alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Übersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


33.50. O Prophet, Wir haben dir (zu heiraten) erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast, das, was deine rechte Hand (an Sklavinnen) besitzt von dem, was Allah dir als Beute zugeteilt hat, die Töchter deiner Onkel väterlicherseits und die Töchter deiner Tanten väterlicherseits, die Töchter deiner Onkel müt terlicherseits und die Töchter deiner Tanten mütterlicherseits, die mit dir ausgewandert sind; auch eine (jede) gläubige Frau, wenn sie sich dem Propheten (ohne Gegenforderung) schenkt und falls der Prophet sie heiraten will: Dies ist dir vorbehalten unter Ausschluß der (übrigen) Gläubigen - Wir wissen wohl, was Wir ihnen hinsichtlich ihrer Gattinnen und dessen, was ihre rechte Hand (an Sklavinnen) besitzt, verpflichtend gemacht haben -, damit für dich kein Grund zur Bedrängnis bestehe. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

[ alAhzab:50 ]


Besucher Online
Im Moment sind 74 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah al'Imran (3)  Ayah: 91

 


Medina-Musshaf Seite 061

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



3.91. Inna alladhiina kafaruu wamatuuwahum kuffarun falan yuqbala min ahadihim miloal-ardi dhahaban walawi iftada bihi ola-ikalahum AAadhabun aliimun wama lahum min nasiriina

3.91. Lo! those who disbelieve, and die in disbelief, the (whole) earth full of gold would not be accepted from such an one if it were offered as a ransom (for his soul). Theirs will be a painful doom and they will have no helpers. (Pickthall)

3.91. Ja, diejenigen, die den Glauben verweigert haben und gestorben sind, und sie waren Glaubensverweigerer, so wird sicher nicht von einem einzigen von ihnen die Fülle der Erde an Gold angenommen, und wenn er sich damit auslösen wollte. Diese, für sie gibt es schmerzende Strafe, und für sie gibt es keine Helfer. (Ahmad v. Denffer)

3.91. Gewiß, diejenigen, die ungläubig geworden sind und als Ungläubige sterben, - von keinem von ihnen würde die (ganze) Erde voll Gold angenommen werden, auch wenn er sich damit loskaufen wollte. Für jene wird es schmerzhafte Strafe geben; und sie werden keine Helfer haben. (Bubenheim)

3.91. Die Ungläubigen, die als Ungläubige sterben, können sich nicht von der Höllenstrafe loskaufen, auch wenn sie als Lösesumme die ganze Erde voll Gold bieten würden. Auf sie wartet qualvolle Strafe, und niemand kann ihnen helfen. (Azhar)

3.91. Gewiß, von denjenigen, die Kufr betrieben haben und als Kafir starben, von keinem von ihnen wird selbst erden-voll Gold angenommen, auch dann nicht, würde er sich damit freikaufen (wollen). Für diese ist qualvolle Peinigung bestimmt und sie haben keine Beistehenden. (Zaidan)

3.91. Diejenigen, die ungläubig geworden sind und in diesem Zustand sterben, - nicht die (ganze) Erde voll Gold würde von einem von ihnen (als Lösegeld) angenommen, auch wenn er sich (allen Ernstes) damit Loskaufen wollte. Eine schmerzhafte Strafe haben sie zu erwarten. Und sie haben (dereinst) keine Helfer. (Paret)

3.91. Wahrlich, jene, die ungläubig sind und im Unglauben sterben - niemals wird von ihnen eine Erde voll Gold angenommen werden, auch wenn sie sich damit loskaufen wollten. Diese haben eine schmerzhafte Strafe, und sie werden keine Helfer haben. (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 88 bis 91

They shall remain under it for ever; neither will their punishment be lightened nor shall they be reprieved. However, those who repent after this and mend their ways will be redeemed; Allah is Forgiving and Compassionate. As for those who believed and then disbelieved and persisted in their disbelief; ( 74 ) even their repentance shall not be accepted because they are obdurate transgressors. Believe it that if anyone of those who adopted disbelief and died as a disbeliever were to fill the whole earth with gold and offer it as ransom for redemption, that will not be accepted. There is a painful punishment in store for such people and they will not find any helpers.

Desc No: 74
"They persisted in their disbelief" : they did not stop at the rejection of the Faith but went on further and further in their opposition and antagonism to it: they did their very worst to hinder people from the way of Allah by creating doubts and suspicions in their minds and by devising secret plans and plots to make the mission a failure. 



Vorige Ayah Nächste Ayah