alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


20.105. Sie fragen dich nach den Bergen. Sag: Mein Herr wird sie wie Staub zerstreue

[ Ta Ha:105 ]


Besucher Online
Im Moment sind 10 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grund
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-3 von 3 Ahadith, Seite 1/1

 


Kapitel: 28, Nummer: 1
Kapitel:  Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grund

Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grund

Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
„Wahrlich, diejenigen, die darauf bedacht sind, dass Schandtaten sich verbreiten unter jenen, die gläubig sind, denen wird schmerzliche Strafe in Dießeits und im Jenseits zuteil. Und Allah weiß, doch ihr wisst nicht!" (24:19)

Abu Huraira (r) erzählt, dass der Prophet (s) sagte: „Jedem, der die Mängel eines anderen in dieser Welt verdeckt, werden von Allah am Tage des Gerichts seine Mängel verdeckt werden." (Muslim)


Kapitel: 28, Nummer: 2
Kapitel:  Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grund

Abu Huraira (r) überliefert auch, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Wenn eine Sklavin des Ehebruchs für schuldig befunden wurde, soll sie bestraft, aber nicht ausgescholten werden. Wenn sie ihn ein zweites Mal begeht, soll ihr die gleiche Strafe zuteil werden, doch wenn sie ein drittes Mal fehl geht, soll sie verkauft werden, und wenn es für ein Seil aus Haaren (d.h. für den geringsten Preis) wäre." (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 28, Nummer: 3
Kapitel:  Bedecken der Schwächen der Muslime und Verbot ihrer Verbreitung ohne zwingenden Grund

Abu Huraira (r) berichtet: Ein Trunkenbold wurde vor den Propheten (s) gebracht, und der befahl: „Schlagt ihn!" Abu Huraira erzählt: Einige von uns begannen ihn mit ihren Händen zu schlagen, einige mit Schuhen und andere mit Kleidungsstücken. Als er davonlief, sagte einer von uns: „Möge Allah dich erniedrigen!" Der Prophet (s) sagte: „Sagt so etwas nicht, helft nicht dem Satan gegen ihn." (Al-Bukhari)



Ansicht von 1-3 von 3 Ahadith, Seite 1/1