alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


56.27. Und die Gefährten der rechten Seite - was sind die Gefährten von der rechten Seite?

[ alWaqi'a:27 ]


Besucher Online
Im Moment sind 15 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 17
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 17, Nummer: 641
Râfi` Ibn Hadîj (r) berichtete:
>> Ich sagte: "O Gesandter Allâhs, was ist der beste Erwerb?"
Er sagte:
"Die Arbeit mit eigenen Händen, und jeder Handel, der von Allâh angenommen ist." <<

(Ahmad Ibn Hanbal)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 246 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 642
Ibn `Umar (r) berichtete, dass der Gesandte Allâhs (s) folgendes gesagt hat:
"Wenn die Menschen anfangen, mit ihrem Besitz zu geizen und den Handel als Tarnmittel zum Zinsnehmen missbrauchen; und wenn sie sich nur noch mit der Landwirtschaft beschäftigen und die Anstrengung auf dem Wege Allâhs unterlassen, dann wird Allâh sie mit einem Unglück heimsuchen, welches nicht eher von ihnen genommen wird, als bis sie zu ihrem Glauben zurückgekehrt sind."

(Abû Dâwûd und Ahmad Ibn Hanbal)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 216 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 643
`´ischa (r) berichtete, dass der Prophet (s) in der Regel die vier Rak´a vor dem Mittagsgebet und die zwei Rak´a vor dem Morgengebet nicht fallen ließ.

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 190 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 644
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Die fünf Gebete, alle zwei Freitagsgebete und alle zwei Ramadân-Monate tilgen die Sünden, die zwischen ihren Zeiträumen begangen wurden - mit Ausnahme der grossen Sünden."

(Muslim)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 194 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 645
Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Die sonne und der Mond werden am Tage der Auferstehung verhüllt sein."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 70 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 646
Abû Sa`îd al-Khudrî (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (s) sagte:
"Zwei Eigenschaften vereinen sich nicht bei einem Gläubigen:
Geiz und schlechter Charakter." <<

(Tirmîdhî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 231 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 647
Hudhaifa (r) berichtete:
"Der Prophet (s) pflegte - wenn er ein friwilliges Gebet in der Nacht (Tahajjud) verrichten wollte - seinen Mund mit dem Siwâk zu reinigen."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 199 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 648
Abû Huraira (r) berichtete, dass er den Gesandten Allâhs (s) sagen hörte:
"Wer Freude daran hat, dass (Allâhs) Gabe an ihm reichlich wird, und dass er länger lebt, der soll seine Bindung zur Verwandtschaft pflegen."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 177 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 649
Sahl (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Wahrlich, die Bewohner des Paradieses werden zu (ihren) Gemächern im Paradies hinschauen, wie ihr zu den Sternen im Himmel hinschaut."

(vgl. Qur´ân 29:58,34:37,39:20)

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 386 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 650
Der Prophet (s) sagte:
"Es kann vorkommen, dass ein Fastender nichts von seinem Fasten hat außer Hunger; und es kann sein, dass ein Betender in der tiefen Nacht nichts von seinem Gebet hat außer Schlaflosigkeit!"

(Hâkim, Ibn Mâjah und Nasaî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 317 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 651
Ibn `Umar (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Wenn einer von euch gerade beim Essen ist, der soll sich nicht beeilen, bis er sein Verlangen danach gestillt hat, selbst wenn mit der Verrichtung des Gebets begonnen wurde."

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 249 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 17, Nummer: 652
Ibn Abbâs (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (s) sagte:
"Wer einen Menschen aus verwandschaftlichen Beziehungen ein Amt bekleiden lässt, obwohl er weiss, dass es in der Gemeinschaft andere Leute gibt, mit denen Allâh wohlwollend ist, der hat Allâh und Seinen Gesandten und die Gläubigen allesamt betrogen." <<

(Hâkim)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 145 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul



Ansicht von 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]