alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


46.1. Ha-Mim.

[ alAhqaf:1 ]


Besucher Online
Im Moment sind 51 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | atTauba | 81-90 von 129 Ayaat, Seite 9/13

 

[  «  Anfang  ...  5  6  7  8  9  10  11  12  13  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.81. Fariha almukhallafuuna bimaqAAadihimkhilafa rasuuli Allahi wakarihuu an yudschahiduubi-amwalihim waanfusihim fii sabiili Allahi waqaluula tanfiruu fii alharri qul naru dschahannamaaschaddu harran law kanuu yafqahuuna

9.81. Those who were left behind rejoiced at sitting still behind the messenger of Allah, and were averse to striving with their wealth and their lives in Allah ' s way. And they said: Go not forth in the heat! Say: The heat of hell is more intense of heat, if they but understood. (Pickthall)

9.81. Die Zurückgebliebenen haben sich gefreut wegen ihres Sitzenbleibens hinter dem Gesandten Allahs, und es war ihnen zuwider, daß sie sich ganz einsetzen mit ihren Vermögensgütern und sich selbst auf dem Weg Allahs, und sie haben gesagt: "Zieht nicht aus in der Hitze!" Sag: Das Feuer der Hölle ist stärker an Hitze! - wenn sie das verstehen würden. (Ahmad v. Denffer)

9.81. Die Zurückgelassenen waren froh darüber, daß sie hinter Allahs Gesandtem (daheim) sitzen geblieben sind, und es war ihnen zuwider, sich mit ihrem Besitz und mit ihrer eigenen Person auf Allahs Weg abzumühen. Und sie sagten: "Rückt nicht in der Hitze aus!" Sag: Das Feuer der Hölle ist noch heißer; wenn sie (es doch) verstehen würden! (Bubenheim)

9.81. Die Zurückgebliebenen freuten sich darüber, daheim zu bleiben, während Gottes Gesandter ins Feld zog. Sie hassten es, mit ihrem Leben und Vermögen auf Gottes Weg zu kämpfen und sagten: "Rückt nicht in der Hitze aus!" Sprich: "Das Feuer der Hölle ist noch heißer." Sie hätten es gewusst, wenn sie verständig gewesen wären. (Azhar)

9.81. Die (als Drückeberger) Zurückgebliebenen freuten sich über ihr Zurückbleiben in Auflehnung gegen den Gesandten ALLAHs, lehnten ab, fi-sabilillah mit ihrem Vermögen und mit sich selbst Dschihad zu leisten und sagten: „Brecht bei der Hitze nicht auf!“ Sag: ‚Das Feuer von Dschahannam ist noch heißer.‘ Würden sie es doch nur begreifen! (Zaidan)

9.81. Diejenigen, die zurückgelassen worden sind (anstatt ins Feld mitgenommen zu werden), freuen sich darüber, daß sie hinter dem Gesandten Allahs (der seinerseits ausgerückt ist) daheim geblieben sind. Es ist ihnen zuwider, mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen Krieg zu führen, und sie sagen: "Rückt (doch) nicht in der Hitze aus!" Sag: Das Feuer der Hölle ist heißer (als die Sommerhitze, in der dieser Feldzug stattfindet). Wenn sie doch Verstand annehmen würden! (Paret)

9.81. Jene, die zurückgelassen worden waren, freuten sich ihres Daheimbleibens hinter dem (Rücken des) Gesandten Allahs und waren nicht geneigt, mit ihrem Gut und mit ihrem Blut für Allahs Sache zu kämpfen. Sie sagten: "Zieht doch nicht in der Hitze aus." Sprich: "Das Feuer der Dschahannam ist von stärkerer Hitze." Wenn sie doch nur begreifen könnten! (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.82. Falyadhakuu qaliilan walyabkuukathiiran dschazaan bima kanuu yaksibuuna

9.82. Then let them laugh a little: they will weep much, as the award of what they used to earn. (Pickthall)

9.82. Also sollen sie ein wenig lachen, und sie sollen viel weinen als Vergeltung für das, was sie erworben haben. (Ahmad v. Denffer)

9.82. So sollen sie ein wenig lachen und sollen häufig weinen als Lohn für das, was sie erworben haben. (Bubenheim)

9.82. Sie werden ein wenig lachen im Dießeits und viel weinen im Jenseits. Das ist die Vergeltung für das, was sie sich aufgebürdet haben. (Azhar)

9.82. So sollen sie sich ein wenig freuen, aber dann sollen sie viel weinen als Vergeltung für das, was sie (an Verfehlungen) zu erwerben pflegten. (Zaidan)

9.82. Sie werden nur kurz zu lachen, aber (dereinst) lange zu weinen haben. (Dies geschieht ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben. (Paret)

9.82. Sie sollten wenig lachen und viel weinen über das, was sie sich erworben haben. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.83. Fa-in radschaAAaka Allahu ila ta-ifatinminhum faista/dhanuuka lilkhuruudschi faqul lantakhrudschuu maAAiya abadan walan tuqatiluu maAAiya AAaduwwaninnakum radiitum bialquAAuudi awwala marratin faoqAAuduumaAAa alkhalifiina

9.83. If Allah bring thee back (from the campaign) unto a party of them and they ask of thee leave to go out (to fight), then say unto them: Ye shall never more go out with me nor fight with me against a foe. Ye were content with sitting still the first time. So sit still, with the useless. (Pickthall)

9.83. Und wenn Allah dich zurückgebracht hat zu einer Gruppe von ihnen, und sie dich um Erlaubnis zum Auszug gefragt haben, so sag: Ihr zieht sicher nicht mehr mit mir aus, niemals, und kämpft sicher nicht mehr mit mir gegen einen Feind. Ihr wart ja zufrieden, beim ersten Mal sitzen zu bleiben, also bleibt sitzen mit den Zurückgebliebenen! (Ahmad v. Denffer)

9.83. Wenn Allah dich zu einem Teil von ihnen zurückkehren läßt und sie dich um Erlaubnis bitten, hinauszuziehen, dann sag: Ihr werdet niemals mit mir hinausziehen, und ihr werdet mit mir gegen keinen Feind kämpfen. Ihr seid (ja) das erste Mal damit zufrieden gewesen, (daheim) sitzen zu bleiben. Bleibt nun (daheim) sitzen mit denen, die zurückbleiben! (Bubenheim)

9.83. Wenn Gott dich nach deiner Rückkehr aus dieser Schlacht einigen von ihnen begegnen lässt, die dich um Erlaubnis bitten, künftig mit dir ins Feld zu ziehen, sage ihnen: "Ihr werdet niemals mit mir ausziehen und niemals gegen einen Feind mitkämpfen. Es hat euch das erste Mal gefallen zurückzubleiben, so müsst ihr stets mit den Daheimsitzenden zu Hause bleiben." (Azhar)

9.83. Und wenn ALLAH dich zu einer Gruppe von ihnen wiederkehren lässt und diese dich um Erlaubnis (zur Teilnahme) am Aufbruch bitten, dann sag: „Ihr werdet mit mir nie und nimmer aufbrechen und den bewaffneten Kampf gegen keinen Feind mit mir aufnehmen. Ihr wart das erste Mal doch mit dem Zurückbleiben einverstanden, so bleibt (als Drückeberger) mit denjenigen zurück, die zurückbleiben!‘ (Zaidan)

9.83. Wenn Allah dich nun (vom Kriegszug) zu einer Gruppe von ihnen zurückkehren läßt und sie dich dann (bei der Veranstaltung eines neuen Feldzugs) um Erlaubnis bitten, (mit dir) ausziehen zu dürfen, dann sag: Ihr werdet niemals mit mir ausziehen und gegen einen Feind kämpfen. Ihr waret zuerst damit zufrieden, daheim zu bleiben. Bleibt nun (auch jetzt) daheim (zusammen) mit denen, die (wegen körperlicher Gebrechen oder dergleichen) zurückbleiben! (Paret)

9.83. Und wenn Allah dich zu einer Gruppe von ihnen heimkehren läßt und sie dich um Erlaubnis bitten, auszuziehen, dann sprich: "Nie sollt ihr mit mir ausziehen und nie einen Feind an meiner Seite bekämpfen. Es gefiel euch, das erste Mal daheim sitzen zu bleiben, so sitzet nun (wieder) bei denen, die zurückbleiben." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.84. Wala tusalli AAala ahadinminhum mata abadan wala taqum AAala qabrihiinnahum kafaruu biAllahi warasuulihi wamatuuwahum fasiquuna

9.84. And never (O Muhammad) pray for one of them who dieth, nor stand by his grave. Lo! they disbelieved in Allah and His messenger, and they died while they were evil-doers. (Pickthall)

9.84. Und bete nicht mehr über einem von ihnen, niemals, der gestorben ist, und stehe nicht an seinem Grab. Sie haben ja den Glauben verweigert an Allah und Seinen Gesandten, und sie sind gestorben und sie waren Frevler. (Ahmad v. Denffer)

9.84. Und bete niemals über jemandem von ihnen, der gestorben ist, und stehe nicht an seinem Grab! Sie verleugneten ja Allah und Seinen Gesandten, und sie starben als Frevler. (Bubenheim)

9.84. Bete nie beim Begräbnis für einen von ihnen, und stehe nicht an seinem Grab! Sie haben Gott und Seinen Gesandten geleugnet und sind als Frevler gestorben. (Azhar)

9.84. Und verrichte niemals für einen von ihnen, der verstarb, das rituelle Totengebet und stehe nicht an seinem Grab! Gewiß, sie haben Kufr ALLAH und Seinem Gesandten gegenüber betrieben und sind verstorben, 1 während sie noch Fasiq sind. (Zaidan)

9.84. Und sprich niemals, wenn einer von ihnen stirbt, das Totengebet über ihm und stell dich (dann bei der Beerdigung) nicht an sein Grab! Sie haben (ja) an Allah und seinen Gesandten nicht geglaubt und sind als Frevler gestorben. (Paret)

9.84. Und bete nie für einen von ihnen, der stirbt, noch stehe an seinem Grabe; (denn) sie glaubten nicht an Allah und an Seinen Gesandten, und sie starben als Frevler. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.85. Wala tuAAdschibka amwaluhum waawladuhuminnama yuriidu Allahu an yuAAadhdhibahum bihafii alddunya watazhaqa anfusuhum wahum kafiruuna

9.85. Let not their wealth nor their children please thee! Allah purposeth only to punish them thereby in the world, and that their souls shall pass away while they are disbelievers. (Pickthall)

9.85. Und dich sollen nicht ihre Vermögensgüter und ihre Nachkommen verwundern. Allah möchte ja, daß Er sie damit straft in dieser Welt und ihre Seelen vergehen, und sie sind Glaubensverweigerer. (Ahmad v. Denffer)

9.85. Ihr Besitz und ihre Kinder sollen dir nicht gefallen. Allah will sie ja nur im Diesseits damit strafen, und (daß) ihre Seelen (im Tod) dahingehen, während sie ungläubig sind. (Bubenheim)

9.85. Niemand sollte sich von ihrem Vermögen und ihren Kindern beeindrucken lassen und sich ?hnliches wünschen. Gott will sie damit nur im Dießeits bestrafen und sie als Ungläubige sterben lassen. (Azhar)

9.85. Auch finde keinen Gefallen an ihrem Vermögen und an ihren Kindern! ALLAH will sie damit im Dießeits nur peinigen und (will), dass ihre Seelen (ihren Körper) beschwerlich verlassen, während sie noch Kafir sind. (Zaidan)

9.85. Du brauchst ihr Vermögen und ihre Kinder nicht zu bestaunen (oder sie gar darum zu beneiden). Allah will sie im Diesseits damit (geradezu) bestrafen (indem er ihnen Kummer und Sorge damit macht), und (er will) daß sie (von ihrem Reichtum benommen) bis an das Ende ihres Lebens im Unglauben verharren. (Paret)

9.85. Wundere dich weder über ihr Gut noch über ihre Kinder. Allah will sie damit nur in dieser Welt bestrafen, und ihre Seelen sollen verscheiden, während sie noch ungläubig sind. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 84 bis 85

And in future you should never say funeral prayer for anyone from among them; who dies nor stand at his grave, for they have denied Allah and His Messenger and died the while they were transgressors. ( 88 ) And let not the abundance of their possessions and children delude you; for Allah wills only to chastise them by means of their possessions and children in this world and let their souls depart while they are still disbelievers.

Desc No: 88
This verse was sent down to prevent the Holy Prophet from saying funeral prayers for 'Abdullah bin Ubayy, the ringleader of the hypocrites, who died a short while after the Tabuk Expedition. His son 'Abdullah who was a sincere Muslim called on the Holy Prophet and requested him to give his shirt for his father's shroud. The Holy Prophet very generously granted his request. Then he begged the Holy Prophet to lead his father's funeral prayer. The Holy Prophet agreed to this also but Hadrat 'Umar very respectfully requested him repeatedly not to do so, saying, "O Prophet of Allah! will you say funeral prayer for a person who was guilty of such and such crimes and sins"? The Holy Prophet, who was a blessing both for friends and for foes, got ready to say funeral prayer even for that man who was a deadly enemy of Islam. At ast when he stood up to lead the funeral prayer, this verse was sent down to prevent him from this by a direct Command from God, in accordance with the changed policy declared in v. 73 which forbade to do anything that might encourage the hypocrites among the Muslims.
The above incident led to the formulation of the regulation that the leaders and prominent people from among the Muslims should neither lead nor offer the funeral prayers of the sinners against Islam or for those notorious for their disobedience to Islam. After this, whenever a request was made to the Holy Prophet for a funeral prayer, he would first enquire about the conduct of the deceased person. If he came to know that he was a bad person, he would say to Iris people, "You may perform his burial just as you like". 




Medina-Musshaf Seite 200

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.86. Wa-idha onzilat suuratun an aminuubiAllahi wadschahiduu maAAa rasuulihi ista/dhanakaoluu alttawli minhum waqaluu dharnanakun maAAa alqaAAidiina

9.86. And when a surah is revealed (which saith): Believe in Allah and strive along with His messenger, the men of wealth among them still ask leave of thee and say: Suffer us to be with those who sit (at home). (Pickthall)

9.86. Und wenn eine Sure herabgesandt wird: Glaubt an Allah und setzt euch ganz ein mit Seinem Gesandten, fragen dich die mit Einfluß von ihnen um Erlaubnis und sagen: "Laß uns mit den Sitzenbleibenden sein." (Ahmad v. Denffer)

9.86. Und wenn eine Sura (als Offenbarung) hinabgesandt wird: "Glaubt an Allah und müht euch (zusammen) mit Seinem Gesandten ab", (dann) bitten dich die Bemittelten unter ihnen um Erlaubnis und sagen: "Lasse uns mit denen (zusammen) sein, die (daheim) sitzen bleiben!" (Bubenheim)

9.86. Wenn eine Sure mit dem Gebot herabgesandt wird: "Glaubt an Gott und kämpft zusammen mit Seinem Gesandten!" bitten dich die Notabeln unter ihnen, davon ausgenommen zu werden und sagen: "Laß uns mit den Zurückbleibenden daheimbleiben!" (Azhar)

9.86. Und als eine Sura hinabgesandt wurde: ‚Verinnerlicht den Iman an ALLAH und leistet Dschihad mit Seinem Gesandten‘, baten dich die Vermögenden unter ihnen um Erlaubnis und sagten: „Laß uns unter den Zurückbleibenden sein!“ (Zaidan)

9.86. Und wenn eine Sure herabgesandt wird (des Inhalts): Glaubet an Allah und führet mit seinem Gesandten (gegen die Ungläubigen) Krieg, bitten dich diejenigen von ihnen, die wohlhabend sind (uluu t-tauli), um Dispens und sagen: "Laß uns mit denen (zusammen) sein, die daheim bleiben!" (Paret)

9.86. Und wenn eine Sura herabgesandt wird (des Inhalts): "Glaubt an Allah und kämpft an der Seite Seines Gesandten", dann bitten dich die Reichen unter ihnen um Erlaubnis und sagen: "Laß uns bei denen sein, die daheim bleiben." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 201

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.87. Raduu bi-an yakuunuu maAAa alkhawalifiwatubiAAa AAala quluubihim fahum layafqahuuna

9.87. They are content that they should be with the useless and their hearts are sealed, so that they apprehend not. (Pickthall)

9.87. Sie waren zufrieden, daß sie mit den Zurückgebliebenen waren, und es wurde über ihre Herzen gesiegelt, also verstehen sie nichts. (Ahmad v. Denffer)

9.87. Sie waren damit zufrieden, (zusammen) mit den zurückbleibenden Frauen zu sein, und ihre Herzen wurden versiegelt; so verstehen sie nicht. (Bubenheim)

9.87. Es gefiel ihnen, unter den Zurückbleibenden zu sein. Ihre Herzen sind so versiegelt, dass sie nicht begreifen können. (Azhar)

9.87. Sie waren einverstanden, mit den Zurückgebliebenen zu sein. Und ihre Herzen wurden versiegelt, so begreifen sie nicht. (Zaidan)

9.87. Sie sind damit zufrieden, mit denen (zusammen) zu sein, die zurückbleiben. Ihr Herz ist versiegelt. Daher haben sie keinen Verstand. (Paret)

9.87. Sie sind damit zufrieden, bei den Zurückbleibenden zu sein, und ihre Herzen sind versiegelt, so daß sie nichts begreifen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 201

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.88. Lakini alrrasuulu waalladhiinaamanuu maAAahu dschahaduu bi-amwalihimwaanfusihim waola-ika lahumu alkhayratu waola-ikahumu almuflihuuna

9.88. But the messenger and those who believe with him strive with their wealth and their lives. Such are they for whom are the good things. Such are they who are the successful. (Pickthall)

9.88. Aber der Gesandte und diejenigen, die zusammen mit ihm glauben, sie haben sich ganz eingesetzt mit ihren Vermögensgütern und sich selbst, und diese, für sie gibt es die guten Dinge, und diese, ihnen ergeht es wohl. (Ahmad v. Denffer)

9.88. Aber der Gesandte und diejenigen, die mit ihm glaubten, mühten sich mit ihrem Besitz und ihrer eigenen Person ab. Das sind die, für die es die guten Dinge geben wird, und das sind diejenigen, denen es wohl ergeht. (Bubenheim)

9.88. Aber der Gesandte und mit ihm die Gläubigen kämpfen mit ihrem Vermögen und ihrem Leben. Ihnen gebührt der beste Lohn, und sie sind die Erfolgreichen. (Azhar)

9.88. Doch der Gesandte und diejenigen, die den Iman mit ihm verinnerlichten, haben Dschihad mit ihrem Vermögen und mit sich selbst geleistet. Für diese sind die guten Dinge bestimmt und diese sind die wirklichen Erfolgreichen. (Zaidan)

9.88. Aber der Gesandte und diejenigen, die mit ihm glauben, führen mit ihrem Vermögen und in eigener Person Krieg. Ihnen kommen (dereinst) die guten Dinge (al-khairaat) zu, und ihnen wird es wohl ergehen. (Paret)

9.88. Jedoch der Gesandte und die Gläubigen mit ihm, die mit ihrem Gut und mit ihrem Blut kämpfen, sind es, denen Gutes zuteil werden soll; und sie sind es, die Erfolg haben werden. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 201

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.89. aAAadda Allahu lahum dschannatintadschrii min tahtiha al-anharu khalidiinafiiha dhalika alfawzu alAAadhiimu

9.89. Allah hath made ready for them Gardens underneath which rivers flow, wherein they will abide. That is the supreme triumph. (Pickthall)

9.89. Für sie hat Allah Gärten vorbereitet, unter denen Gewässer fließen, ewig sind sie dort, dies ist die gewaltige Glückseligkeit. (Ahmad v. Denffer)

9.89. Allah hat für sie Gärten bereitet, durcheilt von Bächen´, ewig darin zu bleiben; das ist der großartige Erfolg. (Bubenheim)

9.89. Für sie hat Gott Paradiesgärten bereitet, unter denen Flüsse fließen. Sie werden ewig darin weilen. Das ist der höchste Gewinn. (Azhar)

9.89. ALLAH hat für sie Dschannat vorbereitet, die von Flüssen durchflossen werden. Darin werden sie ewig bleiben. Dies ist der unermessliche Gewinn. (Zaidan)

9.89. Allah hat für sie Gärten bereit, in deren Niederungen Bäche fließen, und in denen sie (ewig) weilen werden. Das ist dann der gewaltige Gewinn (al-fauz al-`aziem). (Paret)

9.89. Allah hat Gärten für sie bereitet, durch welche Bäche fließen; darin sollen sie auf ewig verweilen. Das ist die große Glückseligkeit. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 86 bis 89

Whenever a Surah was sent down with the revelation, "Believe in Allah and go forth for Jihad with His Messenger" , you might have perceived that even the capable people from among them began to beg you to excuse them from Jihad. saying, "Please leave us behind with those who are to stay at home. Those people chose to stay with those who had remained behind and a seal was set upon their hearts: therefore they do not understand anything now. ( 89 ) But the Messenger and those who shared his belief did Jihad with their possessions and persons: now all the good things are for them only and they alone are truly successful. Allah has prepared for them Gardens underneath which canals flow wherein they will abide for ever: this is the great success.

Desc No: 89
"...they do not understand anything now," for they deliberately and intentionally chose the shameful way of staying at home with women, when they were required to go forth for Jihad, though they were healthy, physically fit and well-to-do, and professed Islam. Therefore, according to the Divine Law of Nature. a seal was set upon their hearts and they were bereft of those noble feelings which make one feel ashamed of adopting such a disgraceful conduct. 




Medina-Musshaf Seite 201

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



9.90. Wadschaa almuAAadhdhiruuna minaal-aAArabi liyu/dhana lahum waqaAAada alladhiinakadhabuu Allaha warasuulahu sayusiibu alladhiinakafaruu minhum AAadhabun aliimun

9.90. And those among the wandering Arabs who had an excuse came in order that permission might be granted them. And those who lied to Allah and His messenger sat at home. A painful doom will fall on those of them who disbelieve. (Pickthall)

9.90. Und es kamen die Entschuldigungen Vorgebenden von den Wüstenarabem, damit ihnen Erlaubnis gegeben würde, und es blieben diejenigen sitzen, die Allah und Seinen Gesandten belogen haben. Es wird diejenigen von ihnen, die den Glauben verweigert haben, schmerzende Strafe treffen. (Ahmad v. Denffer)

9.90. Und diejenigen von den Wüstenarabern, die sich entschuldigen wollten, kamen (her), um Erlaubnis zu erhalten. Und (daheim) blieben diejenigen sitzen, die Allah und Seinen Gesandten belogen. Treffen wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, schmerzhafte Strafe. (Bubenheim)

9.90. Auch Wüstenaraber kamen und baten darum, nicht mit ins Feld ziehen zu müssen. So blieben diejenigen daheim, die Gott und Seinen Gesandten belogen. Die Ungläubigen unter ihnen wird eine qualvolle Strafe treffen. (Azhar)

9.90. Und die mit einer Entschuldigung Täuschenden von den Wüstenarabern kamen, damit ihnen Erlaubnis erteilt wird. Und diejenigen, die ALLAH und Seinen Gesandten belogen, blieben (als Drückeberger) zurück. Diejenigen, die Kufr betrieben haben unter ihnen wird eine qualvolle Peinigung treffen. (Zaidan)

9.90. Und diejenigen Beduinen, die (nichtige) Entschuldigungen vorbringen, kommen her, um Dispens zu erhalten. Und diejenigen, die Allah und seinen Gesandten anlügen, bleiben daheim (anstatt mit ins Feld zu ziehen). Diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, wird (dereinst) eine schmerzhafte Strafe treffen. (Paret)

9.90. Und es kamen solche Wüstenaraber, die Ausreden gebrauchten, um (vom Kampf) ausgenommen zu werden; und jene blieben (daheim), die falsch gegen Allah und Seinen Gesandten waren. Wahrlich, getroffen von einer schmerzlichen Strafe werden jene unter ihnen sein, die ungläubig sind. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 90 bis 90

And many from among the Bedouins ( 90 ) also came with their excuses that they, too, might be allowed to remain behind: thus stayed behind those who had made a false compact of Faith with Allah and His Messenger. In the near future those from among the Bedouins who adopted the way of unbelief ( 91 ) shall meet with a painful chastisement.

Desc No: 90
Here the word "Bedouins" refers W those Arabs who lived in the desert near Al-Madinah. 

Desc No: 91
The hypocritical profession of Islam has been called the way of unbelief, because that profession of faith which lacks practical proof, surrender, sincerity and obedience, is, in fact, unbelief. As such persons prefer their own interests and worldly desires to Allah and His Way, they shall be dealt with by Allah as unbelievers and rebels, even if they could not be legally treated as such in this world but were considered Muslims due to their profession of faith. This is because in the life of this world, the Islamic Law treats as unbelievers only such hypocrites as are guilty of open unbelief, rebellion, treachery or infidelity. That is why there are many cases of hypocrisy that do not come under kufr in the Islamic Shari'ah. However, this does not mean that if one escaped the penalty according to the Islamic Code, one will escape punishment According to the Divine Judgement also. 




81-90 von 129 Ayaat, Seite 9/13

 

[  «  Anfang  ...  5  6  7  8  9  10  11  12  13  »  Ende  ]