alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


18.103. Sag: Sollen Wir euch Kunde geben von denjenigen, die an ihren Werken am meisten verlieren,

[ alKahf:103 ]


Besucher Online
Im Moment sind 22 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 32
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 32, Nummer: 1241
Abû Umâma (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wenn jemand für einen anderen Fürsprache einlegt und ihm dann deswegen ein Geschenk gemacht wird, das er (auch) annimmt, so ist er zu einem der riesigen Tore gelangt, die zum Zinsennehmen führen." <<

(Abû Dâwûd)

aus: Allahs Gesandter hat gesagt ... S. 203 Auswahl und Übersetzung aus dem Arabischen Ahmad v. Denffer et al.


Kapitel: 32, Nummer: 1242
Anas (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) trat bei einem jungen Mann ein. Dieser lag im Sterben.
Der Prophet (s) fragte ihn:
"Wie geht es dir?"
Er antwortete:
"Ich vertraue auf Allâh, Gesandter Allâhs, aber fürchte meine Sünden."
Der Prophet (s) sagte:
"Wenn sich Hoffnung und Ängste im Herzen des Knechtes einen, macht Allâh seine Hoffnungen wahr und bewahrt ihn vor seinen Ängsten." <<

(Tirmîdhî, Ibn Mâjah)


Kapitel: 32, Nummer: 1243
`Abdullâh Ibn `Umar (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Dem Märtyrer wird Er jede Sünde vergeben mit Ausnahme der Schulden (, die er hinterlässt)." <<

(Muslim)

aus: Allahs Gesandter hat gesagt ... S. 204 Auswahl und Übersetzung aus dem Arabischen Ahmad v. Denffer et al.


Kapitel: 32, Nummer: 1244
Suhaib (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wenn jene, die ins Paradies kommen werden, das Paradies betreten, wird Allâh, der Erhabene, sagen:
'Wollt ihr, dass ich euch noch mehr gebe?'
Sie werden antworten:
'Hast Du nicht schon unsere Gesichter erleuchtet und uns ins Paradies eintreten lassen und uns vor dem Feuer bewahrt?'
Dann wird der Schleier gehoben, und sie werden das Antlitz Allâhs erblicken. Nichts wird ihnen gegeben, dass ihnen lieber wäre als der Blick auf ihren Herrn.
Dann rezitierte er:
'Denen, die Gutes tun, soll der beste (Lohn) werden und noch mehr.' (Qur´ân 10: 27)" <<

(Muslim)

aus: Allahs Gesandter hat gesagt ... S. 86 Auswahl und Übersetzung aus dem Arabischen Ahmad v. Denffer et al.


Kapitel: 32, Nummer: 1245
Thaubân ()r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Die Völker werden bald über euch herfallen in ähnlicher Weise wie Leute, die essen wollen, die über einen riesigen Topf herfallen."
Jemand fragte:
"Aufgrund unserer Zahl an jenem Tage?"
Er antwortete:
"Nein. Ihr werdet an jenem Tage viele sein, aber ihr werdet Schaum sein, wie Schaum auf einer Wasserflut. Allâh wird von den Herzen eurer Feinde die Achtung vor euch nehmen und in eure Herzen Schwäche werfen."
Jemand fragte:
"Was für eine Schwäche?"
Er antwortete:
"Liebe zu dieser Welt und Widerwillen gegen den Tod." <<

(Abû Dâwûd, Baihâqî)

aus: Allahs Gesandter hat gesagt ... S. 176 Auswahl und Übersetzung aus dem Arabischen Ahmad v. Denffer et al.


Kapitel: 32, Nummer: 1246
Umm Salama (r) berichtete, dass der Gesandte Allâhs (s) sagte:
"Wenn der Neumond von Dhul-Hijjah erscheint, soll derjenige, der ein Opfertier darbringen will, seine Haare und Nägel nicht schneiden, bis er sein Opfertier darbringt.*"

* wie die Pilger im Ihrâm-Zustand

(Muslim)


Kapitel: 32, Nummer: 1247
Ka`b (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (s) hat gesagt:
"Das Gleichnis eines Gläubigen ist wie eine geschmeidige Pflanze, die sich im Wind bewegt. Sie neigt sich mit dem Wind und richtet sich wieder auf, bis sie heranreift. Und das Gleichnis eines Heuchlers ist wie eine steife Pflanze, die solange gerade steht, bis sie auf einmal, aber für immer umgeknickt wird." <<

(Muslim)


Kapitel: 32, Nummer: 1248
`Abdullâh Ibn `Umar (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (s) sagte:
"Allâh lässt die Leute des Paradieses (am Tag des Jüngsten Gerichts) ins Paradies eintreten, und die Leute des Höllenfeuers ins Höllenfeuer eintreten. Anschließend stellt sich ein Rufer zwischen beiden und ruft:
'Ihr Leute des Paradieses, es gibt keinen Tod mehr! Ihr Leute des Höllenfeuers, es gibt keinen Tod mehr! Jeder bleibt, wie er ist, auf ewig.' " <<

(Muslim)


Kapitel: 32, Nummer: 1249
Jundub Ibn Sufyân (r) berichtete:
>> Ich nahm mit dem Gesandten Allâhs (s) am Gebet des Opferfests teil. Gleich nachdem er das Gebet beendet hatte, sah er das Fleisch einiger Opfertiere, die geschlachtet wurden, bevor er mit dem Gebet fertig war.
Da sagte er:
"Wer bereits vor dem Gebet ein Opfertier geschlachtet hat, der soll zusätzlich zu diesem Tier noch ein anderes schlachten. Und wer noch nicht geschlachtet hat, der soll im Namen Allahs sein Tier schlachten!" <<

(Muslim)


Kapitel: 32, Nummer: 1250
Abû Huraira (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hielt uns eine Ansprache, in der er sagte:
"Ihr Menschen! Der Hajj* wurde euch vorgeschrieben, also vollzieht ihn!" <<

* Pilgerfahrt nach Mekka

(Muslim, Nasa´î)

aus: Allahs Gesandter hat gesagt ... S. 164 Auswahl und Übersetzung aus dem Arabischen Ahmad v. Denffer et al.


Kapitel: 32, Nummer: 1251
Abû Ya`lâ Schaddâd Ibn Aus (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) sagte:
"Allâh hat vorgeschrieben, alles gut zu machen. Wenn ihr nun tötet, tötet recht, und wenn ihr schlachtet, schlachtet recht. So soll ein jeder von euch seine Klinge schärfen und sein Schlachttier zur Ruhe bringen." <<

(Bukhârî, Muslim)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 433 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 32, Nummer: 1252
Barâ´ (r) berichtete:
>> Ich hörte den Propheten (s), während er eine Ansprache hielt, in der er sagte:
"Das erste, mit dem wir an diesem Tag beginnen, ist, dass wir beten. Danach kehren wir zurück und schlachten (unsere Opfertiere). Wer dann dies tut, der befolgt unseren Weg (Sunna)." <<

(Bukhârî)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 434 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul



Ansicht von 1-12 von 40 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]