alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


44.55. Sie rufen darin nach Früchten aller Art (und sind dort) in Sicherheit.

[ adDuhan:55 ]


Besucher Online
Im Moment sind 77 Besucher online

YT-Kanal





 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 12
Suche nach


Ansicht der Ahadith 25-36 von 40 Ahadith, Seite 3/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 12, Nummer: 465
Abu Ajjub al-Ansâri (r) berichtet:
>>Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wer den Ramadân gefastet hat und ihm sechs (Tage) des Schawwâl folgen ließ, ist als ob er die (ganze) Zeit gefastet hat."<<

(Muslim)

aus: Vielfach überlieferte Prophetenworte nach as-Suyuti... S. 50 Übersetzt ins Deutsche von Ahmad von Denffer ISBN 3-89263-995-7


Kapitel: 12, Nummer: 466
Ibn 'Abbas (r) berichtet:
>>Der Prophet (s) pflegte sein Gebet mit bism-illahi-r-rahmani-r-rahim zu eröffnen.<<

(Tirmidhi)

aus: Vielfach überlieferte Prophetenworte nach as-Suyuti... S.38 Übersetzt ins Deutsche von Ahmad von Denffer ISBN 3-89263-995-7


Kapitel: 12, Nummer: 467
Abû Âmir ibn Sa'd (r) berichtet:
>>Ich habe Allahs Gesandten (s) nach seiner Rechten grüßen sehen und nach seiner Linken, bis ich das Weiße seiner Wange sah.<<

(Muslim)

aus: Vielfach überlieferte Prophetenworte nach as-Suyuti... S.41 Übersetzt ins Deutsche von Ahmad von Denffer ISBN 3-89263-995-7


Kapitel: 12, Nummer: 468
Von Ibn `Abbâs (r):
>>Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Jibrîl (as) hat mich zweimal beim Hause [die Ka`ba in Makka] [im Gebet] geleitet, und er betete Zuhr [Mittagsgebet] mit mir, als die Sonne sich so weit wie ein Sandalenband gesenkt hatte, und er betete `Asr [Nachmittagsgebet] mit mir, als die Schatten so lang wie die Gegenstände [selbst] waren, und er betete Maghrib [Abendgebet] mit mir, wenn der Fastende sein Fasten bricht, und er betete `Išâ’ [Nachtgebet] mit mir, als die Dämmerung vergangen war, und er betete Fajr [Morgengebet] mit mir, wenn dem Fastenden Essen und Trinken verwehrt sind.
Am nächsten Tag betete er Zuhr mit mir, als sein Schatten so lang [wie er selbst] war, und er betete `Asr mit mir, als sein Schatten zweimal so lang [wie er selbst] war, und er betete Maghrib mit mir, wenn der Fastende sein Fasten bricht, und er betete `Išâ’ mit mir, als ein Drittel der Nacht [vergangen war], und er betete Fajr mit mir, als [die Morgenröte] erstrahlte.
Dann wandte er sich mir zu und sagte: ,O Muhammad, dies sind die Zeiten der Propheten vor dir, und die Zeiten [der fünf täglichen Gebete] sind [jeweils] zwischen diesen beiden Zeiten.’"

(Abû Dâwud, Tirmidhi)

aus: Vielfach überlieferte Prophetenworte nach as-Suyuti... S. 32 f Übersetzt ins Deutsche von Ahmad von Denffer ISBN 3-89263-995-7


Kapitel: 12, Nummer: 469
Al-Mughira ibn Schu'ba (r) berichtet:
>>Ich half Allahs Gesandtem (s) beim Verrichten der Gebetswaschung, und er strich über seine Socken* und betete.<<

(Bukhârî)

* gemeint ist feste Fussbekleidung, eine Art Überschuhe oder Ledersocken.

aus: Vielfach überlieferte Prophetenworte nach as-Suyuti... Übersetzt ins Deutsche von Ahmad von Denffer ISBN 3-89263-995-7


Kapitel: 12, Nummer: 470
Ibn `Umar (r) berichtete:
>> Einige Menschen sahen das Zeichen der Lailat-ul-Qadr in den letzten sieben Tagen des Monats Ramadân; und andere sahen es in den letzten zehn Tagen. Der Prophet (s) sagte dann dazu: "Erwartet ihr Zeichen in den letzten sieben Tagen!" <<
(Bukhârî und Ahmad Ibn Hanbal)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 303 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 471
`Ubâda Ibn As-Sâmit berichtete:
>> Der Gesandte Allahs (s) ging hinaus, um von Lailat-ul-Qadr Kunde zu geben; als er zwei Männer von den Muslimen miteinander streiten sah, sagte er:
"Ich bin hinausgegangen, um euch von Lailat-ul-Qadr Kunde zu geben; dabei sah ich den Soundso und den Soundso mieinander streiten, worauf diese (Kundgebung) rückgängig gemacht wurde. Es mag sein, dass es so besser für euch ist. Erwartet sie (Lailat-ul-Qadr) dann in den letzten sieben, neun und fünf (Tagen des Monats)."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 304 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 472
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) zum Anlass des Fastenmonats Ramadân sagte:
"Ein gesegneter Monat ist zu euch gekommen. In ihm hat Allah das Fasten für euch zur Pflicht gemacht. In ihm werden die Tore des Paradieses geöffnet, die Tore der Jahîm geschlossen und die Satane in Ketten gefesselt. In ihm gibt es eine Nacht, die besser ist als tausend Monate. Wer den Segen dieser Nacht verpasst, der hat (einen enormen) Verlust erlitten."

(Ahmad Ibn Hanbal, Nasaî und Baihâqî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 155 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 473
`Ubâda Ibn As-Sâmit berichtete:
>> Der Gesandte Allahs (s) ging hinaus, um von Lailat-ul-Qadr Kunde zu geben; als er zwei Männer von den Muslimen miteinander streiten sah, sagte er:
"Ich bin hinausgegangen, um euch von Lailat-ul-Qadr Kunde zu geben; dabei sah ich den Soundso und den Soundso mieinander streiten, worauf diese (Kundgebung) rückgängig gemacht wurde. Es mag sein, dass es so besser für euch ist. Erwartet sie (Lailat-ul-Qadr) dann in den letzten sieben, neun und fünf (Tagen des Monats)."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 304 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 474
Ibn `Umar (r) berichtete:
"Der Gesandte Allahs (s) machte Zakât-ul-Fitr zur Pflicht, und zwar als eine Sa`-Masseinheit Datteln oder eine Sa`-Masseinheit Gerste, welche ausgegeben werden soll für jeden Menschen (im Haushalt), sei dieser Sklave oder Freier, männlich oder weiblich, minderjährig oder volljährig von den Muslimen. Er gab dazu Anweisung, dass diese entrichtet werden solle, bevor sich die Menschen zum Festgebet begeben."

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 550 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 475
Abû Sa`îd al-Khudrî (r) berichtete, dass er den Propheten (s) folgendes sagen hörte:
"Wer einen Tag fastet, während er sich auf dem Weg Allahs befindet, dessen Angesicht hält Allah vom Höllenfeuer mit einem Abstabd fern, der in siebzig Jahren zurückgelegt wird."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 150 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 12, Nummer: 476
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Wem Allah Hab und Gut beschert, und er dafür keine Zakat entrichtet, dem wird sich sein Vermögen zu einer Riesenschlange mit zwei kurzen Hörnern verwandeln, und ihn am Tage der Auferstehung umschlingen, indem sie ihn an seinem Unterkiefer anpackt und sagt:
"Ich bin dein Vermögen, ich bin dein Schatz."
Anschließend rezitierte er den Qur´an-Vers (3:180):
>> Und diejenigen, die mit dem geizen, was Allah (ihnen) von Seiner Huld gegeben hat,...<<"

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 550 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul



Ansicht von 25-36 von 40 Ahadith, Seite 3/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]