alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


5.97. Allah hat die Ka´ba, das geschützte Haus, zu einer Stätte des Gottesdienstes für die Menschen gemacht, und (ebenso) den Schutzmonat, die Opfertiere und die (Opfertiere mit den) Halsgehänge(n). Dies, damit ihr wisset, daß Allah weiß, was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und daß Allah über alles Bescheid weiß.

[ alMa'ida:97 ]


Besucher Online
Im Moment sind 35 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Vorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibt
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-3 von 3 Ahadith, Seite 1/1

 


Kapitel: 64, Nummer: 1
Kapitel:  Vorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibt

Vorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibt

Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
„Wer also gibt und gottesfürchtig ist, und das Beste für wahrhaftig hält, dem werden Wir den Weg zum Heil leicht begehbar machen." (92:5-7)

„Doch meiden wird es (das Höllenfeuer) den Gottesfurchtigen, der sein Vermögen hingibt, um sich zu reinigen, ohne dass er einem anderen eine Wohltat abzugelten hätte, sondern nur aus Verlangen nach dem Angesicht seines Herrn, des Allerhöchsten, und gewiss wird er wohlzufrieden sein." (92:17-21)

„Wenn ihr eure Mildtätigkeit offenbart, so ist es gut und recht. Doch wenn ihr sie heimlich übt und sie den Armen zukommen lasst, so ist es besser für euch und wird (etwas von) euren bösen Taten für euch tilgen. Und Allah ist wohl vertraut mit dem, was ihr tut." (2:271)

„Niemals werdet ihr Frömmigkeit erlangen, ehe ihr nicht von dem spendet, was ihr liebt. Und was immer ihr spendet, Allah weiss wahrlich darüber Bescheid." (3:92)

Und zu den Vorzügen des Spendens aus Wohltätigkeit gibt es noch viele weitere Qur’anverse.

Hadith 0571 ist eine Wiederholung von Hadith Nr. 0544.


Kapitel: 64, Nummer: 2
Kapitel:  Vorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibt

Ibn Umar (r) überliefert, dass der Prophet (s) sagte: „Nur auf zweierlei darf man neidisch sein:
1) Auf jemanden, der mit Allahs Hilfe Qur’an auswendig gelernt hat, und ihn Tag und Nacht im Gebet rezitiert, und

2) auf jemanden, dem Allah Besitz gegeben hat, und der diesen Tag und Nacht spendet." (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 64, Nummer: 3
Kapitel:  Die SpeiseVorzug des dankbaren Reichen, der seinen Reichtum nur rechtmäßig erworben hat, und für Wohltätigkeit ausgibt

Abu Huraira (r) erzählte, dass einige arme Muhadschirin zu Allahs Gesandtem (s) kamen und sagten: „Die Reichen haben eine bevorzugte Stellung, und es wird ihnen wohl ergehen." Er fragte: „Was wollt ihr damit sagen?" Sie antworteten: „Sie beten genauso wie wir, und sie fasten genauso wie wir, und sie geben Sadaqa, was wir nicht können, und sie setzen (Sklaven) frei, was wir auch nicht tun können." Da sagte der Gesandte Allahs (s): „Soll ich euch nicht etwas lehren, wodurch ihr den Vorrang derjenigen, die vor euch waren, wettmachen, und diejenigen, die nach euch kommen, übertreffen werdet, und wodurch keiner besser sein wird als ihr, außer demjenigen, der es euch gleich tut?" Sie sagten: „Gewiss, oh Gesandter Allahs!" Er sprach: „Sagt Subhan Allah, Allahu akbar und Alhamdu lillah *** dreiunddreißig Mal nach jedem Gebet." Bald kamen die armen Muhadschirin erneut zum Gesandten Allahs (s) und sagten: „Unsere vermögenden Brüder haben gehört, was wir tun, und sie haben begonnen, das Gleiche zu tun." Da sagte der Gesandte Allahs (s): „Dies ist Allahs Gnade. Er gibt sie, wem Er will." (Al-Bukhari und Muslim)

Die zitierte Fassung stammt von Muslim.

*** Auf Deutsch bedeutet dies: „Gepriesen sei Allah", „Allah ist größer" und „Gelobt sei Allah".



Ansicht von 1-3 von 3 Ahadith, Seite 1/1