alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


22.11. Und unter den Menschen gibt es manchen, der Allah nur am Rande dient. Wenn ihn etwas Gutes trifft, ist er damit beruhigt, doch wenn ihn eine Versuchung trifft, macht er eine Kehrtwende. Er verliert das Diesseits und das Jenseits. Das ist der deutliche Verlust.

[ alHagg:11 ]


Besucher Online
Im Moment sind 46 Besucher online

YT-Kanal




Suche in den deutschen Übersetzungen
Suche im englischen Tafsir von Maududi

Alle Suren anzeigen | Ta Ha | 61-70 von 135 Ayaat, Seite 7/14

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]


Nummer der Surah  Nummer der Ayah 
Surah lesen   


Medina-Musshaf Seite 315

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.61. Qala lahum muusa waylakum lataftaruu AAala Allahi kadhiban fayushitakumbiAAadhabin waqad khaba mani iftara

20.61. Moses said unto them: Woe unto you! Invent not a lie against Allah, lest He extirpate you by some punishment. He who lieth faileth miserably. (Pickthall)

20.61. Musa sagte zu ihnen: "Wehe euch, denkt euch über Allah keine Lüge aus, sonst macht Er euch mit einer Strafe zunichte, und es ist schon gescheitert, wer sich etwas ausdenkt." (Ahmad v. Denffer)

20.61. Musa sagte zu ihnen: "Wehe euch! Ersinnt gegen Allah keine Lüge, sonst vertilgt Er euch durch eine Strafe. Enttäuscht wird ja, wer Lügen ersinnt." (Bubenheim)

20.61. Moses sagte ihnen: "Wehe euch! Erdichtet keine Lügen über Gott, sonst wird Er euch durch eine vernichtende Strafe ausrotten! Wer sich über Gott Lügen erlaubt, richtet sich gewiss zugrunde." (Azhar)

20.61. Musa sagte ihnen: „Euer Untergang! Erfindet im Namen ALLAHs keine Lügen, sonst richtet ER euch mit einer Peinigung zugrunde. Und bereits versagen wird derjenige, der etwas erdichtet!“ (Zaidan)

20.61. Moses sagte zu ihnen: "Wehe euch! Heckt gegen Allah keine Lüge aus! Sonst rottet er euch durch ein Strafgericht (`azaab) aus. Wer (Lügen) ausheckt, wird (in seinen Hoffnungen) enttäuscht." (Paret)

20.61. Moses sagte zu ihnen: "Wehe euch, ersinnt keine Lüge gegen Allah, damit Er euch nicht durch eine Strafe vernichte. Wer eine Lüge ersinnt, der wird eine Enttäuschung erleben." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 61 bis 61

(On the very occasion) Moses warned (his adversaries), saying, ( 33 ) "O unfortunate people, do not invent falsehoods in regard to Allah: ( 34 ) otherwise He will destroy you by a scourge: for whoso invented a falsehood, perished."

Desc No: 33
The "adversaries" whom Prophet Moses addressed were Pharaoh and his courtiers who had dubbed him as a "sorcerer", and not the common people, who had yet to see the encounter between him and the magicians. 

Desc No: 34
"The falsehoods" were that they had dubbed Allah's Messenger as a "sorcerer" and his miracles as "a piece of sorcery". 




Medina-Musshaf Seite 315

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.62. FatanazaAAuu amrahum baynahumwaasarruu alnnadschwa

20.62. Then they debated one with another what they must do, and they kept their counsel secret. (Pickthall)

20.62. Da stritten sie miteinander in ihrer Sache und führten heimlich vertrauliche Reden, (Ahmad v. Denffer)

20.62. Da stritten sie untereinander über ihre Angelegenheit und führten insgeheim vertrauliche Gespräche. (Bubenheim)

20.62. Sie stritten im Flüsterton miteinander über ihr Vorhaben. (Azhar)

20.62. Und sie waren in ihrer Angelegenheit uneins und verheimlichten ihre Unterredung. (Zaidan)

20.62. Da stritten sie untereinander über ihre Angelegenheit und tuschelten im geheimen (asarruu n-nadschwaa). (Paret)

20.62. Dann stritten sie sich über ihre Sache und berieten (sich) insgeheim. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 315

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.63. Qaluu in hathani lasahiraniyuriidani an yukhridschakum min ardikum bisihrihimawayadhhaba bitariiqatikumu almuthla

20.63. They said: Lo! these are two wizards who would drive you out from your country by their magic, and destroy your best traditions; (Pickthall)

20.63. Sie sagten: "Diese beiden sind bestimmt zwei Zauberer, die euch aus eurem Land vertreiben möchten mit ihrer Zauberei, und eure freie Bahn zu den Musterhaften wegnehmen, (Ahmad v. Denffer)

20.63. Sie sagten: "Diese beiden sind wahrlich nur Zauberer, die euch aus eurem Land mit ihrem Zauber vertreiben und eure vorbildliche Lebensweise beseitigen wollen. (Bubenheim)

20.63. Sie sprachen: "Hier sind zwei Zauberer, die euch durch ihren Zauber aus eurem Land vertreiben und eure vorbildliche Religion abschaffen wollen. (Azhar)

20.63. Sie sagten: „Diese beiden sind sicherlich Magier, die euch aus eurem Land mit ihrer Magie vertreiben wollen und eure ideale Lebensweise annullieren. (Zaidan)

20.63. Sie sagten: "Das sind Zauberer, die euch mit ihrer Zauberei aus eurem Land vertreiben und euren vortrefflichen Glaubensweg beseitigen wollen (yazhabaa bi-tarieqatikumu l-muthlaa). (Paret)

20.63. Sie sagten: "Diese beiden sind sicher Zauberer, die euch durch ihren Zauber aus eurem Land treiben und eure vortreffliche Lebensweise beseitigen wollen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 315

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.64. FaadschmiAAuu kaydakum thumma i/tuu saffanwaqad aflaha alyawma mani istaAAla

20.64. So arrange your plan, and come in battle line. Whoso is uppermost this day will be indeed successful. (Pickthall)

20.64. Also sammelt eure List zusammen, dann kommt in einer Reihe, und es ist heute schon dem wohlergangen, der Überiegen ist." (Ahmad v. Denffer)

20.64. So einigt euch auf eure List, hierauf kommt in Reihen. Und wohl ergehen wird es ja heute demjenigen, der die Oberhand gewinnt." (Bubenheim)

20.64. Stellt euer listiges Zauberwerk zusammen, und tretet in Reihen vor! Heute hat der Sieger die Oberhand." (Azhar)

20.64. Also kommt in eurer List überein, dann kommt in Reihe. Und bereits ist erfolgreich an diesem Tag, wer die Oberhand gewinnt.“ (Zaidan)

20.64. Nehmt darum alle eure List zusammen (adschmi`uu kaidakum)! Hierauf kommt in einer Reihe (einer hinter dem andern)! Heute ergeht es (nur) dem wohl, der (im Wettkampf) die Oberhand gewinnt." (Paret)

20.64. So zeigt, was ihr an Macht habt und kommt dann wohlgereiht nach vorn. Und wer heute die Oberhand gewinnt, der wird Erfolg haben." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 62 bis 64

Hearing this, a difference of opinion arose among them concerning the issue, and they began to hold secret consultations. ( 35 ) At last some of them decided the issue, saying, ( 36 ) "These two are no more than sorcerers. Their object is to drive you out of your homeland by the power of their sorcery, and bring to an end your ideal way of life. ( 37 ) Therefore muster up all your devices and come into the field zwith a united front. ( 38 ) You should realize that whoso comes out victorious today, he will win (the battle of ideology)."

Desc No: 35
This shows that those people felt in their hearts that their position was weak and knew that the miracle shown by Prophet Moses was not a piece of magic. Therefore, they had come for the encounter with hesitation and fear. But when the timely, sudden warning of Prophet Moses shook them to the core, they began to debate the wisdom of holding the encounter on the Feast Day in an open place in the broad day light. For they thought that if they were defeated in the presence of the common people, all would come to know of the difference between magic and a miracle and they would lose the battle once for all.  

Desc No: 36
Those who were of this view must have been a few fanatics of Pharaoh's party-who were prepared to go to any extent to oppose Prophet Moses. Those hot-headed people must have been preparing the public for a determined encounter, while the saner and experienced among them must have been advising caution and restraint.  

Desc No: 37
Probably those people based their argument on two things:
(1) If their magicians were also able to turn their staffs into serpents, it would be a clear proof that Moses too was a sorcerer.
(2) If, on the other hand, Moses won, the rulers would lose their country, and their ideal way of life, which reflected their culture, their arts, their civilization, their recreations, etc. would automatically come to an end. Therefore they should do all they could to defeat Moses. 

Desc No: 38
They also urged them to present a united front and not to show their differences on the very occasion of the encounter. For, they argued, any hesitation and secret consultation before the very eyes of the public would show that they did not consider themselves to be in the right.  "




Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.65. Qaluu ya muusa immaan tulqiya wa-imma an nakuuna awwala man alqa

20.65. They said: O Moses! Either throw first, or let us be the first to throw? (Pickthall)

20.65. Sie sagten: "Musa, entweder wirfst du, oder wir sind erster, der wirft." (Ahmad v. Denffer)

20.65. Sie sagten: "O Musa, entweder wirfst du, oder wir werden es sein, die zuerst werfen." (Bubenheim)

20.65. Dann sprachen sie: "Moses! Entweder wirfst du, oder wir sind die, die als erste werfen." (Azhar)

20.65. Sie sagten: „Musa! Entweder wirfst du, oder werden wir die ersten sein, die werfen. (Zaidan)

20.65. Sie sagten: "Moses! Entweder wirfst du, oder wir sind es, die zuerst werfen." (Paret)

20.65. Sie sagten: "O Moses, entweder wirfst du (den Stock zuerst), oder wir werden die Ersten (beim Werfen) sein." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 65 bis 65

The magicians ( 39 ) said, "O Moses, will you cast down (your things) or shall we cast down first?"

Desc No: 39
That confidence was subsequently restored among Pharaoh's party by the speech of the head-strong people, and the magicians were asked to come iota the field for the encounter, has been omitted.  




Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.66. Qala bal alquu fa-idha hibaluhumwaAAisiyyuhum yukhayyalu ilayhi min sihrihim annahatasAAa

20.66. He said: Nay, do ye throw! Then Lo! their cords and their staves, by their magic, appeared to him as though they ran. (Pickthall)

20.66. Er sagte: "Vielmehr ihr werft!" Und als ihre Stricke und ihre Stöcke ihm so vorkamen, durch ihre Zauberei, als ob sie laufen würden, (Ahmad v. Denffer)

20.66. Er sagte: "Nein! Vielmehr werft ihr (zuerst)." Und sogleich kamen ihm ihre Stricke und Stöcke durch ihre Zauberei so vor, als ob sie sich rasch bewegten. (Bubenheim)

20.66. Er sagte: "Ihr sollt zuerst werfen!" Ihre Taue und Stöcke erschienen ihm durch ihre Zauberei, als liefen sie umher. (Azhar)

20.66. Er sagte: „Nein, sondern werft (ihr)!“ Und da erschienen ihm ihre Seile und Stöcke durch ihreMagie, als würden sie umhergleiten. (Zaidan)

20.66. Er sagte: "Nein, werft (ihr zuerst)!" (Sie warfen) und da hatte er von ihren Stricken und Stöcken infolge ihrer Zauberei auf einmal die Vorstellung, daß sie (auf dem Boden davon) eilen. (Paret)

20.66. Er sagte: "Nein; werft ihr nur!" Da siehe, ihre Stricke und ihre Stöcke erschienen ihm durch ihre Zauberei, als ob sie umhereilten. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.67. Faawdschasa fii nafsihi khiifatan muusa

20.67. And Moses conceived a fear in his mind (Pickthall)

20.67. Da empfand Musa in seiner Seele Angst. (Ahmad v. Denffer)

20.67. Und er, Musa, empfand Furcht in seiner Seele. (Bubenheim)

20.67. Da wurde Moses in seiner Seele von Angst erfasst. (Azhar)

20.67. Dann ängstigte sich insgeheim, Musa. (Zaidan)

20.67. Und Moses empfand in seinem Innern Furcht. (Paret)

20.67. Und Moses verspürte Furcht in seiner Seele. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.68. Qulna la takhaf innaka antaal-aAAla

20.68. We said: Fear not! Lo! thou art the higher. (Pickthall)

20.68. Wir sprachen: Hab" keine Angst, du bist ja der Oberste, (Ahmad v. Denffer)

20.68. Wir sagten: "Fürchte dich nicht; du, ja gewiß du, wirst die Oberhand gewinnen. (Bubenheim)

20.68. Wir sprachen: "Fürchte dich nicht, denn Du bist der ?berlegene! (Azhar)

20.68. WIR sagten: „Fürchte dich nicht! Gewiß, du gewinnst die Oberhand. (Zaidan)

20.68. Wir sagten: "Hab keine Angst! Du wirst (zuletzt) die Oberhand haben. (Paret)

20.68. Wir sprachen: "Fürchte dich nicht; denn du wirst die Oberhand gewinnen. (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.69. Waalqi ma fii yamiinika talqaf masanaAAuu innama sanaAAuu kaydu sahirinwala yuflihu alssahiru haythuata

20.69. Throw that which is in thy right hand! It will eat up that which they have made. Lo! that which they have made but a wizards artifice, and a wizard shall not be successful to whatever point (of skill) he may attain. (Pickthall)

20.69. Und wirf, was in deiner Rechten ist, es verschlingt, was sie fertiggebracht haben, sie haben ja die List eines Zauberers fertiggebracht, und einem Zauberer ergeht es nicht wohl, wohin er kommt! (Ahmad v. Denffer)

20.69. Wirf hin, was in deiner Rechten ist, so verschlingt es das, was sie gemacht haben. Was sie gemacht haben, ist nur die List eines Zauberers, und dem Zauberer wird es nicht wohl ergehen, wohin er auch kommen mag ." (Bubenheim)

20.69. Wirf den Stock hin, den du in der rechten Hand hältst, so wirst du ihr Machwerk auffangen! Sie haben nichts anderes gemacht als einen Zaubertrick. Der Zauberer erzielt keinen wahren Erfolg, wo immer er auch sein mag." (Azhar)

20.69. Und wirf das, was in deiner Rechten ist, es verschlingt alles, was sie bewerkstelligten! Sie bewerkstelligten doch nur eine List eines Magiers. Und der Magier wird nie erfolgreich sein, überall wo er hinkommt.“ (Zaidan)

20.69. Wirf nun, was du in deiner Rechten hast, dann schlingt es weg, was sie gemacht haben! Was sie gemacht haben, ist nichts als die List eines Zauberers. Dem, der Zauberei treibt, wird es nicht wohl ergehen, wo er auch auftreten mag." (Paret)

20.69. Und wirf nur, was in deiner Rechten ist; es wird das verschlingen, was sie gemacht haben; denn das, was sie gemacht haben, ist nur die List eines Zauberers. Und ein Zauberer soll keinen Erfolg haben, woher er auch kommen mag." (Rasul)



Medina-Musshaf Seite 316

Mehr Übersetzungen

Tafsir auf arabisch:
Ibn Kathir Tabari Jalalain Qurtubi

Tafsir auf englisch:
Ibn Kathir (NEU!) Jalalain ibn Abbas



20.70. Faolqiya alssaharatu sudschdschadanqaluu amanna birabbi haruuna wamuusa

20.70. Then the wizards were (all) flung down prostrate, crying: We believe in the Lord of Aaron and Moses. (Pickthall)

20.70. Da warf es die Zauberer hin in Niederwerfung, sie sagten: "Wir glauben an den Herrn von Harun und Musa." (Ahmad v. Denffer)

20.70. Da warfen sich die Zauberer ehrerbietig nieder. Sie sagten: "Wir glauben an den Herrn Haruns und Musas." (Bubenheim)

20.70. Da warfen sich die Zauberer nieder und sagten: "Wir glauben an den Herrn von Aaron und Moses." (Azhar)

20.70. So vollzogen die Magier Sudschud, sie sagten: „Wir bekundeten den Iman an Den HERRN von Harun und Musa.“ (Zaidan)

20.70. Da fielen die Zauberer (wie von selber) in Anbetung nieder. Sie sagten: "Wir glauben an den Herrn von Aaron und Moses." (Paret)

20.70. Da warfen die Zauberer sich nieder. Sie sagten: "Wir glauben an den Herrn Aarons und Moses'." (Rasul)

Tafsir von Maududi für die Ayaat 66 bis 70

Moses replied, "No, cast down (yours).
Suddenly it so appeared to Moses that their cords and staffs were running about by the power of their magic, ( 40 ) and Moses' heart was filled with fear. ( 41 ) We said, "Don't fear for you will come out victorious. Cast down what is in your hand, and it will swallow up all their sham creation; ( 42 ) for they are mere tricks of a magician; and a magician can never succeed, howsoever skilled he may be." Accordingly, at the end of the encounter, all the magicians were cast down to prostration ( 43 ) and they cried out, "We believe in the Lord of Aaron and Moses. " ( 44 )

Desc No: 40
'In V11: 116, it was stated: "When they threw down their devices they bewitched the eyes of the people and filled their hearts with terror." Here it is stated that it was not the common people alone who were terrified by their magic but Prophet Moses too suffered from its effect. He not only seemed to see that the staffs and cords were running about like serpents but he also felt a dread of them.  

Desc No: 41
It appears that no sooner did Prophet Moses say, "Cast down", than the magicians immediately cast their staffs and cords and it seemed as if hundreds of serpents were running towards him, and he instinctively felt e dread of them. And there is nothing strange in this because a Prophet is after all a human being. Besides this, it is also possible that Prophet Moses apprehended that the demonstration of the magic might create a misunderstanding among the people about his miracle.
This is also a proof that a Prophet too can be influenced by magic to a certain extent like the common people, though magicians have no power to produce any effect on his Prophethood or interfere with Revelation, or misguide hint. Therefore there is no reason why one should consider as false those traditions in which it has been stated that the Holy Prophet suffered temporarily from the effect of magic. 

Desc No: 42
This is capable of two interpretations: (1) the staff, which was turned into a dragon by a miracle, actually swallowed up all the staffs and cords which had been trade to appear as serpents. (2) The dragon of the staff did not actually swallow up the serpents of the magicians but wiped out the effect of their magic from these things and they again became ordinary cords and staffs. We prefer the second interpretation because the wording of VII: 117 and XXVI: 45 is this: "It swallowed up their false magic", and here the wording is: "It will swallow up all their sham creation". Obviously, the staffs and cords were not their creation but the tragic which had made them appear like serpents. 

Desc No: 43
When they saw the power of the staff of Moses, they involuntarily fell prostrate as if some one had trade them do so, because they were convinced that it was a miracle and not a feat of tragic. 

Desc No: 44
This profession of faith by the magicians shows that every one was aware of the basic object of the encounter. It was not an encounter between the feats of the magicians and those of Prophet Moses, but it was to decide whether the claim of Prophet Moses that he was a Messenger of Allah was true or not. If this staff was actually turned into a dragon, it was by means of a miracle. On the other hand, Pharaoh intended to prove by the feats of his magicians that it was not a miracle but a feat of magic. Incidentally, this also shows that Pharaoh and his magicians and the common people fully understood the distinction between a miracle and a feat of magic. ,That is why when the magicians saw that it was a miracle shown by the power of Allah which had exposed their magic, they did not say that Moses was a more skilful magician, but straightway fell prostrate, saying, "We believe in the Lord of Aaron and Moses."
It is obvious that the defeat turned the tables on Pharaoh who had himself arranged the encounter "to expose" Prophet Moses. He had mustered all his magicians with a view to demonstrating before the public that there was nothing extraordinary in turning a staff into a serpent for this could be done by every magician. But the defeat of the magicians and their acknowledgment testified that Moses was real]y a Messenger of Allah and the transformation of the staff was not a feat of magic but a miracle.   "




61-70 von 135 Ayaat, Seite 7/14

 

[  «  Anfang  ...  3  4  5  6  7  8  9  10  11  ...  »  Ende  ]