworden und diese sind die wirklichen Verlierer. (Zaidan)

9.69. (Ihr treibt es) wie diejenigen, die vor euch lebten. Sie waren kraftvoller und hatten mehr Vermögen und Kinder als ihr und nützten ihren Anteil (an den Gütern dieser Welt) aus. (Auch) ihr habt euren Anteil ausgenützt, wie die vor euch das getan haben, und (ebenso lose) geplaudert wie sie. Ihre Taten sind im Diesseits und Jenseits hinfällig. Das sind die, die (letzten Endes) den Schaden haben. (Paret)

9.69. wie jenen, die vor euch waren. Sie waren mächtiger als ihr an Kraft und reicher an Gut und Kindern. Sie erfreuten sich ihres Loses; auch ihr habt euch eures Loses erfreut, gerade so wie jene vor euch sich ihres Loses erfreuten. Und ihr ergötztet euch an müßiger Rede, wie jene sich an müßiger Rede ergötzten. Ihre Werke sollen ihnen nichts fruchten, weder in dieser Welt noch im Jenseits. Und sie sind die Verlierer. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 198

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.70. Alam ya/tihim nabao alladhiina minqablihim qawmi nuuhin waAAadin wathamuuda waqawmiibrahiima waas-habi madyana waalmu/tafikatiatat-hum rusuluhum bialbayyinati fama kanaAllahu liyadhlimahum walakin kanuuanfusahum yadhlimuuna

9.70. Hath not the fame of those before them reached them the folk of Noah, Aad, Thamud, the folk of Abraham, the dwellers of Midian and the disasters (which befell them) ? Their messengers (from Allah) came unto them with proofs (of Allah ' s sovereignty). So Allah surely wronged them not, but they did wrong themselves. (Pickthall)

9.70. Ist nicht die Kunde zu ihnen gekommen von denjenigen, die vor ihnen waren? Das Volk Nuhs und Ad und Thamud und das Volk Ibrahims und die Gefährten von Madjan und die Umgestürzten? Zu ihnen sind ihre Gesandten gekommen, mit den klaren Beweisen, also hat Allah ihnen bestimmt nicht Unrecht angetan, sondern sie haben sich selber Unrecht angetan. (Ahmad v. Denffer)

9.70. Ist ihnen nicht die Kunde von denjenigen zugekommen, die vor ihnen waren, des Volkes Nuhs, der ´Ad und der Tamud, des Volkes Ibrahims, der Bewohner von Madyan und der umgestürzten Städte? Ihre Gesandten kamen zu ihnen mit den klaren Beweisen. Nimmer ist es Allah, der ihnen Unrecht getan hat, sondern sie selbst haben sich Unrecht zugefügt. (Bubenheim)

9.70. Haben die Nachrichten über die Völker vor ihnen sie nicht erreicht, über das Volk von Noah und von §?d und Thamûd, über das Volk von Abraham und die Bewohner Madyans und die Bewohner der vernichteten Städte? Ihre Gesandten legten ihnen klare Beweise vor. Gott hat ihnen keineswegs unrecht getan, sondern sie taten sich selbst unrecht. (Azhar)

9.70. Kam zu ihnen etwa nicht dieMitteilung über diejenigen vor ihnen: die Leute von Nuh, 'Aad, Thamud, die Leute von Ibrahim, die Bewohner von Madyan und von den Umgewandten ?! Ihre Gesandten kamen zu ihnen mit den deutlichen Zeichen, so gebührt ALLAH niemals, ihnen Unrecht anzutun. Doch sie pflegten sich selbst Unrecht anzutun. (Zaidan)

9.70. Ist (denn) nicht die Kunde von denen, die vor ihnen lebten, zu ihnen gekommen - von den Leuten Noahs, von `Aad und Thamuud, von den Leuten Abrahams, von den Gefährten von Madyan und von den zerstörten (Städten Sodom und Gomorrha)? Ihre Gesandten kamen (seinerzeit) mit den klaren Beweisen (baiyinaat) zu ihnen. Und Allah konnte unmöglich gegen sie freveln, sondern gegen sich selber frevelten sie (indem sie von den klaren Beweisen Allahs nichts wissen wollten und sich so ins Unrecht setzten). (Paret)

9.70. Hat sie nicht die Kunde von denen erreicht, die vor ihnen waren - vom Volke Noahs, von 'Ad und Thamud und vom Volke Abrahams und den Bewohnern Madyans und der zusammengestürzten Städte? Ihre Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen. Allah also wollte ihnen kein Unrecht tun, doch sie taten sich selber Unrecht. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 67 bis 70

The hypocrites, both men and women, are all of a kind: they enjoin what is evil and forbid what is good and withhold their hands from doing good. ( 75 ) They forgot Allah: then Allah also forgot them; indeed the hypocrites are the evil-doers. Allah has promised the hypocrites, both men and women, as well as the disbelievers the fire of Hell, wherein they shall abide for ever: that is the proper place for them; for the curse of Allah is upon them and theirs is the lasting torment.-You are behaving ( 76 ) just like those who went before you: they had more power than you, and possessed greater riches and had more children than you: they had enjoyed their portion of the good things of the worldly life and you, too, have enjoyed your portion of the good things like them: you are also engaged in idle discussions like the discussions they held. Consequently in the end everything they did, proved vain in this world and shall be vain in the Next World: surely they are the people who are the losers. Has not ( 77 ) the story reached them of those who had gone before them-the people of Noah, tribes of `Ad and Thamud, the people of Abraham and the inhabitants of Midian and of the overturned cities ( 78 ) ? Their Messengers came to them with clear signs; then it was not Allah Who would wrong them, but they wronged their own selves. ( 79 )

Desc No: 75
These are the common characteristics of all hypocrites. All of them are interested in evil and inimical to good. If some one undertakes to do an evil thing, they would dedicate all their sympathies, counsels encouragements contributions. good wishes, praises and their approvals to such a one. They would join hands co accomplish that evil thing and persuade others to take part in it and encourage tire doer in every way. Moreover, they would show in every way their hearty pleasure if they perceived that that evil thing was progressing satisfactorily. On the other hand, if someone undertakes to do a good thing, they are shocked to Bear the very news of it for it pains their hearts; nay, they do not even like that such a thing should be undertaken at all. Then if they see some one coming forward to help it, they feel very uncomfortable and try their worst to hinder him from it and if he does not give it up, they would wish that he should fail in it. Then all of them have this common characteristic that they do not spend anything at all for good ends irrespective of the fact whether they be otherwise parsimonious or generous. At any rate, their wealth is either for hoarding or for evil deeds. As a matter of fact, they would spend large sums on evil works generously but would not be willing to spend a farthing for good things. 

Desc No: 76
In the preceding verse, they were being mentioned in the third person, but here they are being addressed directly in the second person. 

Desc No: 77
Again they are being mentioned in the third person. 

Desc No: 78
These were the people of Lot. 

Desc No: 79
"They wronged themselves" for they were themselves responsible for their destruction. Allah had no enmity with them and had no desire to destroy them. As a matter of fact, they themselves adopted the way of life that led to destruction, whereas Allah had sent His Messengers to them and afforded them the opportunities of thinking, understanding and reforming. His Messengers admonished and warned them of the consequences of treading wrong paths, and presented very clearly before there the Way that leads to success, and also the ways that lead to destruction. But when they did not benefit from the opportunities that were offered to them to mend their ways, and persisted in treading the ways that led to destruction, they inevitably met with the end for which they were heading. And this horrible end was not due to Allah's will to be unjust to theta but due to their own evil doings.  "




61-70 von 129 Ayaat, Seite 7/13

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]