alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


32.4. Allah ist es, Der die Himmel und die Erde und was dazwischen ist in sechs Tagen erschuf und Sich hierauf über den Thron erhob. Ihr habt außer Ihm weder Schutzherrn noch Fürsprecher. Bedenkt ihr denn nicht?

[ asSagda:4 ]


Besucher Online
Im Moment sind 27 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Die Einnahme für die Sache Allahs
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 56 Ahadith, Seite 1/5

 

[  1  2  3  4  5    Ende  ]


Kapitel: 32, Nummer: 1002
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, richtete einen Angriff auf Banu An-Nadier, als sie unaufmerksam waren und ihre Vieh getränkt wurden. Er tötet ihre Kämpfer und nahm ihre Gefangener. An diesem Tag nahm er Dschuwairiya gefangen. `Abdullah Ibn `Umar nahm an diesem Heer teil.


Kapitel: 32, Nummer: 1003
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, einen seiner Gefährten mit Auftrag losschickte, pflegte er folgendes zu sagen: Bringt (den Leuten) frohe Kunde und schreckt (sie von der Religion) nicht ab; macht es (ihnen mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr)!


Kapitel: 32, Nummer: 1004
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Macht es (den Leuten mit der Religion angenehm) leicht und erschwert (ihnen) nicht (den Weg zu ihr); bringt (ihnen) frohe Kunde und schreckt (sie) nicht (davon) ab!


Kapitel: 32, Nummer: 1005
Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn Allah am Tag der Auferstehung die Früheren und die Späteren versammeln, wird jedem einen Veruntreuter eine Erkennungsfahne aufgehoben. Es wird gesagt: Dies ist der Verrat von Soundso der Sohn.


Kapitel: 32, Nummer: 1006
`Abdullah Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Für jeden einen Veruntreuter gibt es am Tag der Auferstehung eine Erkennungsfahne. Es wird gesagt: Dies ist der Verrat von Soundso.


Kapitel: 32, Nummer: 1007
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Für jeden einen Veruntreuter gibt es am Tage der Auferstehung eine Erkennungsfahne, mit der er erkannt wird.


Kapitel: 32, Nummer: 1008
Gabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der Krieg ist ein kniffliger Kunstgriff.


Kapitel: 32, Nummer: 1009
`Abdullah Ibn Abi `Aufa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Abu-n-Nadr berichtete von dem Buch eines Mannes von (dem Stamm) Aslam, der einer der Gefährten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, war, und er hieß `Abdullah Ibn Aufa. Er schickte `Umar Ibn `Ubaidillah eine schriftliche Botschaft, als dieser zu Haruriyya (Gruppe von den Khawarig) ging. Darin teilte er ihm mit, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, an den Tagen der der Begegnung mit dem Feind darauf wartete, bis die Sonne unterging, und dann sagte: O ihr Menschen, wünscht euch keine Begegnung mit dem Feind und bittet Allah um Lebenskraft. Falls ihr dem Feind begegnet, seid geduldig und wisset, dass das Paradies unter den Schatten der Schwerter liegt. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, stand dann auf und sagte: O Allah, Du hast die Schrift offenbart, die Wolken bewegt und die Feinde besiegt, so besiege unsere Feinde und hilfe uns gegen sie!


Kapitel: 32, Nummer: 1010
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Eine Frau wurde tot aufgefunden während einer Schlacht, die der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, unternahm. Der Gesandte Allahs verabscheute das Töten von Frauen und Kindern.


Kapitel: 32, Nummer: 1011
As-S`ab Ibn Dschathama, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde nach den Frauen und Kindern der Götzendiener gefragt, die während des nächtlichen Angriffs (unabsichtlich) getötet werden. Er sagte: Sie gehören zu ihnen (den Götzendienern).


Kapitel: 32, Nummer: 1012
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, hat die Dattelpalme von Banu An-Nadier gebrannt und geschnitten. Qutaiba und Ibn Rumh fügte in ihrer Aussage hinzu, dass sie (die Dattelpalme) Al- Buwaira hieß. So hat Allah, Der Allmächtige und Erhabene, den folgenden Vers herabgesandt: Was ihr an Palmen umgehauen habt oder auf Wurzeln stehen ließet es geschah mit Allahs Erlaubnis und (deswegen,) damit Er die Übertreter in Schmach stürzen ließ.


Kapitel: 32, Nummer: 1013
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Einer der Propheten machte eine Eroberung und sagte zu seinen Leuten: Niemand (von euch) soll mir folgen, wenn er sich mit einer Frau verheiratete und seine Ehe vollziehen will, aber dies noch nicht gemacht hat; noch jemand, der ein Gebäude aufbaute, ohne es aber zu überdachen. Auch soll mir derjenige, der Schafe oder schwangere Kamelinnen kaufte und ihre Geburt erwartet, nicht folgen. So begann er die Eroberung und war dem Dorf nahe zur Zeit des Nachmittagsgebets oder fast dabei. Dann sagte er zu der Sonne: Du bist (von Allah) befohlen, genauso wie ich (befohlen) bin. O Allah, laß die Sonne für mich strahlend (bleiben)! So blieb sie für ihn strahlend, bis Allah ihm den Sieg verlieh. Die Leute sammelten dann die Beute, und das Feuer kam, um diese Beute zu verzehren (, wie es in der Thora steht). Es lehnte sie aber ab. Da sagte der Prophet: Es gibt Unterschlagung unter euch. Von jedem Stamm muss mir also ein Mann den Treueid leisten. Als sie es machten, klebte die Hand eines Mannes an der des Propheten. Da sagte er: Unter euch gibt es die Unterschlagung. Dein Stamm muss mir den Treueid leisten. Dann klebten die Hände von zwei oder drei Männern (an seiner Hand). Er sagte: Unter euch gibt es die Unterschlagung. Ihr habt unterschlagen. Sie brachten ihm dann Gold im gleichen Gewicht von einem Kuhkopf heraus und stellten es mit der Beute im Tal. Dann kam das Feuer nun und verzehrte die Beute. Er sagte ferner: Die Beute wurde niemandem vor uns (den Muslimen) erlaubt, weil Allah, Der Segensreiche und Hocherhabene unsere Schwäche und Ohnmacht gesehen und deshalb uns die Beute erlaubt hat.



Ansicht von 1-12 von 56 Ahadith, Seite 1/5

 

[  1  2  3  4  5    Ende  ]