alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


11.26. Ihr sollt keinem außer Allah dienen. Gewiß, ich fürchte für euch die Strafe eines schmerzhaften Tages."

[ Hud:26 ]


Besucher Online
Im Moment sind 85 Besucher online

YT-Kanal





 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 33
Suche nach


Ansicht der Ahadith 13-24 von 40 Ahadith, Seite 2/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 33, Nummer: 1293
Sa`d (r) berichtete:
>> Ich hörte Allâhs Gesandten (s) folgendes sagen:
"Wer betet, um dabei von den Leuten gesehen zu werden, hat Allâh beigesellt;
und wer fastet, um dabei von den Leuten gesehen zu werden, hat Allâh beigesellt;
und wer Almosen gibt, um dabei von den Leuten gesehen zu werden, hat Allâh beigesellt." <<

Anm. d. Red.: er handelt nicht um Allâhs willen, sondern wegen eines anderen Zieles, das bei ihm an die Stelle Allâhs tritt.

(Ahmad Ibn Hanbal)

Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 146 2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul


Kapitel: 33, Nummer: 1294
Anas Ibn Mâlik (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (r) sagte:
"Als mein Herr mich zu Sich emporhob, kam ich an Leuten vorbei, deren Fingernägel aus Kupfer waren und die sich Gesicht und Brust zerkratzten.
Ich fragte:
"Wer sind diese Leute, oh Gabriel?"
Er antwortete:
"Diese sind diejenigen, die das Fleisch von Menschen aßen* und ihre Würde antasteten."

* methaphorische Umschreibung der üblen Nachrede

(Abû Dâwûd)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 33, Nummer: 1295
Anas (r) berichtete:
>> Der Prophet Allâhs (s) sagte bezüglich der größten Sünden:
"(Es sind) Die Mitgötterei,
das Ungütigsein den Eltern gegenüber,
die Tötung eines Menschen
und die lügenhafte Aussage." <<

(Bukhârî und Muslim)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 33, Nummer: 1296
Abû Bakr (r) berichtete:
>> Wir waren beim Gesandten Allâhs (s), als er sagte:
"Soll ich euch nicht die größten aller Sünden nennen? Es sind drei Dinge:
Die Mittgötterei,
das Ungütigsein den Eltern gegenüber
und das falsche Zeugnis oder die lügenhafte Aussage."
Der Gesandte Allahs (s) war dabei auf den Boden gestützt. Dann setzte er sich aufrecht und wiederholte das mehrmals, so dass wir wünschten, dass er aufhört. <<

(Bukhârî und Muslim)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 33, Nummer: 1297
Sa`îd Ibn Al-`Âs (r) berichtete von Ibn `Umar (r):
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Solange der Gläubige kein Blut vergießt, ist sein Glaube uneingeschränkt*." <<

* Anm. von Prof. Ates: Allâh verzeiht jede Sünde, sofern man um Vergebung bittet, aber der Mörder hat diese Uneingeschränkheit verwirkt.

(Bukhârî)


Kapitel: 33, Nummer: 1298
Safwân Ibn Sulaim (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wer jemanden, mit dem er einen Vertrag abschloss*, unterdrückt, seiner Rechte beraubt oder ohne seine Einwilligung sich seines Besitzes bemächtigt, gegen diesen werde ich am Tage der Auferstehung als Zeuge auftreten." <<

* in der Zeit des Propheten (s) war es üblich, dass Volksgruppen untereinander Friedensverträge abschlossen, um zusammenzuleben. Der Prophet (s) ermahnt in vielen Hadithen zur strikten Einhaltung der Verträge

(Abû Dâwûd)


Kapitel: 33, Nummer: 1299
Ibn Musayyab (r) berichtete:
>> Bei einer Sitzung der Gefährten des Gesandten Allâhs (s) kränkte ein Mann (durch seine Worte) Abû Bakr. Dieser schwieg. Der Mann kränkte ihn ein zweites Mal (durch seine Worte), doch Abû Bakr schwieg wieder. Der Mann kränkte Abû Bakr ein drittes Mal (durch seine Worte). Dieses Mal rächte sich Abû Bakr (indem er ihm antwortete, wie er es verdiente). Daraufhin stand der Prophet (s) auf.
Abû Bakr fragte:
"O Gesandter Allâhs, zürnst du mir?"
Er antwortete:
"Nein. Ein Engel stieg vom Himmel ab und verneinte die Worte des Mannes. Als du dich (mit Worten) rächtest, ging er und der Teufel kam und setzte sich hin. Wo der Teufel ist, da kann ich nicht bleiben." <<

(Abû Dâwûd)


Kapitel: 33, Nummer: 1300
`Abdullâh Ibn `Umar berichtete:
>> Der Gesandte Allâhs (s) hat das Haus (die Ka`ba) mit Usâma, Bilâl und `Uthmân Ibn Talha Al-Hagbî betreten. Er hat die Tür hinter sich geschlossen und ist dann darin geblieben.
Ibn `Umar setzte seinen Bericht fort:
"Ich fragte Bilâl, als er aus der Ka`ba herauskam:
'Was hat der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, gemacht?'
Er sagte:
'Er stand darin, wo zwei Säulen zu seiner Linken, eine Säule zu seiner Rechten und drei Säulen hinter ihm standen, und dann betete er.'
Damals war die Ka`ba auf sechs Säulen gegründet." <<

(Bukhârî und Muslim)


Kapitel: 33, Nummer: 1301
Anas (r) berichtete:
>>Der Prophet (s) sagte:
"Wer immer die (folgenden) drei Eigenschaften besitzt, findet demnach die Freude am Glauben:
Wenn seine Liebe zu Allâh und Seinem Gesandten stärker ist, als seine Liebe zu allem anderen,
wenn seine Liebe zu einem Menschen nur Allâh gewidmet ist,
und wenn er den Rückfall zum Unglauben, nachdem Allâh ihn davon gerettet hat, genauso verabscheut, wie er es verabscheut, ins Feuer geworfen zu werden." <<

(Bukhârî und Muslim)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 33, Nummer: 1302
Ibn `Abbâs (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wehe den Arabern eines Unheils wegen, das heraufzieht! Wer die Hände von diesem Unheil lässt, ist gerettet!" <<

(Abû Dâwûd)


Kapitel: 33, Nummer: 1303
Mu`âwiya (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Das Volk der Schrift (Christen und Juden) teilten sich in 72 verschiedene Gruppierungen. Diese Gemeinschaft wird in 73 Gruppierungen zerfallen. Von denen sind 72 in der Hölle und nur eine im Paradies, und zwar diese."<<

(Abû Dâwûd)


Kapitel: 33, Nummer: 1304
Abû Huraira (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Es wird eine Zeit kommen, wo der Mörder nicht wissen wird, warum er getötet haben wird und das Opfer nicht wissen wird, warum es ermordet worden ist."
Er wurde gefragt:
"Wie kann das sein?"
Er sagte:
"Es wird Chaos herrschen. Mörder und Opfer sind im Feuer." <<
(Muslim)



Ansicht von 13-24 von 40 Ahadith, Seite 2/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]