alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


68.19. Da ging darin Verheerendes von deinem Herrn umher, während sie schliefen,

[ alQalam:19 ]


Besucher Online
Im Moment sind 106 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah arRa'd (13)  Ayah: 3

 


Medina-Musshaf Seite 249

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



13.3. Wahuwa alladhii madda al-ardawadschaAAala fiiha rawasiya waanharan waminkulli alththamarati dschaAAala fiiha zawdschayniithnayni yughschii allayla alnnahara inna fii dhalikalaayatin liqawmin yatafakkaruuna

13.3. And He it is who spread out the earth and placed therein firm hills and flowing streams, and of all fruits be placed therein two spouses (male and female). He covereth the night with the day. Lo! herein verily are portents for people who take thought. (Pickthall)

13.3. Und Er ist es, der die Erde ausgedehnt hat und dort fest verankerte Berge und Gewässer gemacht hat, und von all den Früchten hat Er dort zwei Gattungen gemacht, Er läßt die Nacht die Tageszeit einhüllen, hierin sind ja bestimmt Zeichen für Leute, die nachdenken. (Ahmad v. Denffer)

13.3. Und Er ist es, Der die Erde gedehnt und auf ihr festgegründete Berge und Flüsse gemacht hat. Und von allen Früchten hat Er auf ihr zwei, ein Paar, gemacht. Er läßt die Nacht den Tag überdecken. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die nachdenken. (Bubenheim)

13.3. Er ist es, Der die Erde ausdehnte und darauf Berge und Flüsse schuf. Alle Früchte erschuf Er paarweise. Die Nacht lässt Er den Tag bedecken. Darin liegen Zeichen für Menschen, die nachdenken können. (Azhar)

13.3. Und ER ist Derjenige, Der die Erde einebnete und in ihr Festigende (Berge) und Flüsse machte. Und von allen Früchten ließ ER auf ihr Zweiheiten sein. ER lässt die Nacht den Tag überdecken. Gewiß, darin sind sicherlich Ayat für Menschen, die nachdenken. (Zaidan)

13.3. Und er ist es, der die Erde (wie einen Teppich) ausgebreitet und auf ihr feststehende (Berge) und Flüsse gemacht hat. Und von allen Früchten hat er auf ihr ein Paar gemacht. Und er läßt die Nacht über den Tag kommen. Darin liegen Zeichen für Leute, die nachdenken. (Paret)

13.3. Und Er ist es, Der die Erde ausdehnte und feststehende Berge und Flüsse in ihr gründete. Und Er schuf auf ihr Früchte aller Art, ein Paar von jeder (Art). Er läßt die Nacht den Tag bedecken. Wahrlich, hierin liegen Zeichen für ein nachdenkendes Volk. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 3 bis 3

And it is He Who has spread out the earth, and fixed the immovable mountains in it, and made the rivers flow on it. He has created in pairs every kind of fruit, and He covers the day with the veil of night. ( 8 ) Surely there are great Signs in these for those who reflect upon them.

Desc No: 8
After citing some heavenly Signs in support of the doctrines of Tauhid and the Hereafter, a few Signs are being cited from the earth for the same purpose. Briefly the following are the arguments for Tauhid, Resurrection and Accountability:
(1) Tauhid: The fact that the earth is closely connected with the heavenly bodies (which help create life on it), and the fact that the mountains and the rivers are so inter-related with that life are clear proofs that all these things have not been created by separate and different gods nor are being governed, by gods with independent powers and authorities. Had it been so, there could not have been so much harmony, congruity, accord and unity of purpose among them; nor could these relationships have continued for such a long time. For it is quite obvious that if there had not been One All-Powerful and All-Wise Allah, it could not have been possible and practicable for different gods to sit together and evolve out such a harmonious system of the universe without any discord or conflict between its myriad's of bodies.
(2) Resurrection: This wonderful planet, the earth, is itself a great proof that its Creator is All-Powerful and can, therefore, raise the dead whenever He will. For it is floating in space round the sun and it has high mountains fixed in it and has large rivers flowing on its surface: it produces countless fruit-bearing trees and it brings about the cycles of the day and the night with precise regularity.
All these things bear witness to the boundless power of its Creator. It would, therefore, be sheer folly to doubt that such All-Powerful Creator is incapable of raising mankind to life after death.
(3) Accountability: The earth, with all its wonderful and purposeful signs, is a clear evidence of the fact that its Creator is All-Wise. Therefore it cannot even be imagined that He has created man, His noblest creation, without any purpose. Just as His wisdom is apparent from the structure of the earth, its mountains, its rivers, the pairs of its trees and fruits, its night and day, so it is quite obvious that it has not been made the habitation of man without any purpose, nor will it be brought to nought without the fulfilment of that purpose. Clearly mankind shall be accountable to its Creator for the fulfilment of that Divine purpose.  "



Vorige Ayah Nächste Ayah