alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


2.156. die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: "Wir gehören Allah, und zu Ihm kehren wir zurück."

[ alBaqara:156 ]


Besucher Online
Im Moment sind 81 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi
Phonetische Suche im Quran (extern)

Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   



Alle Suren anzeigen | Ansicht von Surah alA'raf (7)  Ayah: 169

 


Medina-Musshaf Seite

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



7.169. Fakhalafa min baAAdihim khalfun warithuualkitaba ya/khudhuuna AAarada hathaal-adna wayaquuluuna sayughfaru lana wa-in ya/tihimAAaradun mithluhu ya/khudhuuhu alam yu/khadhAAalayhim miithaqu alkitabi an la yaquuluuAAala Allahi illa alhaqqa wadarasuu mafiihi waalddaru al-akhiratu khayrun lilladhiinayattaquuna afala taAAqiluuna

7.169. And a generation hath succeeded them who inherited the Scriptures. They grasp the goods of this low life (as the price of evil doing) and say: It will be forgiven us. And if there came to them (again) the offer of the like, they would accept it (and would sin again). Hath not the covenant of the Scripture been taken on their behalf that they should not speak aught concerning Allah save the truth? And they have studied that which is therein. And the abode of the Hereafter is better, for those who ward off (evil). Have ye then no sense? (Pickthall)

7.169. Und es folgten nach ihnen Nachfolger, welche die Schrift erbten, sie nehmen die Güter dieses Näherliegenden und sagen: "Uns wird verziehen werden!", und wenn zu ihnen gleiche Güter kommen, sie nehmen sie. Wurde nicht mit ihnen der Vertrag der Schrift geschlossen, daß sie über Allah nichts sagen außer der Wahrheit? Und sie studieren, was darin ist! Und die Heimstätte des Jenseits ist besser für diejenigen, die gottesfürchtig sind, also haben sie keinen Verstand? (Ahmad v. Denffer)

7.169. Dann folgten nach ihnen Nachfolger, die die Schrift erbten. Sie greifen nach den Glücksgütern des Diesseitigen und sagen: "Es wird uns vergeben werden." Und wenn sich ihnen gleiche Glücksgüter bieten, greifen sie danach. Wurde nicht mit ihnen das Abkommen der Schrift getroffen, sie sollen über Allah nur die Wahrheit sagen? Sie haben doch das, was darin steht, erlernt. Und die jenseitige Wohnstätte ist besser für diejenigen, die gottesfürchtig sind. Begreift ihr denn nicht? (Bubenheim)

7.169. Nach ihnen waren es ihre Nachfolger, die das Buch, die Thora, erbten. Sie verschrieben sich aber den vergänglichen irdischen Gütern und meinten: "Uns wird bestimmt verziehen werden." Wenn sich ihnen wieder vergängliche irdische Güter bieten, werden sie sich ihnen aufs Neue verschreiben. Ist ihnen im Buch, der Thora, nicht die Verpflichtung auferlegt worden, Gott nichts anderes zuzuschreiben als die Wahrheit? Das haben sie im Buch studiert. Das Jenseits ist für die Gläubigen, die alle Frevel meiden, besser als das Dießeits. Wollt ihr das denn nicht verstehen? (Azhar)

7.169. Dann folgten ihnen schlechte Nachfolger nach, welche die Schrift erbten. Sie eignen sich das Minderwertige dieses Vergänglichen an und sagen (dennoch): „Es wird uns vergeben!“ Doch wenn zu ihnen Ähnliches an Vergänglichem kommt, eignen sie es sich (wieder) an. Wurde von ihnen etwa nicht das Gelöbnis der Schrift entgegengenommen, dass sie im Namen ALLAHs nichts außer der Wahrheit sagen?! Und sie haben in ihr (der Schrift) studiert. Und die jenseitige Wohnstätte ist besser für diejenigen, die Taqwa gemäß handeln. Wollt ihr etwa nicht verständig sein?! (Zaidan)

7.169. Und nach ihnen kamen andere nach, die die Schrift erbten. Sie greifen nach den Glücksgütern (`arad) hier vom diesseitigen (Dasein) und sagen: "Uns wird vergeben werden." Und wenn sich ihnen (daraufhin nochmals) ebensolche Glücksgüter (? `aradun mithluhuu) bieten, greifen sie (auch) danach. Ist ihnen denn nicht die Verpflichtung der Schrift abgenommen worden, daß sie gegen Allah nichts aussagen sollen, außer der Wahrheit? Und sie haben (doch) über den Inhalt der Schrift geforscht. Die jenseitige Behausung ist aber für diejenigen, die gottesfürchtig sind, besser. Habt ihr denn keinen Verstand? (Paret)

7.169. Es folgten ihnen dann Nachkommen, die die Schrift erbten; sie greifen aber nach den armseligen Gütern dieser niedrigen (Welt) und sagen: "Es wird uns verziehen werden." Doch wenn (abermals) derartige Güter zu ihnen kämen, griffen sie wiederum danach. Wurde denn der Bund der Schrift nicht mit ihnen geschlossen, damit sie von Allah nichts als die Wahrheit aussagen sollten? Und sie haben gelesen, was darin steht. Aber die Wohnstätte im Jenseits ist besser für die Gottesfürchtigen. Wollt ihr es denn nicht begreifen? (Rasul)


Vorige Ayah Nächste Ayah