alhamdulillah.net
Assalamu Alaikum und willkommen auf www.alhamdulillah.net, Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
Wichtiger Hinweis:
Ayaat ulQuran müssen im Kontext im Quran und mit Tafsir studiert werden.


68.50. Da erwählte ihn sein Herr und machte ihn zu einem der Rechtschaffenen.

[ alQalam:50 ]


Besucher Online
Im Moment sind 62 Besucher online

YT-Kanal





 Übersicht 
 Kapitel: Die Heirat (Nikah)
Suche nach


Ansicht der Ahadith 37-48 von 67 Ahadith, Seite 4/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]


Kapitel: 60, Nummer: 42
Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wenn eine Frau die Nacht mit der Absicht verbringt, das Bett ihres Mannes zu meiden, so werden die Engel sie solange verfluchen, bis sie von ihrem Plan absieht. "(Siehe Hadith Nr.5192, 5193, 5273, 5275, 5283 und die ausführlichen Anmerkungen dazu)


Kapitel: 60, Nummer: 43
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Eine Frau darf nicht fasten, während ihr Mann anwesend ist, es sei denn mit seiner Erlaubnis. Ferner darf sie keinem den Eintritt in seine Wohnung gewähren, es sei denn mit seiner Erlaubnis. Und was sie immer ohne seine Erlaubnis an Spende (aus seinem Geld) gibt, so wird ihm die Hälfte des Lohnes zuteil sein. "(Siehe Hadith Nr.5192)


Kapitel: 60, Nummer: 44
'Abdullah Ibn Zum'a berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Keiner von euch darf seine Frau wie einen Sklaven auspeitschen alsdann ihr auch noch am Tagesende beischlafen!"(Die knappe Aussage in diesem Hadith ist eine klare Verurteilung derartiger Verhaltensweise des Mannes, der den Normen des Qur'an im Vers 21 der Sura 30 zuwiderhandelt)


Kapitel: 60, Nummer: 45
'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: "Beim Qur'an -Vers (4:128)"Und wenn eine Frau von ihrem Ehemann rohe Behandlung oder Gleichgültigkeit befürchtet, ..."handelt es sich um eine verheiratete Frau, deren Mann von ihr nicht genug haben kann, und er demzufolge die Scheidung von ihr begehrt, um eine andere Frau zu heiraten. Die Frau sagt dann zu ihm: »Behalte mich und lasse dich nicht von mir scheiden und heirate dennoch eine andere denn du bist von meinem Unterhalt und von deinen ehelichen Verpflichtungen mir gegenüber entbunden. Dies geht auch wie folgt (aus demselben Qur'an -Vers) hervor:" ...so soll es keine Sünde für beide sein, wenn sie sich auf geziemende Art miteinander versöhnen denn Versöhnung ist gut.." "


Kapitel: 60, Nummer: 46
Dschabir berichtete: "Wir haben gewöhnlich von dem 'Azl * zur Zeit** des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, Gebrauch gemacht. "(*=Koitus interruptus, auch als Koitus incompletus oder reservatus bekannt, ist eine Art Empfängnisverhütung durch das Zurückziehen des Penis aus der Scheide, um den Samenerguss in ihr zu verhindern. **Mit dieser Angabe will der Berichterstatter darauf hinweisen, dass weder von der Seite des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, noch durch die Offenbarung des Qur'an ein Verbot erteilt wurde. Siehe Hadith Nr. 5208, 5209 und 5210)


Kapitel: 60, Nummer: 47
Dschabir berichtete: "Wir haben gewöhnlich von dem 'Azl* zu der Zeit Gebrauch gemacht, zu der die Offenbarung des Qur'an im Gange war. "(*Siehe Hadith Nr.5207, 5209, 5210 und die Anmerkung dazu)


Kapitel: 60, Nummer: 48
Dschabir berichtete: "Wir haben gewöhnlich von dem 'Azl * zur Zeit des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, Gebrauch gemacht, während die Offenbarung des Qur'an im Gange war. " (*Siehe Hadith Nr. 5207, 5208, 5210 und die Anmerkung dazu)


Kapitel: 60, Nummer: 49
Abu Sa'id Al-Chudryy berichtete: "Wir verfügten bei einer Kriegsbeute über gefangene Frauen, und wir machten von dem 'Azl* Gebrauch. Als wir uns darüber beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, erkundigten, sagte er:»Tut ihr es wirklich?« Und er wiederholte diesen Satz dreimal. Anschließend fuhr er fort:»Es gibt kein Lebewesen, dessen Dasein bis zum Tage der Auferstehung vorbestimmt ist, das nicht wirklich existieren wird.« "(*Siehe Hadith Nr. 5207, 5208, 5209 und die Anmerkung dazu)


Kapitel: 60, Nummer: 5
Ibn Mas'ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Wir zogen zum Kampf mit dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, aus und hatten für uns keine Frauen dabei. Wir sagten:»O Gesandter Allahs, sollen wir uns nicht kastrieren* lassen?«Und er verbot es uns. " (*Kastration ist eine operative Ausschaltung der Keimdrüsen, sowohl beim Mann durch Entfernung der Hoden, als auch bei der Frau durch Entfernung der Eierstöcke. Heute wird dies durch Bestrahlung vollzogen. Siehe ferner Hadith Nr.5073 und die Anmerkung dazu)


Kapitel: 60, Nummer: 50
Al-Qasim sagte: "'A'ischa berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, normalerweise die Entscheidung durch das Los traf, wenn er sich auf eine Reise begeben und eine oder mehrere seiner Frauen mitnehmen wollte. Einmal geschah es, dass die Entscheidung für 'A'ischa und Hafsa zusammenfiel. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, pflegte, wenn er nachts die Reise unternahm, neben 'A'ischa zu laufen, um sich mit ihr zu unterhalten. Da sagte Hafsa zu ihr:»Willst du nicht auf meinem Kamel reiten, so dass ich auf deinem Kamel reite und jede von uns da und dort Ausschau halten kann?«Sie erwiderte: »Doch!«Da ritt sie, und der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, begab sich zum Kamel von 'A'ischa, auf dem Hafsa ritt, grüsste sie und setzte seinen Marsch fort, bis es für eine Rast soweit war. Da vermisste 'A'ischa ihn (den Propheten). Während des Aufenthalts steckte sie ('A'ischa) ihre Beine ins Gebüsch (, in dem normalerweise Tiere kriechen,) und sagte: »O Herr, schicke mir einen Skorpion oder eine Schlange, die mir einen Stich versetzt, weil ich keine Rechtfertigung dafür erbringen kann!*« "(*Dies ist eine Reue und verbitterte Äusserung über die durch einen Frauentrick entgangene Zeit mit dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm)


Kapitel: 60, Nummer: 51
'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, - während er an seiner Krankheit litt, an der er auch später starb, oft folgende Frage stellte: »Wo bin ich morgen? Wo bin ich morgen?«Er meinte (und erwartete) damit seinen gemeinsamen Tag mit 'A'ischa. Dies veranlasste seine anderen Frauen, es zuzubilligen, dass er dort bleiben möge, wo er es gern hätte. Da entschied er sich für die Wohnung von 'A'ischa und blieb dort, bis er bei ihr starb. 'A'ischa selbst erzählte davon: »Er starb also an dem Tag, an dem er die Runde bei mir in meiner Wohnung machte. Allah nahm ihn dann in dem Augenblick zurück, als sein Kopf an meiner Brust unter meinem Kinn lag und sich sein Speichel mit dem meinigen (durch einen Kuss) vermischte.« "


Kapitel: 60, Nummer: 52
Ibn 'Abbas berichtete, dass 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihnen, eines Tages bei Hafsa* eintrat und zu ihr sagte: "Du darfst dich nicht von derjenigen betören lassen, die von der Liebe des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, zu ihr wegen ihrer Schönheit stolz ist! " - Und er meinte damit 'A'ischa.**Als sie (Hafsa) dies dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, erzählte, lächelte er.(*Tochter des 'Umar Ibn Al-Chattab, Allahs Wohlgefallen auf ihm, und zugleich Gattin des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm. **Tochter des Abu Bakr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, und zugleich Lieblingsfrau des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm)



Ansicht von 37-48 von 67 Ahadith, Seite 4/6

 

[  Anfang    1  2  3  4  5  6    Ende  ]