alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


19.27. Dann kam sie mit ihm zu ihrem Volk, ihn (mit sich) tragend. Sie sagten: "O Maryam, du hast da ja etwas Unerhörtes begangen.

[ Maryam:27 ]


Besucher Online
Im Moment sind 43 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah al'Imran (3)  Ayah: 112

 


Medina-Musshaf Seite 064

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



3.112. Duribat AAalayhimu aldhdhillatuayna ma thuqifuu illa bihablin mina Allahiwahablin mina alnnasi wabauu bighadabinmina Allahi waduribat AAalayhimu almaskanatu dhalikabi-annahum kanuu yakfuruuna bi-ayati Allahiwayaqtuluuna al-anbiyaa bighayri haqqin dhalikabima AAasaw wakanuu yaAAtaduuna

3.112. Ignominy shall be theft portion wheresoever they are found save (where they grasp) a rope from Allah and a rope from men. They have incurred anger from their Lord, and wretchedness is laid upon them. That is because they used to disbelieve the revelations of Allah, and slew the Prophets wrongfully. That is because they were rebellious and used to transgress. (Pickthall)

3.112. Sie wurden mit der Herabsetzung geschlagen, wo sie angetroffen werden außer bei einer Bindung an Allah und einer Bindung an die Menschen, - und sie haben sich Zorn von Allah aufgeladen, und sie wurden mit der Armut geschlagen, dies, weil sie immer den Glauben an die Zeichen Allahs verweigert und die Propheten ohne Recht getötet haben, dies, weil sie sich widersetzt und immer übertreten haben. (Ahmad v. Denffer)

3.112. Auferlegt ist ihnen Erniedrigung, wo immer sie angetroffen werden-, außer mit einem Seil von Allah und einem Seil von den Menschen -, und sie haben sich Zorn von Allah zugezogen, und Elend ist ihnen auferlegt. Dies, weil sie stets Allahs Zeichen verleugneten und die Propheten zu Unrecht töteten, weil sie sich widersetzten und stets übertraten. (Bubenheim)

3.112. Sie sind zur Schmach verurteilt, wo immer man sie antrifft; es sei denn, dass eine Bindung zwischen ihnen und Gott und eine Bindung zwischen ihnen und den Menschen bestünde. Sie haben sich Gottes Zorn zugezogen und sind zum Elend verurteilt, haben sie doch immer wieder Gottes offenbarte Zeichen geleugnet und die Propheten ohne jegliches Recht getötet. Das geschieht ihnen recht wegen ihrer Ungehorsamkeit Gott gegenüber, und weil sie wiederholt Seine Vorschriften übertraten. (Azhar)

3.112. Begleiten wird sie die Erniedrigung, überall wo sie hingehen - es sei denn, (sie halten sich) an das von ALLAH Gebotene und an Verträge mit den Menschen - und sie kehrten mit Erzürnen von ALLAH ab und die Demütigung wurde über sie verhängt, weil sie den Ayat ALLAHs gegenüber Kufr betrieben und die Propheten unrechtmäßig getötet haben. Dies ist für das, was sie an Verfehlungen verübt haben, und für das, was sie an Übertretungen zu begehen pflegten. (Zaidan)

3.112. Erniedrigung kam über sie, wo immer man sie fassen konnte, - es sei denn (sie fanden Sicherheit) an einer (vertraglichen) Verbindung mit Allah oder an einer solchen mit Menschen. - Und sie verfielen dem Zorn Allahs, und Verelendung kam über sie. Dies (traf ein zur Strafe) dafür, daß sie nicht an die Zeichen Allahs glaubten und unberechtigterweise die Propheten töteten, und dafür, daß sie widerspenstig waren und (die Gebote Allahs) übertraten. (Paret)

3.112. Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden, außer sie wären in Sicherheit (auf Grund) ihrer Verbindung mit Allah oder mit den Menschen. Und sie ziehen sich den Zorn Allahs zu, und für sie ist die Armut vorgeschrieben, weil sie Allahs Zeichen verleugneten und die Propheten ungerechterweise ermordeten. Solches (geschieht), da sie widerspenstig und Übertreter waren. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 110 bis 112

Now you are the best community which has been raised up for the guidance of mankind: ( 88 ) you enjoin what is right and forbid what is wrong and believe in Allah. Had these people of the Book ( 89 ) also believed, it would have surely been better for them. Though there are among them some believers, yet most of them are transgressors. Anyhow they can do no harm to you: the worst they can do is to inflict a trifling hurt on you. If they fight with you, they will turn their backs on you, and shall not get any help from anywhere. Disgrace and humiliation have been stamped upon them wherever they may be except in the case when they get refuge under the favour of Allah or under the patronage of other people. ( 90 ) They have incurred the wrath of Allah; therefore misery and humiliation have been stamped upon them. This is because they rejected the Revelations of Allah and killed His Prophets without any just cause; this is the consequence of their disobedience and their transgression.

Desc No: 88
This is the same declaration that has been' made in Al-Baqarah (v. 143). The followers of the Holy Prophet are being reminded that they have been appointed to the leadership of the world from which the children of Israel had been deposed on account of their incompetence. The Muslims have been appointed to that office because they possess those moral qualities which are essential for just leadership. These are to establish virtue and to eradicate evil practically and believe that there is no god other than Allah to put into practice the implication of this belief. They should, therefore, understand the responsibilities of the work which had been entrusted to them and avoid the errors into which their predecessors had fallen. (Please refer also to E. N. 123-144 of Al-Baqarah). 

Desc No: 89
Here the Jews are "The people of the Book. " 

Desc No: 90
That is, "The little security that they enjoy anywhere in the world has not been won by themselves but has been the result of the help and kindness of others. They have been getting this either from some Muslim states in the name of Allah or from some non-Muslim states for other reasons." And if sometimes they have succeeded in gaining even some political power, they have not accomplished this through their own efforts but have owed it to others.  



Vorige Ayah Nächste Ayah