alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


37.63. Den haben Wir zu einer Versuchung für die Ungerechten gemacht.

[ asSaffat:63 ]


Besucher Online
Im Moment sind 9 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Die Pilgerfahrt (Hadschdsch)
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 16 Ahadith, Seite 1/2

 

[  1  2    Ende  ]


Kapitel: 25, Nummer: 1
'Abdullah Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Als Al-Fadl hinter dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ritt, kam eine Frau vom Stamm Chath'am, und Al-Fadl begann, sie anzuschauen, während sie ebenfalls damit begann, ihn anzuschauen. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, drehte das Gesicht von Al-Fadl in die andere Richtung. Die Frau sagte dann: »O Gesandter Allahs, die Pilgerfahrt, die Allah Seinen Dienern zur Pflicht gemacht hat, wurde verkündet, als mein Vater sehr alt war und sich auf dem Reittier nicht mehr festhalten konnte. Darf ich den Hadschdsch für ihn vornehmen?« Der Prophet antwortete: »Ja!«Und dies geschah während der letzten Pilgerfahrt. "*(*die sog. Abschiedspilgerfahrt (Hadschdschatu-l-wada') des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm)


Kapitel: 25, Nummer: 10
'Abis Ibn Rabi'a berichtete: "'Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, kam zum Schwarzen Stein, küsste ihn und sagte: »Ich weiss wohl, dass du nur ein Stein bist, der weder nützt noch schadet. Hätte ich nicht selbst gesehen, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, dich geküsst hat, so hätte ich dich nicht geküsst!«"


Kapitel: 25, Nummer: 11
Zaid Ibn Aslam hörte, dass sein Vater folgendes berichtete: "Ich sah, dass 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, den Schwarzen Stein küsste und sagte: »Hätte ich nicht selbst gesehen, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, dich geküsst hat, so hätte ich dich nicht geküsst!« "


Kapitel: 25, Nummer: 12
Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ritt auf einem Kamel, als er die Umkreisung der Ka'ba vornahm und jedesmal, wenn er an den Rukn * gelangte, zeigte er auf diesen." (*Rukn = Ecke, wo der Schwarze Stein angebracht ist siehe Hadith Nr. 1613)


Kapitel: 25, Nummer: 13
Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ritt auf einem Kamel, als er die Umkreisung der Ka'ba vornahm und jedesmal, wenn er an den Rukn* gelangte, deutete er auf diesen mit einem Gegenstand, den er gerade zur Hand hatte und sprach den Takbir ." (*Siehe Hadith Nr. 1612)


Kapitel: 25, Nummer: 14
Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ging während seines Umlaufs um die Ka'ba an einer Person vorbei, die ihre Hand mit der Hand einer anderen Person durch einen Gegenstand, wie Strick oder Riemen, zusammengebunden hatte. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, schnitt diesen eigenhändig durch und sagte: »Führe ihn an seiner Hand!«"*(Die Führung eines Menschen mit Strick oder Riemen degradiert ihn zu einer Tierstufe. Generell darf der Mensch keine Form verwenden, welche seine Menschenwürde beeinträchtigen könnte, wie das Verbot, dass der Betende seine Arme bis zum Ellenbogen auf den Boden legt wie ein Hund)


Kapitel: 25, Nummer: 15
'Asim berichtete: "Ich fragte Anas Ibn Malik: »Habt ihr es verabscheut, zwischen As-Safa und Al-Marwa zu schreiten?« Er antwortete: »Ja, weil dies ein Kultbrauch der Dschahiliyya war, bis Allah folgenden Qur'an-Vers offenbarte:"Wahrlich, As-Safa und Al-Marwa gehören zu den Kultstätten Allahs und wer zu dem Hause pilgert oder die 'Umra vollzieht, für den ist es kein Vergehen, wenn er beide umschreitet." (2: 158)« "


Kapitel: 25, Nummer: 16
'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: "Ich kam in Makka an, als ich meine Monatsregel bekam. Deshalb vollzog ich weder den Umlauf um das Haus (die Ka'ba) noch die Schreitung zwischen As-Safa und Al-Marwa. Ich beschwerte mich deshalb beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und er sagte: »Verfahre so, wie dies der Pilger gewöhnlich tut, außer, dass du den Umlauf um das Haus vollziehst, bis du wieder deine rituelle Reinheit erlangst!« "


Kapitel: 25, Nummer: 2
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde gefragt: »Welche Tat ist die beste?« Er antwortete: »Der Glaube an Allah und Seinen Gesandten!« Er wurde ferner gefragt: »Welche dann danach?« Er antwortete: »Der Dschihad auf dem Weg Allahs« Er wurde ferner gefragt: »Welche dann danach?« Er antwortete: »Der gut nach Vorschrift ausgeführte Hadschdsch .« "(Siehe Hadith Nr. 1520)


Kapitel: 25, Nummer: 3
'A'ischa, Mutter der Gläubigen, Allahs Wohlgefallen auf ihr, sagte: "O Gesandter Allahs, wir sehen, dass der Dschihad die beste Tat ist. Sollen wir (Frauen) nicht kämpfen? " Der Prophet antwortete:"Nein! Der beste Dschihad ist der gut nach Vorschrift ausgeführte Hadschdsch ."(Siehe Hadith Nr. 1519)


Kapitel: 25, Nummer: 4
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagen: »Wer für Allah den Hadschdsch unternimmt und während dessen keinen Geschlechtsverkehr und keine Missetat begeht, der kehrt vom Hadschdsch (so sündenfrei) zurück, wie am Tage, an dem seine Mutter ihn zur Welt brachte.«"


Kapitel: 25, Nummer: 5
Ibn 'Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Die Leute des Yemen unternahmen gewöhnlich den Hadschdsch, ohne Reiseproviant mitzunehmen sie (versuchten, ihr Verhalten zu rechtfertigen, indem sie) sagten: »Wir sind Leute, die sich auf Allah verlassen.« Wenn sie aber in Makka ankamen, bettelten sie die Menschen an. Da offenbarte Allah der Erhabene:"Und sorgt für die Reise, doch wahrlich, die beste Vorsorge ist Gottesfürchtigkeit." (Qur'an 2:197) ..."



Ansicht von 1-12 von 16 Ahadith, Seite 1/2

 

[  1  2    Ende  ]