alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


30.11. Allah macht die Schöpfung am Anfang und wiederholt sie hierauf. Dann werdet ihr zu Ihm zurückgebracht.

[ arRum:11 ]


Besucher Online
Im Moment sind 34 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Die Getränke
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 43 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 36, Nummer: 1147
`Ali Ibn Abi Talib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Bei der Verteilung der Beute von Badr-Schlacht traf mich eine alte Kamelin, und der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, gab mir aber noch eine andere. Ich ließ beide eines Tages vor der Tür eines Mannes von den Ansar niederknien, mit der Absicht, auf sie Izkhar (Pflanzen mit gutem Duft) zum Verkauf zu tragen. Mich begleitete ein Juwelier aus dem Stamm Qainuqa'. Ich dachte, ich konnte mit dem Geld, das ich aus dem Verkauf dieser Pflanzen verdienen sollte, ein Festessen (anläßlich meiner Heirat) geben. In diesem Haus war Hamza Ibn Abdel Mottalib zu dieser Zeit mit der Trinkerei beschäftigt, wobei ihn eine Dienerin sang. Sie sagte: O Hamz, stehe auf und schlachte die dicken Kamelinnen!. Da griff Hamza zu seinem Schwert, schnitt die Höcker und Keule der Kamelinnen auf und nahm ihren Leber weg. Da fragte ich Ibn Schihab: Hat er von den Höckern genommen? Und Ibn Asch-Schihab erwiderte: Er hat ihre Höcker abgeschnitten und weggenommen. `Ali berichtete weiter: Ich sah einen Anblick, der mich erschreckte. So ging ich zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und erzählte es ihm. Dabei war Zaid Ibn Haritha bei ihm. Der Propheten ging mit Zaid und mit mir aus, bis wir Hamza erreichten. Und da äußerte er seinen Zorn diesem gegenüber. Hamza erhob aber seinen Blick und sagte: Seid ihr aber nicht die Diener meiner Vorfahren?. Da zog sich der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zurück, bis er von ihnen wegging.


Kapitel: 36, Nummer: 1148
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete An dem Tag, an dem das Berauschende verboten wurde, servierte ich den Leuten Wein, und zwar aus Weintrauben und Dattelwein, im Haus von Abu Talha. Draußen gab es einen Rufer, der etwas verkündete. Der Gastgeber sagte mir: Geh und finde heraus, was geschieht! So ging ich aus und fand, dass der Rufer verkündigte, alles Berauschende wurde verboten. Demnach wurde es verschüttet und es floß auf die Straßen der Medina. Abu Talha sagte zu mir: Geh aus und vergieße es! So vergoß ich es. Sie sagten (oder einige von ihnen sagten): Einige haben Soundso getötet, oder Soundso wurde getötet, weil der Wein in ihren Mägen war (Der spätere Überlieferer weiss nicht, ob dieser Teil zum Hadith von Anas gehört oder nicht.) Darauf offenbarte Allah, Der Allmächtige und Hocherhabene folgenden Koranvers: Denen, die glauben und gute Werke tun, soll als Sünde nicht angerechnet werden, was sie essen, wenn sie gottesfürchtig sind und glauben und gute Werke tun..


Kapitel: 36, Nummer: 1149
Gabir Ibn `Abdillah Al-Ansariy, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot, weder Datteln und Rosinen noch unreife und reife Datteln zu mischen.


Kapitel: 36, Nummer: 1150
Abu Qatada, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Bereitet keinen Wein weder durch Mischung von fast reifen und frischen Datteln noch durch Mischung von Rosinen und Datteln zusammen vor! Bereitet aber Wein von jedem dieser Elemente getrennt von den anderen vor! Dabei soll man darauf achten, das Element nicht gären zu lassen.)


Kapitel: 36, Nummer: 1151
`Ali, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot, Wein in Töpfen aus Lack oder aus Kürbis vorzubereiten.


Kapitel: 36, Nummer: 1152
`A´ischa, die Mutter der Gläubigen, Allahs Wohlgefallen auf ihr berichtete: Al-Aswad sagte zu ihr: O, Mutter der Gläubigen, teile mir mit, was dem Propheten nach verboten ist, darin Wein vorzubereiten. Sie erwiderte: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot uns, den Mitgliedern seiner Familie, Wein in Töpfen aus Lack oder aus Kürbis vorzubereiten.


Kapitel: 36, Nummer: 1153
Der Hadith von Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden Sa`id Ibn Gubair sagte: Ich beglaubige, dass Ibn `Umar und Ibn Abbas überlieferten, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot, dass Wein weder in mit Pech gefärbten Töpfen, noch in Töpfen aus Kürbis, noch in Töpfen aus mit Blut und Fell gemischten Lehm, noch in Töpfen aus Holz vorbereitet werden soll.


Kapitel: 36, Nummer: 1154
`Abdullah Ibn `Amr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verbot, Wein in Gefäßen vorzubereiten, sagten einige: Nicht alle Leute können sich das leisten!. Da erlaubte ihnen der Prophet, Wein in Krügen vorzubereiten, die aber mit Pech nicht verschmiert sind.


Kapitel: 36, Nummer: 1155
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde über den Wein aus Sirup (arab.: Bit`) gefragt und er sagte: Jedes Getränk, das zur Trunkenheit führt, ist verboten.


Kapitel: 36, Nummer: 1156
Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Jedes Getränk, das zur Trunkenheit führt, ist als Wein anzusehen, und jedes Getränk, das zur Trunkenheit führt, ist verboten. Und wer pflegt, Wein im Dießeits zu trinken und stirbt, während er sich ihm ergeben sein und ohne dass er es reumütig unterlässt, dem wird das Trinken von Wein im Jenseits vorenthalten.


Kapitel: 36, Nummer: 1157
Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Abu Usaid As-Sa`idiy lud den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu seiner Hochzeit ein, in der seine Frau die Hochzeitsgäste bediente, obwohl sie selbst die Braut war. Sahl fragte die Anwesenden: Wisset ihr, was sie dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zum Trinken gab? Sie legte für ihn in der Nacht zuvor Datteln ins Wasser in einem Topf, und als er mit dem Essen fertig war, gab sie ihm das Dattelwasser zum Trinken.


Kapitel: 36, Nummer: 1158
Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Eine Frau von den Arabern wurde vor dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, erwähnt. So befahl er Abu Usaid, zu ihr zu schicken, und dieser machte so. Als die Frau kam, wurde sie in der Festung vom Stamm Sa`ida untergebracht. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, kam zu ihr, und als er eintrat, fand er, dass sie den Kopf senkte. Als er anfing, zu ihr zu sprechen, sagte sie: Ich nehme meine Zuflucht bei Allah vor dir! Da sagte der Prophet: Ich entschied, dich von mir fernzuhalten! Die Leute sagten dann zu ihr: Weißt du, wer ist dieser? Sie erwiderte: Nein! Sie sagten: Das ist der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er kam, um dich zu verloben. Da sagte sie: O, ich bin die unglücklichste Frau! Sahl berichtete weiter: An diesem Tag kam der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, heran, bis er und seine Gefährten im Säulengang des Stammes Banu Sa`ida saßen. Dann sagte er: Bringe uns die Getränke, Sahl! So brachte ich ihnen dieses Gefäß mit Getränken.



Ansicht von 1-12 von 43 Ahadith, Seite 1/4

 

[  1  2  3  4    Ende  ]