alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


3.102. O die ihr glaubt, fürchtet Allah in gebührender Furcht und sterbt ja nicht anders denn als (Allah) Ergebene!

[ al'Imran:102 ]


Besucher Online
Im Moment sind 22 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 13
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 13, Nummer: 481
`Ubâda Ibn As-Sâmit (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Garantiert mir sechserlei, so garantiere ich euch das Paradies:
Redet die Wahrheit,
und wenn ihr was versprecht, so haltet euer Versprechen,
und gebt das Treuhandgut zurück, wenn es euch anvertraut wurde;
hütet eure Scham,
senkt eure Blicke
und haltet euch vom Übel zurück." <<

(Baihâqî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 383 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 482
Abû Huraira (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Wenn einer von euch schläft, bindet Satan über seinem Nacken drei Knoten, indem er jeden Knoten mit den Worten schließt:
"Dir steht eine lange Nacht bevor, so versinke im Schlaf."
Wenn er aber aufsteht und Allah gedenkt, so löst sich ein Knoten; und wenn er betet, löst sich noch ein Knoten. Morgens fühlt er sich voller Kraft und glückselig, anderenfalls fühlt er sich missbehaglich und faul." <<

(Bukhârî und Muslim)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 423 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 483
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Wer (nach seinem Tod) Vermögen hinterlässt, so geht dieses an seine Erben. Wer aber Unterhaltsbedürftige hinterlässt, so übernehmen wir (Muslime) deren Versorgung."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 137 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 484
Abû Huraira (r) berichtete, das der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Sie (die Imame) leiten eure Gebete. Wenn sie dies richtig tun, so gilt es auch für euch, und wenn sie Fehler machen, so ist das Gebet für euch gültig, und die Folgen tragen sie selbst."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 269 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 485
`Abdullah (r) berichtete:
>> Ich erinnere mich, als ob ich den Propheten (s) noch vor mir sähe, als er von einem Propheten berichtete, der von seinen eigenen Leuten so geschlagen wurde, dass er blutete, alsdann sich das Blut von seinem Gesicht wischte und sagte:
"O Allah mein Gott, vergib es meinen Leuten; denn sie sind unwissend!" <<

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 395 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 486
`Abdullah (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Wer immer und unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 444 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 487
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
>> Allah sagte:
"Ich werde Selbst für drei Arten von Menschen am Tage der Auferstehung ein Gegner sein:
Für einen Menschen, der ein Versprechen durch einen Schwur in Meinem Namen abgab und danach untreu handelte;
und für einen Menschen, der einen Freien (als Sklaven) verkaufte und den Erlös davon unterschlug;
und für einen Menschen, der einen anderen in seinen Dienst einstellte und ihm für die von ihm geleistete Arbeit keinen Lohn zahlte." <<

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 445 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 488
Abû Huraira (r) berichtete:
>> Eines Tages wurde der Gesandte Allahs (s) gefragt:
"Welche Tat ist die beste?"
Er antwortete:
"Der Glaube an Allah und Seinen Gesandten."
Darauf wurde er weiter gefragt:
"Welche dann außer dieser?"
Er antwortete:
"Der Jihâd auf dem Wege Allahs."
Er wurde weiter gefragt:
"Welche dann außer dieser?"
Er antwortete:
"Hajjun mabrûr.*"

*Die gut nach Vorschrift ausgeführte Pilgerfahrt

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 393 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 489
Abû Huraira (r) berichtete:
>> Ich hörte den Propheten (s) folgendes sagen:
"Wer für Allah den Hajj unternimmt und während dessen keinen Geschlechtsverkehr und keine Missetat begeht, der kehrt vom Hajj (so sündenfrei) zurück, wie am Tage, an dem seine Mutter ihn zur Welt brachte." <<

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 394 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 490
Jâbir Ibn `Abdullah (r) berichtete:
>> Ich hörte den Gesandten Allahs (s) folgendes sagen, als er in Makka im Jahre der Eroberung war:
"Wahrlich, Allah verbietet, und auch sein Gesandter, den Handel mit dem Alkohol, den verendeten Tieren, dem Schwein und den Götzenbildern (bzw. Götzenfiguren)."
Darauf wurde ihm folgende Frage gestellt:
"O Gesandter Allahs, wie ist es mit dem Fett der verendeten Tiere? Denn damit werden Schiffe angestrichen und Leder gepflegt und von den Menschen als Brennstoff für ihre Lampen gebraucht."
Der Prophet sagte: "Nein! Das ist verboten!"
Dann sagte der Gesandte Allahs (s):
"Allah verfluche die Juden; denn Allah hat ihnen wahrlich das Fett dieser Tiere verboten und sie sammelten es, verkauften es und verzehrten den Erlös davon." <<

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 444 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 491
Abû Qatâda Ibn Rib´î al-Ansârî (r) berichtete, dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Wenn einer von euch die Moschee betritt, soll er sich setzen, ehe er zwei Rak´a verrichtet hat."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 337 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 13, Nummer: 492
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Ein Gebet in dieser meiner Moschee (Al-Masjid an-Nabawî in Medina al-Munawwara), ist besser als eintausend Gebete an einem anderen Ort, mit Ausnahme des al-Masjid al-Harâm (in Makka)."

(Bukhârî und Muslim)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 321 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul



Ansicht von 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]