alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


26.21. Und so floh ich vor euch, als ich Angst vor euch bekommen hatte. (Doch) dann schenkte mir mein Herr Urteil(skraft) und machte mich zu einem der Gesandten.

[ asSu'ara:21 ]


Besucher Online
Im Moment sind 14 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-5 von 5 Ahadith, Seite 1/1

 


Kapitel: 12, Nummer: 1
Kapitel:  Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Quran: Allah, der Erhabene, spricht:
„Haben Wir euch denn nicht ein genügend langes Leben gewährt, so dass der, der sich ermahnen lassen wollte, darin Ermahnung hätte annehmen können? Und ist nicht der Warner zu euch gekommen?" (35:37)

Unter einem „langem Leben" verstehen die meisten Gelehrten ein Alter ab vierzig Jahren. Die meisten Gelehrten meinen, der Warner sei Muhammad (s) selbst, wobei einige meinen, der Warner sei das Greisenalter. Zu den letzten gehören Ikrima und Ibn Uyaina (r)

Abu Huraira (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: „Wahrlich, Allah ist entschuldigt, wenn Er einem Menschen eine lange Frist zur Busse gibt, bis er das Alter von sechzig Jahren erreicht." (Al- Bukhari)


Kapitel: 12, Nummer: 2
Kapitel:  Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Ibn Abbas (r) erzählte: Umar ibn al-Khattab (r) pflegte mich der Beratungsversammlung der Ältesten, die an der Schlacht von Badr teilgenommen hatten, hinzuzugesellen. Einige von ihnen kritisierten dies und meinten, ich sei nicht alt genug für diesen Rang, vor allem weil ihre Söhne in meinem Alter waren. Zu ihnen sagte allerdings Umar: „Er ist wer, wie ihr wisst." Dann rief er mich eines Tages zu seiner Versammlung mit ihnen, und ich erriet, dass er es nur getan hatte, um ihnen mein Wissen zu zeigen. Umar fragte sie: „Was sagt ihr über die Bedeutung des Wortes Allahs (in Sure 110:1): „Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg?" Einige von ihnen antworteten: „Allah fordert uns auf, ihn zu preisen und ihn um Vergebung zu bitten, wenn er uns hilft und uns Sieg gewährt." Einige blieben ruhig und sagten nichts. Da sagte Umar zu mir: „Ist das auch deine Auslegung, du Sohn des Abbas?" Ich sagte: „Nein!" Da sagte er: „Was meinst du dann?" Ich sagte: „Dies war ein Zeichen (Allahs) für den baldigen Tod des Gesandten (s). Ihm wurde (von Allah) gesagt: „Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg - das ist ein Zeichen für (das Ende) deiner Zeit. - Dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Vergebung, denn Er ist wahrlich der oft Sich (uns wieder) Zuwendende.'(Sure 110:3)" Da sagte Umar (r) zu mir: „Nur dies ist die wahre Auslegung, die auch ich kenne, genau so, wie du es erklärt hast." (Al-Bukhari)


Kapitel: 12, Nummer: 3
Kapitel:  Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Aischa (r) überliefert: „Nach der Offenbarung der Sure An-Nasr (110:1-3) hat der Gesandte Allahs (s) niemals darauf verzichtet, bei jedem Gebet zu wiederholen: „Gepriesen bist du, unser Herr, und Du bist gelobt! Oh Allah, vergib mir!"** (Al-Bukhari und Muslim)

In einer anderen Version der beiden Sahih-Sammlungen von Al-Bukhari und Muslim berichtet Aischa (r), dass der Prophet (s) im Gebet während der Verbeugung (Ruku`) und der Niederwerfung (Sudschud) oft sagte: „Gepriesen bist du, oh Allah, unser Herr, und Du bist gelobt! Oh Allah, vergib mir!", so wie es im Qur’an geschrieben ist: „Dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Vergebung." (Sure 110:3)

Nach einer anderen Version bei Muslim wiederholte der Prophet vor seinem Tod oft: „Gepriesen bist Du, oh Allah, und Du bist gelobt! Dich bitte ich um Vergebung und wende mich Dir reuevoll zu."***

Aischa (r) berichtet: Ich sagte zu ihm: „Oh Gesandter Allahs! Was sind das für Aussprüche, die ich seit kurzem von Dir höre?" Er sagte: „Allah hat meine Gemeinde (Umma) betreffend ein Zeichen gesetzt, und ich soll diese Worte außprechen, wenn ich dieses Zeichen sehe:" und dann rezitierte er die Sure An-Nasr (110:1-3): „Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg, und du die Menschen in Scharen in die Religion Allahs eintreten siehst, dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Vergebung, denn Er ist wahrlich der oft sich (uns wieder) Zuwendende."*****

Nach einer anderen Version von Aischa (r) sagte der Gesandte Allahs (s) mehrmals: „Gepriesen sei Allah, und gelobt sei Er! Ich bitte Allah um Vergebung und wende mich Ihm reuevoll zu." Da sagte sie zu ihm: „Oh Gesandter Allahs, ich höre dich oft sagen: Gepriesen sei Allah, und gelobt sei Er! Ich bitte Allah um Vergebung und wende mich Ihm reuevoll zu." Da sagte er: „Mein Herr teilte mir mit, dass ich bald Hinweise sehen werde, die auf meine Gemeinde (Umma) hindeuten, und dass ich, wenn ich sie sehe, sagen soll: 'Gepriesen sei Allah, und gelobt sei Er! Ich bitte Allah um Vergebung und wende mich Ihm reuevoll zu.' Nun habe ich diese Zeichen gesehen: „Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg" - Allahs Sieg und Hilfe sind der Sieg von Mekka - 'Und du die Menschen in Scharen in die Religion Allahs eintreten siehst, dann lobpreise deinen Herrn und bitte ihn um Vergebung, denn Er ist wahrlich der oft Sich (uns wieder) Zuwendende." (Sure 110:1-3)"

**Auf Arabisch lautet dieses Bittgebet: „Subhanaka rabbana wa bihamdik, allahumma-ghafir Ii."

***Auf Arabisch lautet dieses Bittgebet: „Subhanaka-llahumma wa bihamdik, astaghfiruka wa atubu ilaik."

****Das Zeichen, das Allah in der Sure An-Nasr für Seine Umma gesetzt hat, ist der Sieg und die Hilfe Allahs, sowie der massenhafte Eintritt der Menschen in den Islam.


Kapitel: 12, Nummer: 4
Kapitel:  Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Es erzählte Anas (r): Allah, der Allmächtige und Erhabene, offenbarte dem Gesandten Allahs (s) häufig in der letzten Zeit vor seinem Tode. (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 12, Nummer: 5
Kapitel:  Ermutigung zu verstärkter Wohltätigkeit gegen Ende des Lebens

Dschabir (r) berichtet, dass der Prophet (s) gesagt hat: „Jeder wird (am Tage des Gerichts) in der Verfassung auferstehen, in der er starb." (Muslim)



Ansicht von 1-5 von 5 Ahadith, Seite 1/1