Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
26.31. Er (Fir´aun) sagte: "Dann bringe es her, wenn du zu den Wahrhaftigen gehörst."

[ asSu'ara:31 ]


Besucher Online
Im Moment sind 55 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Kapitel 6
Suche nach


Ansicht der Ahadith 13-24 von 40 Ahadith, Seite 2/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]


Kapitel: 6, Nummer: 213
199 - Abdullah Ibn, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
>>Als die Muslime anfangs nach Medina kamen, versammelten sie sich und warteten auf die Fälligkeit des Gebets; denn damals wurde zum Gebet nicht gerufen. Eines Tages redeten sie miteinander darüber und einige von ihnen schlugen vor, dass sie zu diesem Zweck eine Glocke benutzen sollten, wie es die Christen tun, während andere von einem Blashorn sprachen, das die Juden zu diesem Zweck verwenden.
`Umar aber sagte: "Geht es nicht, dass ihr einen Mann heraußchicket, der zum Gebet ruft?"
Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: "O Bilal, steh auf und rufe zum Gebet!"<<

(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Ibn Mâjah und Ahmad Ibn Hanbal)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 214
211 - Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Ich betete mit dem Gesandten Allahs, Abu Bakr, `Umar und `Uthman. Aber nie hörte ich einen von ihnen (Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Erbarmers) (laut) rezitieren."

(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Abû Dâwûd, Ibn Mâjah, Ahmad Ibn Hanbal, Mâlik und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 215
262 - Abu Juhaim, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
>>Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
"Wenn derjenige, der vor einem Betenden hergeht, wüsste, was für eine Missetat er auf sich lädt, so würde er es vorziehen, vierzig (...) stehen zu bleiben, als vor dem Betenden vorbeizugehen."<<
Abu An-Nudar (ein anderer Überlieferer) sagte: "Ich weiss nicht, ob der Prophet vierzig Tage, oder Monate oder Jahre gesagt hatte."

(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Abû Dâwûd, Ibn Mâjah, Ahmad Ibn Hanbal, Mâlik und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 216
268 - Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
"Keiner von euch darf das Gebet in einem Gewand verrichten, das die Schultern unbedeckt lässt."

(Bukhârî, Muslim, Nasaî, Abû Dâwûd, Ahmad Ibn Hanbal und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 217
276 - `Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:
"Während sich die Leute beim Morgengebet in (der Moschee) von Quba´ befanden, kam jemand zu ihnen und sagte: Auf den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ist in dieser Nacht etwas vom Qur´an herabgesandt worden, und ihm wurde darin befohlen, dass er die Richtung der Ka`ba einnehmen soll. Da nahmen die Leute deren Richtung ein, während ihre Gesichter kurz zuvor nach Palästina gerichtet waren; so drehten sie sich nunmehr zur Ka`ba."


(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Ahmad Ibn Hanbal, Mâlik und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 218
287 - Abu Qatada, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, betete, während er (seine Enkelin) Umama, die (gemeinsame) Tochter Zainabs, Tochter des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und (seines Schwiegersohnes) Abul `As Ibnal Rabie`, trug. Wenn er sich niederwarf, legte er sie hin und wenn er wieder aufstand trug er sie wieder."


(Bukhârî, Muslim, Nasaî, Abû Dâwûd, Ahmad Ibn Hanbal, Mâlik und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 219
632 - Ar-Rubaiyi` Bint Mu`auwiz Ibn `Afra´, Allahs Wohlgefallen auf ihr berichtete:
"Am Morgen des `Aschura´-Tages schickte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, (einen Boten) in die Dörfer der Ansar, die um Medina lagen, um folgendes zu verkünden:
"Wer heute morgen noch nichts gegessen hat, soll sein Fasten vollenden. Wer aber etwas gegessen hat, soll den restlichen Tag auf das Fasten verzichten."
Wir fasteten am `Aschura´-Tag und hielten auch unsere Kinder zum Fasten an. Wir gingen zur Moschee und bastelten Spielzeuge aus Wolle für sie. Wenn einer von ihnen weinte und um Essen bat, dann gaben wir ihm dieses, bis es schließlich am Abend Zeit für das Fastenbrechen war."


(Bukhârî, Muslim und Ahmad Ibn Hanbal)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 220
1191 - Al-Bara´ Ibn `Azib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, befahl und verbot uns jeweils sieben (Verhaltensweisen):
Er befahl uns, den Kranken zu besuchen,
mit einem Beerdigungszug zu gehen,
dem Niesenden Barmherzigkeit zu wünschen,
den Schwörenden nicht im Stich zu lassen,
dem Unterdrückten zu helfen,
dem Einladenden Folge zu leisten
und den Friedensgruss unter den Menschen zu verbreiten.

Dagegen verbot er uns, Goldringe zu tragen,
in silbernen Gefäßen zu trinken,
auf seidenen Kissen zu sitzen und Kleidung zu tragen, die aus gemischter Seide, reiner Seide, Brokat und Seidenbrokat hergestellt ist."


(Bukhârî, Muslim; Tirmîdhî, Nasaî, Ibn Mâjah und Ahmad Ibn Hanbal)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 221
Ibn Abbas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
>>Der Prophet (s) hat gesagt:
"Fastet am `Aschura´-Tag. Verhaltet euch anders als die Juden: fastet zusätzlich am Tage zuvor oder am Tage danach."<<


(Muslim)


Kapitel: 6, Nummer: 222
1311 - Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, ließ sich eines Tages ein Wassergefäß bringen. Als ihm ein Gefäß mit breiter Öffnung, das nur wenig Wasser beinhaltete, gebracht wurde, ließ er die Leute davon die Gebetswaschung verrichten. Ich schätzte die Zahl der Leute, die sich davon gewaschen haben, zwischen fünfzig und achtzig. Und ich sah lange, wie das Wasser zwischen seinen Fingern hervorsprudelte."

(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Ahmad Ibn Hanbal und Mâlik)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 223
1315 - Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
>>Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
"Mein Gleichnis mit den Propheten ist das eines Mannes, der ein Gebäude bis zu seiner Vollständigkeit und Schönheit baut. Die Leute gehen dann herum und sagen: Wir haben kein besseres Gebäude gesehen. Es wäre aber schöner gewesen, wenn dieser Stein an dieser Stelle nicht gefehlt hätte! Und ich bin dieser Stein."<<


(Bukhârî, Muslim und Ahmad Ibn Hanbal)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000


Kapitel: 6, Nummer: 224
1331 - Gabir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurde niemals um etwas gebeten und sagte "nein!" "


(Bukhârî, Muslim und Dârimî)

aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0 Copyright (c) Harf Information Technology 2000



Ansicht von 13-24 von 40 Ahadith, Seite 2/4

 

[  Anfang    1  2  3  4    Ende  ]