alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


20.64. So einigt euch auf eure List, hierauf kommt in Reihen. Und wohl ergehen wird es ja heute demjenigen, der die Oberhand gewinnt."

[ Ta Ha:64 ]


Besucher Online
Im Moment sind 35 Besucher online







 Übersicht 
 Kapitel: Das Benehmen
Suche nach


Ansicht der Ahadith 1-12 von 16 Ahadith, Seite 1/2

 

[  1  2    Ende  ]


Kapitel: 38, Nummer: 1230
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Während der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, in Al-Baqie` war, hörte er einen Mann, der nach einem anderen mit (Abul-Qasim) zurief. Da schaute der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, um und sagte: Nennt euch mit meinem Namen, und verwendet nicht zu diesem Zweck meinen Beinamen!


Kapitel: 38, Nummer: 1231
Gabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ein Mann bekam ein Kind, das er Muhammad nannte. Seine Leute sagten ihm: Wir lassen dich nicht dein Kind mit dem Namen des Propheten nennen! Der Mann trug sein Kind auf dem Rücken und kam zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte ihm: O Gesandter Allahs, ich bekam ein Kind, das ich Muhammad nannte. Aber meine Leute sagten mir: Wir lassen dich nicht dein Kind mit dem Namen des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nennen. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Nennt euch mit meinem Namen und verwendet nicht zu diesem Zweck meinen Beinamen (Abul Qasim)! denn ich bin der einzige Qasim, der die Beute unter euch verteilt.


Kapitel: 38, Nummer: 1232
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Abul Qasim (der Prophet), Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Benennt euch mit meinem Namen, doch benennt euch nicht mit meinem Beinamen!


Kapitel: 38, Nummer: 1233
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Zainab hieß zuerst Barra, d.h. diejenige, die das Gute oft macht. Es wurde gesagt, sie lobte sich selbst. Daher nannte sie der Gesandte Allahs Zainab.


Kapitel: 38, Nummer: 1234
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der unverschämteste Name aller Namen bei Allah am Tage des Jüngsten Gerichts ist der Name eines Menschen, der sich (im Dießeits) König der Könige nannte. Ibn Abi Schaiba (ein anderer Überlieferer) fügte in seiner Erzählung hinzu, dass der Prophet weitersagte: Es gibt keinen König außer Allah; Allmächtig und Hocherhaben ist Er.


Kapitel: 38, Nummer: 1235
Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ein Sohn wurde mir geboren und ich brachte ihn zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm. Der Prophet gab ihm den Namen Ibrahim und massierte seine Mundhöhle mit Dattelbrei.


Kapitel: 38, Nummer: 1236
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Asma´ Bint Abi Bakr war schwanger mit `Abdullah Ibn-az-Zubair in Mekka und zog nach Medina als eine Entbindungszeit fällig wurde. In Quba´ ließ sie sich nieder und dort hat sie entbunden. Danach brachte ich den Sohn zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, der ihn in seinen Schoß legte, um ihm die Mundhöhle mit Dattelbrei zu massieren. Er ließ sich eine Dattel bringen. `A´ischa berichtete weiter: Aber wir warteten darauf eine Stunde lang, bevor wir eine gefunden. Der Prophet zerkaute sie und führte etwas davon von seinem Mund in den Mund des Kindes. Damit war das erste, was in seinem Bauch kam, der Speichel des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Dann sprach er ein Bittgebet um Segen, während er es dabei streichelte. Er nannte es `Abdullah. Als `Abdullah sieben oder acht Jahre war, kam er zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, um ihm Treueid zu leisten, denn Az-Zubair befahl ihm, das zu tun. Da lachte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, als er `Abdullah kommen sah und nahm seine Treueid an.


Kapitel: 38, Nummer: 1237
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde die kleinen Jungen gebracht, damit er ein Bittgebet um Segen für sie sprach, während er sie dabei streichelte und ihre Mundhöhle mit Dattelbrei massierte.


Kapitel: 38, Nummer: 1238
Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Als Al-Munzir Ibn Abi Usaid geboren wurde, wurde er dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, gebracht. Der Prophet setzte das Kind auf seinen Schoß, und Abu Usaid war da. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, war mit etwas beschäftigt, das vor ihm lag. So forderte Abu Usaid, dass sein Sohn vom Schoß des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, weggetragen wurde. Und daher wurde das Kind weggetragen. Als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wieder frei war, fragte er: Wo ist das Kind? Abu Usaid erwiderte: Wir haben es aber weggetragen. Der Prophet fragte wieder: Wie heißt es? Da sagte der Vater des Kindes: Es heißt Soundso, Gesandter Allahs. Da sagte er: Nein, er heißt Al-Munzir.. So hat der Prophet das Kind Al-Munzir an diesem Tag genannt.


Kapitel: 38, Nummer: 1239
Al-Mughira Ibn Schuba, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Niemand fragte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nach dem falschen Messias mehr als ich. Er sagte mir: O mein Sohn, warum machst du dir Sorge darum? Er wird dir keinen Schaden anrichten. Ich sagte: Es wurde behauptet, er habe bei sich Flüsse aus Wasser und Berge aus Brot. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Er ist im Auge Allahs viel minderwertiger als das, (was er bei sich haben wird.)


Kapitel: 38, Nummer: 1240
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Eines Tages saß ich in Medina mit einigen Ansar (Helfern) zusammen, als Abu Musa zu uns kam. Er war sehr aufgeregt und erschrocken. Da fragten wir ihn: Was ist los mit dir? Er sagte: `Umar ließ mich zu ihm kommen. Als ich zu ihm kam, bat ich dreimal um Einlaß, aber man hat mich nicht herbeigebeten. Da bin ich wieder gegangen. Als er (`Umar ) davon erfuhr, fragte er mich: Warum bist du nicht hereingekommen? Ich erwiderte: Ich habe doch dreimal um Einlaß gebeten, aber niemand gab mir die Erlaubnis einzutreten! Deswegen bin ich wieder gegangen! denn der Gesandte Allahs hat doch gesagt: Wenn ihr dreimal um Einlaß bittet und ihr werdet nicht hereingebeten, dann geht wieder eure Wege!


Kapitel: 38, Nummer: 1241
Abu Musa Al-Asch`ariy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich kam zu `Umar Ibnal Khattab und grüsste ihn sagend: As-Salamu `alaikum (Der Friede sei auf dir!)«Hier bin ich `Abdullah Ibn Qais. Er hat mich aber nicht hereingebeten. Ich sagte wieder: Der Friede sei auf dir! Das ist Abu Musa. Aber wieder hat er mich den Eintritt nicht erlaubt. Noch einmal sagte ich: Der Friede sei auf dir! Das ist Al-Asch`ariy. Dann bin ich wieder gegangen. Da rief er: Bringt Abu Musa zurück! Bringt ihn zurück! Ich kam zurück und er sagte mir: O Abu Musa, warum bist du weggegangen? Wir waren nur beschäftigt. Da sagte ich: Ich habe doch den Gesandten Allahs sagen hörte: Wenn ihr dreimal um Einlaß bittet und ihr werdet nicht hereingebeten, dann geht wieder eure Wege!



Ansicht von 1-12 von 16 Ahadith, Seite 1/2

 

[  1  2    Ende  ]