alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


17.39. Das ist etwas von dem, was dir dein Herr an Weisheit (als Offenbarung) eingegeben hat. Und setze neben Allah keinen anderen Gott, sonst wirst du in die Hölle geworfen, getadelt und verstoßen.

[ alIsra':39 ]


Besucher Online
Im Moment sind 13 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 12 Ahadith, Seite 1/1

 


Kapitel: 44, Nummer: 1
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
„Sprich: 'Sind etwa diejenigen, die wissen, denen gleich, die nicht wissen?' Doch nur die Einsichtigen lassen sich ermahnen." (39:9)

Es überliefert Abu Mas'ud Uqba ibn Amru al-Badri al-Ansari (r), dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Vorbeter soll derjenige sein, der mehr aus dem Qur’an (auswendig) rezitieren kann. Beherrschen alle Anwesenden die Rezitation (des Qur’ans) gleich gut, dann folgt derjenige, welcher in der Sunna am gelehrtesten ist; wenn sie hierin gleich sein sollten, dann ist es der, welcher zuerst ausgewandert ist; und sollten sie in dieser Hinsicht alle gleich sein, dann sollte der älteste von ihnen das Gebet leiten. Niemand sollte das Gebet im Hause einer anderen Person leiten, und niemand sollte ohne Erlaubnis des Hausherrn in seinem Hause auf dessen Sitz Platz nehmen." (Muslim)

In einer andere Version bei Muslim heißt es statt „der älteste von ihnen" „derjenige von ihnen, der am längsten Muslim ist".

Eine weitere Version lautet: „Der Leiter im Gebet sollte derjenige sein, der am meisten vom Qur’an rezitieren kann; sollten alle in dieser Hinsicht gleich sein, folgt derjenige, der zuerst ausgewandert ist; und sollten sie alle hierin gleich sein, der Älteste."


Kapitel: 44, Nummer: 10
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Hadith 0357 ist eine Wiederholung von Hadith Nr. 0050


Kapitel: 44, Nummer: 11
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Es berichtet Abu Said Samura ibn Dschundub (r): Zur Zeit des Gesandten Allahs (s) war ich noch ein kleiner Junge, und ich pflegte seine Aussprüche auswendig zu lernen, aber ich erzähle nicht, was ich behalten habe, weil wir unter uns Leute haben, die älter sind als ich." (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 44, Nummer: 12
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Anas (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Allah wird für jeden jungen Mann, der einen Greis ehrt, veranlassen, dass auch er geehrt wird, wenn er ein hohes Alter erreicht." (At-Tirinidhi)

Dies ist ein merkwürdiger Hadith (gharib) ***

*** Das bedeutet, der Hadith ist nicht mit ununterbrochener Überliefererkette überliefert, also schwach (daif).


Kapitel: 44, Nummer: 2
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Abu Mas'ud Uqba ibn Amru al-Badri al-Ansari (r) überliefert, dass der Gesandte Allahs (s) vor dem Gebet (wenn wir uns zum Gebet in einer Linie aufstellten) seine Hand auf die Schultern der Betenden zu legen pflegte und sagte: „Steht in geraden Reihen und unterscheidet euch nicht, damit sich eure Herzen nicht voneinander unterscheiden mögen. Lasst jene mir am nächsten stehen, die alt sind und Kenntnis besitzen, dann jene, die ihnen darin nachfolgen, und dann jene, die diesen nachfolgen." (Muslim)


Kapitel: 44, Nummer: 3
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Es überliefert Abdullah ibn Mas’ud (r), dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Lasst mir jene (im Gebet) am nächsten stehen, die alt sind und Kenntnis besitzen, dann jene, die ihnen darin nachfolgen", und er wiederholte dies dreimal und er fügte hinzu: „Und hütet euch vor dem Lärm der Märkte." (Muslim)


Kapitel: 44, Nummer: 4
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Abu Yahya (oder Abu Muhammad) Sahl ibn Abi Hathma al-Ansari erzählte: Abdullah ibn Sahl und Muhayyisa ibn Mas’ud gingen nach Khaibar, wo zu dieser Zeit Waffenstillstand herrschte, und dort trennten sie sich von einander. Später kam Muhayyisa zurück zu Abdullah und fand ihn tot in seinem Blute liegen. Er kümmerte sich um sein Begräbnis und kehrte nach Medina zurück. Da kamen Abdur-Rahman ibn Sahl und Muhayyisa und Huwayyisa, Söhne von Mas’ud, zum Propheten (s) und Abdur-Rahman fing an zu reden. Der Prophet (s) sagte: „Der Älteste sollte sprechen." Sogleich hörte Abdur-Rahman, der der jüngste der Drei war, auf zu reden, und die beiden anderen wandten sich an den Propheten (s), der sagte: „Schwört ihr darauf und verlangt Gerechtigkeit gegen den Mörder?" Und er erzählte den Rest des Hadithes. (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 44, Nummer: 5
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Dschabir (r) überliefert, dass der Prophet (s) von den Todesopfern (der Schlacht) von Uhud zwei in einem Grab zu bestatten pflegte. Jedesmal fragte er: „Welcher von ihnen hat den Qur’an besser (auswendig) gewusst?" Der, welcher ihm gezeigt wurde, wurde von ihm zuerst ins Grab gelegt. (Al-Bukhari)


Kapitel: 44, Nummer: 6
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Ibn Umar (r) überliefert, dass der Prophet (s) sagte: „Ich träumte, dass ich meine Zähne mit einem Miswak *** säuberte, als zwei Männer zu mir kamen, einer älter als der andere; ich gab dem jüngeren der beiden den Miswak, doch ich wurde gebeten, ihn dem älteren zu geben, was ich tat."

Die Fassung dieses Hadithes basiert auf Muslim und wurde bei Al-Bukhari kommentiert.

*** Miswak ist eine Wurzel, die zum Zähneputzen verwendet wird.


Kapitel: 44, Nummer: 7
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Es überliefert Abu Musa (r), dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Es gehört in der Tat zur Verehrung Allahs, des Erhabenen, einen betagten Muslim zu ehren, jemanden zu ehren, der den Qur’an auswendig gelernt hat, vorausgesetzt, er begeht darin keine Textfälschung und widerspricht durch sein Verhalten nicht dem, was er vorträgt, und einen gerechten Herrscher zu ehren." (Abu Dawud)

Dies ist ein gutes Hadith (hasan)


Kapitel: 44, Nummer: 8
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Es überliefert Amru ibn Schu'aib (r), dass sein Vater (r) ihm erzählte, dass sein Großvater (r) sagte, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Jemand, der zu unseren Kleinen nicht barmherzig ist und die Ehre unserer Alten nicht achtet, gehört nicht zu uns." (Abu Dawud und At-Tirmidhi)

Dies ist ein gesundes Hadith (sahih).

Nach At-Tirmidhi ist es gut und gesund (hasan sahih).

In der Version von Abu Dawud heißt es „das Recht unserer Alten" anstatt „die Ehre unserer Alten".


Kapitel: 44, Nummer: 9
Kapitel:  Verehrung der Gelehrten (Ulama'), der Alten und Wohltäter und Bevorzugung anderen gegenüber, sie zu respektieren und ihre Verdienste zu würdigen

Es erzählte Maimun ibn Abi Schabib (rA): „Einst kam ein Bettler zu (der Mutter der Gläubigen) Aischa (r) und sie gab ihm ein Stück Brot. Und als ein gut gekleideter Mann zu ihr kam, ließ sie ihn Platz nehmen und trug ihm Speisen auf. Als man sie deswegen befragte, sagte sie: „Der Gesandte Allahs (s) hat gesagt: 'Behandelt die Leute ihrer Würde gemäß.'„ (Abu Dawud)

Abu Dawud kommentiert dazu, dass Maimun kein Zeitgenosse von Aischa (r) war.

Muslim erwähnt diesen Hadith in seiner Sahih-Sammlung in folgenden Worten: Aischa (r) sagte: „Der Gesandte Allahs (s) hat uns aufgetragen, dass wir die Leute ihrer Würde gemäß behandeln sollen."



Ansicht von 1-12 von 12 Ahadith, Seite 1/1