alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


77.39. Wenn ihr also eine List habt, so führt sie gegen Mich aus."

[ alMursalat:39 ]


Besucher Online
Im Moment sind 10 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Die Gebetswaschung (Wudu')
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 34 Ahadith, Seite 1/3

 

[  1  2  3    Ende  ]


Kapitel: 4, Nummer: 1
Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Das Gebet desjenigen, bei dem ein Hadath geschah, wird solange nicht angenommen, bis er den Wudu' vollzogen hat. "Ein Mann aus Hadramaut fragte Abu Huraira über die Bedeutung des Hadath, und er sagte zu ihm: "Es handelt sich um das Abgehen von lautlosen und hörbaren Winden." (Vgl. dazu Hadith Nr. 0137)


Kapitel: 4, Nummer: 10
Ibn 'Abbas berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wusch sich jeweils nur einmal in jedem Wudu'-Abschnitt."(Vgl.Hadith Nr. 0158)


Kapitel: 4, Nummer: 11
'Abdullah Ibn Zaid berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sich jeweils zweimal in jedem Wudu'-Abschnitt wusch. "(Vgl.Hadith Nr. 0157)


Kapitel: 4, Nummer: 12
Humran, Sklave des 'Uthman berichtete, dass 'Uthman Ibn 'Affan, für sich Wasser holen ließ, etwas davon in seine beiden Handkellen goß, womit er seine Hände wusch und diesen Vorgang dreimal wiederholte er führte dann seine Rechte in das Gefäß, nahm Wasser und spülte damit Mund und Nase. Danach wusch er sein Gesicht dreimal, gefolgt von seinen beiden Unterarmen* und wusch sie bis zum Ellenbogen dreimal er strich dann über seinen Kopf und wusch danach seine beiden Füße bis zu den Knöcheln dreimal. Anschließend sagte er: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:»Wer seinen Wudu' in dieser Weise vornimmt, wie ich diesen meinen Wudu' vorgenommen habe, und anschließend zwei Rak'a verrichtet, ohne dass er sich absichtlich mit anderen Gedanken beschäftigt, dem wird jede seiner vergangenen Missetaten vergeben.«"(*Siehe die Anmerkung zum Hadith Nr. 0140)


Kapitel: 4, Nummer: 13
'Urwa sagte, dass Humran folgendes berichtete: "Als 'Uthman seinen Wudu' beendet hatte, sagte er: »Soll ich euch etwas mitteilen, von dem ich euch niemals mitgeteilt hätte, wenn eine Aya nicht offenbart worden wäre? Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagen:"Niemals wird einer den Wudu' vornehmen, diesen in bester Weise tun und anschließend das Gebet verrichten, ohne dass ihm die zwischen dem ersten und dem zweiten Gebet begangenen Missetaten vergeben werden dies gilt entsprechend weiter, sobald er das darauffolgende Gebet beendet hat."« "'Urwa sagte: "Die erwähnte Aya lautet:"Diejenigen, die verbergen, was Wir von den klaren Beweisen und der Rechtleitung herabsandten ...""*(* Die Aya trägt die Nummer 159 in der zweiten Sura Al-Baqara vgl. Hadith Nr. 0128 und die Anmerkung dazu)


Kapitel: 4, Nummer: 14
Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn einer von euch den Wudu' * vornimmt, dann soll er Wasser in die Nase führen und es dann wieder ausblasen und wer sich (nach der Verrichtung seiner Notdurft) mit Steinen abputzt, der soll es mit einer ungeraden Zahl an Steinen tun. Und wer aus dem Schlaf erwacht, der soll seine Hand waschen, bevor er sie zum Wudu' in das Wassergefäß führt denn keiner von euch weiß, wo seine Hand übernachtet hat. "(*Vgl. S. 33f. des Gebetsbuches »As-Salah, das Gebet im Islam Islamische Bibliothek, Köln«. Dort ist folgendes anzutreffen: "Man säubert die Nase dreimal, indem man etwas Wasser in die rechte Handkelle nimmt, das Wasser vorsichtig in den unteren Teil der Nase hochzieht und mit Hilfe der linken Hand die Nase schnaubt. ... Hinweis für unsere "neuen" Brüder und Schwestern: Bitte das erste Mal wirklich ganz vorsichtig das Wasser in den unteren Teil der Nase hochziehen! Sonst gelangt das Wasser leicht in die oberen Luftwege, was schmerzhaft und auch gefährlich werden kann und natürlich nicht beabsichtigt ist!")


Kapitel: 4, Nummer: 15
Anas Ibn Malik sagte: "Ich erlebte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, als die Zeit für das Nachmittagsgebet ('Asr) fällig war und die Leute vergeblich nach Wasser für den Wudu' suchten. Als dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ein Wassergefäß für seinen Wudu' gebracht wurde, führte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, seine Hand in das Gefäß und rief die Menschen herbei, damit sie sich davon für das Gebet waschen konnten. Ich sah lange, wie das Wasser unter seinen Fingern hervorsprudelte, und wie sich die Leute bis zum letzten Mann wuschen! "(Vgl. dazu Hadith Nr. 0200)


Kapitel: 4, Nummer: 16
'Asim Ibn Sirin sagte: "Ich sagte zu 'Abida, dass wir einiges von dem Haar des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, besäßen, das wir von Anas oder seiner Familie übernommen hatten er sagte: »Wahrlich, dass ich ein einziges Haar davon besitze, ist mir lieber als die ganze Erde und das, was auf ihr ist.« "


Kapitel: 4, Nummer: 17
Anas berichtete: "Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sein Kopfhaar abrasieren ließ, war Abu Talha der erste, der etwas von seinem Haar mitgenommen hat."


Kapitel: 4, Nummer: 18
Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn der Hund aus einem Gefäß trinkt, das einem von euch gehört, soll er es siebenmal waschen." (Das siebenmalige Waschen des Gefäßes gibt dem Benutzer die Gewißheit zur Beseitigung aller Eierspuren des Bandwurms Echinococcus granulosus. Vgl. dazu Hadith Nr. 2237, 2363, 2365, 3225, 3321, 3323, 5480, 6009 und alle ausführlichen Anmerkungen dazu)


Kapitel: 4, Nummer: 19
Anas berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ließ sich eines Tages ein Wassergefäß bringen. Als ihm ein Gefäß mit breiter Öffnung, das nur wenig Wasser beinhaltete, gebracht wurde, führte er seine Finger hinein, und ich sah lange, wie das Wasser zwischen seinen Fingern hervorsprudelte. Ich schätzte die Zahl der Leute, die sich davon gewaschen haben, zwischen siebzig und achtzig. "(Vgl. dazu Hadith Nr. 0169)


Kapitel: 4, Nummer: 2
Nu'aim Al-Mudschmir berichtete: "Ich stieg mit Abu Huraira auf das Dach der Moschee er beendete dort seinen Wudu' und sagte anschließend: »Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagen: "Die Angehörigen meiner Umma werden am Tage der Auferstehung aufgerufen, und sie werden mit einem Mal auf der Stirn und einem Reifen am Fussgelenk - als Spuren des Wudu' - erscheinen. Wer von euch dann die Dauer seiner Niederwerfung (Sudschud) verlängern kann, der soll es tun."« "(Dieser Hadith berührt zwei spezielle Eigenschaften der Muslime, nämlich den Wudu' und den Sudschud. Die Auswirkung der beiden Eigenschaften am Tage der Auferstehung wird optisch durch die im Hadith erwähnten Merkmale wahrnehmbar sein. Das Mal an der Stirn und der Reifen am Fussgelenk werden - anderen Qur'an -Versen und Hadithen zufolge - aus Licht sein)



Ansicht von 1-12 von 34 Ahadith, Seite 1/3

 

[  1  2  3    Ende  ]