Assalamu Alaikum und willkommen auf Eurer Webseite für Tafaasir und Übersetzungen von Quran und Sunnah.

Quran mit verschiedenen Übersetzungen - Vollständige Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung - Tafsir und Kommentare auf englisch und arabisch - Vollständige Übersetzungen von arabischen Tafaasir - Quran Suche und Rezitation - Tafsir von Maududi

Der edle Koran in deutscher ??bersetzung Sahih Werk von Imam Buchari in deutscher Ãœbersetzung Riyaad usSalihin - G??rten der Tugendhaften von Imam an-Nawawi al-Bayaan Sammlung 1400 Hadithe Sammlung Sahih Bukhari englisch Sahih Muslim englisch Muwatta Imam Malik englisch

Quran
35.13. Er läßt die Nacht in den Tag eindringen, und Er läßt den Tag in die Nacht eindringen. Und Er hat die Sonne und den Mond dienstbar gemacht - ein jedes läuft auf eine festgesetzte Frist zu. Dies ist doch Allah, euer Herr; Ihm gehört die Herrschaft. Diejenigen aber, die ihr anstatt Seiner anruft, verfügen nicht einmal über das Häutchen eines Dattelkerns.

[ Fatir:13 ]


Besucher Online
Im Moment sind 71 Besucher online

YouTube Videos





 Übersicht 
 Kapitel: Gottesfurcht
Suche nach


Ansicht der Ahadith 13-16 von 16 Ahadith, Seite 2/2

 

[  Anfang    1  2  ]


Kapitel: 50, Nummer: 6
Kapitel:  Gottesfurcht

Anas (r) berichtet: Der Gesandte Allahs (s) hielt uns eine Ansprache, wie ich sie nie zuvor von ihm gehört hatte. In ihrem Verlauf sagte er: „Wenn ihr wüsstet, was ich weiß, würdet ihr wenig lachen und viel weinen." Daraufhin bedeckten die Anwesenden ihre Gesichter und begannen laut zu schluchzen. (Al-Bukhari und Muslim)

In einer anderen Version heißt es: Einige Berichte von den Gefährten gelangten zum Propheten (s). Daraufhin wandte er sich an sie und sagte: „Paradies und Höllenfeuer waren zu sehen, wie ich sie bis zum heutigen Tag noch nie gesehen habe, sowohl im Guten wie auch im Schlechten. Wenn ihr wüsstet, was ich weiß, würdet ihr wenig lachen und viel weinen." Dieser Tag war der härteste Tag für die Gefährten des Propheten (s). Sie bedeckten ihre Gesichter und begannen laut zu weinen.


Kapitel: 50, Nummer: 7
Kapitel:  Gottesfurcht

Al-Miqdad (r) berichtet: Ich hörte den Gesandten Allahs (s) sagen: „Am Tage des Gerichts wird die Sonne so dicht bei den Leuten stehen, als wäre sie nur ein Mil von ihnen entfernt." Sulaim ibn Amir, der diesen Hadith von al-Miqdad berichtet, sagte: Bei Allah, ich weiss nicht, was er mit diesem Mil *** gemeint hatte. „Die Menschen werden ihren Taten gemäß schwitzen. Der Schweiss einiger von ihnen wird bis zu ihren Knöcheln reichen, der anderer bis zu ihren Knien, der anderer bis zu ihrer Hüfte, und einige werden von ihrem Schweiss völlig umgeben sein." Der Prophet (s) deutete dazu mit seiner Handfläche auf seinem Mund. (Muslim)

*** „Mil" heißt entweder „Meile" oder ein Stäbchen, das zum Auftragen von Kohol, einer orientalischen Augenschminke aus Antimon, verwendet wird.


Kapitel: 50, Nummer: 8
Kapitel:  Gottesfurcht

Abu Huraira (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Die Menschen werden am Tage des Gerichts so sehr schwitzen, dass die Erde davon durchtränkt wird bis zu einer Tiefe von siebzig Ellen, und die Menschen werden davon umgeben sein, so dass es bis zu ihren Ohren reicht." (Al-Bukhari und Muslim)


Kapitel: 50, Nummer: 9
Kapitel:  Gottesfurcht

Es erzählte Abu Huraira (r): Eines Tages waren wir bei dem Propheten (s), als wir ein Geräusch hörten, als ob etwas heruntergefallen wäre. Er fragte uns: „Wisst ihr, was das war?" Wir sagten: „Allah und Sein Gesandter (s) wissen es am besten." Er sagte: „Das war ein Stein, der vor siebzig Jahren ins Höllenfeuer geschleudert wurde; er rollte seitdem und hat soeben sein Ziel erreicht; ihr habt soeben das Geräusch seines Auftreffens gehört." (Muslim)



Ansicht von 13-16 von 16 Ahadith, Seite 2/2

 

[  Anfang    1  2  ]